Seite 3 von 7 1234567
  1. #21
    Avatar von Oromis16
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    03.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Unter Raffs Schreibtisch 3:)
    Beiträge
    2.567

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    Dann mach ich auch mal mit

    Ob man anständige Texte schreiben und gute Bilder machen kann ist immer schwer zu beurteilen. Ich verweise da einfach auf meine sehr zahlreichen Lesertests in diesem Forum: Klick zur Übersicht
    Das soll dann auch gleich meine Referenz zur Zuverlässigkeit sein - meine Tests kommen immer pünktlich und anständig ausgearbeitet.

    Als Vergleichsmodell wären da ein Stuhl von AK Racing und natürlich die obligatorische "Chefsessel"-Fraktion vorhanden. Um die groben Vergleichskriterien zu skizzieren (Vielleicht wird es mehr - man weiß ja nie, was einen beim Schreiben so alles überkommt):
    - Lieferumfang / Aufbau
    - Ergonomie / Anpassungsfähigkeit
    - Polsterung / Bezug
    - Verarbeitungsqualität / Nähte

    Da selbst meine Maustests länger sind als 8.000 Zeichen wird der Test zum Gaming-Chair die angegebene Länge vermutlich deutlich sprengen, aber das wird wohl keinen stören. Das gleiche gilt für die Bilder: Herstellerfotos in allen Ehren, aber vom Nutzer gemachte Großaufnahmen von Details geben dann doch oftmals noch ein anderen, besseren Blick auf das Produkt. Da wird man sich auf einiges freuen dürfen

    Noch ganz kurz zur Person: Mit 1,95 Meter und knappen 80 Kilogramm bin ich sehr groß, dementsprechend wären die Modelle OFC / Titanus vermutlich besser geeignet. Der Hexaboss deckt die Spanne auch noch ab, würde also wohl auch gehen - nur der Dominator Black wäre mit der Empfehlung für maximal 1,84 Meter an mir verschwendet. Sollte also nur noch der übrig bleiben, dann soll ihn bitte jemand anders testen - hätte sonst ja keinen Sinn

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22

    Mitglied seit
    22.09.2010
    Beiträge
    1.382

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    Warum ich mich für diesen Lesertest bewerbe.

    Es bietet sich hier die Chance den Lesern zu zeigen, dass die neueste Generation von Gaming Chairs mehr zu bieten hat, als man zunächst vermutet. Seine Aufgabe ist es nicht den klassischen Bürostuhl zu beerben. Ich bin mir sicher dazu beitragen zu können das immer noch negativ behaftete und belächelte Bild des "Racing Seat auf Rädern" weiter verblassen zu lassen.
    Ich bin nicht der klassische Gamer, welcher mehr oder weniger starr in seinem Sessel vor dem Bildschirm sitzt. Zu meinen Spielegenres zählen neben FPS- oder RGP auch Renn- und Flugspiele. Es kommt also nicht nur vor, dass ich sehr nahe und aufrecht vor dem Bildschirm sitze um Gegner in Playerunknown's Battlegrounds zu erspähen oder mich im Stuhl weit nach hinten lehne um die Aussicht in The Witcher zu genießen.

    Beruflich bedingt kenne ich die Situation in der man stundenlang seine Arbeit am Schreibtisch verrichtet. Erst als ich für einige Wochen meine Tätigkeiten in einem hochwertigen, im vierstelligen Preisbereich angesiedelten, Bürostuhl erledigen durfte, habe ich am eigenen Leib erfahren wie wichtig eine gute Ergonomie am Arbeitsplatz ist. Das gilt übrigens ebenso für Zuhause. Ein Bürostuhl unter 150€ weist selten bis nie die dafür vorausgesetzten Einstellungsmöglichkeiten auf, um eine möglichst optimale Ergonomie zu ermöglichen.

    Als großer Fan von Rennspielen und leidenschaftlicher Sim-Racer seit F1-Race auf dem ersten Game Boy waren Gaming Chairs nie eine Alternative zu meinen diversen Racing-Seats der Marke Eigenbau. Fairerweise muss man erwähnen, dass die Geschichte der Gaming Chairs noch sehr jung ist. Meinen Platz fand ich stets in einem echten Autositz oder Schalensitz, wie man sie von diversen Play- und Racing Seats kennt. Da sich damit Sitzpositionen unterschiedlicher Rennfahrzeuge möglichst real umsetzen lassen, weiß ich wie wichtig eine gute Ergonomie nicht nur für sich selbst, sondern auch für die Immersion bei Rennspielen sein kann, besonders während eines 6h Rennens ohne Fahrerwechsel. Noch bis Ende Januar drehte ich meine Runden in einem dieser ca. 2m x 1m großen Racing Seats, welcher leider neuen Möbelstücken weichen musste. Als Ersatz für das etwas andere Spielerlebnis dient mir seit einigen Wochen Elite Dangerous. Dafür nutze ich eine Kombination aus Flightstick und Throttle. Auch hier merkte ich bereits nach wenigen Tagen, dass ein einfacher Bürostuhl nur bedingt für diesen Einsatz geeignet ist. Diese Eingabegeräte finden ihren Platz in der Regel auf dem Schreibtisch zwischen Bildschirm und Benutzer und genau hier sorgen nicht verstellbare Armlehnen schnell für Verspannungen in Armen und Schulter.

    Plötzlich wurden mit der Veröffentlichung dieses Artikels auf PCGH Gaming Chairs für mich interessant. Das Angebot für diese Art von Stühlen wird von Jahr zu Jahr umfangreicher, ebenso der Funktionsumfang.
    Bei einer Körpergröße von 190cm und einem Körpergewicht von 98kg sind für mich der Hexaboss MIG und NEEDforSEAT OFC auf Grund der frei verstellbaren Lordosenstütze am interessantesten. Vergleicht man die weiteren Ausstattungsmerkmale der beiden Reihen miteinander zeigt sich der Hexaboss vorerst auf dem Papier als klarer Sieger für den Einsatz in Renn- und Flugspielen hervor. Man erkennt hier die wichtigen Details, welche durch die Zusammenarbeit mit einem Hersteller für Rennsitze entstanden sind. Die verstellbare Kopfstütze, die lastabhängig gebremsten Felgenrollen und die für mich persönlich interessante Gestaltung des Schulterbereichs zeigen, dass dieser Stuhl nicht einfach in die Fußstapfen eines Bürostuhls treten will, sondern größere Abdrücke hinterlassen möchte.

    Ich würde mich freuen einen Testbericht zum Hexaboss MIG aus einem etwas breiterem Blickwinkel verfassen zu dürfen. Auf die Theorie folgt bekanntermaßen die Praxis.



    PS:
    @PCGH
    Anders als bei den Gewinnspielen kann ich in diesem Artikel keinen Hinweis darauf finden, dass eine Teilnahme einen gültigen Wohnsitz in Deutschland voraussetzt. Dürfen "wir" das so verstehen?

  3. #23

    Mitglied seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    Hi ich bin der Markus, 29 Jahre und leidenschaftlicher Spieler.

    Gaming-Stühle sind für den Komfort beim Spielen ein wichtiges Thema und ich habe bereits mehrere Hersteller ausprobieren können. Dazu zählen beispielsweise Vertagear, Noblechairs oder DXRacer. Mich interessiert dementsprechend natürlich was Maxnomic zu bieten hat.

    Durch Erfahrung mit eigenen Blogs und Community-Artikeln im Bereich Videospiele + Hardware kann ich eine kreative Schreibe bieten. Außerdem sehe ich eine Stärke in der Rolle des Lesers darin, dass ich weiß was diesen interessiert und somit auf den Punkt kommen kann.

    Da ich 1,96m groß bin kämen für mich folgende Modelle in Frage:

    HEXABOSS MIG
    TITANUS BLUE
    NEEDforSEAT® OFC

    Ich freue mich von euch zu hören!

  4. #24

    Mitglied seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    Schönen guten Abend,

    hiermit möchte ich mich auch für den ausgiebigen Test eines dieser Gaming-Throne bewerben. Bevorzugen würde ich den MAXNOMIC® NEEDforSEAT® OFC (Medium), da er perfekt auf meine Körpermaße zugeschnitten ist. Zudem ist er auch rein optisch mein absoluter Favorit.

    Warum ich? Da ich als IT-Student und leidenschaftlicher Gamer sehr viel Zeit vor dem PC und in einem Bürostuhl verbringe. Ein Mindestmaß an Ergonomie ist dabei von Nöten, um nicht von Rückenschmerzen geplagt zu werden. Von daher ist mir die Stützung des Rückens, insbesondere des Lendenwirbelbereiches, besonders wichtig. Denn hiermit habe ich in der Vergangenheit schon einige schlechte Erfahrungen machen müssen. Ein weiteres mir persönlich wichtiges Merkmal ist eine ordentliche Wipp-Funktion, denn es gibt nichts angenehmeres als in der Zeit, die z.B. der Compiler benötigt, sich ein wenig zurück zu lehnen und vor sich hin zu dösen.

    Eine Kamera, um den Testbericht mit aussagekräftigen Fotos zu unterstützen, ist ebenfalls vorhanden.

    Über eine positive Nachricht würde ich mich sehr freuen und wünsche noch einen schönen Abend,
    Killswitch

  5. #25

    Mitglied seit
    03.05.2018
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    So, jetzt komm ich auch endlich dazu ne Bewerbung zu schreiben!

    Ich hab heute morgen, wie fast jeden Tag, in meiner Mittagspause mal wieder auf PCGH reingeschaut für die täglichen NEWS und sehe den Hauptartikel zu dieser Bewerbung...
    Natürlich bleibt während der Mittagspause/Arbeit keine Zeit eine Bewerbung für sowas zu schreiben.

    Zuerst mal zu mir selbst: Ich bin 20 Jahre alt, mache eine Ausbildung als Fachinformatiker und bin im zweiten Lehrjahr.
    Selbstverständlich bin ich abgesehen von der Arbeit auch in meiner Freizeit vor dem PC und zocke Spiele aller Art. Aus diesem Grund habe ich mir vor Jahren einen
    MAXNOMIC COMMANDER S BWE gekauft. Wie schon damals, bin ich auch heute noch begeistert von den Stühlen, die MAXNOMIC produziert.
    Ab und an guck ich mal wieder auf deren Seite und liebäugle mit den neunen Stühlen.
    Anfangs hab ich mir überlegt ich könnte mich ja für alle 4 Stühle bewerben und gucken ob ich einen davon bewerten darf, aber nach etwas längerer Denkzeit
    bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass ich mich lieber favorisiert für den MAXNOMIC HEXABOSS MIG bewerben will.
    So jetzt denkt man sich natürlich wieder, der will den teuersten Stuhl aus den vier haben um mächtig was abzustauben, aaaaber ich hab auch meine Begründung dafür:
    Ich habe mir zu allen vier Stühlen überlegt was ich vergleichen und in einen Bericht quetschen könnte, wobei mir aufgefallen ist, dass ich bei dem HEXABOSS am meisten Ideen im
    Kopf hatte einfach nur, weil dieser eine ganz andere Form als die anderen Stühle hat.
    Da ich ja schon einen MAXNOMIC Stuhl besitze, würde meine Freundin (die mir ohnehin schon immer den Stuhl klaut) dann endlich auch so einen Stuhl (meinen dann alten) haben.
    Ebenso fallen mir etliche Dinge ein die ich ungemein gerne zwischen dem neunen und dem alten Stuhl vergleichen würde.
    Um ein paar Beispiele zu nennen:
    - Wie macht sich das Hexagon-Polster bemerkbar und ist es wirklich bequemer?
    - Verarbeitungsqualität? Da dieser Stuhl MADE IN GERMANY ist
    - Wo wurde an Metall gespart/Wo wurde mehr/weniger Plastik verwendet?
    - und ganz wichtig die Kopfstütze im Vergleich zu dem ganz normalen Kopfkischen
    - HEXABOSS optimiert für Person von 172 -200 cm während andere Stühle bis 185 cm und ab 185 cm Wo liegt der Unterschied? (ganz wichtiger Punkt für mich, da mein Stuhl ein ticken zu hoch ist)

    Selbstverständlich kann auch ich gute Bewertungen/Berichte verfassen. Um das ganze auszumalen: mein Abitur ist noch nicht so lange her und mehr als Texte verfassen macht man im Abi ja nicht.
    Des Weiteren ist eine gute Dokumentation bei uns an der Arbeit das A und O!

    Zuletzt möchte ich noch anmerken, dass ich fast täglich (wie oben beschrieben) auf PCGH unterwegs bin, jedoch nie ein Konto erstellt habe, weil sich das für die Mittagspause einfach nicht lohnt.
    Wenn ihr also berücksichtigt, wie lang jemand schon im Forum dabei ist bin ich wahrscheinlich schon jetzt ausgeschieden
    Trotzdem finde ich es immer wieder gut Übung im Bewerbungen verfassen zu bekommen und bedanke mich jetzt schon mal fürs Interesse wecken!

    Bei Rückfragen stehe ich euch gerne zur Verfügung


    Viele Grüße

    Constantin

  6. #26

    Mitglied seit
    10.04.2017
    Beiträge
    16

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    Liebes PCGH-Team,

    hiermit möchte ich mich meinen Vorrednern anschließen und ebenfalls mein Glück versuchen. So ein verlockendes Angebot möchte man sich doch nicht entgehen lassen!
    Meines Erachtens, lässt sich ein Stuhl nur dann gut testen und bewerten, wenn man selbst seit Jahren privat die "Gut & Günstig" (mehr günstig als gut) Variante fährt. So lässt sich wenigstens ein unterschied wie Tag und Nacht feststellen und man weiß besser einen guten Stuhl Wert zu schätzen. Ich bin ein Fachinformatiker für Systemintegration und arbeite somit sehr viel am Rechner. Zu meinem Glück hat mein Arbeitgeber sehr angenehme, aber auch teure Bürostühle. Dennoch besteht da ein gewisser Komfort unterschied zwischen Büro- und Gaming-Stuhl. Die Einstellungsoptionen mögen sich zwar ähneln, aber die Materialien, die Verarbeitung und die Länge sind doch das entscheidende. Bürostühle sind doch eher etwas kleiner gehalten. Zwar besitzen sie den nötigen Komfort, sind aber mehr für die aufrechte Sitzposition am Arbeitsplatz konzipiert. Wohingegen der Gaming-Stuhl für die doch etwas legeren Benutzer ist, die sich einfach fallen lassen und fast ohne Unterbrechung den Sitz strapazieren. Deswegen kommt es auf eine gute Verarbeitung an. Von der Kopfstütze bis zu den Rädern ist jedes Detail wichtig. Was bringt es mir einen guten Sitz zu haben, wenn ich nur noch 4 von 5 Räder habe? Wenn man so wie ich ein wenig mehr auf der Hüfte hat, ist die maximale Belastungsgrenze ein wichtiges Merkmal. Natürlich spielt neben dem Gewicht auch die Größe eine entscheidende Rolle. So bin ich mit 195cm nicht gerade klein und lege auch dementsprechend viel Wert auf Rücken und Nacken Ergonomie. Das Thema könnte ich jetzt noch 8000 Zeichen weiter ausführen, aber mit einem Stuhl lässt sich das Textfeld viel einfacher ausfüllen.

    In der Vergangenheit war ich Einzelhändler und habe dementsprechend Erfahrung die Dinge den Leuten schmackhaft zu machen. Gut für euch, gut für mich, ..win win!
    Wenn ihr mir also an meinem Geburtstag (18.5) eine Freude machen wollt, dann nehmt mich für den Test und freut euch auf einen langen Testbericht und einen hoffentlich sehr glücklichen Tester.
    Ich bin eigentlich kein wählerischer Mensch, aber den Eigenschaften der Stühle nach, wäre der MAXNOMIC® HEXABOSS MIG, oder der MAXNOMIC® TITANUS BLUE die Einzigen die in Frage kommen würden.
    Ich mag kein perfekter Schreiberling sein, aber meine Freundin kann sehr gut Korrektur lesen, da sie das beruflich macht und sehr gut kann. Ihr dürft also einen guten Text erwarten.

    Viel Glück und Erfolg allen Teilnehmern!

    VG

  7. #27

    Mitglied seit
    25.04.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Frankenberg
    Beiträge
    30

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    Super Stühle!

    Bin größer Fan von Maxnomic da sie sich auch für eine "gute" Produktion ihrer Stühle einsetzen, damit bei der Produktion niemand zu Schaden kommt (Chapeau!)

    Ich würde mich sehr über den DOMINATOR BLACK, mit der Gasdruckfeder in Medium, freuen.

    Ich besitze aktuell einen Ikea Schreibtisch Stuhl (den Jules in groß). Dieser ist nun aber auch schon über 10 Jahre mit mir durch einige Zimmer gewandert & würde sich bestimmt freuen wenn er in Rente geht, ebenso wie mein mehr als platt gesetzter Hintern .

    Da ich aktuell eine Ausbildung zum Anwendungsentwickler mache sitze ich fast den ganzen Tag im Büro (Die Stühle dort sind aber inordnung!).
    Nur wenn ich dann nachhause komme und eine Runde zocken will oder für mich privat etwas programmieren möchte, bekomme ich nach einer Stunde Schmerzen in Rücken und Gesäß..

    Hoffe es wird, egal welcher Stuhl es später wird, ob nun hier oder später irgendwann einen gekauft, dann besser.

    Ich würde mich unheimlich freuen den Stuhl zu bekommen. Aber mal schauen wie es ausgeht

    PS: über's Handy geschrieben, sorry wenn irgendwo die Rechtschreibung nicht ganz stimmt..

    MfG

    Zazkar

  8. #28

    Mitglied seit
    04.05.2018
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    Moin Moin aus Hannover,
    diese Möglichkeit sollte man sich doch nicht entgehen lassen! Erstmal finde ich es sehr cool, dass so ein Test mit Hilfe der Community durchgeführt wird. Denn bekanntlich hat ja jeder ein anderes "Popometer" und entscheidet somit auch unterschiedlich.

    Ich selbst stand vor gut eineinhalb Jahren vor der Qual der Wahl, welcher tolle Gaming Stuhl im angesagten Racing Design es denn nun werden soll. Ich habe mich durch viele mehr oder weniger gute Testberichte gequält und auch auf vielen unterschiedlichen Stühlen Platz nehmen müssen, bevor ich dann einen für mich passenden gefunden habe. Dieser Prozess hat unglaubliche drei Monate gedauert! Auch weil ich mit meiner schweren körperlichen Statur nicht zur Hauptzielgruppe der Hersteller gehöre! Neben der Ergonomie spielen für mich natürlich auch Aspekte wie die Verarbeitung und die Auswahl der Materialien eine Rolle. Und somit kann ich diese Erfahrung und Vergleiche zu meinem jetzigen Markenstuhl auch in meinen Bericht einfließen lassen.

    Was qualifiziert mich ansonsten? Ich informiere mich meist umfangreich über die Sachen, die ich mir kaufe. Und gerne lasse ich auch, mit Hilfe von Rezensionen, andere Menschen an meinen Erfahrungen mit den Produkten teilhaben. Ich habe einfach Spaß am testen und schreiben!
    Bevorzugen würde ich den MAXNOMIC Titanus Blue mit der "Medium" Gasdruckfeder, da dieser in direkter Konkurrenz zu meinem jetzigen Stuhl steht.

  9. #29

    Mitglied seit
    31.05.2016
    Ort
    Im Hessische
    Beiträge
    45

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    Ich möchte mich hiermit auch als Tester bewerben.

    Ich nutze derzeit einen hochwertigen Bürostuhl von Steifensand, der aber mittlerweile schon etwas in die Jahre gekommen ist. Da mich hin und wieder Rücken- und Schulterprobleme plagen, ist die Auswahl des richtigen Sitzmöbel für mich essentiell, da die mehrstündige Gaming Session sonst schnell zur Qual wird. Ich bin auch jemand der selten wirklich still sitzt und öfters die Position ändert, daher muss der Stuhl auch in verschiedenen Sitzposition zeigen was er kann.

    Eine "ordentliche Schreibe" sollte eigentlich generell selbstverständlich sein. Insbesondere bei solcher Anforderung. Es wäre zwar meine Prämiere als Tester, nichtsdestotrotz sehe ich mich der Aufgabe gewachsen.

    Ich bin handwerklich fähig, Werkzeug für den jeweiligen Einsatzzweck zu benutzen. Sei es einen Stuhl zusammen zu bauen, oder ansehnliche Produktfotos zu erstellen.

    Präferieren würde die Stühle in folgender Reihenfolge:
    NEEDforSEAT® OFC
    HEXABOSS
    DOMINATOR BLACK
    TITANUS BLUE

    Beste Grüße vom Rheinknick.
    Gigabyte Aorus Z270 Gaming 8 | der8auer Intel i7-7700K - Pro | 16 GB G.SKILL Trident RGB | Zotac GTX 1080 Ti
    Fractal Design Define R6 | Alphacool/Watercool/Aquacomputer H₂O | Noctua NF-A25x25 | Corsair RM850i
    Acer Predator Z35 + BenQ GL2450HM | Sennheiser Game One | Mad Catz RAT 8 | Logitech G810

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von butter_milch
    Mitglied seit
    28.10.2007
    Ort
    In Dir
    Beiträge
    2.205

    AW: Lesertest: Vier MAXNOMIC®-Gaming-Stühle von NEEDforSEAT®

    Auch ich würde mich darüber freuen einen Platz unter den Testern einnehmen zu können. Ideen zum Ablauf und Inhalt des Tests habe ich bereits einige, auch für gute Bilder ist gesorgt.

    Der Idee hinter dem "typischen" Gaming-Stuhl stehe ich schon immer recht kritisch gegenüber. Viel zu oft wird versucht minderwertige Stühle durch ein Facelift attraktiv zu machen, vor allem für jüngere Kunden. Und oft genug scheinen Käufer in die falschen Aspekte eines Stuhls zu investieren.

    Schon 2013 habe ich auf der gamescom auf einem damaligen Modell von NEEDforSEAT probesitzen können und habe gemerkt, dass dies nicht zwingend der Fall sein muss. Allerdings waren mir die Stühle optisch noch etwas zu auffällig für das heimische Büro.

    Als Softwareentwickler sitze ich auf der Arbeit und zu Hause täglich mindestens 7, meist bis zu 14 oder gar 16 Stunden am Schreibtisch. Dabei habe ich von minderwertigen Stühlen bis hin zu Exemplaren im unteren high-end Segment viele verschiedene Sitzmöglichkeiten kennengelernt. Aktuell benutze ich einen König + Neurath JET-ONE und einen IKEA MARKUS. Beide Stühle halte ich bezüglich meiner Bedürfnisse für angemessen, vor allem wenn man ihr jeweilige Preissegment berücksichtigt. Ich würde mich in dieser hinsicht allerdings auch als recht tolerant bezeichen.

    Sicherlich macht mich das nicht zum Spezialisten für Polstermöbel, dennoch halte ich mich für geeignet sowohl einen fundamentierten subjektiven Eindruck bezüglich Design und Komfort als auch einen objektiven Eindruck von der Verarbeitung und anderen Aspekten des Stuhls zu Papier zu bringen.

    Ausgiebig testen würde ich den Stuhl in den ersten beiden Juniwochen, in welchen ich mir Urlaub genommen habe. Zu diesem Zeitpunkt wähne ich mich gewichtstechnisch in den unteren 90ern (aktuell 95kg), bei einer Körperhöhe von 185cm. Damit sollte ich mich als Tester vor allem für die beiden Modelle HEXABOSS MIG und OFC eignen. Aber auch die Variante TITANUS BLUE sieht sehr bequem aus, auch wenn andere sicherlich besser geeignet wären um dessen Vorzüge zu testen.
    Intel i5 8400 | Gigabyte GeForce GTX 1060 G1 Gaming 6G | ASUS ROG Strix Z370-I Gaming | 16GB G.Skill Trident Z RGB 3200 | Samsung 960 EVO 250GB | Seagate FireCuda 2TB 2.5" | Corsair SF600 | Cryorig C7 @ Noctua NF-B9 redux-1600 PWM | Fractal Design Node 202 @ 2x Noctua NF-B9 redux-1600 PWM | iiyama ProLite XB2783HSU x2 | AKG K240 Mk II | Samson C01U | Cherry eVolution Stream XT | Razer Naga Hex

Seite 3 von 7 1234567

Ähnliche Themen

  1. Lesertest: Vier CPU-Kühler von Enermax
    Von PCGH_Stephan im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 71
    Letzter Beitrag: 22.07.2012, 21:26
  2. Lesertest: Vier Be quiet PCGH-Edition 500W
    Von PCGH_Stephan im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 24.02.2012, 23:00
  3. Lesertest: Vier Headsets von Steelseries
    Von PCGH_Stephan im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 17:47
  4. Lesertester gesucht: Pro-Gaming-Mauspads und -Headset von Zowie
    Von PCGH-Redaktion im Forum PCGH-Webseite
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.04.2010, 17:42
  5. Lesertest: vier High-End-Triple-Channel-Kits im Vergleichstest von xTc
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.07.2009, 17:49

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •