Seite 3 von 6 123456
  1. #21
    Avatar von Birdy84
    Mitglied seit
    24.02.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.814

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    Ich habe 16GB RAM und mir ist er noch nie, in sehr vielen Stunden die ich mit diesem Spiel verbracht habe, auch nur ein einziges Mal voll gelaufen und viele Leute mit denen ich ARK gespielt habe hatten 8GB und keine Probleme.

    Edit: Den Unterschied zwischen brauchen und nutzen solltest du dir auch noch mal klar machen.
    RAM muss auch nicht erst vollaufen, bevor es zur Rucklern kommen kann. Das haben PCGH-Tests schon gezeigt. Windows fängt nämlich bereits vorher an Daten auszulagern. Das kann (!) zu ausreißen bei den Frametimes führen. Wann man das merkt und als störend empfindet steht auf einem anderen Blatt.
    GTX 1080Ti (1,9/ 5,9Ghz)||i7 6800K (4Ghz)||Liquid Freezer 240||32GB-DDR4 3000||X99M Killer/ USB3.1||M4 256GB||850 Pro 256GB||MX100 512GB||MX300 1TB||Define R5||E10-CM-500W

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von RtZk
    Mitglied seit
    20.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    5.584

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Zitat Zitat von HisN Beitrag anzeigen
    Da brauchste keine Sorgen haben, ich formuliere meine Antworten immer so, dass es da keine Missverständnisse gibt.
    Wie war es noch mal als die Leute rumgheult haben als Windows auf einmal jeden mb RAM verwendet hat und die User so dachten sie hätten zu wenig und Windows es deswegen nicht mehr so offen hinschreibt? Man kann RAM immer nutzen und etwas bereiten halten, doch gibt es keine Einzige Sekunde in den von dir erwähnten Spielen in denen ich mehr als 16GB RAM gleichzeitig bräuchte, sprich kommt was neues wird altes rausgeworfen und neues kommt rein, bei dir bleibt einfach das Alte liegen.
    System: i7-6700k@4,7GHz | ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha | 16GB G.Skill RipJaws DDR4-3200mhz | EKL Alpenföhn Olymp | GeForce GTX 1080 Ti @Morpheus 2 | Crucial MX300 750gb Limited Edition | Samsung 860 EVO 1TB | Superflower Platinum King 550 Watt | Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster
    Laptop: Lenovo ThinkPad X280 i7-8550U 16GB DDR4-2400mhz 512GB M2 PCI-E

  3. #23
    Avatar von Killer-Instinct
    Mitglied seit
    19.07.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    388

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Zitat Zitat von RtZk Beitrag anzeigen
    Ich habe 16GB RAM und mir ist er noch nie, in sehr vielen Stunden die ich mit diesem Spiel verbracht habe, auch nur ein einziges Mal voll gelaufen und viele Leute mit denen ich ARK gespielt habe hatten 8GB und keine Probleme.

    Edit: Den Unterschied zwischen brauchen und nutzen solltest du dir auch noch mal klar machen. Übrigens werden für Final Fantasy 16 GB empfohlen und nicht 32 GB auch für 4k.
    Es kann aber sehr wohl sein, dass ein Hintergrunddienst/- Programm einen Großteil von seinem 16GB ram beansprucht, sodass nur wenig für ARK übrig bleibt. Ich würde an der Stelle von OP erstmals feststellen wollen, ob der Speichermangel tatsächlich von ARK verursacht wird.
    PC-MASTER-RACE!
    - Intel Core i5 4670K 4 x 3,4GHz, - MSI Z87-G43
    - 16GB DDR3 Kingston HyperX KHX1600C103/8G, - 1TB+500GB+120GB Crucial M4 SSD
    - Gigabyte HD 7950 Windforce, FSP Focus Plus Gold 650W, - Scythe Yasya

  4. #24
    Avatar von HisN
    Mitglied seit
    19.03.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Randberlin
    Beiträge
    14.108

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Der TE hat ja nicht mal eine einzige Anwendung genannt^^
    Ist eine rein akademische Diskussion, und kein Wunder dass die zu keinem "Ergebnis" führt.
    Frage 100 Leute auf der Straße.
    -----> BEOBACHTE <-----
    Multiboot-Installation auf UEFI-Systemen
    Null-Methode
    System
    Kommt vom Ausbremsen-Trip runter. Irgend eine Komponente muss nun mal die "langsamste" sein.

  5. #25

    Mitglied seit
    31.05.2011
    Beiträge
    5.499

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Zitat Zitat von HisN Beitrag anzeigen
    Der TE hat ja nicht mal eine einzige Anwendung genannt^^
    Ist eine rein akademische Diskussion, und kein Wunder dass die zu keinem "Ergebnis" führt.
    Frage 100 Leute auf der Straße.
    98 werden dir antworten, dass Sie nicht wissen wer dieser RAM ist
    Gamer PC ich Xeon E5649 / MSI X58 Pro-E / 16GB Ram / R9 390 Nitro / 250GB + 500GB SSD + 2x2TB HDD
    Gamer PC Sie I7 4790K / Asus Maximus Hero 1150 / 16GB Ram / GTX 970 / 500GB SSD + 1TB HDD
    Unraid-Server I5 4570-T / MSI B85 Eco / 24GB Ram / 1x128gb SSD 8x3TB HDD + 1x4TB HDD
    Täglicher Begleiter Huawei P20 Lite


  6. #26

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.726

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Zitat Zitat von HisN Beitrag anzeigen
    Der TE hat ja nicht mal eine einzige Anwendung genannt^^
    Ist eine rein akademische Diskussion, und kein Wunder dass die zu keinem "Ergebnis" führt.
    Frage 100 Leute auf der Straße.
    Windows bekommt doch xmillionen petabyte RAM voll, also ist keine Menge an RAM zukunftssicher
    R7 2700x@Noctua NH DH 15 SE AM4, Gtx 1080 GLH@uv, x470 Taichi, 32GB DDR4 3200Mhz cl15 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies, 512 Gb 850Pro, 500GB SSD 970 EVO M.2, 4000Gb WD, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, Acer Xb270hu
    https://www.flickr.com/photos/141630044@N07/albums 1440p-10k@Ultra Details
    https://www.youtube.com/channel/UCtt..._as=subscriber

  7. #27

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    7.286

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Zitat Zitat von HisN Beitrag anzeigen
    Ideal isses erst wenn das Game komplett ins RAM passt.
    Früher paßte ein Game komplett auf eine Diskette (Jazz Jackrabbit, Future Dimensions, ...) oder 2.

    Aber da haben wir auch noch megabyteweise aufgerüstet.
    Meinen ersten Arbeitsplatzrechner (MC 80) sogar kilobyteweise.

    Die Rumfuhrwerkerei in der Autoexec.bat und config.sys dauerte manchmal länger als ein Level.

  8. #28

    Mitglied seit
    02.07.2016
    Beiträge
    211

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Das hängt von den Medien ab, die auf dem PC einzug finden. Ich kann meine Kiste mit 8GB und 1920x1200 bei 60 Frames füllen. Wenn ich 4k oder gar 8k Material dem Rechner zumute, geht der inne Knie bis zum Stillstand.

    Meine VU+ Uno 4k kann 4k Material dekodieren hardwarseitig. Das macht der gar nichts aus. Die skaliert das sogar auf 1920x1080. Kein Thema für die Box. Mein Rechner kann das nicht mit GTX970 Je mehr Daten, desto mehr Speicher braucht man im Grunde.

    Je aufwendiger die SPiele oder Videos, desto mehr Speicher braucht man. Das war immer so und wird auch immer so bleiben. Wenn ich disassembliere und entdecke auf einer ausgedruckten DIN-A4 Seite 3 mal die selbe Subroutine, die dann aus der Nähe jedesmal far aufgeruen wird, dann Zweifel ich am Kopf der Compiler Bauer. Naja, die Vu+ mit Linux kann Fernseh gucken wesentlich geiler als mein PC. Die hat auch 8 Tuner.

  9. #29
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    5.745

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Zitat Zitat von Christian91 Beitrag anzeigen
    Hallo

    ich hätte eine Frage sind wenn man in Full HD Maxxed Out zocken möchte 16 GB für ein Build das man 5-6 Jahre haben möchte zukunftssicher genug oder sollte man da doch auf 32 GB zurückgreifen?
    Die Auflösung ist für den VRAM wichtig, für den RAM aber nicht wirklich. "Zukunftssicher" für die nächsten 5-6 Jahre sind 16GB mit Sicherheit nicht, wenn man schon eine ganze Weile in Einzelfällen Vorteile mit 32GB haben kann. Entscheidend ist eben welche Spiele du spielst - und was du nebenher noch machst. Ich zb. bin seit dem letzten Systemstart vor kurzem nur im Netz unterwegs, habe/hatte also kein Spiel gestartet, und von meinen 32GB RAM sind aktuell 4,4GB belegt. Bei 16GB RAM wären da jetzt noch ~11,6GB frei. Von den 27,4GB dir mir der Taskmanager gerade als verfügbar anzeigt, sind 2,6GB Cache-Daten. Die von den eben genannten 11,6GB eines Systems mit 16GB RAM abgezogen, wären noch 9GB RAM "wirklich" frei. Bei meinen 32GB sind es hingegen noch 24,8GB.

    In einigen Spielen kann es durchaus Ruckler reduzieren, wenn man 32GB statt 16GB RAM verbaut hat. Die FPS ändern sich dadurch nicht. Aber viel RAM heißt auch viel Platz für den Cache, also zwischengespeicherte Daten, die man theoretisch löschen könnte, die aber später vielleicht noch mal gebraucht werden - und wo es dann ruckeln kann, wenn sie wieder von der HDD/SSD geladen werden müssen. Das hier im Thread genannte Ark zb. lief bei mir mit sehr viel weniger Ruckler, nachdem ich den RAM von 16GB auf 32GB aufgestockt habe.

    Und am Ende kommt noch das Cache-System von Windows dazu. Daten mit denen das System schon mal hantiert hat, bleiben vorerst im Cache. Bei 32GB RAM können hier schon mal ~28GB zusammenkommen. Das können große Dateien wie Filme sein, oder gepackte Archive, genau wie auch Musik/MP3s usw. Wenn du mit dieses Daten dann arbeitest, oder zb. eine Datei irgendwo hin kopierst, dann wird mit der maximalen Transferrate des Ziellaufwerks geschrieben. Bedeutet: Wenn du mit einer Datei arbeitest, die auf einer Festplatte (HDD) liegt (du hast sie gerade runter geladen, oder auf die HDD entpackt), und du diese Datei dann auf eine SSD speichern willst, dann wird die Datei mir zb. 500MB/s auf die SSD geschrieben, aber bzw. und (da sie noch im Cache ist) mit 0MB/s von der Festplatte gelesen.

    Und das gilt für alle Daten die gerade im Cache sind, egal wo sie eigentlich gespeichert sind, also auch für Daten von USB-Sticks oder Speicherkarten, genau wie temporäre Internet-Daten usw.


    Fazit: Sind 16GB "zukunftssicher"? Definitiv nein. Bringen 32GB ggü. 16GB heute schon Vorteile? In den entsprechenden Anwendungsszenarien, oder beim Einsatz entsprechender Software/Spiele definitiv ja. Muss man also unbedingt mehr als 16GB RAM im System/Gaming-PC verbauen? Definitiv nein. Anwendungen die massive Probleme mit "nur" 16GB RAM haben sind Einzelfälle. Auch laufen quasi alle Spiele mit 16GB. 32GB führen hier und da zu einem "smootheren" Betrieb, ja, aber so viel RAM ist in erster Linie ein Luxus denn man sich leisten kann, aber nicht muß.

    Nicht so drastisch, aber vom Prinzip her die gleiche Richtung wie HDD vs SSD. Alles läuft auch tadellos mit einer HDD. Aber mit einer SSD läuft es eben etwas bzw. tlw. deutlich spürbar runder.^^
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    12.09.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Umgebung von Nürnberg
    Beiträge
    6.970

    AW: Sind 16 GB noch Zukunftssicher ?

    Also wenn du dafür an keiner anderen Komponente sparst wie CPU oä. würde ich einfach 32GB nehmen
    Grafikkarte sollte man nach paar Jahren eh tauschen dann solllte das System relativ lange halten.

    Wenn man neben Games gerne mal noch viele Browser Tabs und ggf. auch andere Programme laufen lässt wird wenn nicht jetzt in paar Jahren 16GB wohl immer öfter zu wenig sein.
    Intel i7 8700k@5GHz (geköpft) | Alpenföhn K2 | 32GB DDR4 Corsair@3850| Palit Super Jestream 980Ti | be quiet! E11 550W CM | Asrock Taichi | Windows 10 Pro | Samsung EVO 960 1TB, Samsung 840 Evo 500GB + Crucial MX200 500GB | Fractal Design Define XL R2 | Asus PG279Q (Gsync) Benq WQHD 27", + Sony 55" W905 | Ton: Denon AVR X4000 -> Epos M16i, Epos Elan 20, NuBox 380, Sub: NuBox AW 850 und Beyerdynamics MMX 300 an NAD 356 mit USB DAC

Seite 3 von 6 123456

Ähnliche Themen

  1. i5 oder p2x4-965 = welcher Sockel zukunftssicher
    Von BigT im Forum Prozessoren
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 20:22
  2. Möglichst günstig und doch zukunftssicher?
    Von Jonesman im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 14:35
  3. Neuer PC (zukunftssicher)
    Von Sutosal im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 14:02
  4. Mainboard/CPU/Arbeitsspeicher zukunftssicher machen
    Von niclas66 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 19:00
  5. zukunftssicher unter 1000-900€?
    Von nilsgpunkt im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.12.2008, 17:00

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •