Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    26.03.2015
    Beiträge
    30

    Temperaturprobleme, woran liegt es?

    Hallo,
    zunächst zu meiner Hardware:
    Ryzen 5 1600 stock mit box Kühler
    Palit GTX 1060 6GB Dual
    Coolermaster Masterbox 5 MSI Edition mit 3 Corsair AF120 vorne und einem hinten
    Denke der Rest tut nichts zur Sache.
    Ich erreiche beim normalen Spielbetrieb in Fortnite, CS Source Mods, Crysis und co bei bis zu 80 % Auslastung auf GPU und CPU Temperaturen von knappen 80°(GPU) und 75°(CPU). Diese Werte sind bisher das Maximum auch nach Benchmarks und Prime95.
    Ich habe bereits versucht, zugegeben etwas laienhaft, mit einem Feuerzeug an den Slotblenden der Grafikkarte den Airflow zu überprüfen. Dieser scheint nicht ideal zu sein, da hier trotz der 3 Lüfter in der Front ein Unterdruck erkennbar ist.
    Nun zu meiner Frage: Mich stören diese Temperaturen auch wenn sie noch nicht schädlich sein mögen. Ich wollte zunächst eine Wasserkühlung mit beiden Komponenten verbauen, bringt mich das weiter? Desweiteren gibt es leider keine Blöcke für meine Grafikkarte.
    Alternative: ein anderes Gehäuse? SP optimierte Lüfter?
    Ich bin ratlos in diesem Fall, das nötige Kleingeld ist nicht das Problem, unnötig ausgeben muss man es trotzdem nicht wie ich finde.
    Vielen Dank im Vorraus,
    Tim

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Guru4GPU
    Mitglied seit
    15.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    C:\Program Files (x86)\MSI Afterburner
    Beiträge
    1.881

    AW: Temperaturprobleme, woran liegt es?

    Mit welchem Programm liest du denn die Temperaturen aus?

    Und (wie viel) sind die Temperaturen niedriger wenn du das Seitenteil des Gehäuses abnimmst?

    Gruß
    - All or Nothing -

  3. #3

    Mitglied seit
    26.03.2015
    Beiträge
    30

    AW: Temperaturprobleme, woran liegt es?

    Zitat Zitat von Guru4GPU Beitrag anzeigen
    Mit welchem Programm liest du denn die Temperaturen aus?

    Und (wie viel) sind die Temperaturen niedriger wenn du das Seitenteil des Gehäuses abnimmst?

    Gruß
    MSI Afterburner und HW Monitor.
    Habe ich bisher nicht versucht, werde ich gleich mal testen


  4. #4

    Mitglied seit
    26.03.2015
    Beiträge
    30

    AW: Temperaturprobleme, woran liegt es?

    Temperaturen auf beiden Komponenten etwa 2-4° niedriger.
    Geändert von Tibo1234 (09.02.2018 um 00:45 Uhr)

  5. #5
    Avatar von drstoecker
    Mitglied seit
    02.02.2009
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    57567
    Beiträge
    7.243

    AW: Temperaturprobleme, woran liegt es?

    Mach mal eine Seitenwand ab und schau ob die temps drastisch runter gehen.
    R5 2600#RX Vega64#AsRock X370 Taichi#F4-3200C15D-16GTZSW#M.2 960 Evo#Seasonic Prime Gold 750W#Win10 Pro#AG272FCX#In Win 805#Logitech G810/G Pro

  6. #6

    Mitglied seit
    26.03.2015
    Beiträge
    30

    AW: Temperaturprobleme, woran liegt es?

    Zitat Zitat von drstoecker Beitrag anzeigen
    Mach mal eine Seitenwand ab und schau ob die temps drastisch runter gehen.
    Nein. Bedeutet das es liegt nicht am Airflow im Gehäuse? Habe mich mit dem Thema noch nicht so genau befasst.

  7. #7
    Avatar von evilgrin68
    Mitglied seit
    02.10.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beiträge
    3.365

    AW: Temperaturprobleme, woran liegt es?

    2°-4°C sind ja eigentlich Messtoleranz. Ohne Seitenwand sollte deine Hardware ausreichend Luft haben. Da der Unterschied aber minimal ist, liegts nicht an der Belüftung.

    Mach doch mal ein paar Bilder vom Innenraum und lad die hier hoch.
    | Ryzen 7 1700 @ 3.9 GHz @ Corsair Hydro H100i GTX | ASRock X370 Killer SLI | Corsair Vengeance LPX @ 3066 MHz | Gainward GTX 1070 Phoenix |

  8. #8
    Avatar von Killermarkus81
    Mitglied seit
    18.07.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.014

    AW: Temperaturprobleme, woran liegt es?

    Leute, da braucht man doch nicht rum experimentieren,der Stock-Kühler Limitiert,fertig!

    Ob es unbedingt gleich ne Wasserkuehlung sein muss?!
    Wenn dann richtig, aber ehrlich gesagt würde ich dir eher zu einem guten Luftkuehler raten.
    CPU: i7 5960k @ 4500 Mhz GPU: GTX 1080 Ti (Asus Strix mit EK WB Custom Kühler @ 2100MHz) MB: MSI X99A Titanium Arbeitsspeicher: 32 GB GSkill DDR4 2400 Mhz CL14 Gehäuse und NT:The Tower 900 Mod + Dark Base Pro11 650 Watt Wakü: (1x 420mm + Mora 360 Watercool; VP655 Pumpe, Heatkiller AGB) Monitor :
    PG348Q

  9. #9

    Mitglied seit
    26.03.2015
    Beiträge
    30

    AW: Temperaturprobleme, woran liegt es?

    Zitat Zitat von Killermarkus81 Beitrag anzeigen
    Leute, da braucht man doch nicht rum experimentieren,der Stock-Kühler Limitiert,fertig!

    Ob es unbedingt gleich ne Wasserkuehlung sein muss?!
    Wenn dann richtig, aber ehrlich gesagt würde ich dir eher zu einem guten Luftkuehler raten.
    Das ist mir auch bewusst, die Grafikkarte wird aber noch wärmer. Hier kann ich nicht einfach schnell den Kühler wechseln, daher suche ich eine Lösung für beide Wärmequellen.
    Würde ein 360er Radiator für GTX 1060 und den Ryzen 5 genügen? Viellicht finde ich eine Möglichkeit an eine andere 1060 zu kommen für die ein Wasserblock verfügbar ist.
    Foto vom Gehäuseinneren hängt an. Dem Luftstrom ist nichts im Weg, verstaubt ist auch nichts.

    Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
    Geändert von Tibo1234 (09.02.2018 um 18:29 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Crackpipeboy
    Mitglied seit
    14.01.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    460

    AW: Temperaturprobleme, woran liegt es?

    Zitat Zitat von Tibo1234 Beitrag anzeigen
    Das ist mir auch bewusst, die Grafikkarte wird aber noch wärmer. Hier kann ich nicht einfach schnell den Kühler wechseln, daher suche ich eine Lösung für beide Wärmequellen.
    Würde ein 360er Radiator für GTX 1060 und den Ryzen 5 genügen? Viellicht finde ich eine Möglichkeit an eine andere 1060 zu kommen für die ein Wasserblock verfügbar ist.
    Foto vom Gehäuseinneren hängt an. Dem Luftstrom ist nichts im Weg, verstaubt ist auch nichts.

    Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
    Man sieht es nur bedingt, aber sieht ja so aus, als wäre dein Case in einem Schrank verbaut, sehe ich das richtig? so würde sich die Luft im Schrank stauen, was unbedingt zu verhindern wäre.
    ---i7 8700K @ 5000Mhz @ kopflos @ H₂O---Asus ROG Maximus X Hero---32GB Corsair Vengeance LPX @ 3200Mhz @ CL14---MSI Gtx 1080Ti Gaming @ Morpheus II @ ~1900Mhz/6000Mhz---Asus 34" ROG Swift PG348Q @ 3440x1440 @ 100Hz---
    ---Corsair Obsidian 450D @ BeQuiet Silent Wings @ Corsair RM650X---@Sleeve---
    ---Logitech G502 Proteus + G910 Orion Spectrum + Beyerdynamics DT770Pro---

Seite 1 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Unerträgliches Pieeepen-woran liegt das??
    Von CaptainCHAOS im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 09.03.2009, 15:11
  2. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 09.01.2009, 12:43
  3. Netzteil ist kaputt! Woran liegts?
    Von MoSoTu im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.11.2008, 16:23
  4. C2D 6300... Woran liegts?^^
    Von SaschMc im Forum Overclocking: Mainboards und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 12:33
  5. sidebyside fehlermeldung, woran liegt es?
    Von Alan_Shore im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2007, 09:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •