Seite 4 von 7 1234567
  1. #31
    Avatar von Soldat0815
    Mitglied seit
    14.05.2008
    Ort
    nördlich des Südpols
    Beiträge
    7.160

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    also schiermen die anderen hersteller nur ihre kühler ab damit da kein strom anliegt?
    created by Soldat0815

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #32
    Avatar von poiu
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Ort
    Orionarm
    Beiträge
    9.026

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    schon die Lackierung kann isolierend wirken.

    aber die weißen Folien kenne ich von einigen Herstellern.

    Ich glaube am besten kann dir das soulpain beantworten!

    ich kann ja morgen paar Bilder von älteren BQT, FSP usw
    Wenn Wasser wirklich ein Gedächtnis hat, dann ist Homöopathie voll von ScheiBe!

    Poiu´s kleiner Leitfaden: Wie man als Laie ein günstiges von einem billigen Netzteil unterscheidet

  3. #33
    Avatar von Soldat0815
    Mitglied seit
    14.05.2008
    Ort
    nördlich des Südpols
    Beiträge
    7.160

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    es geht hierr um die kühler im netzteil
    diese plastikfolie am gehäuse hat mein tagan auch
    created by Soldat0815

  4. #34
    Avatar von poiu
    Mitglied seit
    06.02.2009
    Ort
    Orionarm
    Beiträge
    9.026

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    ja deshalb ist ja uch die Folie

    aber wie gesagt eine Kühlerlakierung kann auch isolieren wirken.

    ich weiß das ich mal irgendwas darüber in der Uni hatt *grübel* aber ich kommt nicht mehr drauf !
    Wenn Wasser wirklich ein Gedächtnis hat, dann ist Homöopathie voll von ScheiBe!

    Poiu´s kleiner Leitfaden: Wie man als Laie ein günstiges von einem billigen Netzteil unterscheidet

  5. #35
    Avatar von Compucase
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    570

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    hab die kühler ja auch schonmal wärend dem laufen angefasst um die temps zu checken wie ich den 120mm lüfter montiert hatte
    Also das ist erstmal eine sehr dumme Idee wenn ich das mal so sagen darf. Wir sprechen hier von einem Netzteil in dem Spannungen und Stromstaerken vorhanden sind um dich auf der Stelle zu toeten.
    Ich bin kein CPU-Fachmann aber einen CPU-Kuehler im Betrieb anzufassen halte ich fuer wesentlich ungefaehrlicher aber sicherlich auch nicht fuer die optimale Moeglichkeit die Temperaturen zu testen. Selbst ich als Privatperson ziehe erst immer den Stecker bevor ich ueberhaupt das PC-Gehaeuse oeffne. Mag sich uebertrieben anhoeren aber wenn man beruflich jahrelang mit der Materie zu tun hat weiss man auch um die Gefahren...
    Das rate ich allen Usern!

    Und zum hundertsten Male - BITTE OEFFNET KEINE NETZTEILE!
    Im Betrieb schonmal gar nicht. Und auch danach kann noch genug Restspannung in den Kondensatoren herrschen die mit ordentlicher Stromstaerke euch ebenfalls ganz schnell auf den Friedhof bringen koennen.

    So, zurueck zur eigentlichen Frage.
    Die Spannungswandler, auch MOSFETS genannt, sind mit den Kuehlkoerpern verschraubt. Manch Hersteller platziert zwischen MOSFET und Kuehlkoerper noch eine nicht leitende Folie. Das ist die Floie von der poio gesprochen hat. Nicht die grosse sichtbare Folie im gesamten Netzteil.
    Je besser das Design, also der technische Aufbau des Netzteils (Anordnung auf der Platine) desto unwahrscheinlicher ist ein Kurzschluss. Sind Leitungen nur unzureichend geschirmt oder Filterspulen direkt am Kuehlkoerper, dann muesste man sich Sorgen machen.
    Wenn nun Spannung am Kuehlkoerper anliegt, hat das weder Vor- noch Nachteile. Nur wenn das Netzteil allgemein nicht gut designt wurde kann eine hohe Spannung ein Nachteil sein da es die Chance auf einen Kurzschluss erhoeht.
    Ist das Netzteil von Anfang an richtig gut konzipiert, spielt es keine Rolle ob am Kuehlkoerper hohe Spannung anliegt oder nicht. Ich will damit aber auch nicht sagen das Netzteile bei denen nur geringe Spannung am Kuehlkoerper anliegt schlecht sind. Da hat jeder Hersteller bzw. Marke seine eigene Philosophie. Auf die eigentliche Leistung (bei gutem Design) hat dies keinerlei Auswirkungen.
    Weitere Informationen zu Netzteilen im Lexikon auf der COUGAR-Website.
    Individuelle Netzteilberatung bei uns im Forum.

  6. #36
    Avatar von Soldat0815
    Mitglied seit
    14.05.2008
    Ort
    nördlich des Südpols
    Beiträge
    7.160

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    Vielen dank für die erklärung
    Dann bin ich ja mal heilfroh das tagan so ne folie eingebaut hatt

    das netzteil ist nicht offen gewesen wie ich reingelangt hab.
    ich kann eben durch die ehemaligen 80mm lüfterplätze "reinlangen" und da sind die nächsten bauteile weit weg so das ich ohne andere teile zu berühren den kühler anfassen kann.
    eher fass ich da in den eingebauten 120mm lüfter am boden rein.

    ok ich weiß es jetzt, es ist nicht empfehlenswert grad wo ich jetzt erfahren habe, das sogar auf den kühlern strom anliegen kann (hätt ich echt nie erwartet)

    Pc ausschalten wenn man das gehäuse öffnet, meins ist meistens nichtmal geschlossen
    created by Soldat0815

  7. #37
    Avatar von Stefan Payne
    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    im Wasser der Ostsee
    Beiträge
    21.646

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    Das, was du gemacht hast, ist besonders gefährlich gewesen, da sowohl Dampf als auch Erdung nicht weit waren...
    Wobei der Strom hier möglicherweise vom Herzen verschont geblieben ist...

    PS: ich hab, als (ehemaliger) "Strippenzieher" schon öfter mal eine gebraten bekommen, das ist ganz und gar nicht angenehm, die 230V AC sind ja schon übel, das ganze noch gleichgerichtet und du freust dich wirklich, ist sehr sehr schmerzhaft.
    Und auch nicht sehr gesund, kann auf Dauer zu Herzproblemen führen.
    [Bilderthread] Stefans Netzteil Innereien Thread
    "Good spelling, punctuation, and formatting are essentially the on-line equivalent of bathing." -- Elf Sternberg

  8. #38
    Avatar von Compucase
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    570

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    Trotz Folie liegt da immer noch etwas Spannung an.
    Reinlangen ist ja noch schlimmer, da kannst doch gar nicht exakt sehen wohin Du langst....
    Aber gut - genug der vaeterlichen Ratschlaege
    Gewarnt bist Du jetzt ja genug hoffe ich.

    Etwas anderes was jetzt auch nicht explizit mit exakt deinem verbauten Netzteil zu tun hat.
    Du hast ein 80mm Netzteil auf 120mm umgebaut - habe ich das richtig verstanden?
    Ist Dir klar das der Hersteller nicht umsonst einen 80 mm Luefter eingebaut hat und evtl. das KOMPLETTE Design des Netzteils auf eine solche Kuehlung ausgeegt hat? Also genau geschaut hat wie sich der Luftstrom verhaelt damit auch jene Bauteile gekuehlt werden die bei einer 120mm Kuehlung nicht gekuehlt werden koennen.
    Beim Bau eines Netzteils ist die Entscheidung der Kuehltypologie essentiell bei der eigentlichen Entwicklung. Ich muss jetzt mal Werbung fuer die PCGH Print machen und sagen - KAUF dir das naechste Heft. Dort findest Du einen mehrseitigen Wissensartikel wie Netzteile eigentlich entwickelt und produziert werden - anhand der COUGAR Netzteile. Dort wird explizit auf dieses Thema eingegangen.

    Das mit dem immer offenreren Gruenden nicht ratsam. Wie Du vielleicht weisst ist COMPUCASE auch ein sehr grosser Gehaeusehersteller (nicht Marke mit Aufkleber drauf).
    Ein PC-Gehaeuse muss vor allem EMV Werte einhalten. Ein Gehaeuse mit grossem Plexiglasfenster ab Werk waere zudem ein Verstoss gegen solche Vorschriften und nicht zulaessig zu verkaufen.
    Wenn dein PC immer offen ist, tust Du anderen Geraeten und Dir selber keinen Gefallen damit.

    Spaetestens wenn Du mal Kinder hast wirst Du dir das eh ueberlegen
    Weitere Informationen zu Netzteilen im Lexikon auf der COUGAR-Website.
    Individuelle Netzteilberatung bei uns im Forum.

  9. #39
    Avatar von Soldat0815
    Mitglied seit
    14.05.2008
    Ort
    nördlich des Südpols
    Beiträge
    7.160

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    @Steffan

    mmhh wechselstrom hatt mich schon öfter erwischt gleichstrom in der höhe zum glück noch nie

    @compucase

    Japp das da strom anliegen kann an den kühlern war schon warnung genug

    Also bei meinem Tagan war vorne und hinten jeweils ein 80mm lüfter.
    ich habe diese ausgebaut und eben einen 120mm lüfter auf den boden verbaut so wie es auch bei euren netzteilen der falls ist.
    Das läuft jetzt schon seit über einem jahr so und es funktioniert immernoch ohne ausfallerscheinungen
    und wie gesagt der kühler wird nichtmal handwarm, selbst nach 1std. volllast (von meinem pc), das hatte ich eben damals getesten
    wenn die kühler zu warm geworden wären hätte ichs sofort wieder umgebaut.
    oder
    nee, ich hätte eher einen schnellern 120mm lüfter gekauft
    die pcgh kauf ich mir so oder so immer

    zum gehäuse
    naja aber es gibt mittlerweile so viele gehäuse mit einem riesen seitenfenster und das von allen herstellern nicht nur von noname produkten
    http://www.caseking.de/shop/catalog/Gehaeuse/Gehaeusefinder:::29_10437.html?mode=gallery&f[Seitenteil]=mit%20Fenster&ext=2
    es gibt ja sogar gehäuse die komplett aus plexi bestehen

    oder das antec sceleton
    Caseking.de » Gehäuse » Antec » Antec Skeleton - Open Air Case
    also kann das doch garnicht mehr so schlimm sein.

    wenn ich kinder habe ist das natürlich was ganz anderes allein wetgen der gefahr das sie in mein netzteil reinfassen^^
    Geändert von Soldat0815 (11.07.2009 um 00:02 Uhr)
    created by Soldat0815

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #40
    Avatar von Compucase
    Mitglied seit
    12.03.2009
    Ort
    Hilden
    Beiträge
    570

    AW: [Lesertest] Cougar 400W von Stefan Payne

    Plexigas kann die EM Strahlung nicht effektiv abschirmen. Jedes Case muss mit einer CE-Bescheinigung (ich nenn es mal so) in den Handel kommen. Kein CE, kein Verkauf.
    Wer aber stellt diese CE-Papiere aus? Na...genau, der HERSTELLER/MARKE/IMPORTEUR selber, kein Institut, keine Behoerde.
    Und in den CE-Normen ist auch der Punkt der EMV geregelt.
    Und Plexiglas schirmt nicht ausreichend.

    Wenn Cases z.B. hinter den 5,25" Blenden kein Metall mehr haben, sind diese auch nicht CE-konform. AUSSER man besetzt diese Slots mit Laufwerken. In der Regel haben Cases ueberall Metall hinter den Blenden ausser bei der obersten da man davon ausgeht das zumindestens ein 5.25" Laufwerk eingebaut wird. Wenn nciht ist es teils auch noch OK da nur eine geringe Flaeche nicht geschirmt ist. Compucase Cases sind komplett geschirmt und da sind die Slotblenden auch alle verschraubt so dass man diese Blenden wieder einsetzten kann um die volle Schirmung zu erreichen. Der USB in der Front ist eine weitere Schwachstelle - wird da nicht vernuenftig gearbeitet tritt Strahlung aus.

    Das ist auch ein Grund dafuer das Compucase Gehaeuse weniger bekannt bei Endkunden sind. Wir halten uns strikt an alle Normen und sind dabei vielleicht weniger "stylish". Dafuer haben wir unsere Kunden bei den Systemhaeusern. Denn die benoetigen gute Qualitaet sie auch allen Normen entspricht damit diese gesetzeskonforme Systeme bauen koennen.
    Denn ein Systemhaus muss das KOMPLETTSYSTEM testen lassen ob es auch alle Normen einhaelt. Da braucht es ein vernuenftiges Gehaeuse fuer das auch eine sehr gute Abschirmung hat.

    Plexiglas als groessere Flaeche haelt sich teils nicht an die CE-Norm. aber das wird von den Herstellern bzw. Marken/Importeuren selbst bescheinigt und nur durch wenige Stichproben von Behoerden ueberprueft.

    Showcases, also 100%ige Plexiglasgehaeuse duerfen wenn ueberhaupt nur mit Belehrungen ueber dieses Thema verkauft werden.
    Geändert von Compucase (11.07.2009 um 00:24 Uhr)
    Weitere Informationen zu Netzteilen im Lexikon auf der COUGAR-Website.
    Individuelle Netzteilberatung bei uns im Forum.

Seite 4 von 7 1234567
Cooler Master MasterCase H500P

Ähnliche Themen

  1. [Lesertest] Netzteil Cougar 700 CM
    Von poiu im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 23.09.2009, 13:04
  2. Lesertest: Cougar-Netzteile - Sechs Bewerber gesucht
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Netzteilen und Gehäusen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 10.06.2009, 17:55
  3. Kurzvorstellung: Cougar 400W und 550W
    Von soulpain im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 20:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •