Likes Likes:  0
Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    25.01.2009
    Beiträge
    190

    MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Hallo,
    bei dem Medion Laptop Erazer X6823 ist ja noch ein Steckplatz für eine Festplatte frei.
    Dürfte man einmal erfahren welche Anschlußmöglichkeit denn dort besteht ?Sprich handelt es sich um SATA 6Gb/s ?
    Passt daher jede normale 2,5 " SSD dort rein ?
    Würde nämlich gerne die Samsung SSD 840 Pro dort einbauen.
    Desweiteren wollte ich mich einmal erkundigen, ob max. 16 GB Ram in den 4 Slots unterstützt werden oder wie viel ist möglich ?
    Laut Intel Specs wären es max. 32 GB mit max. 1600 Mhz ( welcher Leistungsverlust sind durch die 1333er zu erwarten , welche verbaut wurden ? ) , aber wohl auf 2 Slots ? Oder wie soll ich die 2 Channels verstehen ?
    Diese Infos sind jetzt nur von der Intel Seite für den Prozessor genommen, ich weiß ja nicht welche Einschränkungen das Mainboard hat.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    13.04.2013
    Beiträge
    15

    AW: MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Also ich finde die Zurückhaltung von Medion hier im Forum bisschen Schade... Aber zumindest kann ich ein paar deiner Fragen beantworten. (Ja ich weiß der Thread ist noch nicht lange Online, aber ich habe das bereits vorher beobachtet und wollte es mal loswerden!)

    1. Der leere Festplattenplatz bietet nur einen S-ATA 3 GB/s Anschluss. Allerdings ist der andere Festplattenplatz, welcher bereits mit der Hitachi-HDD belegt ist, mit einem S-ATA 6 GB/s-Anschluss versehen. Das heißt, einfach die bereits vorhandene Hitachi-HDD in den leeren Festplattenplatz umbauen (für die HDD reicht S-ATA 3 GB/s locker) und die SSD in den nun freien Festplattenplatz mit dem S-ATA 6 GB/s-Anschluss

    2. Die Channels in der Intel-Spezifikation beschreiben die Kommunikationskanäle des Speichercontrollers zu den RAMs. Dies hat nicht mit der Anzahl der Steckplätze zutun. Die Prozessoren auf Sockel 1155 haben 2 Channel und die auf Sockel 2011 haben 3 Channel. Üblicherweise werden auf den meisten Desktop-Mainboards pro Channel zwei Steckplätze verbaut, dies ist aber dem Mainboardhersteller freigestellt. Die 32 GB beschreiben wieviel Speicher der Speichercontroller des Prozessor maximal verwalten kann. Folglich ergeben sich folgende Faktoren für die Speicherausbau:
    - Maximal Kapazität welche vom Speichercontroller unterstützt wird
    - Anzahl an Steckplätzen
    - Kapazität der RAM-Module

    Wenn ich mich richtig erinnere, hatt das Medion Erazer X6823 PCGH-Edition nur 2 Steckplätze für den Arbeitsspeicher. Da derzeit die größten RAM-Module 8 GB Kapazität haben, wäre bei diesem Notebook bei maximal 16 GB (2x 8 GB) schluss (derzeit!).

  3. #3

    Mitglied seit
    25.01.2009
    Beiträge
    190

    AW: MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Danke für die schnelle Rückmeldung und die Informationen.
    Dann werde ich dies mit dem Umbau wohl in Angriff nehmen müssen.
    Laut den Spezifikationen auf der Medion Seite :

    • Anzahl RAM-Steckplätze: 4
    • belegte RAM-Steckplätze: 2

    Daher hoffe ich einfach mal, dass dort noch Platz sein wird. Das mit den SATA Anschlüssen ist natürlich sehr Schade, vor allem da ich keine wirklichen Informationen dazu im Vorfeld finden konnte.
    Danke aber für deine Details.

    Das mit dem Support mag stimmen, kann ich wegen der kurzen Zeit in der mein Thema offen ist nicht bejaen, aber auch das keiner von PCGH hier mal rein guckt ist schade, vor allem wenn man bedenkt, dass ja PCGH auch seinen Namen für 2 Laptops mit her gibt.
    Sind ja noch ein paar andere Fragesteller hier in dem Supportbereich die noch auf Hilfe warten

    Edit: So die Samsung SSD 840 Pro nun bestellt hoffe es passt dann alles ohne Probleme rein
    Geändert von Balder (16.04.2013 um 19:30 Uhr)

  4. #4

    AW: MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Hallo,

    als Ergänzung:

    Das Notebook verfügt wie Online beschrieben über 4 Ram-Steckplätze.
    2 von diesen befinden sich auf der Unterseite. Die Anderen beiden befinden sich unterhalb der Tastatur. Die Tastatur ist mit 2 Schrauben auf der Unterseite gesichert. Die obere Leiste mit dem Einschaltknopf ist geklippst. Wenn man diese abgezogen hat, kann man die 5 Haltepunkte der Tastatur mit einem Schraubendreher oder Plastikkeil von der Tastatur wegschieben und die Tastatur lösen.
    MEDION GoPal - Sie haben Ihr Ziel erreicht!

  5. #5

    Mitglied seit
    25.01.2009
    Beiträge
    190

    AW: MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Danke erst einmal für die Antworten.
    Ich hätte noch eine weitere Frage und hoffe auf Hilfe.
    Im Bios kann ich zwischen Legacy und EFI auswählen.
    Ich denke mal, dass ich dann dadurch auf den neuen Bios Standard zugreifen kann.
    Wenn ich diese nun versuche zu aktivieren passiert irgendwie gar nichts wirklich.
    Muss ich da noch etwas besonderes ändern ?
    Vor allem, da ich sah, dass ich auf der Treiber DVD noch Daten für den Bios Modus habe. Muss ich diese noch irgendwo hinkopieren oder so damit dieser funktioniert?

    Edit: Auch startet die Windows Installation von der SSD nicht wenn ich sie an den SATA Steckplatz stecke, an welcher davor die Hitachi dran hing. Sprich, ich muss sie an den zweiten SATA Port hängen damit sie ohne Probleme funktioniert. Woran könnte denn dies nun liegen ? Vor allem scheint es auch so, dass beide Ports nur SATA 2 sind
    Geändert von Balder (30.04.2013 um 10:33 Uhr)

  6. #6

    AW: MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Erstmal vielen Dank für die in der Zwischenzeit eingegangenen ANtworten zu dem Thema.

    Was den Konflikt mit der Samsung 840 Pro SSD angeht, können wir bis dato leider keine schlüssige Hilfestellung geben. Bedingt durch die Tatsache, dass es uns aufgrund der Vielzahl der aktuell auf dem Markt befindlichen SSD´s nicht möglich ist, dieses Szenario vor dem Verkauf für jede SSD Modellvariante nachzustellen, greifen wir hier auf die Erfahrungswerte der bislang verbauten Intel SSD´s (z.B. 320 Series mit 3 GB/s) zurück. Hier gibt es bei der Installation keinerlei Probleme, was aber nicht unbedingt in einem Defekt der SSD, sondern ggf. auch in einem Kommunikationsproblem zwischen der Mainboard-Schnittstelle und der SSD begründet liegen kann.

    Hier wäre ggf. die testweise Installation einer anderen SSD als der 840 Pro hilfreich.

  7. #7

    Mitglied seit
    13.04.2013
    Beiträge
    15

    AW: MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Ich benutze eine Samsung 840 (nicht Pro) 120 GB an dem S-ATA 6GB/s-Anschluss, so wie ich es oben beschrieben habe. Darauf läuft ein Windows 7 Pro, leider im Legacy Mode weil MEDION DAZU KEINE STELLUNG BEZIEHT (@MEDION-LIFE)! Testweise hatte ich auch mal Windows 8 im UEFI-Modus installiert, was problemlos funktionierte. Also ich kann meine Samsung SSD ohne Probleme in dem X6823 betreiben, egal ob Win 7 oder Win 8. Dass es sich bei dem Anschluss um 6GB/s handelt wird von dem Samsung SSD Magician Tool ausgewiesen.

    @Balder:
    du solltest auch mal Details preisgeben inwiefern die Installation nicht startet!
    Geändert von SmartGeist (03.05.2013 um 20:32 Uhr)

  8. #8

    Mitglied seit
    25.01.2009
    Beiträge
    190

    AW: MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Also zu erst kann ich die Festplatte bzw. Windows nur im normalen Bios installieren, da wie schon gesagt UEFI nicht funktioniert, er will es einfach nicht starten und startet deshalb immer wieder in den normalen Bios Modus obwohl UEFI ausgewählt ist und nicht Legacy
    So wenn ich nun die SSD Festplatte an den SATA Port von der Hitachi ranlege dann kann ich im Windows Setup keine Daten auf die Festplatte schreiben, ich kann sie auch nicht Formatieren. Es ist fast so als ob dort ein Schreibschutz auf der Festplatte liegt weshalb ich auf der Festplatte nichts schreiben kann.
    Nun wäre halt die Frage, wieso geht UEFI nicht und wieso kann ich kein Win7 auf die SSD installieren wenn ich sie am SATA 3 Port habe ?
    Geändert von Balder (04.05.2013 um 19:24 Uhr)

  9. #9

    Mitglied seit
    13.04.2013
    Beiträge
    15

    AW: MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Wie du aus meinen Thread entnehmen kannst geht Windows 7 nicht im UEFI Modus auf dem X6823. Die Begründung kommt hier ja leider nicht von Medion.

    Ich konnte die SSD an beiden Ports problemlos mit Win 7 und 8 bespielen. Kommen irgendwelche Fehlermeldungen, oder woran machst du fest, dass nix geschrieben werden kann.

    Hast du mal probiert ob es mit einer Linux Live CD geht oder die SSD in einen anderem PC gesteckt?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    25.01.2009
    Beiträge
    190

    AW: MEDION ERAZER X6823 Fragen

    Hallo,danke für die Antwort.
    Aber ins UEFI Bios kommst du rein oder?Müssen da spezielle Bios Einstellungen ausgestellt sein ? Oder musstest du es einmal mit der Treiber CD laden, da dort auch anscheinend irgendwelche UEFI Daten drauf sind ?
    Also ich bin mit dem normalen Bios und meiner Win7 64 Bit DVD ins Win7 Setup gelangt und wollte halt dort das System installieren.
    Aber egal was ich mit der SSD oder mit der Hitachi machte, ich bekam immer die gleiche Fehlermeldung.
    Leider habe ich sie mir nicht gemerkt und wenn ich sie nun wieder aufrufen möchte, müsste ich versuchen eine der Festplatten zu beschreiben oder sonstiges, dies hatte ich leider schon 3-4 Mal versucht weshalb sich mein Tatendrang nicht gerade mehr groß ist es nochmal zu versuchen.
    Es war halt eine normalen Windows Fehlermeldung mit einem 0x8XXX Code.

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •