Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Avatar von Phaneroptera
    Mitglied seit
    09.12.2016
    Beiträge
    343

    Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Hi.

    Ich muss einen nicht geköpften i7-7700k kühlen und habe mich (mit Erleichterung) wieder von den ersten AiO-Erfahrungen getrennt.

    Problematisch ist die natürlich von Haus aus hohe Hitze des 7700k, aber auch der Airflow ist nicht der Beste, da ich in meinem Dark Base 900 selbst mit vielen und ausschließlich Spitzen-Lüftern nicht die Innentemperaturen erreiche, die ich von weniger restriktiven Gehäusen kannte. Spürbar z.B. bei der Grafikkarte, wenn diese ohne Lüfter läuft. Da sieht man gut, was die Innentemperatur so macht.

    Zur Verfügung stehen mir neben guter WLP (CM MasterGel Maker Nano, Noctua, etc) der genannte, zur Zeit hoch gepriesene, Brocken 3, aber auch ein Noctua NH-D15s, Cryorig Ultimate R1, TR Silver Arrow und mehr.

    Meine Frage ist nun, ob der Brocken (leise und anschaulich ist er ja) den anderen, eigentlich "höherklassigen", bei der Kühlung stark unterlegen ist, oder ob das bei einem ungeköpften 7700k-Hitzkopf gar keinen so richtig spürbaren Unterschied macht. (Viel) OC ist ja ohnehin mit keinem der Kühler ohne Köpfen drin.

    Die Tests die ich gefunden habe zeigen deutliche Unterschiede - von "nahe am Noctua" bis zu über 5° wärmer als solche Konkurrenten.

    Köpfen werde ich ihn wohl irgendwann, aber definitiv nicht jetzt, deswegen geht es nur um die Kühlung des 7700k "mit Kopf".

    Wenn ihr da Meinungen oder gar spezifische Erfahrungen habt, würde es mir die Entscheidung erleichtern.

    Ich tendiere ja zum Brocken, aber eigentlich will ich auch Top-Kühlleistung, damit der Hitzkopf Ruhe gibt - und in manchen Tests war das Fazit, dass der Brocken eher was für Silent-Freaks ist und nicht ganz mithalten kann, wobei ich auch schon User angetroffen haben, die mit dem Brocken wohl auch Leistungsmäßig mehr als zufrieden sind.

    Wenn es ums Aussehen ginge, würde ich ihn favorisieren.

    Was den Airflow angeht hätte ich auch noch einen Noctua-C14s - ich weiß nicht ob das den Airflow verbessern könnte, aber logisch wäre es nicht.

    Vielleicht könnt ihr mir ersparen, jeden Kühler einzeln zu testen.

    Schönen Abend.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Köln
    Beiträge
    6.806

    AW: Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Der Brocken 3 dürfte nicht verkehrt sein...ich bringe mal einen weiteren Kandidaten ins Spiel: den EKL Olymp. Definitiv leistungsstark genug und optisch finde ich den auch nicht verkehrt ^^

    Was mich mal interessieren würde: was stört dich an der Kühlleistung des DB900?
    No aim, no skill - just fun! ;)

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #3
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.01.2018
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    28

    AW: Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Zitat Zitat von Einwegkartoffel Beitrag anzeigen
    Was mich mal interessieren würde: was stört dich an der Kühlleistung des DB900?
    Das Frage ich mich auch und ist ja auch nicht so, dass man nicht noch massig Lüfter nachmontieren kann.

    @TE
    Wie wirst du denn das Innenleben in dem Case bestücken? Soll das Mainboard normal mit CPU oben oder 180 Grad gedreht ins Case? Luftzirkulation sollte doch mit den drei vormontierten bequiet! Lüftern schon gut hinhauen und dementsprechend auch die Temperaturen. Würde wohl den Kühler nehmen, der eine gute Ram-Kompatibilität aufweist und dann ggf. den Serienelüfter durch einen, vermutlich aus optischen Gründen^^, anderen ersetzen - Noctua Farben *hust*.

  4. #4

    Mitglied seit
    22.03.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.106

    AW: Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Du solltest dich definitiv auch mal dem Thema „Undervolting“ auseinandersetzen. Damit kannst du ggf. auch noch viel an Temperatur einsparen. Schon mal die Volt deiner CPU überprüft?

  5. #5
    Avatar von EyRaptor
    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.324

    AW: Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Die Kühlleistung des DBP 900 ist eben einfach nicht optimal, da der Airflow recht restriktiv ist (wenn auch noch besser als beim Dark Base 700).
    Mit Modifikationen kann man die deutlich Kühlleistung verbessern, sollte bei einem Gehäuse dieser Preisklasse aber nicht nötig sein .
    Für Builds mit Luftkühlung ist das noch in Ordnung, aber mit einer Wakü und dem zusätzlichen Luftwiederstand durch Radiatoren kann es schon kritisch werden.
    Sys 1 : i7 5820k @4,5Ghz und H2O / Asus Strix 1080ti @ 2,1Ghz und H2O / Gigabyte X99m Gaming 5 / Dark Power Pro 1000W / Dark Base Pro 900
    Sys 2 : i7 4770k (delidded) @4,6Ghz / Dark Rock Pro3 / r9 Nano@1,1Ghz und H20 / Asrock z87m OC Formula / Thermaltake Thoughpower 750W / Corsair Obsidian 350D

  6. #6
    Avatar von Phaneroptera
    Mitglied seit
    09.12.2016
    Beiträge
    343

    AW: Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Siehe Vorredner, die Kühlleistung ist nicht optimal. Sowohl der Intake als auch der Exhaust oben sind stark mit Hindernissen beschränkt, der Lautstärke wegen und so. Ich habe selbst die volle Lüfterbestückung mit 7 Gehäuselüftern (sowie nahezu jede andere mögliche Bestückung) getestet und andere Gehäuse lieferten besseren Airflow mit 2-3 Lüftern.

    Normales Mainboard in normaler Ausrichtung, eine 2-Slot-Grafikkarte (1080) und eine kleine Soundkarte, bq! DPP-Netzteil, 5,25-Cage entfernt und nur 3 von den Laufwerks-Dingern drin - also das Innenleben ist räumlich auf der großzügigen Seite.

    Den Olymp habe ich auch hier, aber ob Noctua-NH-D15s oder Olymp ist ja nicht der Rede Wert, mir ging es ja eher darum ob der Brocken in der Konstellation diesen Monstern wirklich unterlegen wäre.

    Undervolting ist längst ausgelotet und auch den Turbo habe ich vorerst etwas eingeschränkt. Daher die Frage, denn der Brocken kommt ja sowohl mit sehr gutem Lüfter, da würde auch ein Loop o.ä. nicht viel ändern - und die Ram-Kompatibilität ist die beste von allen Kandidaten, was aber nicht entscheidend wäre - habe auch noch LP-Ram hier liegen.

    Nach langem testen sieht es so aus als hätte ich einen der schlechteren Chips erwischt, also über 4,4-4,6 OC wird es nie kommen, der Temps und Langlebigkeit wegen.

    Und ich weiß schlicht nicht, ob ich dafür wirklich einen Twin-Tower brauche oder ob der Brocken da absolut ausreicht. Wasser ist auf jeden Fall draußen.

  7. #7
    Avatar von RtZk
    Mitglied seit
    20.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    4.389

    AW: Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Kleiner Grundsatz, um so mehr Kühlfläche um so besser, der Brocken 3 ist nicht gerade das größte was der Markt bietet, daher ist er definitiv schlechter wie die großen Dual Tower Kühler ala Olymp, Dark Rock Pro 3 und die ganzen (großen) Nocuta's.
    System: i7-6700k@4,7GHz | ASUS ROG Maximus VIII Hero Alpha | 16GB G.Skill RipJaws DDR4-3200mhz | EKL Alpenföhn Olymp | GeForce GTX 1080 Ti @Morpheus 2 | Crucial MX300 750gb Limited Edition | Superflower Platinum King 550 Watt | Fractal Design Meshify C Dark, Glasfenster
    Laptop: Lenovo ThinkPad X280 i7-8550U 16GB DDR4-2400mhz 512GB M2 PCI-E

  8. #8
    Avatar von jkox11
    Mitglied seit
    10.09.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    Weit weg
    Beiträge
    5.429

    AW: Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Laut dem Computerbase-Test liegen die Unterschieden zwischen dem Noctua und dem Brocken 3 bis zu 12 Grad. Aber auch nur bei Maximalspannung, da der Noctua 500 Umdrehungen mehr macht.
    Ansonsten bleibt es im einstelligen Bereich.

    Deiner CPU ist es eh wuppe ob die CPU jetzt 70 oder 80 Grad erzeugt. Wenn der Brocken 3 besser in dein System passt und du keine Temprekorde anstrebst, kannst du diesen klar nehmen.
    Du musst nur wissen, dass das Übertakten dann limitierter ist als bei einem Doppelturmkühler.
    I7-8700K @ 4,9Ghz - 1,275V | Thermaltake Water 3.0 Riing RGB 360 | Gigabyte Z370 Aorus Gaming 5 | 32GB RAM Crucial Sport @ 2666Mhz (DR) | MSI GTX 1080Ti Armor | Dark Power Pro 11 550W | Thermaltake Core P3 | 1 x Samsung 960 EVO M.2 500GB & 2 x 512GB Crucial SSD

    Vorher: Ryzen 7 1700 @ 3,7Ghz - 1,2V | Gigabyte X370 Aorus Gaming 5

  9. #9
    Avatar von Narbennarr
    Mitglied seit
    15.05.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.718

    AW: Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Der Brocken ist vor allem auf leisen BEtrieb und low-rpm ausgelegt. Der geht eigentlich in ne ganz andere Richtung als D15, Olymp und Co.
    Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit. -H.P. Lovecraft-

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von JanJake
    Mitglied seit
    01.12.2015
    Ort
    In einer Behausung
    Beiträge
    2.209

    AW: Brocken 3 vs Noctua (und mehr)

    Welcher Kühler jetzt besser ist, kann man so pauschal gar nicht sagen, das hängt viel davon ab was man selber haben will.

    Absolut maximale Kühlleistung, da geht einfach nichts an einem NH-D15 vorbei was Luftkühler angeht.

    Aber den Brocken 3 kann man auch nehmen, ist günstiger und Kühlt nicht ganz so gut. Am Ende machen die 5K aber den nicht Unterschied!

    Selber bin ich eher der Fan von den Mugen Kühlern, dort 2 vernünftige Lüfter dran und man hat für wenig Geld einen sehr guten Kühler.
    | AMD Ryzen 7 1700 | Crosshair VI Hero | 16GiB | R9 390 | Triton 240 | Eyefinity 5040x1050 |
    | AMD Ryzen 3 2200G | GA-AX370M- Gaming 3 | 16GiB | Vega 8 iGPU |
    | Intel Core i5 6200U | Zero_SL | 4GiB | GT940M | *Laptop*
    | AMD Athlon X2 4400+ | A8N-SLI Deluxe | 2GiB | 8800GTS | Win XP/7 *Retro*

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Noctua NH-U12P oder EKL Alpenföhn Brocken 2
    Von Ac!D im Forum Luftkühlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.12.2014, 03:53
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2013, 15:32
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.04.2013, 14:45
  4. PCGH Extreme: EKL Alpenföhn Brocken und Noctua NH-U12P im Test
    Von PCGH-Redaktion im Forum Luftkühlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 19:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •