Seite 1 von 2 12
  1. #1
    Avatar von thoast3
    Mitglied seit
    13.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Neuland
    Beiträge
    1.318

    [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Willkommen zum Review des Cryorig C7!


    Vielen Dank an eTonix Media PR | Share good News bzw. CRYORIG | Research Idea Gear für die Bereitstellung des Samples
    Name:  CR Logo.jpg
Hits: 2219
Größe:  11,8 KB

    Inhalt
    1. Verpackung
    2. Zubehör
    3. Der Kühler im Detail
    4. Installation
    5. Temperaturen und Lautstärke
    6. Fazit

    1. Verpackung

    Die Verpackung ist kaum größer als der eigentliche Kühler und besteht aus dünnem Karton. Sie ist größtenteils in weiß-schwarz gehalten; an der Seite kann man, in schwarzen Lettern auf weißem Grund, den Namen des Kühlers lesen.
    In der Packung befindet sich ein großer, brauner Karton, der den Kühler und das Zubehör enthält.


    2. Das Zubehör

    Das Zubehör fällt reichhaltig aus: Neben dem Kühler, einer Universal-Backplate aus Kunststoff, einer großen Spritze Cryorig-CP7-Wärmeleitpaste, einer Registrierungskarte, einer Bedienungsanleitung und vier Muttern findet auch ein Werkzeug, um die Muttern anzuziehen, im Karton Platz.


    3. Der Kühler im Detail

    Cryorigs C7 ist mit den Maßen 97 x 97 x 47 mm (Länge x Breite x Höhe) sehr kompakt; laut Hersteller bleibt er allen Keep-Out-Zonen von Intel und AMD fern. Er unterstützt die Sockel 1150, 1151, 1155, 1156, AM2, AM2+, AM3, AM3+, FM1, FM2 und FM2+.
    Trotz der geringen Größe wurde ein 92-mm-Lüfter mit weißem Impeller verbaut. Dieser ist nur 15 mm hoch und besitzt ein leichtes Lagerschleifen. Die Besonderheit ist der Rahmen, bei dem bewusst an mehreren Stellen Material weggelassen wurde ("Quad Air Inlet"). Laut Cryorig soll dies den Durchsatz verbessern. Wegen des speziellen Befestigungssystems (der Lüfter wurde mit einem Plastikrahmen, der vier Entkopplungsgummis besitzt, verschraubt) lässt sich der Lüfter leider nicht ohne Weiteres tauschen.
    Angeschlossen wird der Luftschaufler über ein nicht ganz blickdicht gesleevtes 4-Pin-PWM-Kabel.
    Der Kühlkörper besteht aus einigermaßen stabilen Aluminiumlamellen mit sehr geringem Abstand. Es lässt sich vermuten, dass der Lüfter deshalb mit hohen Drehzahlen arbeiten muss, um für eine zufriedenstellende Kühlleistung zu sorgen. In diesem Kühlblock sind vier vernickelte 6-mm-Heatpipes eingelassen, die in eine kleine, ebenfalls vernickelte Bodenplatte eingelassen wurden. Die Kontaktfläche der Bodenplatte ist auf Hochglanz poliert und leicht konvex.




    4. Installation (AM3+)

    Die Installation läuft wie folgt ab:
    1. Das AMD-Retention-Modul wird entfernt.
    2. Die vier Metallausleger mit den Schrauben werden an den richtigen Positionen am Kühlkörper festgeschraubt.
    3. Es wird etwas Wärmeleitpaste auf der CPU aufgetragen.
    4. Der C7 wird auf das Mainboard gesetzt, so dass die vier langen Schrauben durch die vier Öffnungen im Mainboard durchgleiten.
    5. Die Universal-Backplate wird von hinten ans Mainboard gedrückt und die Schrauben des Kühlkörpers werden durch die richtigen Löcher der Backplate geführt.
    6. Die vier Muttern werden auf die Schrauben gelegt und festgezogen.
    Dabei kommt es zu einem Problem: Die Schrauben sind zu kurz, um die Muttern richtig herum (wie in der Anleitung beschrieben) festzuziehen. Sie müssen falsch herum befestigt werden, was die Backplate etwas beschädigt.
    Insgesamt ist die Installation sehr einfach, nur das Problem mit den zu kurzen Schrauben trübt den guten Eindruck.



    5. Temperaturen und Lautstärke

    "25% cooler than stock" verspricht Cryorig. Fairerweise muss dazugesagt werden, dass mit "Stock" in diesem Falle der Boxed-Kühler von Intel und nicht von AMD gemeint ist. Trotzdem: Kann dieses Versprechen gehalten werden?

    Aber zuerst zum Testsystem:
    Spoiler:

    AMD FX-6300 @ 1,425 V Kernspannung
    Gigabyte GA-990FXA-UD3 R5
    8 GB G.Skill Ares DDR3-2133
    Thermaltake Suppressor F51 mit 1x Noiseblocker NB-Eloop B14-1 (hinten)
    MSI R9 270X Hawk mit Raijintek Morpheus (2x Phobya NB-Eloop 1000 rpm)
    Seagate ST1000DM003
    SanDisk Ultra II
    OCZ Vertex+
    be Quiet! Straight Power E9 400 Watt
    Die CPU wurde für 15 Minuten mit Prime95 Small-FFTs ausgelastet.
    Das linke Seitenteil des Suppressor ist offen.
    Die Wärmeleitpaste, die jedem Kühler beiligt, wurde bei ihm verwendet.




    Für seine geringe Größe schlägt sich der Cryorig C7 sehr wacker, nur dem Xilence M403 muss er sich geschlagen geben.
    Das Werbeversprechen wurde aber nicht eingehalten; C7 und Boxed trennen lediglich 16%.

    Der 92-mm-Lüfter, der einen Regelbereich von ca 720-2450 rpm besitzt, bleibt im Idle sehr leise und ist aus einem geschlosssenen Gehäuse nur schwer wahrzunehmen.
    Unter Last hört man ihn aber dann doch ziemlich gut heraus, auch wenn er deutlich leiser als der Boxed, der an ein startendes Flugzeug erinnert, bleibt.

    6. Fazit

    Der Cryorig C7 ist ein ziemlich teurer Kühler für sehr kleine ITX-Systeme, der trotz seiner Größe erstaunlich leistungsfähig ist und deutlich leiser als der Boxed bleibt.
    Zu den Pluspunkten kommen noch das schöne Design und das reichhaltige Zubehör.
    Insgesamt ist der Cryorig C7 trotz seines hohen Preises empfehlenswert für Liebhaber kleiner Gehäuse. Und als dieser muss man schließlich allgemein mit etwas teureren Komponenten rechnen - siehe u.a. AMD R9 Nano

    Die Vor- und Nachteile des Cryorig C7 auf einen Blick:
    + sehr kompakt
    + für die geringen Abmessungen sehr gute Kühlleistung
    + viel Zubehör
    + schickes Design
    + im Vergleich zum AMD-Boxed leise
    + schnelle Installation...
    -...aber mit zu kurzen Schrauben
    - ziemlich teuer
    - Lüfterwechsel fast unmöglich
    - Nebengeräusche des Lüfters (Lagerschleifen)

    Der Cryorig C7 verdient sich den Silver-Award!


    Links
    Cryorig: CRYORIG | Research Idea Gear
    Etonix Media: eTonix Media PR | Share good News
    Der Cryorig C7 auf Geizhals: Cryorig C7 (CR-C7A) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	C7 Std.png 
Hits:	2251 
Größe:	12,6 KB 
ID:	871701   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Etonix.png 
Hits:	2201 
Größe:	16,8 KB 
ID:	871795   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BPlate.jpg 
Hits:	2219 
Größe:	618,4 KB 
ID:	871800   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Fest.jpg 
Hits:	2212 
Größe:	768,9 KB 
ID:	871801   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	BTrieb.jpg 
Hits:	2522 
Größe:	682,5 KB 
ID:	871804   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KKörper.jpg 
Hits:	2190 
Größe:	702,5 KB 
ID:	871805   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	HP.jpg 
Hits:	2268 
Größe:	757,5 KB 
ID:	871806   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	KFläche.jpg 
Hits:	2234 
Größe:	720,0 KB 
ID:	871807   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Packung.jpg 
Hits:	2223 
Größe:	696,0 KB 
ID:	871808   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Beigaben.jpg 
Hits:	2237 
Größe:	667,6 KB 
ID:	871809   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	Silver.jpg 
Hits:	2204 
Größe:	49,4 KB 
ID:	871810  
    Geändert von thoast3 (30.12.2015 um 22:25 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von thoast3
    Mitglied seit
    13.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Neuland
    Beiträge
    1.318

    AW: [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Review ist online, viel Spaß beim Lesen und einen guten Rutsch ins neue Jahr

  3. #3
    Avatar von thoast3
    Mitglied seit
    13.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Neuland
    Beiträge
    1.318

    AW: [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Hat keiner Interesse?

  4. #4
    Avatar von DaBlackSheep
    Mitglied seit
    12.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Essen/NRW
    Beiträge
    1.128

    AW: [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Der Kühler wäre jetzt für mich persönlich uninteressant - scheint aber für ITX Systeme ideal zu sein.
    30 Euro für den Kühler finde ich jetzt auch nicht so teuer.
    Ein Noctua NH-L9i dürfte in etwa in der selben Liga spielen und ist noch einen 10er teurer.

    Danke für den Test, mach weiter so
    > > Hier könnte Ihre Werbung stehen < <

  5. #5
    Avatar von thoast3
    Mitglied seit
    13.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Neuland
    Beiträge
    1.318

    AW: [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Na ja, wenn man bedenkt, dass man für knapp 30€ auch den be quiet! Pure Rock (BK009) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder den Xilence M612 Pro (COO.XPCPU.M612.PRO) Preisvergleich | Geizhals Deutschland bekommt, finde ich den Preis des C7 etwas zu teuer

    Bei Noctua zahlt man halt immer ein bisschen mehr (es lohnt sich aber auch ab und zu)

    Dankeschön

  6. #6
    Avatar von DaBlackSheep
    Mitglied seit
    12.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Essen/NRW
    Beiträge
    1.128

    AW: [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Da hast du allerdings auch wieder Recht.
    > > Hier könnte Ihre Werbung stehen < <

  7. #7
    Avatar von Goldrabe
    Mitglied seit
    04.10.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Soltau
    Beiträge
    266

    AW: [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Hallo thoast,

    wenn ich etwas Kritik ausüben darf;
    1. dein Temperaturen Test ist nicht klar definiert, ich mein, laufen die Lüfter auf 5,7 oder 12v ? bei wieviel RPM? der Grafik könnte man noch ein (Niedriger ist besser) und sind die Temperaturen in Kelvin oder Celsius gemessen? wie sind die Temperaturen unter 5, 7 und 12v ? schön wäre noch ein Lautstärkeangabe also keine persönliche, um einfach ein Vergleich zu haben. Wieviel Watt TDP kann der kühler denn "kühlen"? und wie hast du die Temperaturen gemessen?

    2. Wie ist die Wärmeleitpaste zu beurteilen? lässt sie sich gut verwenden? Welche Methode wurde beim auftragen angewendet (kleiner Kleks in der Mitte, oder verstrichen)?
    Und dein Fazit mit der AMD R9 Nano verstehe ich nicht ganz, was macht die im Fazit?

    Nimms mir nicht übel, aber so ein paar Details würden mich schon interessieren aber im großen und ganzen finde ich dein Review ganz okay


    Edit:

    Zitat Zitat von thoast3 Beitrag anzeigen
    "25% cooler than stock" verspricht Cryorig. Fairerweise muss dazugesagt werden, dass mit "Stock" in diesem Falle der Boxed-Kühler von Intel und nicht von AMD gemeint ist. Trotzdem: Kann dieses Versprechen gehalten werden?"

    " [..] Das Werbeversprechen wurde aber nicht eingehalten; C7 und Boxed trennen lediglich 16%."

    Achso was mit noch aufgefallen ist, deine Aussagen passen nicht zusammen, der C7 wurde auf dein AMD Testsystem getestet und nicht auf einer Intel Plattform.


    Edit: Für Mich hat der Xilence M403 in dem Test nichts zu suchen, spielt zwar in der selben Preisklasse mit, ist aber ein Tower Kühler und kein Top-Blow-Kühler

    .. jetzt sag ich nichts mehr :x


    Grüße
    Geändert von Goldrabe (02.01.2016 um 15:54 Uhr)
    Intel Core i7-4790k - Gigabyte G1.Sniper Z97 - MSI GeForce GTX980 Ti Gaming 6G @SLI @1354Mhz ✔ - G.Skill TridentX 16 GB DDR3-2400 - Crucial M550 512GB - Be quiet Dark Power Pro 11 850W - Fractal Design R5.

  8. #8
    Avatar von thoast3
    Mitglied seit
    13.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Neuland
    Beiträge
    1.318

    AW: [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Zitat Zitat von Goldrabe Beitrag anzeigen
    Hallo thoast,

    wenn ich etwas Kritik ausüben darf;
    1. dein Temperaturen Test ist nicht klar definiert, ich mein, laufen die Lüfter auf 5,7 oder 12v ? bei wieviel RPM? der Grafik könnte man noch ein (Niedriger ist besser) und sind die Temperaturen in Kelvin oder Celsius gemessen? wie sind die Temperaturen unter 5, 7 und 12v ? schön wäre noch ein Lautstärkeangabe also keine persönliche, um einfach ein Vergleich zu haben. Wieviel Watt TDP kann der kühler denn "kühlen"? und wie hast du die Temperaturen gemessen?

    2. Wie ist die Wärmeleitpaste zu beurteilen? lässt sie sich gut verwenden? Welche Methode wurde beim auftragen angewendet (kleiner Kleks in der Mitte, oder verstrichen)?
    Und dein Fazit mit der AMD R9 Nano verstehe ich nicht ganz, was macht die im Fazit?

    Nimms mir nicht übel, aber so ein paar Details würden mich schon interessieren aber im großen und ganzen finde ich dein Review ganz okay


    Edit:




    Achso was mit noch aufgefallen ist, deine Aussagen passen nicht zusammen, der C7 wurde auf dein AMD Testsystem getestet und nicht auf einer Intel Plattform.


    Edit: Für Mich hat der Xilence M403 in dem Test nichts zu suchen, spielt zwar in der selben Preisklasse mit, ist aber ein Tower Kühler und kein Top-Blow-Kühler

    .. jetzt sag ich nichts mehr :x


    Grüße
    Danke erst mal für deine konstruktive Kritik, für so was bin ich immer zu haben

    Die Lüfter lasse ich von EasyTune6 automatisch regeln. Der Cryorig hatte in Prime ca 2000 rpm drauf, also nur halb so viel wie der Boxed.
    Die Temperaturen wurden mit HWinfo64 in °C gemessen.
    Mangels Messgerät kann ich dir zur Lautstärke keine konkreten Zahlen angeben, ich werde mir wohl zuerst eins anschaffen müssen ^^
    Laut Cryorig kann der Kühler 100 Watt abführen, wegen der guten Messwerte traue ich ihm aber noch etwas mehr zu.

    Die Wärmeleitpaste lässt sich auch bei Raumtemperatur dank der guten Konsistenz einfach auftragen und scheint recht hochwertig zu sein (besitzt auch im Vergleich zur Arctic MX-2 einen hohen Metallanteil). Ich habe einfach einen Klecks in die Mitte gemacht und dann den Kühler draufgeklatscht.
    Die R9 Nano ist ja speziell für ITX-Gehäuse entwickelt, genau wie der C7. Im Vergleich zu (größeren) Konkurrenzprodukten (zum Beispiel GTX 980, Xilence A402), die das gleiche leisten, sind sie aber deutlich teurer. Das im Fazit war nur ein Versuch einer Erklärung, warum der C7 relativ teuer ist

    Dass Cryorig von einem Intel-Testsystem gesprochen hat, ist mir schon klar, habe ich ja auch erwähnt, aber da der FX-6300 einen einigermaßen ähnlichen Boxed-Kühler und gleichzeitig mehr TDP besitzt, hat es mich interessiert, ob es auch dort zutrifft.

    Natürlich kann man C7 und M403 nicht gut vergleichen wegen unterschiedlicher Konzepte, aber ich wollte prüfen, wie der C7 gegen einen kleinen, günstigen Tower-Kühler dasteht und er hat sich ja wirklich wacker geschlagen

    EDIT:
    So sieht´s in Easy Tune 6 aus:
    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	ET6.jpg 
Hits:	107 
Größe:	64,4 KB 
ID:	872362

  9. #9
    Avatar von Pittermann
    Mitglied seit
    03.08.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    bei München
    Beiträge
    1.037

    AW: [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Schöner Test!

    Einen Kritikpunkt habe ich: Beim Temperatur-Diagramm sollte die Skala - wie bei allen Diagrammen - bei Null, und nicht wie hier bei 40 beginnen. Sonst wirkt der Unterschied viel größer, als er eigentlich ist.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von thoast3
    Mitglied seit
    13.07.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Im Neuland
    Beiträge
    1.318

    AW: [Review] Cryorig C7 - Qualität kostet, oder nicht?

    Ok, danke, merk ich mir

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. [Review] Raijintek Metis - Klein aber Fein?
    Von Jarafi im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 02.04.2016, 14:48
  2. [Review] Corsair CS550M - Kleines Netzteil ganz groß?
    Von ebastler im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 22.01.2015, 11:50
  3. [Review] Raijintek Metis - Klein aber Fein?
    Von Jarafi im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2014, 14:43
  4. [User-Review] Cryorig R1 Universal - Ein eiskaltes Ding
    Von EVO-4G63T im Forum Luftkühlung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2014, 16:00
  5. [Review] Gigabyte HD7770 - Klein aber Fein
    Von Jarafi im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.04.2012, 10:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •