Seite 1 von 7 12345 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    95.190
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    Um die heutige Veröffentlichung von Hellblade: Senua's Sacrifice entwickelte sich ein kleiner Aufruhr: Der Grund ist das einzigartige Permadeath-System des neuen Titels von Ninja Theory, welches den Spieler nach acht Toden dazu zwingt, ein neues Spiel beginnen zu müssen.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    25.11.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.266

    AW: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    das ist ja geil. Ich könnte mir aber echt vorstellen das sowas einen riesen shitstorm bei den üblich schlechten Gamern auslöst. Sollte gefixt werden. Ich finde das System aber klasse
    AMD Ryzen 1700 @ 3,9 Ghz @ H2O- Asus Prime B350 Plus- 32 GB DDR4 RAM - Gigabyte GTX1080 TI @ H2O -
    Bequiet E10 600W - Corsair 570X Gehäuse - Windows 10 Pro 64bit - ASUS PG278Q ohne Pixelfehler

  3. #3
    Avatar von CD LABS: Radon Project
    Mitglied seit
    09.08.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.752

    AW: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    Macht euch keine Sorge...
    Spoiler:
    ...denn das ist alles nicht wahr. Das gesamte Feature ist (abseits der optischen Komponente, die ich übrigens sehr gut finde) ein einziger, hervorragender Bluff!

    Allein ich bin schon deutlich öfter gestorben und hier wird von über fünfzig konsequenzlosen Toden berichtet: HeSPOILERLINK!
    Geändert von CD LABS: Radon Project (09.08.2017 um 10:37 Uhr) Grund: WTF, die Links im Spoiler kann man auf der Vorschauseite durchschimmern sehen; habe es jetzt entschärft.
    Schenker DTR 17, UHD GSYNC IPS 60hz (AUO109B), i7 7700K geköpft, GTX 1080 MXM, Clevo Z170, 4x 16 GiB HyperX Impact 2133er CL13 SODIMM, Mx300 1TiB M.2-SATA-AHCI, Killer 1535, Win10Pro.

  4. #4

    AW: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    Ich weiß nicht was mich mehr verwundert: Das sich Leute echt über jeden Scheiß aufregen müssen oder das man aus jedem Scheiß eines News machen muss :/

    Arch Linux - Intel 7700K - AORUS GA-Z270X-Gaming 7 - 16 GB DDR4 - Samsung SSD 860 Series
    Windows 10 Gaming VM - 6 vCPU -12 GB RAM - MSI GTX 1080 - 256 GB RAW Image

  5. #5
    Avatar von Cobar
    Mitglied seit
    19.10.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    209

    AW: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    Nun ist über die sozialen Netzwerke eine kleine Diskussion über das Permadeath-System entbrannt. Vielfach scheinen wohl Missverständnisse aufgekommen zu sein, dass bei einem Permadeath der Speicherstand eines 20-stündigen Titels auf dem Spiel stehen könnte.
    Das Spiel läuft etwa 20 Stunden? Sonst liest man eher etwas von 7-8 Stunden... Ich bin verwirrt.

    Dabei bietet Hellblade nur eine allgemeine Spieldauer von ca. sechs bis acht Stunden.
    Na also, das passt doch schon eher.

    8 Tode finde ich schon echt heftig, wenn das stimmen sollte. Die werde ich wohl viel zu schnell erreicht haben :-/
    Ich bin in Kämpfen mit viel Ausweichen leider sehr unbegabt oder lasse mich zu schnell ablenken...
    Habe allerdings schon einige Berichte gelesen, in denen "häufiger mal" gestorben wurde und da war noch nichts passiert.
    Naja, das Spiel wurde gestern installiert und heute fange ich wohl damit an Ich freue mich darauf.
    "I'm not a leader of men, since I prefer to follow!"

  6. #6
    Avatar von Grendizer
    Mitglied seit
    07.06.2011
    Beiträge
    246

    AW: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    Ich finds gut. Man muss es ja nicht kaufen. Die Erklärung zum psychischen Zusand der Protagonistin find ich auch ok. Ich rege mich auch nicht über Spiele auf, welche mich nicht ansprechen, sondern kaufe sie einfach nicht. Ich könnte mir als Kompromiss schon vorstellen dass man diese Funktion als Option anbietet, aber heutzutage soll man sich mal was trauen und hinter seinen Entscheidungen stehen, auch wenn das Internet wieder eine "Mimimi-Hymne" aufführt.

    Spiele heutzutage sind oft zu leicht mit Insta-Bestätigung und Instaepicloot, damit auch ja keine zartbesaitete Natur einen Kollaps erleidet. Wenn ich mich an die Spiele der 80er und 90er erinnere, da gab es oft mit 2 Leben beginnst, ohne Passwortfunktion. Wenn die weg waren, gings von vorne los.

    Edit. Habe gestern irgendwo gelesen, dass dieses Feature aber nicht so krass ist wie alle behaupten. Da war was von zwischen zwei Checkpoints sterben oder so.

    Quelle: kotaku.com ...sucht selbst Link defekt
    Geändert von Grendizer (09.08.2017 um 10:57 Uhr)
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,8Ghz / Asus Crosshair Hero VI / G.skill Flare X 16Gb 3200MHZCL14 @ 3200Mhz 14-14-14-34 (Bios1403) / Samsung 840 Pro / Samsung Evo 960 M.2 NVME / nVIDIA 1070 Palit / beQuiet 600 W


  7. #7
    Avatar von xNeo92x
    Mitglied seit
    01.12.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hessen (Lahn-Dill-Kreis)
    Beiträge
    1.039

    AW: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    Könnte man nicht einfach vorher die Datei mit dem Speicherstand absichern und wieder zurückkopieren, nach dem man 8 mal gestorben ist?
    MSI X370 GAMING PLUS - AMD Ryzen 5 1600X - be quiet! Shadow Rock TF2 Topflow
    MSI Radeon RX 480 Gaming X 8GB @ ViewSonic VX2757-mhd [1920x1080]
    16GB (2x 8192 MB) G.Skill RipJaws V DDR4-3200
    be quiet! Pure Power 10 500W
    256GB Crucial MX100 SSD [SYSTEM/High-End GAMES] + 1TB SAMSUNG [DATA/Low-End GAMES]

  8. #8
    Avatar von OField
    Mitglied seit
    25.04.2013
    Beiträge
    1.049

    AW: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    Zitat Zitat von Grendizer Beitrag anzeigen
    Wenn ich mich an die Spiele der 80er und 90er erinnere, da gab es oft mit 2 Leben beginnst, ohne Passwortfunktion. Wenn die weg waren, gings von vorne los.
    Genau mein Gedanke, aber ich gehöre ja ohnehin zur Fraktion der Leute, die Minecraft nur im Hardcore oder Xcom2 im Ironman Modus spielen. Nur die Harten kommen in den Garten
    Zitat Zitat von usernamepleasehere Beitrag anzeigen
    6-8Std Spielzeit? Ist ja arg wenig...
    kostet auch nur 30€ Und lieber 7 hervorragende als 70 moderate Stunden.
    "Staaten, die den Terrorismus fördern, riskieren, selbst Opfer des Bösen zu werden, das sie unterstützen." - Trump zum Terroranschlag im Iran

  9. #9
    Avatar von usernamepleasehere
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    07.06.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Im Serverraum
    Beiträge
    152

    AW: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    6-8Std Spielzeit? Ist ja arg wenig...
    Schönen Tag noch :)
    Fanboys sind grundsätzlich ihrer Marke gegenüber niemals objektiv.
    i7 4790 | Zotac GTX 1050 Ti R9 290 @1200/1300 | 24GB DDR3 | 850 Evo 500GB | Creative Soundblaster Z | Note 4 RRemix Android 7.1.2

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    25.11.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    1.266

    AW: Hellblade: Senuas Sacrifice löscht Spielstand nach acht Spieltoden

    Zitat Zitat von Grendizer Beitrag anzeigen
    Ich finds gut. Man muss es ja nicht kaufen. Die Erklärung zum psychischen Zusand der Protagonistin find ich auch ok. Ich rege mich auch nicht über Spiele auf, welche mich nicht ansprechen, sondern kaufe sie einfach nicht. Ich könnte mir als Kompromiss schon vorstellen dass man diese Funktion als Option anbietet, aber heutzutage soll man sich mal was trauen und hinter seinen Entscheidungen stehen, auch wenn das Internet wieder eine "Mimimi-Hymne" aufführt.

    Spiele heutzutage sind oft zu leicht mit Insta-Bestätigung und Instaepicloot, damit auch ja keine zartbesaitete Natur einen Kollaps erleidet. Wenn ich mich an die Spiele der 80er und 90er erinnere, da gab es oft mit 2 Leben beginnst, ohne Passwortfunktion. Wenn die weg waren, gings von vorne los.

    Edit. Habe gestern irgendwo gelesen, dass dieses Feature aber nicht so krass ist wie alle behaupten. Da war was von zwischen zwei Checkpoints sterben oder so.

    Quelle: WALL OF TEXT!
    überprüf mal den Link, macht fast ne Seite voll
    AMD Ryzen 1700 @ 3,9 Ghz @ H2O- Asus Prime B350 Plus- 32 GB DDR4 RAM - Gigabyte GTX1080 TI @ H2O -
    Bequiet E10 600W - Corsair 570X Gehäuse - Windows 10 Pro 64bit - ASUS PG278Q ohne Pixelfehler

Seite 1 von 7 12345 ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •