Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von raumich
    Mitglied seit
    21.09.2010
    Beiträge
    241

    Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Der Threadtitel sagt schon alles. Mit dem Boxed-Kühler des AMD bin ich im Normalbetrieb eigentlich relativ zufrieden. Ich mag die RGB-Optik und die Lautstärke ist für mich ausreichend leise. Wie gesagt, im Normalbetrieb.

    Während des Encodings das ich betreibe laufen alle Kerne (und wohl auch der Lüfter) auf 100 % (aktuell noch nicht übertaktet) und die Temps sind dauerhaft bei 82° - 83°C. Und es ist noch nichtmal Hochsommer. Die Zimmertemperatur geht wahrscheinlich auch noch mal um ein paar Grad hoch. Mit anderen Worten, aktuell ist mir der Kühler zu laut und kühlt dafür nicht ausreichend gut.

    Eine Alternative muß her. Zum einen habe ich die

    Cooler Master MasterLiquid ML240R ARGB
    Cooler Master MasterLiquid ML240R ARGB Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    oder die

    NZXT Kraken X52 mit AM4-Bracket
    NZXT Kraken X52 mit AM4-Bracket Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    AIO-Wasserkühlungen ins Auge gefasst, weil sie so schön Kompakt auf der CPU sind und nettes Bling Bling bieten.

    Tendenziell hätte ich aber lieber eine reine Luftkühlung (daher auch das Posting hier).

    Budget ist egal. Bedingungen sind aber:

    1. Möglichst leise auch unter dauerhafter Vollast.
    2. So un-klobig und kompakt wie möglich.
    3. Am liebsten mit RGB aber Punkt 1 und 2 wären mir wichtiger.


    Danke schonmal für eure Tipps und Kommentare.
    Mein PC:
    AMD Ryzen 7 2700X, ASUS ROG Strix X470-F Gaming, G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB (F4-3200C14D-32GTZR), Samsung SSD 860 EVO 500GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB
    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Advanced, Seasonic Focus Plus Gold 650W, Fractal Design Meshify C Dark, Windows 10

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    35.447

    AW: Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Wenn du lieber einen Luftkühler möchtest warum dann die teuren AiO-WaKüs?

    Ich meine leise und leistungsstarke Luftkühler die auch jetzt nicht extrem klobig sind und einen 2700X problemlos leise runterkühlen gibts für ein Drittel des preises, beispielsweise einen Brocken. Klar gibts für den Preis kein RGB aber ganz ehrlich - die Lichtorgel ist doch komplett unsinnig - erst Recht an einem Kühler. Wenn ich mit Gewalt buntes Licht haben will baue ich das mit passenden Casemods extra ein.
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #3
    Avatar von raumich
    Mitglied seit
    21.09.2010
    Beiträge
    241

    AW: Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Wenn du lieber einen Luftkühler möchtest warum dann die teuren AiO-WaKüs?

    Ich meine leise und leistungsstarke Luftkühler die auch jetzt nicht extrem klobig sind und einen 2700X problemlos leise runterkühlen gibts für ein Drittel des preises, beispielsweise einen Brocken. Klar gibts für den Preis kein RGB aber ganz ehrlich - die Lichtorgel ist doch komplett unsinnig - erst Recht an einem Kühler. Wenn ich mit Gewalt buntes Licht haben will baue ich das mit passenden Casemods extra ein.
    Ich steh auf Bling Bling! Aber ja... wie gesagt: Eigentlich wäre mir ein reiner Luftkühler ja auch lieber. AIOs haben ihre Daseinsberechtigung aber ich finde halt auch, das es "nur mit Luft" auch leise und kühl sein kann. Danke für den Tip mit dem Brocken. Ist notiert.
    Noch andere Vorschläge?
    Mein PC:
    AMD Ryzen 7 2700X, ASUS ROG Strix X470-F Gaming, G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB (F4-3200C14D-32GTZR), Samsung SSD 860 EVO 500GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB
    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Advanced, Seasonic Focus Plus Gold 650W, Fractal Design Meshify C Dark, Windows 10

  4. #4
    Avatar von raumich
    Mitglied seit
    21.09.2010
    Beiträge
    241

    AW: Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Was wäre im Vergleich zum Brocken vom Noctua NH-U14S zu halten?
    Mein PC:
    AMD Ryzen 7 2700X, ASUS ROG Strix X470-F Gaming, G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB (F4-3200C14D-32GTZR), Samsung SSD 860 EVO 500GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB
    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Advanced, Seasonic Focus Plus Gold 650W, Fractal Design Meshify C Dark, Windows 10

  5. #5
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    35.447

    AW: Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Die Kühler in der Kategorie geben sich leistungstechnisch in der Praxis kaum was. Da sinds hier und da mal 3 Grad mehr oder weniger was technisch völlig wurscht ist, der eine kann besser bei geringeren Lüfterdrehzahlen, der andere etwas besser bei höheren usw. - du kannst dir zu den drölfzig Luftkühlern die es zwischen 45 und 70€ so gibt unzählige Tests durchlesen aber am Ende machts kaum einen Unterschied welchen du jetzt wirklich kaufst und benutzt. Der Brocken 3 ist nur eine Wahl von vielen - ich habe mich für diesen entschieden weil er zu den günstigsten in dieser Preisklasse gehört, laut Tests aber (mindestens) genauso gut ist (Beispiel: [Review] Alpenföhn Brocken 3 - Leise, Kühl und ein Brocken?).

    Natürlich kannste auch jeden beliebigen anderen Kühler nehmen der reinpasst und für AM4 geeignet ist - dein Anforderungsprofil, einen nicht übertakteten 2700X leise kühlen, kann von den Kühlern in der Preisklasse definitiv jeder.
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  6. #6
    Avatar von Headcrash
    Mitglied seit
    11.11.2008
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Herford (Ostwestfalen-Lippe)
    Beiträge
    6.362

    AW: Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Hallo!

    Erstmal wollte ich anmerken: schönes System! Mal jemand der das selbe Board hat wie ich.
    Ich habe den Macho und unter Prime so 73 Grad. (10 Grad Offset schon abgezogen). Aber ich will meine Gehäusebelüftung noch optimieren und gucken ob man die Temperaturen noch weiter senken kann.
    Ansonsten hat man noch die Möglichkeit die CPU Spannung zu reduzieren. Aber da habe ich mich noch nicht dran getraut. U.a. weil das System bis jetzt schön stabil läuft. Möchte eigentlich das es so bleibt.
    PC: AMD R7 2700x | Asus ROG Strix X470 F Gaming | 16GB Corsair 3000Mhz CL16 | Sapphire Nitro RX580 8GB |1TB Samsung Evo 860 | 1 TB WD Blue | Be Quiet E11 550W | Fractal Design Define C | LG 24" FHD 144hz Freesync | Win10 Pro
    Mein Handy: Samsung J5 (16 GB) + 32GB Sandisk SD Karte
    Computer/Konsolen-Historie: Atari Pong, Atari VCS 2600, C-64, Super NES, Atari Jaguar, PS1, PC, PS4





  7. #7
    Avatar von raumich
    Mitglied seit
    21.09.2010
    Beiträge
    241

    AW: Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Die Kühler in der Kategorie geben sich leistungstechnisch in der Praxis kaum was. Da sinds hier und da mal 3 Grad mehr oder weniger was technisch völlig wurscht ist, der eine kann besser bei geringeren Lüfterdrehzahlen, der andere etwas besser bei höheren usw. - du kannst dir zu den drölfzig Luftkühlern die es zwischen 45 und 70€ so gibt unzählige Tests durchlesen aber am Ende machts kaum einen Unterschied welchen du jetzt wirklich kaufst und benutzt. Der Brocken 3 ist nur eine Wahl von vielen - ich habe mich für diesen entschieden weil er zu den günstigsten in dieser Preisklasse gehört, laut Tests aber (mindestens) genauso gut ist (Beispiel: [Review] Alpenföhn Brocken 3 - Leise, Kühl und ein Brocken?).

    Natürlich kannste auch jeden beliebigen anderen Kühler nehmen der reinpasst und für AM4 geeignet ist - dein Anforderungsprofil, einen nicht übertakteten 2700X leise kühlen, kann von den Kühlern in der Preisklasse definitiv jeder.
    Danke, das war mehr oder weniger die Aussage, die ich gebraucht hatte. Der Noctua z.B. mag der Kühler mit den größeren Leistungsreserven sein aber in erster Linie will ich einen Kühler, der meine CPU "ausreichend" und vor allem leise kühlt. Ob die CPU dann unter Vollast 70°C oder nur 60-65°C hat, ist eigentlich sekundär. Vor allem soll der Kühler leise sein und in der Disziplin scheint der Brocken3 ja fast unschlagbar zu sein. Also nochmals danke für den Tipp. Der Noctua kostet doppelt so viel (vor allem, wenn man ihn mit einem zweiten Lüfter betreibt und wenn ich die ganze Encoding-Geschichte hinter mir habe, läuft die CPU dann eh nicht mehr 24/7 unter Vollast. Vielleicht kehre ich dann sowieso wieder zu dem schönen Boxed Kühler zurück, da ich ihn vor allem optisch sehr gelungen finde und bin dann froh, "damals" nicht doppelt so viel Geld ausgegeben zu haben, als unbedingt notwendig gewesen wäre. Dahingehend ist der Brocken3 wahrscheinlich schon optimal für mich.
    Mein PC:
    AMD Ryzen 7 2700X, ASUS ROG Strix X470-F Gaming, G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB (F4-3200C14D-32GTZR), Samsung SSD 860 EVO 500GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB
    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Advanced, Seasonic Focus Plus Gold 650W, Fractal Design Meshify C Dark, Windows 10

  8. #8
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    2.175

    AW: Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Also als bequiet! Fan kann ich die diese Kühler empfehlen. Beide sind super kühler und bequiet hat bei der Montagefreundlichkeit nachgebessert. Zudem finde ich sie top verarbeitet und die machen in einem Case mit Glasfenster schön was her.

    be quiet! Dark Rock 4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    be quiet! Dark Rock Pro 4 Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Der Dark Rock 4 würde schon locker reichen. Der ist auch immer mein Favorit.

    Der Pro 4 ist aber noch mal eine nummer größer und da solltest du mit der höhe des RAMs trotzdem aufpassen. Da kann es sein, dass es teilweise doch nicht geht, obwohl sie da auch nachgebessert haben.
    PC1: CPU: FX8350 @4,2GHz; GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb); SSD:850 Evo (250 Gb); SSD:MX500 (500 Gb);HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet BQ SU7-600W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned by be quiet! Tuningaktion

  9. #9
    Avatar von raumich
    Mitglied seit
    21.09.2010
    Beiträge
    241

    AW: Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Zitat Zitat von bastian123f Beitrag anzeigen
    Also als bequiet! Fan kann ich die diese Kühler empfehlen. Beide sind super kühler und bequiet hat bei der Montagefreundlichkeit nachgebessert. Zudem finde ich sie top verarbeitet und die machen in einem Case mit Glasfenster schön was her.

    Der Dark Rock 4 würde schon locker reichen. Der ist auch immer mein Favorit.
    Optisch finde ich ihn durch das schwarz auch schon sehr edel. Und da meine ganzen Case-Lüfter mittlerweile bequiet Silent-Wings sind, würde das auch gut passen. Allerdings ist der Kühler 30 EUR teurer als der Alpenföhn, ohne das ich ihn leistungstechnisch so deutlich vorne sehe. Ich schau mir den Brocken, den ich inzwischen bestellt habe, erstmal an.
    Mein PC:
    AMD Ryzen 7 2700X, ASUS ROG Strix X470-F Gaming, G.Skill Trident Z RGB DIMM Kit 32GB (F4-3200C14D-32GTZR), Samsung SSD 860 EVO 500GB, Samsung SSD 860 EVO 1TB
    ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Advanced, Seasonic Focus Plus Gold 650W, Fractal Design Meshify C Dark, Windows 10

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    2.175

    AW: Neuer Kühler für meinen Ryzen 2700X

    Zitat Zitat von raumich Beitrag anzeigen
    Optisch finde ich ihn durch das schwarz auch schon sehr edel. Und da meine ganzen Case-Lüfter mittlerweile bequiet Silent-Wings sind, würde das auch gut passen. Allerdings ist der Kühler 30 EUR teurer als der Alpenföhn, ohne das ich ihn leistungstechnisch so deutlich vorne sehe. Ich schau mir den Brocken, den ich inzwischen bestellt habe, erstmal an.
    Ja. Der Brocken ist eine gute Entscheidung. Ich habe den bequiet auch nur wegen der Optik, aber mit dem Brocken machst du auch nichts falsch. Der ist auch super verarbeitet.
    PC1: CPU: FX8350 @4,2GHz; GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb); SSD:850 Evo (250 Gb); SSD:MX500 (500 Gb);HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet BQ SU7-600W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned by be quiet! Tuningaktion

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Neuer Kühler für AMD Ryzen 3 1300X
    Von Cores_ im Forum Luftkühlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.06.2018, 19:43
  2. Ryzen 2700X Boxed Kühler für High end Gaming?
    Von Azadyusef im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.05.2018, 12:44
  3. Ryzen 2700x neuer PC
    Von gregorowitsch im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.05.2018, 19:46
  4. neuer kühler der auf mein ds4 passt
    Von Mr.Ultimo im Forum Luftkühlung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2008, 17:49
  5. Flexible AGP Risercard oder neuer Kühler für 7800GS
    Von radex-hst im Forum Grafikkarten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.11.2007, 17:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •