Seite 1 von 5 12345
  1. #1

    Netzteil tickende Zeitbombe?

    Hallo Zusammen,

    ich bin momentan dabei meinen alten PC aufzurüsten, Teil 1 mit neuer Grafikkarten und RAM-Aufstockung habe ich schon durch.
    Bald kommt der gesamte Rest neu wie Prozesser, Mainboard, RAM und Netzteil. Da warte ich jedoch noch ein wenig die Entwicklung der Prozessoren ab.

    Meinen PC habe ich damals bei Alternate als fertig PC gekauft.
    Ich habe nun häufiger gelesen, dass mein Netzteil nicht unbedingt für mein System geeignet ist.
    Eigentlich wollte ich das Netzteil erst tauschen, wenn auch die restlichen Komponenten neu kommen. Aufgrund der Berichte habe ich nun jedoch Zweifel, ob ich mein Netzteil nicht schon vorher tauschen sollte.
    Zur Info, bisher hatte ich keinerlei Probleme und der PC läuft gut.

    Meine Specs:

    Intel i5-3570k @4,2 GHZ
    ASUS P8Z77-V LX
    ADATA DIMM 16 GB DDR3- 1600 MHz
    Gainward GTX 1070 Golden Sample
    1000 GB HDD
    250 GB SSD
    120 GB SSD

    be quiet! Pure Power BQT L7 530W

    Über eine kurze Einschätzung würde ich mich sehr freuen.

    Danke und Gruß

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    31.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Irgendwo im Nirgendwo
    Beiträge
    3.105

    AW: Netzteil tickende Zeitbombe?

    Willkommen im Forum
    Naja, das Netzteil ist jetzt nicht mehr ganz ideal
    Es ist halt gruppenreguliert, das ist bei Spielerechnern nie ne gute Sache. In die Jahre gekommen ist es mittlerweile auch, das ist für Elektronik auch nicht gerade pralle.
    Ob du das Netzteil jetzt oder in 3-4 Monaten kaufst (du meinst, dass bei dir eine größere Neuanschaffung geplant ist) spielt hinsichtlich der Entwicklung der Netzteile kaum eine Rolle.
    Ich persönlich würde wohl eher jetzt wechseln. Sicher ist sicher.
    gRU?; cAPS
    Der Vorteil an Intelligenz ist, dass man sich auch dumm stellen kann. Umgekehrt ist das schon schwerer...
    Alle Angaben sind, wie immer, ohne Gewähr.

  3. #3
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    9.096

    AW: Netzteil tickende Zeitbombe?

    Wie alt ist es denn und wie viele Stunden hat es gelaufen:
    War mal ganz ordentlich und darf, je nach Alter, ausgetauscht werden:
    Netzteil be quiet! Pure Power BQT L7-530W im Test - Seite 7 | Review | Technic3D

  4. #4
    Avatar von MATRIX KILLER
    Mitglied seit
    11.03.2009
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    19.600

    AW: Netzteil tickende Zeitbombe?

    Willkommen im Forum @TE.
    Wie soll der neue PC ( bis auf Graka & Ram ) aussehen und welches Budget hast du für das Netzteil.
    LIEBER TOT ALS ZWEITER

    i7-6950X / Asus ROG Rampage V Extreme / 64GB Corsair DDR4-2800 / SLI MSI GTX 980Ti 6G / Lian Li PC-X2000F / Asus Xonar D2X / be quiet! Dark Power P11 / 2 x HDD´s & 2 x SSD / Windows 10 Pro

  5. #5

    Mitglied seit
    30.06.2011
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    594

    AW: Netzteil tickende Zeitbombe?

    Keine Panik wegen des Netzteils. Als tickende Zeitbombe würde ich es nicht bezeichnen, solange sich keine Macken bemerkbar machen. Caps hat es schon geschrieben. Es ist nicht mehr ideal. Für einen neuen PC würde ich es nicht übernehmen. Wenn du es sowieso tauschen möchtest, solltest du das besser früher als später tun. Für einen Surf- und Office-PC würde es aber bestimmt noch ein paar Jahre taugen.
    DESKTOP I: Ryzen 7 1700 || MSI RX 480 8GB || 16 GB DDR4 (3000 MHz) || 500 GB Samsung M.2 EVO SSD
    DESKTOP II: Phenom II X4 955 @ 3,7 GHz || MSI Radeon R9 280 || 12 GB 1333Mhz RAM
    LAPTOP: Tuxedo BS1503 || Intel Core i7-4710MQ || Cucial MX100 512 GB || 16 GB RAM
    µPC: MK802 || 1 Kern (ARMv7), 1 GHz, 1 GB RAM
    SOUND: Behringer BX1800 (für Musik) | HyperX Cloud Headset (für Multiplayer)

  6. #6

    AW: Netzteil tickende Zeitbombe?

    Mit neuen PCs sollte man es nicht verwenden, da keine modernen Energiesparmodie C6/C7 unterstützt werden.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  7. #7
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    14.157

    AW: Netzteil tickende Zeitbombe?

    Fakt ist, dass es zu Problemen kommen kann, wenn neuere Grafikkarten an alten Netzteilen betrieben werden.
    Wie diese Probleme aussehen, kann man nicht genau sagen: Das kann von einem einfachen Ausgehen des Rechners bis zum Tod des Systems alles sein.

    Ob man es drauf ankommen lassen will, muss jeder für sich entscheiden, aber wenn man schon 450€ für eine Grafikkarte hinlegt, sollte man auch darüber nachdenken, sich ein neues NT zu kaufen.
    Phanteks Enthoo Primo schwarz/weiß | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 16GB Corsair Vengeance LPX 2400MHz (4x4GB) | 5820K @ 4,0GHz & 1,15V @ Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  8. #8
    Avatar von Cinnayum
    Mitglied seit
    06.03.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    5.047

    AW: Netzteil tickende Zeitbombe?

    Willkommen im NT-Austausch-Empfehlungsforum.
    Egal, welches Problem, die Lösung ist hier immer, sich das BeQuiet E10-500W CM zu kaufen.

    Sonst explodiert am nächsten Tag dein PC. Nutzer gruppenregulierter NT werden hier ausgepeitscht und exorziert und währenddessen mit nachgeäffter Falschinformation vollgequakt.
    Sorry, aber ist so.

    Gruppenreguliert heißt nichts anderes, als dass 3,3V, 5V und 12V von derselben Stelle abgeleitet werden und nicht (wie in hochwertigeren Modellen) getrennt aus 230V erzeugt werden.
    D.h. dass die "kleineren" Spannungen, an denen üblicherweise nur ein paar Lüfter und Festplatten hängen, die volle Spannungsschwankung abkriegen, wenn die Dickschiffe auf 12V (CPU und Grafikkarte) Lastwechsel vollziehen.
    Das ist aber niemals nicht!!! für die dicken Brummer ein Problem. Denn die haben nochmal VORGESCHALTET ihre ganz eigene Spannungswandlung. Die CPU über das Board 12V runter auf 1,xV und die Grafikkarte über ihre Wandler auch auf 1,xV. Die sind darauf ausgelegt, dass die 12V innerhalb der ATX-Spezifikation schwanken.

    Die Hardware, die das nicht so mag, sind die Kleinverbraucher. Ja, davon *kann* dir eine Festplatte schneller kaputtgehen, als wenn sie über Jahre 1a stabile Spannungsversorgung gehabt hätte.

    Davon unabhängig hatte ich NT, die haben alle Hardware-Wechsel einfach klaglos hingenommen und weiter ihren Dienst getan.
    Ich hatte aber auch NT, die nach 4-6 Jahre einfach durch waren. Dann geht meistens der PC nicht mehr an, bootet unter Last unvermittelt neu oder geht dann aus.

    Deshalb die Daumenregel, wenn kein OEM-Schrott aus China drin ist und das NT noch keine 5 Jahre alt ist, kannst du es weiter nutzen.
    Achten solltest du trotzdem darauf, dass ab Haswell-CPUs (4000er Reihe) die neuen Stromsparmodi <1W unterstützt werden. (besagte C6/C7-Powerstates)

    Wenn du auf einen 3770(K) wechselst, geht das L7 weiterhin, wenn die Plattform wechselst, such dir hier:
    Empfehlenswerte Netzteile 2017: Liste mit Daten und Preisen (Stand Februar)
    Die hardwareLUXX- Netzteil- Kaufberatung **Bitte Startpost lesen**
    eins im Bereich 500W aus.
    PC: i7-3770K 4GHz, 16GB RAM DDR3, Gigabyte Gaming G1 GTX1070 , 250GB Crucial M500
    NB: Gigabyte P55K V3 (i7-4720HQ + GT965m)
    NB: Medion MD98760 (i3-2330m + GT555m) -> kann endlich in den Ruhestand
    demnächst: Pascal-NB

  9. #9
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    81.517

    AW: Netzteil tickende Zeitbombe?

    Das Pure Power L7 mit 530 Watt ist nur hochgelabelt, die Plattform selbst ist nur bis 400 Watt ausgelegt.
    Wie alt ist das Teil denn?
    Scheint ja so zu sein, dass du das Netzteil schon weiter vererbt hast, als du dir den Ivy Bridge Unterbau gekauft hast.
    Mein Tipp:
    Kauf dir ein neues Netzteil. Das kannst du das mit dem nächsten Unterbau weiter nutzen.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus STRIX GTX 980Ti DC3OC 6GD5 Gaming || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    13.03.2017
    Beiträge
    23

    AW: Netzteil tickende Zeitbombe?

    Vielen Dank für die zahlreichen Antworten und das Willkommen heißen!

    Mein aktueller PC in der Konfig (außer Graka) ist aus Dezember 2012. Laufzeit ist schwierig zu sagen. Im Schnitt ist mein PC am Tag zwischen 1 und 3 Stunden an. Wenn er an ist wird auch meistens gezockt.

    Für den neuen PC bin ich mir noch nicht ganz sicher, was ich verbauen möchte.
    Ich tendiere aktuell eher in Richtung Intel, möchte aber noch auf einen eventuellen Sockel 2066 warten, ansonsten den i7 7700k.
    Dann 16 GB DDR4 RAM und die GTX 1070.

    Als Budget für die restlichen Komponenten (CPU, Mainboard, RAM, Tower) habe ich mir ca. 1.000€ festgesetzt.

    Ich habe kein Problem damit, mir jetzt schon ein neues NT zu kaufen. Ein bisschen blöd ist es nur denn PC dann jetzt erneut umzubauen, nur um dann in 4 Monaten wieder alles durchzuwürfeln..

    LG

Seite 1 von 5 12345

Ähnliche Themen

  1. Windows XP: Laut Experten eine "tickende Zeitbombe" für Unternehmen
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Windows
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 26.12.2013, 01:44
  2. 80+ Netzteil
    Von ED101 im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 16:59
  3. falsche speedfan-werte für netzteil???
    Von e-virus im Forum Sonstige Hardware
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.09.2007, 23:31
  4. Netzteil mit 6pin AUX Stecker?
    Von Marbus16 im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.09.2007, 17:40
  5. HIPER launcht ultra-effiziente PC Netzteile (Halle 4 / G01)
    Von PCGH_Daniel_W im Forum Games Convention 2007
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.08.2007, 20:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •