Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    10.01.2018
    Beiträge
    7

    Reden [Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard

    [Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard-20180110_225755.jpg

    Ja meine lieben was soll ich sagen, im November hat mein alter Lieblingsrechner das zeitliche gesegnet und somit wurde es Zeit sich nach neuer Hardware umzuschauen. Nach einiger Zeit an Rechere und vor allem am Nachdenken darüber was ich eigentlich will und brauche, habe ich mich mal beim Fachhändler meines Vertrauens umgeschaut und leider feststellen müssen, daß sie nicht wirklich viel an Komponenten lagernd haben, sondern nur mehr fix und fertig zusammengebaute Rechner über den Ladentisch schieben wollen. Tja dann war guter Rat wohl teuer. Aber Gott sei Dank nicht lange.

    Ich wusste ich wollte einen Rechner, der einiges an Leistung bietet, aber auch wenn sie nicht benötigt wird einen nicht zu hohen Stromverbrauch aufweist. Nach einigem Umsehen auf der Homepage von Intel für Neuerscheinungen von Prozessoren stach mir der für meine Zwecke genau richtige Prozessor ins Auge.

    Der neue Intel Core I5-8600k mit 6 Kernen. Tja den wollte ich unbedingt, für Videoschnitt, Rendering, aber auch Gaming und Officebedarf, oder einfach nur um mein PC Soundsystem nicht komplett verstauben zu lassen

    Somit stand der Prozessor zumindest fest. Allerdings hatte ich die Rechnung ohne Sockel und Co gemacht. Also musste natürlich auch ein neues Motherboard her, das auch die Möglichkeit bietet den Prozessor bewusst und möglichst nicht zu umständlich übertakten zu können. Nachdem mein altes Asus mit´n Sockel 1155 den Geist aufgegeben und es der Sockelbrand ereilt hat, immerhin nach 7 Jahren unter einem I5-2500k auf 4,2 GHZ Dauerbetrieb waren wieder die Händler an der Reihe.

    Nach langem hin und her und nachdem ich auch bei Mediamarkt und Saturn Pech hatte, weil die zwar Boards für die 8.te Generation im Angebot hatten zumindest im Onlinestore, aber eben die passenden Prozessoren nicht dafür, waren auch die aus dem Rennen.

    Inzwischen mußte ich Mal nach Linz, bin dort an einer E-Tec Filiale vorbeigelaufen und dachte mir, nachdem ich grade etwas Zeit hatte, schaust hinen, mehr als Pech haben kannst ja eh nicht. [Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard-20180110_225806.jpg


    In dem Fall hatte ich wohl auch mal Glück .


    Ging in den Laden und sah als erstes ein Regal mit Motherboards, bin eigentlich nicht der Typ der auf´s Design von einem Board schaut aber das hat´s mir doch angetan, hab dann den Verkäufer gefragt ob er zufällig noch nen Core I5-8600k rummliegen hat, den er dann auch noch hatte, naja der Rest erklärt sich ja von selbst, Speicher brauchte ich eben noch da ja von meinem alten ausser der Grafikkarte und den Festplatten nichts mehr verwendbar war.

    Wieder zuhause angekommen, hab ich mich dann auch gleich mal darüber her gemacht und den Rechner mal fix und fertig zusammengebaut und eingeschaltet.

    [Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard-msi_snapshot.jpg.png

    Als erstes stattet man natürlich dem Bios einen Besuch ab und stellt einmal Datum und Uhrzeit und einige andere Sachen ein, wie Sprache, jo und noch einiges mehr. Nachdem ich es von Asus gewohnt war meinen Prozessor persönlich dorthin zutreiben wo ich ihn von der Leistung her haben will, war ich von der Intuitiven und Übersichtlichen Gestaltung des Bios einmal sehr überrascht, vor allem mit dem Gameboost, habe ich dann gemerkt das man mit der Funktion den Prozessor eigentlich schon genau dorthin bringt, wo ich ihn in Lastszenarios brauche um einigermaßen flott zu sein und doch andere Sachen auch noch so nebenbei laufen haben zu können.

    Die Bedienungsanleitung zu dem Board war zwar in englisch, was mir aber egal ist, brauchte ohnehin nur die Belegung vom Systembord um den Hauptschalter und die Resettaste nicht falsch anzustecken, den Rest fand ich von allein.

    So vergingen einige Tage und dann wurde ich doch neugierig, wieviel Leistung der Prozessor mit der Nvidia GeForce GTX 1060 Gaming 3G, zufällig ebenfalls von MSI, der neuen SSD und dem doch schnelleren DDR4 Ram in Benchmarks wie 3DMark so bringt und ich muß sagen diese Leistung spricht für sich, das Board macht was es soll, die Temperaturen bleiben trotz der vorhandenen Luftkühlung noch im Rahmen, aber die wird wohl oder übel einer Wasserkühlung weichen müssen weil der Prozessor bei Prime95 im stärksten Test doch an der 90 Grad Marke kratzt, zwar erst bei einem Takt von 4,8 GHZ aber trotzdem, das ist mir dann doch zu heiß ^^

    Ich hab hier noch einen Screen für Euch vom 3DMark Ergebnis und denke mal das Board ist eine gute Entscheidung für Gamer und Enthusiasten, aber auch für den Buisnessbereich mit dem Prozessor nicht uninteressant, solange man beim Rendern etwas Zeit hat.

    [Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard-screenshot_7.png[Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard-screenshot_8.png[Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard-screenshot_9.png



    Natürlich gibt's auch einen Benchmark von Cinebench, wo der Prozessor im Multithreading einen nicht schlechten Score von 1147 Punkten, sowie im Singlethreading einen Score von 200 hat, was für einen 6 Kerner ohne Hyperthreading wirklich nicht schlecht ist.

    Alles in allem kann ich dieses Motherboard bedenkenlos weiterempfehlen. Werde vom Board selber noch ein Foto nachreichen, wenn ich den PC zwecks neuer Kühlung nochmal auseinander gebaut habe.

    Hoffe dem einen oder anderen mit der Review bzw. dem Test etwas geholfen zu haben sich für dieses Board zu entscheiden und wünsch Euch noch einen schönen Abend.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken [Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard-20180110_225833.jpg   [Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard-20180110_225838.jpg  
    Geändert von Kruemel2501 (11.01.2018 um 18:35 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    10.01.2018
    Beiträge
    7

    AW: [Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard

    [Review] MSI Z370 Gaming Plus Mainboard-screenshot_11.png

    Hier noch der Screen vom Cinebench. Behaupten kann man ja viel

Ähnliche Themen

  1. MSI Z370 SLI Plus oder MSI Z370 Gaming Pro (non-AC)
    Von TheBroTM im Forum Sammelthreads zu Mainboards für Intel-CPUs
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2018, 20:59
  2. MSI Z370 Gaming Plus bootet nicht mit 2 RAM-Riegeln
    Von Altaron im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.01.2018, 00:51
  3. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 10.05.2016, 15:26
  4. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.04.2014, 00:56
  5. [Review] MSI X79A-GD45 Plus - Preisgünstiges Allround-Board für Sockel 2011 Systeme im Test
    Von xTc im Forum Anleitungen, wichtige Praxis- und Test-Artikel
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.07.2013, 17:33

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •