Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von Bodmi
    Mitglied seit
    09.05.2010
    Ort
    Hier und dort, aber immer in den Bergen
    Beiträge
    107

    [Lesertest] Enermax Modu87+ Gold 700Watt

    Testbericht Enermax Modu87+ Gold 700Watt

    Hallo Leute.

    Erstmals geht mein Dank an PCGH und Enermax das mir die ehre zuteil gekommen ist das Produkt zu testen.

    Zum Inhalt des Tests.

    1.Verpackung und Lieferumfang (10Pt)
    2.Kabel, Sinn und Unsinn (25Pt)
    3.Aussencheck (10Pt)
    4.Leistungsaufnahme (35Pt)
    5.Lautstärke& Temperaturen (20Pt)
    6.Fazit


    1.Verpackung und Lieferumfang

    Zu erst zur Verpackung. Im Gourmetbereicht heisst es das Auge isst mit, bei Hardware ist das das gleiche. Eine Verpackung muss ansprechend wirken, Enermax ist dies gelungen. Die Schachtel ist schlicht Mattschwarz mit Goldener Schrift, leider leidet darunter die Lesbarkeit. Auf dem Deckel Prangt Gross der Modu87+ Schriftzug, auf der Rückseite sind einige Informationen aufgedruckt (Wegen mangelnder Sprachkenntnis weiss ich nicht genau welche). Auf der Unterseite sind die Technischen Daten, Kabellängen, Anzahl Kabel, Lüfter und Effizienz aufgedruckt.

    Der Lieferumfang ist gigantisch. Folgendes befindet sich in der Verpackung:
    1x Netzteil
    1x Tasche für Kabel
    1x Metallschriftzug
    4 Schrauben für die Montage
    1 Sicherheitsbügel
    6 Kabel
    2 Kabelbinder (Klettband)

    All dies ist von Guter Qualität

    Hier 9 von 10 Punkten

    2.Kabel, Sinn und Unsinn

    Die Kabel sind von er Länge her auch für grössere Gehäuse geeignet.
    Leider ist das Kabelmanagement nicht ausgereift, so sollte zumindest der 8Polige Mainboard Stecker auch an und ab-steckbar sein, da nicht Jeder ein System besitzt wo dieser von Nöten ist.
    Der von Werk aus angebrachte Sleeve ist zu Stark gespannt und daher lassen sich die Kabel nicht gut Biegen.
    Anschlüsse sind genug vorhanden:
    8xSata
    8x4Pol Molex
    1xFdd
    2x 6+2Pol PCI-E
    Über den Sinn von einem Fdd Anschluss in der heutigen zeit kann man Streiten. Floppy's werden so gut wie nicht mehr gebraucht. Ein Adapter wäre wohl besser gewesen, da zumindest bei mir der FDD Anschluss störent im Gehäuse liegt.



    Hier 19 von 25 Punkten

    3.Aussencheck

    Im Aussencheck werden folgende Dinge Beachtet:
    Kratzer, Produktionsschäden
    Qualität Lackierung, Aufkleber
    Sleeve
    Kabel+Anschlüsse
    Allgemeine Optik
    Kratzer wie auch Produktionsschäden konnte ich auch nach längerer Begutachtung keine finden, jedoch habe ich eine Lacknase am hinteren Gitter gefunden, nur sehr klein, aber doch fällt sie bei genauerer Betrachtung auf.
    Zum Sleeve:
    Der Sleeve ist von guter Qualität, er ist ziemlich Reiss fest, und in Schwarz, mit Roten und Gelben streifen sehr schlicht gehalten. Leider ist er so fest das man die einzelnen Kabel nicht gut biegen kann. Er Spannt sehr schnell.
    Die Kable und Anschlüsse wirken hochwertig, auch als mein kleine Cousin wie verrückt am 24Pin Stecker riss hat er ihn nicht runter bekommen und auch die Kabel sind nicht gerissen. Respekt, das Thermaltake hat den gleichen „Test“ nicht überlebt. Die Anschlüsse lassen sich sehr gut einstecken. Eine kleine Klammer verhindert das unbeabsichtigte auseinander ziehen der Anschlüsse.
    Die allgemeine Optik ist einfach nur Ansprechend, die Schlichte schwarze Lackierung passt hervorragend zum Goldenen Lüfter oder dem verchromten Lüftergitter.

    Hier 7 von 10 Punkten

    4.Leistungsaufnahme

    Gegen das Enermax Tritt ein Thermaltake Toughpower XT 775W an.
    Zum Restlichen System:
    CPU: AMD Phenom II 965
    Motherboard: Asus M4A78-EM (Am2+)
    Grafikkarte: Gigabyte 5770 1Gb
    8 Gb Patriot RAM
    HDD 2x320 GB Samsung
    Wasserkühlung mit 420er Radiator

    zu den Tests:
    Idle: Windows Seven mit geladenen Treibern
    Vollast: Furmark+Prime95

    Hier die Aufnahmeleistung vom Thermaltake
    @Stock inkl. CnQ
    IDLE nach 15 min: 109 Watt
    Vollast 5 min: 220 Watt
    Vollast 10 min: 226 Watt
    Vollast 1h: 230 Watt
    Vollast 6h:228 Watt
    Vollast 12h:234 Watt
    Vollast 24h:234 Watt

    Nun zum Enermax:
    Die Tests bleiben die Selben.
    @Stock inkl. CnQ
    IDLE nach 15 min: 99 Watt
    Vollast 5 min: 218 Watt
    Vollast 10 min: 215 Watt
    Vollast 1h: 220 Watt
    Vollast 6h:218 Watt
    Vollast 12h:221 Watt
    Vollast 24h:221 Watt

    Die Unterschiede im Gegensatz zum Thermaltake sind Teils extrem, wenn man bedenkt das das mit ein und dem Selben System getestet wurde. Im Durchschnitt bedeutet das ca. 10 Watt. Aus Interesse habe ich mal ausgerechnet wie viel das bei meiner Benutzung Pro Jahr ca. Ausmacht: 13625 Watt. Eine Menge Geld.



    Hier 35 von 35 Punkten.

    5.Lautstärke & Temperaturen

    Wegen fehlender Geräte konnte ich die Lautstärke nicht messen, doch der Lüfter ist kaum hörbar, im Vergleich zum Tt liegen beiden ca. gleich auf.
    Um Die Temperaturen zu messen wurde ein Temp. Sensor meiner Lüftersteuerung in das Netzteil gelegt. Doch die Temperaturen die dieser angibt waren nicht korrekt, weshalb ich da keine Werte habe. (Bsp. Bei 24 Stunden Vollast 21° bei 18° Zimmertep. Dies erscheint mir unmöglich)

    Hier 20 von 20 Punkten.

    6.Fazit
    Das Enermax Modu87+ Gold 700Watt ist ein Top Netzteil. Den Preis von 286.- Fr (ca.220€) ist es jedenfalls wert. Der Eingebaute Kurz und Überlastschutz Funktioniert einwandfrei und gibt ein hohes Mass an Schutz. Auf jedenfalls ist es für Crossfire und Sli, selbst mit 4 Grafikkarten geeignet. Auch Silentpc's sind gut bedient, Leise Kühlung, Hochwertige Teile, Perfekte Verarbeitung, das ist der Stoff aus dem Gewinner gemacht sind. Für meinen Car-PC werde ich mir auf Jedenfall auch ein Enermax Modu87+ Gold hohlen, wenn auch mit weniger Watt.


    Gesamtpunktezahl: 90 von 100 Möglichen Punkten, das ist einfach nur Top.

    So und nun einige Bilder.



















    Geändert von Bodmi (29.10.2010 um 19:43 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von BigBubby
    Mitglied seit
    14.07.2008
    Ort
    Oh du schönes ???
    Beiträge
    9.396

    AW: [Lesertest] Enermax Modu87+ Gold 700Watt

    13625 Watt sind 13,625KW und damit nur 2,59Euro
    Sollten Sonderzeichen falsch dargestellt werden, dürft ihr Euch bei PCGH bestellen. Die wollen das nicht beheben...
    Mein Gamer-PC

    - Intel Core i5-3570k , 4x 3.40GHz @3,80Ghz; RAM:2x8096MB Crucial Ballistix 1600Mhz CL8
    - Mainboard: Gigabyte Z77X-UD5G S1155; - Grafikkarte: EVGA GTX 560 Ti Superclocked

  3. #3
    Avatar von Wannseesprinter
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bottrop
    Beiträge
    2.363

    AW: [Lesertest] Enermax Modu87+ Gold 700Watt

    Guten Morgen,

    wie hat sich der Einbau gestaltet? Welches Resümee ziehst du aus deiner Erfahrung mit dem Netzteil?

    Gruß
    Wannseesprinter
    Core i7 4770 | Sapphire RX480 Nitro+ 8 GB V-RAM | 16 GB RAM | MSI Z87-G43 | Asus Xonar DX | Win10 | Dell SE 2717 H | Teufel Concept G 7.1 THX | Lioncast LX50 Headset

  4. #4
    Avatar von Skysnake
    Mitglied seit
    20.04.2010
    Beiträge
    9.800

    AW: [Lesertest] Enermax Modu87+ Gold 700Watt

    gibt noch paar andere Tests zu dem Netzteil hier im Forum, schau da einfach mal rein, z.B: hab ich auch einen, wo ich mich insbesondere auch dem Einbau angenommen hab, wos doch ein paar Probleme gab. Ich muss aber gleich dazu sagen, das ich wohl ein Montags NT erwischt hab, denn die anderen Tester hatten anscheinend nicht solche Probleme.

Ähnliche Themen

  1. [Lesertest] Enermax Modu87+ Netzteil
    Von DanielOcean im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.07.2011, 23:37
  2. [Review] Enermax Modu87+ 700W
    Von zcei im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 19:22
  3. [Review] Enermax Modu87+ 700W
    Von zcei im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.10.2010, 01:28
  4. Enermax präsentiert zwei 80-Plus-Gold-Netzteile der neuen Serien PRO87+ und MODU87+
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Netzteilen und Gehäusen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.01.2010, 04:24

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •