Schnäppchen: Jetzt im Blitzangebot: 256-GB-SSD für 87,90 - 15 Uhr im Angebot: Der Hobbit Extended Sammleredition (5 Discs, inkl. WETA-Statue) 3D Blu-ray und 17 Uhr Police Academy Collection Blu-ray - Transformers 4 Dinobot Edition vorbestellbar [Anzeige]
+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25
1Gefällt mir

Thema: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

  1. #11
    Software-Overclocker(in) Avatar von FreezerX
    Mitglied seit
    24.11.2010
    Beiträge
    2.422

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    Alle Z77 ATX Boards von ASRock haben digitale Versorgung.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Schraubenverwechsler(in)
    Themenstarter

    Mitglied seit
    07.05.2012
    Beiträge
    5

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    Okay... kleines Statusupdate:

    Ich gabe inzwischen die Asus Karten ausgeschlossen und schwanke jetzt zwischen:
    -ASRock Fatal1ty Z77 Professional (sieht etwas hochwertiger aus, lese noch... ^^)
    -Gigabyte GA-Z77X-UD5H-WB WIFI (mSATA Port (ganz interessant, ob Caching trotz SSD was bringt wage ich zu bezweifeln), DVI-Anschluss (für Virtu interessant)) [Testsiger bei PCGH]

    In wenigen Minuten werde ich vermutlich eine Entscheidung treffen

    LG Stefan

  3. #13
    Schraubenverwechsler(in)
    Themenstarter

    Mitglied seit
    07.05.2012
    Beiträge
    5

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    Soo... die Entscheidung ist gefallen
    Heute Nacht wird das Gigabyte GA-Z77X-UD5H-WB WIFI bestellt.

    Der Gesamteindruck hat eher überzeugt. Die Spannungsmesspunkte und mSATA sind Features die sicher nicht völlig sinnfrei sind, gerade beim Übertakten
    Außerdem bin ich mir ziemlich sicher, dass meine Soundkarte im obersten PCIe-Port mit dem NB-Kühler des ASRock Fatal1ty kollidieren würde.

    Vielen Dank für eure Mithilfe!
    LG Beneter

  4. #14
    Kokü-Junkie (m/w) Avatar von Westcoast
    Mitglied seit
    11.02.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    17.465

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    viel spaß mit deinem neuen gigabyte board, hast ein gutes ausgesucht.
    Intel XEON 1230 V2 ; EVGA GTX 690 ; GIGABYTE Z77X UD3H ; 16GB Gskill Ares ; Samsung 830 256GB ; Intel Postville 160gb G2 ; Windows 8.1 64bit
    ASUS
    VG248QE ; XFI Titanium Fatal1ty ; Enermax Modu 87+ ; Corsair Vengeance K70 MX Red ; Logitech G502 PROTEUS ; Thermaltake Armor+ ; Alpenföhn K2

  5. #15
    Freizeitschrauber(in) Avatar von Schauderwelz
    Mitglied seit
    10.01.2009
    Beiträge
    935

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    Also ich Suche z.B. noch ein günstiges Mainboard für den i5 3450 nen Günstiges Mainboard so umdie 100 Euro. Was würdet ihr emfehlen?

    Ins auge Gefasst hatte ich das MSI Z77A-G43

    oder sind die unter 100€ von Gigabyte oder ASRock besser und zuverlässiger?

  6. #16
    Software-Overclocker(in) Avatar von FreezerX
    Mitglied seit
    24.11.2010
    Beiträge
    2.422

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    Das Mainboard ist gut. Gigabyte und ASRock sind genau so gut.
    Allerdings ist das Z77 Board für effektives Übertakten gedacht, d.h. in Kombination mit K-Prozessoren (z.B. 3570K).
    Für einen i5 3450 bietet ein H77 Board die selbe Leistung. Allerdings spricht außer dem Preis nichts gegen das Z77 Board.

  7. #17
    Freizeitschrauber(in) Avatar von Schauderwelz
    Mitglied seit
    10.01.2009
    Beiträge
    935

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    Naja die interne GPU vom CPU sollte dann auch genuzt werden können, geht ja nur beim Z77 oder?

  8. #18
    Software-Overclocker(in) Avatar von FreezerX
    Mitglied seit
    24.11.2010
    Beiträge
    2.422

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    Das geht bei allen Serie-7 Mainboards (d.h. B75, H77, Z75, Z77,...). Hier gibts die Chipsatzübersicht bei Wiki -> LGA 1155 - Wikipedia, the free encyclopedia

  9. #19
    Freizeitschrauber(in)
    Mitglied seit
    03.12.2010
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    886

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    Zitat Zitat von FreezerX Beitrag anzeigen
    Alle Z77 ATX Boards von ASRock haben digitale Versorgung.
    Das ist schlichtweg falsch, bzw. schwammig ausgedrückt. Der offizielle ASRock Support hat bestätigt (die Quelle finde ich gerade nicht), dass das "digital" für eine digitale Kontrolle der analogen SpaWas stünde. Somit ist das schon eine Irreführung wenn man von "Digi Power" spricht aber analoges PWM verwendet. Ich meine erst das Extreme6 hätte hochwertigere Bauteile verbaut (SpaWas/MOSFETs) was sich dann im Preis wiederspiegelt. Wenn ich das alles richtig gelesen habe, dann hatten die Z68 Boards von ASRock hochwertigere Bauteile als die Z77, wodurch der günstigere Preis der aktuellen Boards begründet werden kann. Natürlich sind aber alle Z77 Boards voll funktionstüchtig und alles andere als minderwertig. Der Otto-Normal-Verbraucher wird wohl keinen Unterschied feststellen können. Auch die OC-tauglichkeit scheint dadurch nicht beeinträchtigt zu werden. Daher kann man auch ruhig zum ASRock greifen, aber bei ASUS/Gigabyte zahlt man nicht nur wegen dem Namen einen Aufpreis sondern auch mitunter für teilweise teurere Bauteile.

    Quelle: HardwareLuxX
    | Intel i5-3570k | Prolimatech Genesis | ASUS P8Z77-V | ASUS GTX 660 Ti DC2OG |
    | 8GB Corsair DDR3-1600 LV | be quiet! 480W E9 CM | Fractal Design Define R3 |
    | 128GB Samsung 830 Series | 1TB/3TB WD Green/Red | Noiseblocker Multiframe M12-PS |
    | Mobil: Lenovo Y510p (i7-4700MQ, 16GB Ram, GT 755M, 256GB SSD) |

  10. #20
    Software-Overclocker(in) Avatar von FreezerX
    Mitglied seit
    24.11.2010
    Beiträge
    2.422

    AW: Suche Kaufberatung Z77-Mainboard

    Zitat Zitat von Lyph Beitrag anzeigen
    Das ist schlichtweg falsch, bzw. schwammig ausgedrückt. Der offizielle ASRock Support hat bestätigt (die Quelle finde ich gerade nicht), dass das "digital" für eine digitale Kontrolle der analogen SpaWas stünde. Somit ist das schon eine Irreführung wenn man von "Digi Power" spricht aber analoges PWM verwendet. Ich meine erst das Extreme6 hätte hochwertigere Bauteile verbaut (SpaWas/MOSFETs) was sich dann im Preis wiederspiegelt. Wenn ich das alles richtig gelesen habe, dann hatten die Z68 Boards von ASRock hochwertigere Bauteile als die Z77, wodurch der günstigere Preis der aktuellen Boards begründet werden kann. Natürlich sind aber alle Z77 Boards voll funktionstüchtig und alles andere als minderwertig. Der Otto-Normal-Verbraucher wird wohl keinen Unterschied feststellen können. Auch die OC-tauglichkeit scheint dadurch nicht beeinträchtigt zu werden. Daher kann man auch ruhig zum ASRock greifen, aber bei ASUS/Gigabyte zahlt man nicht nur wegen dem Namen einen Aufpreis sondern auch mitunter für teilweise teurere Bauteile.

    Quelle: HardwareLuxX
    Danke für den Hinweis. Viel anfangen kann ich mit der Beschreibung der "Hybrid" Ausführung nicht. ASRock beschreibt sein Digi Power, bereits beim Z77 Pro3 mit folgendem:
    "Traditionelle Mainboards verfügen meist nur über analoge Puls-width Modulation (PWM). Dies kann dazu führen, dass die CPU-Stromversorgung nicht stabil genug und von geringer Effizienz ist. Probleme mit dem PC können die Folge sein. Um die Spannungsversorgung der CPU zu optimieren, nutzen die ASRock Mainboards digitale Puls-width Modulation und bieten so stabilere und effiziente Vcore-Spannung."

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein