Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    13.11.2010
    Beiträge
    95

    Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Hallo zusammen, ich hätte eine Frage zur Platzierung eines zusätzlichen Gehäuselüfters in meinem Gehäuse.

    Mein System:
    Gehäuse: Fractal Design Define R5 Black Window
    Mainboard: ASUS Prime X 370 Pro
    Grafikkarte: Gainward GTX 1080 Phoenix
    CPU: Ryzen 1700X @3.8 MhZ
    CPU-Kühler: EKL Alpenföhn Brocken 3
    RAM: Corsair Vengeance LPX CMK 16GX4M2B3200C16 2x8GB @3066 MhZ
    SSD: Internes Crucial MX300 525 GB
    Netzteil: be quiet! Straight Power 10-CM 500W

    Im Ryzen Tool zeigt er mir 32-34°C im Idle bei der CPU an. Müsste passen oder.

    Ich habe mir noch einen extra Gehäuselüfter der gleichen Marke bestellt, bin mir aber noch unschlüssig wohin ich ihn platziere. Aktuell habe ich einen vorne und einen hinten. Der CPU-Lüfter bläst halt zu dem hinten. Entweder ich platziere noch einen vorne oder hinten, damit er rausbläst. Wenn hinten, würde das nicht den Airflow stören?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    544

    AW: Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Hallo Antony7!

    Folglich sind die zwei Fractal Design FD-CA-DEF-R5-BKO-W, welche dem Fractal Design Define R5 Blackout Edition beiliegen, die bislang einzigen Lüfter?
    Welches Lüfter-Modell der Marke Fractal Design ist in darauffolgend geordert worden?


    Der Testbericht zum Fractal Design Define R5:
    Fractal Design Define R5 im Test - Hardwareluxx

    Freie Lüfter-Plätze (maximale Lüfter-Größe):
    1x 140 mm (Front), 3x 140 mm (Deckel), 2x 140 mm (Boden), 1x 140 mm (linkes Seitenteil)
    Du kannst diesen einen Lüfter an die Front montieren, es kommt die Luftzufuhr zur Grafikkarte zugute, Du kannst ihn ebenso an den Boden montieren (unterhalb von der Grafikkarte), sodass die Grafikkarte über diesen Weg mehr Luft zugeführt bekommt, so ist es oftmals effektiver als von der Front ausgehend, ausgenommen davon, dass mehr als eine Grafikkarte verbaut ist, dann ist die Luftzufuhr von der Front ausgehend ebenso vorrangig wie diejenige von dem Boden ausgehend, des Weiteren ergibt sich die Möglichkeit, den Lüfter an den Deckel zu montieren (oberhalb von der Spannungseinheit zum Prozessor hin), sodass die Luftabfuhr besser utnerstützt wird.

    Welche Methode Du anwendest bleibt Dir belasssen, doch ich meine, die Warmluft kräftiger hinaus zu führen, ist von einer größeren Priorität als die Luft kräftiger hinein zu führen, denn durch die Saugwirkung holen die Lüfter sich die Kaltluft ohnehin.
    Ein Lüfter am Deckel (zum Ende hin des Gehäuses) und ein Lüfter am Boden (unterhalb von der Grafikkarte) ist die effektivste Variante, diese mitsamt den vorinstallierten Lüftern nach dem Air-In-zu-Air-Out-Prinzip in einem ausgewogenen Verhältnis steht.
    Geändert von KnSN (12.09.2017 um 12:46 Uhr) Grund: Textkorrektur

  3. #3

    Mitglied seit
    13.11.2010
    Beiträge
    95

    AW: Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Zitat Zitat von KnSN Beitrag anzeigen
    Hallo Antony7!

    Folglich sind die zwei Fractal Design FD-CA-DEF-R5-BKO-W, welche dem Fractal Design Define R5 Blackout Edition beiliegen, die bislang einzigen Lüfter?
    Welches Lüfter-Modell der Marke Fractal Design ist in darauffolgend geordert worden?


    Der Testbericht zum Fractal Design Define R5:
    Fractal Design Define R5 im Test - Hardwareluxx

    Freie Lüfter-Plätze (maximale Lüfter-Größe):


    Du kannst diesen einen Lüfter an die Front montieren, es kommt die Luftzufuhr zur Grafikkarte zugute, Du kannst ihn ebenso an den Boden montieren (unterhalb von der Grafikkarte), sodass die Grafikkarte über diesen Weg mehr Luft zugeführt bekommt, so ist es oftmals effektiver als von der Front ausgehend, ausgenommen davon, dass mehr als eine Grafikkarte verbaut ist, dann ist die Luftzufuhr von der Front ausgehend ebenso vorrangig wie diejenige von dem Boden ausgehend, des Weiteren ergibt sich die Möglichkeit, den Lüfter an den Deckel zu montieren (oberhalb von der Spannungseinheit zum Prozessor hin), sodass die Luftabfuhr besser utnerstützt wird.

    Welche Methode Du anwendest bleibt Dir belasssen, doch ich meine, die Warmluft kräftiger hinaus zu führen, ist von einer größeren Priorität als die Luft kräftiger hinein zu führen, denn durch die Saugwirkung holen die Lüfter sich die Kaltluft ohnehin.
    Ein Lüfter am Deckel (zum Ende hin des Gehäuses) und ein Lüfter am Boden (unterhalb von der Grafikkarte) ist die effektivste Variante, diese mitsamt den vorinstallierten Lüftern nach dem Air-In-zu-Air-Out-Prinzip in einem ausgewogenen Verhältnis steht.
    Hi, ich habe folgenden 140mm Lüfter bestellt. Es ist der gleiche wie die anderen beiden,die schon verbaut waren:
    Fractal Design Dynamic GP-14 - Gehauselufter: Amazon.de: Computer & Zubehor

    Ich werde es dann wohl ganz hinten oben platzieren, also oberhalb des CPU-Lüfters, siehe:
    https://images-na.ssl-images-amazon....L._SL1500_.jpg


    Frage:
    Wenn ich neben dem oberen Lüfter noch einen 140mm Lüfter unten mittig platzieren würde, also vor dem Netzteil und unter dem hinteren Teil der Graka platziere, stört das denn nicht den Airflow,der vom Frontlüfter kommt?

  4. #4
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    544

    AW: Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Zitat Zitat von Antony7 Beitrag anzeigen
    Es ist der gleiche wie die anderen beiden,die schon verbaut waren:
    Fractal Design Dynamic GP-14 - Gehauselufter: Amazon.de: Computer & Zubehor
    Der Fractal Design FD-FAN-DYN-GP14-WT scheint die Serienproduktion des Fractal Design FD-CA-DEF-R5-BKO-W zu sein. Insoweit die elektrischen Eigenschaften übereinstimmen bedarf es keiner veränderlichen Anpassung der Lüfter.

    Zitat Zitat von Antony7 Beitrag anzeigen
    Wenn ich neben dem oberen Lüfter noch einen 140mm Lüfter unten mittig platzieren würde, also vor dem Netzteil und unter dem hinteren Teil der Graka platziere, stört das denn nicht den Airflow,der vom Frontlüfter kommt?
    Nein - Vielmehr ist es so, dass der Lufstrom von den Lüftern am Boden den Lufstrom von der Front ins einer Axialbewegung beeinflusst, er demzufolge einen raschen Auftrieb von dieser kinetischen Energie erfährt, anstatt in einer stehenden Welle zu enden. Dieser Effekt ist bei einem von Lüftern vollbestückten Gehäuse besser nachvollziehbar, weil die Luftmasse größer ist. Umso größer die Wegstrecke ist, welche der Lufstrom von dem Lüfter zu die zu kühlende Komponente hinlegt, ein typischer Aspekt, der bei Big-Towern zu berücksichtigen ist, desto mehr nimmt die Bewegugnsenergie des Lufstroms ab (das Beharrungsmvermögen), dann ist es positiv, diese Luft durch einen anderen Luftsrom an zu stoßen, zum Beispiel von dem Lüfter am Boden, oder einen dazwischen eingespannten Lüfter. Je nach Konstellation sind die Beeinträchtigungen des Lufstroms unterschiedlich und auch die Eigenschaft der Luft zu berücksichtigen. Ich rate davon ab, Lüfter im Static-Pressure-Design als Gehäuselüfter ein zu setzen, weil der Lufstrom gebündelt abgegeben wird, das bedeutet, er reflektiert zu weniger an den Seitenflächen von dem Gehäuse und bremst zügiger ab, sodass an der Grafikkarte bloß noch ein laues Lüftchen ankommt.

  5. #5

    Mitglied seit
    13.11.2010
    Beiträge
    95

    AW: Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Zitat Zitat von KnSN Beitrag anzeigen
    Der Fractal Design FD-FAN-DYN-GP14-WT scheint die Serienproduktion des Fractal Design FD-CA-DEF-R5-BKO-W zu sein. Insoweit die elektrischen Eigenschaften übereinstimmen bedarf es keiner veränderlichen Anpassung der Lüfter.



    Nein - Vielmehr ist es so, dass der Lufstrom von den Lüftern am Boden den Lufstrom von der Front ins einer Axialbewegung beeinflusst, er demzufolge einen raschen Auftrieb von dieser kinetischen Energie erfährt, anstatt in einer stehenden Welle zu enden. Dieser Effekt ist bei einem von Lüftern vollbestückten Gehäuse besser nachvollziehbar, weil die Luftmasse größer ist. Umso größer die Wegstrecke ist, welche der Lufstrom von dem Lüfter zu die zu kühlende Komponente hinlegt, ein typischer Aspekt, der bei Big-Towern zu berücksichtigen ist, desto mehr nimmt die Bewegugnsenergie des Lufstroms ab (das Beharrungsmvermögen), dann ist es positiv, diese Luft durch einen anderen Luftsrom an zu stoßen, zum Beispiel von dem Lüfter am Boden, oder einen dazwischen eingespannten Lüfter. Je nach Konstellation sind die Beeinträchtigungen des Lufstroms unterschiedlich und auch die Eigenschaft der Luft zu berücksichtigen. Ich rate davon ab, Lüfter im Static-Pressure-Design als Gehäuselüfter ein zu setzen, weil der Lufstrom gebündelt abgegeben wird, das bedeutet, er reflektiert zu weniger an den Seitenflächen von dem Gehäuse und bremst zügiger ab, sodass an der Grafikkarte bloß noch ein laues Lüftchen ankommt.
    Ich habe mir mal noch einen Lüfter zusätzlich bestellt Ich habe mal eine nette Seite gefunden,wo verschiedene Möglichkeiten untersucht werden. Bei 4 Gehäuselüftern ist dort interessanterweise am effektivsten,wenn 2 vorne, 1 hinten,1 hinten oben platziert werden,also 2 Zeile und dritte Spalte. Das wäre bei mir am besten oder?

    Der perfekte Airflow - Testergebnisse

    Edit: Ich merke gerade, dass es wohl schwierig sein wird, den Lüfter hinten oben nachträglich zu montieren/verschrauben. Da bleibt wenig Platz zwischen dem und den CPU-Kühler. Hoffentlich geht das nachträglich.
    Geändert von Antony7 (12.09.2017 um 14:29 Uhr)

  6. #6
    Avatar von 0ssi
    Mitglied seit
    17.07.2017
    Beiträge
    1.039

    AW: Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Wenn du keine HDD verbaut hast die gekühlt werden muss dann bau den Frontlüfter in den Boden und den neuen Lüfter oben/hinten in den Deckel. Die GTX wird es dir danken.
    >>> Mein Rechner <<<
    ----------------------------

  7. #7

    Mitglied seit
    13.11.2010
    Beiträge
    95

    AW: Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Zitat Zitat von 0ssi Beitrag anzeigen
    Wenn du keine HDD verbaut hast die gekühlt werden muss dann bau den Frontlüfter in den Boden und den neuen Lüfter oben/hinten in den Deckel. Die GTX wird es dir danken.
    Jo, stimmt. Ich habe keine HDD. 1 Lüfter unten mittig und 3 oben,die raus blasen,scheinen das beste Ergebnis zu bieten, siehe 6.Zeile,1.Spalte in dem Link.

  8. #8

    Mitglied seit
    27.10.2010
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.191

    AW: Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Wenn das R5 auf Teppichboden steht, würde ich keinen Bodenlüfter empfehlen. Da ist ein Frontlüfter meist besser. Für die GTX wäre ein seitlicher Zulüfter am günstigsten.
    Und es sollten immer mehr oder gleich viele Lüfter die warme Luft rausblasen als Zulüfter frische Luft ansaugen.
    Enjoy the silence:
    i7-3770K@4,2GHz, Prolimatech Genesis@Wingboost2+NB B12-1, G.Skill 32GB, MSI Z77A-G41, GTX 1050Ti KalmX 4GB, m4 256GB, 7200.14 1TB, PX-891SA, E9 450W, Dawicontrol 1394 PCI, Fractal R4 PCGH-Edition, NB B14-2 (Heck), Win 7 x64 Pro., Nexus SM-8500B, Fujitsu KB910

  9. #9
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    9.861

    AW: Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Zitat Zitat von Antony7 Beitrag anzeigen
    Hi, ich habe folgenden 140mm Lüfter bestellt. Es ist der gleiche wie die anderen beiden,die schon verbaut waren:
    Fractal Design Dynamic GP-14 - Gehauselufter: Amazon.de: Computer & Zubehor
    Das sind ziemlich gute Lüfter, neu stufe ich sie über BeQuiet SW2 140mm ein. Aktuell werden sie an der Lüftersteuerung hängen. Ich würde empfehlen, die Mainboardanschlüsse zu nutzten.
    Wenn Du es leise willst, und das Gehäuse oben geschlossen bleiben soll, montiere den dritten Lüfter wie in der PCGH Variante nach vorne an den freien Platz. Für optimale Kühlung wäre
    oben hinten die sinnvollste Position. Je nach Board und dessen Regelcharakteristik (Achtung, Du musst im Bios auf DC umschalten, da es 3-PIN-Lüfter sind) hast Du dann einen Regelbereich
    von 300-1000U/min. Bis ca. 600U/min bleiben die Lüfter unhörbar, bis 800U/min wahrnehmbar, bei 100U/min rauscht es natürlich.

    Viel Spaß mit den Rechner, er ist gut zusammen gestellt

    links:
    - Volumenstrom: http://extreme.pcgameshardware.de/at...actalgp-14.png
    - Sound: Fractal Dynamic GP-14 @ 100m3h / 60m3h / 12V / 7V / 5V by Der Kabelbinder | Free Listening on SoundCloud
    - Lüfteranordnung: Der perfekte Airflow - Testergebnisse (Deine Abwärme ist höher, darum ist der Einfluss größer)
    - Test zum Gehäuse: [Lesertest] Fractal Design Define R5 PCGH-Edition
    - ...

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von KnSN
    Mitglied seit
    25.01.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    544

    AW: Platzierung zusätzlichen Lüfters im Gehäuse

    Hallo interessierterUser,

    besten Dank für Deine Einschätzung! ^^

    Gemäß den 140mm-Lüfter-Roundup (2016) bin ich von dem Fractal Design Venturi HP-14 PWM und dem Fractal Design Venturi HP-12 PWM angetan:
    140mm Lüfter-Roundup 2016

    Fractal Design
    Er wirkt hochwertig und schick, nicht verspielt und somit von seitens seiner Elektronik auf ein nebensächlichen Design-Aspekt ablenkend, der Marktpreis spricht dafür, er erfüllt die von mir gewünschte Spezifikation und hat einen hohen statischen Druck bei geringem Drehmoment, wenngleich er nicht der laufruhigste Vertreter ist, was angesichts seiner Spezifikation zu erwarten ist.
    Seiner Konstruktion entsprechend bin ich mir nicht sicher, ob er trotz unverkennbar als Static Pressure noch als Performance durchgeht, jedenfalls steht fest, dass die Airflow-Variante ohne PWM-Funktion daherkommt, sie somit die von mir auferlegte Spezifikation nicht ganz erfüllt, aber ihr ausgesprochen hohes Fördervolumen mich gezielt anspricht.
    - Wie schade, dass Fractal Design den Kunden und den Interessenten mit dem Anspruch nach einen PWM fähigen Lüfter nicht in den Genuss von einem hohen Fördervolumen kommen lässt, ergo dass der obligatorische Gehäuselüfter bloß per DC-Regelung auskommt.

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Reichen 2 Lüfter im Gehäuse ?
    Von Metbier im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.05.2009, 21:54
  2. Suche 120mm Lüfter für Gehäuse
    Von asdf1234 im Forum Luftkühlung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 12.05.2009, 21:40
  3. 120mm Lüfter für Gehäuse und CPU gesucht
    Von Reziel im Forum Luftkühlung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 22:40
  4. Frage zum 12mm Lüfter im Gehäuse, Anschluss
    Von boardercook im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 17:34
  5. Passt Lüfter ins Gehäuse
    Von darksplinter im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.10.2007, 13:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •