Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    98.601

    Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Jetzt ist Ihre Meinung zu Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700 gefragt.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von cuteEevee
    Mitglied seit
    23.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    160

    Frage Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Habt ihr noch Wärmeleitpaste unten angebracht oder 'nur' das Pad verwendet was mit ausgeliefert wurde?
    Das kleine weiße Rechteck sah schon so aus als wär es etwas zu kein für den Ryzen Heatspreader.

  3. #3
    Avatar von PCGH_Willi
    Mitglied seit
    09.11.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    1.469

    AW: Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Wir haben den kühler erst nur so aufgebracht, mussten ihn dann aber noch einmal abnehmen, da haben wir dann natürlich die Paste neu aufgetragen. Man hat allerdings gesehen, dass auch dieser Abdruck für den Heatspreader des Ryzen Prozessors ausreicht, zumal es ja nicht schlimm ist wenn nicht der komplette Heatspreader abgedeckit ist, da der Die ja sowieso mittig sitzt. Da sind die Temperaturdifferenzen nur minimal.

    -Willi

  4. #4

    Mitglied seit
    30.08.2007
    Beiträge
    44

    AW: Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Cooler Test, dürft gerne öfter passive Kühlmöglichkeiten testen.

    Mich hätte noch ein Test ohne manuelle Drosselung, beim daily use, interessiert.

    Wie schnell sich der Kühler aufheizt (ausgehend von der Umgebungstemp), wie schnell sich beides abkühlt (mit einem Gehäuselufter über längere Zeit) und bis wohin die CPU drosselt.

    Wenn die CPU nur sporadisch hoch taktet, könnte das bisschen Kühlung ja trotzdem ausreichend sein. (klar, mit deutlich höheren Temps als mit aktiver Kühlung)
    AMD Ryzen 5 1600 @ 3,7@1,1V - 3,9 GHz@1,33V - G.Skill 2x 8GB DDR4-3000MHz - ASUS TUF-B350M-PLUS-GAMING - Sapphire R9 280 3GB - Thermaltake XT 575W - Fractal Define R5

  5. #5

    Mitglied seit
    10.07.2009
    Beiträge
    509

    AW: Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Ein nachfolgender Test mit einem oder zwei günstigen Lüftern bzw. lautlosen Lüftern wäre noch interessant.

  6. #6
    Avatar von McZonk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Schwabe im Exil (IN, Bayern)
    Beiträge
    8.750

    AW: Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Das Thema Mainboard-VRM wäre hier nochmal ein Blick wert (keine aktiver Luftstrom, Achtkerner auf der B350-Platine, warmes PCB - das klingt... anspruchsvoll)
    Grüße vom Zonk


  7. #7
    Avatar von seahawk
    Mitglied seit
    15.10.2008
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    3.745

    AW: Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Einfach mal mit einem leisen 80er vorne dran testen bitte.

  8. #8

    Mitglied seit
    03.09.2012
    Beiträge
    6.347

    AW: Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Mit Lüfter führt man das ganze passive Konzept ad absurdum. Persönlich kann ich sagen, dass man die Angaben nicht wirklich erst nehmen sollte. Mein NoFan CR95 kann, statt der versprochenen 95W, nur 55W von meinem i7 3770 abführen, mit einem verlöteten Sandy Bridge wäre wohl noch etwas mehr drin gewesen. Von daher sollte man da eher etwas weniger als die 47 W nehmen, wenn möglich 35W und dem Board befhlen, dass die CPU die TDP einhalten soll. Alternativ geht etwas mehr, mit einem besseren Kühler sollten eventuell noch die standardmäßigen 65W des R7 2700 drin sein. So oder so ist passive Kühlung eine aufwändige und teure Sache. Gute passive Netzteile kosten auch 120€ aufwärts (wobei da Seasonic fast schon ein Monopol hat), ein guter Big Tower ist ebenfalls fast Pflicht usw..
    i7 3770, GTX 980Ti, 32GB RAM, Seasonic X460FL, (Samsung Syncmaster 1100MB Röhrenmonitor RIP) Samsung U32H850UMU

  9. #9

    Mitglied seit
    23.11.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Weimar
    Beiträge
    818

    AW: Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Passiv-Kühlung halte ich in Zeiten von Leisen Lüftern auch bei höheren Drehzahlen selbst bei Silent-Freaks für ungeeignet Man sieht ja was bei mangelndem Feintuning bei rum kommt. Abschaltende Systeme oder gar Instabilität auf Grund fehlendem Luftstroms sind einfach nicht Zeitgemäß.
    PCGHX Netzteilliste
    Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist Begrenzt.
    Zitat Zitat von Dr Bakterius Beitrag anzeigen
    Dann beiße doch bitte in die Tastatur oder Tischkante :D oder atme geschmeidig durch die Hose

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von mannefix
    Mitglied seit
    19.04.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Berlin-Wannsee
    Beiträge
    1.820

    AW: Ausprobiert: Arctic Cooling Alpine AM4 Passive auf AMD Ryzen 7 2700

    Wir takten runten, wir undervolten, wir schalten Hypertreating aus - vollkommen sinnfrei.

    300 u/Min = unhörbar.
    [url=http://www.sysprofile.de/id176933]
    Bestes Spiel Starcraft 2 Hots @Xeon 1230V2 und GTX 1070

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. MSI: Sieben neue AM4-Mainboards für AMD Ryzen ab April im Handel
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 25.03.2017, 22:30
  2. Arctic Cooling Accelero Xtreme III für AMD R9 280x ?
    Von Slashrox im Forum Luftkühlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.04.2015, 10:31
  3. Sockel 775 P4 2,8 GHz - Arctic Cooling Alpine 11 GT kompatibel?
    Von ffmgls im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.07.2011, 19:31
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.2010, 23:43
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 12:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •