Seite 3 von 6 123456
  1. #21
    Avatar von ReaCT
    Mitglied seit
    13.05.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    1.639

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    So Klausurphase ist vorbei, dann kann ich mich endlich um die wichtigen Dinge kümmern

    Hallo Redaktion und Damen und Herren des Lepa-Teams,
    bereits vor einigen Tagen bin ich auf der PCGH-Seite auf den geplanten Usertest der Lepa Exllusion gestoßen, da bei mir auch seit dem Test von AiO-WaKü in der derzeit aktuellen PCGH 03/2016 das Interesse geweckt ist, melde ich mich hiermit zum Usertest. Beim Testen soll geprüft werden, ob die Exllusion für den Silent-Betrieb geeignet ist, aber auch ob sich die Kühlleistung des 240 mm großen Radiators sich auch beim (starken) Übertakten positiv auf die Temperaturen auswirkt. Zudem soll dabei aus der CPU das Maximum für 24/7 ausgelotet werden, was mit der angepeilten recht hohen Spannung von 1,3 Volt möglich sein sollte. Jene sind je nach System und entsprechendem Takt bereits für konventionelle Luftkühlungen nur schwer zu kühlen. Beachtung soll dabei auch die Leistungsstärke der Kühler bei ähnlichen Rahmenbedingungen finden, daher soll also mit denselben Lüfterpaaren und bei identischer Drehzahl getestet werden, um die Vergleichbarkeit zu gewährleisten und damit auch die Lüfter auf die Probe zu stellen.

    Zu den technisch relevanten Daten meines Equipments:
    -Kamera: Nikon D5100
    -Intel Core i5 3570K@4,0GHz offset bei derzeit ca. 1,048V
    -Mainboard: Asrock Z77 Extreme 4
    -Vergleichskühler: Scythe Mugen 2 Rev. B (Zum Vergleichstest werden auch die beiden Lepa-Standardlüfter montiert)
    -Referenzlüfter: 2x Enermax T.B.Silence
    -Testgehäuse: HAF 932
    - Wärmeleitpaste: IC Diamond

    Und das Restsystem...
    -Seasonic X-560
    -Samsung 830 SSD
    -8GiB G.Skill RAM
    -HD 7950 PCS+

    etc.


    Welche Testdurchläufe ich durchführen möchte:

    EinstellungenMugen 2Lepa Exllusion
    3,4GHz, UV, fixedJaJa
    4,0GHz, ca. 1,05V, fixed oder offsetJaJa
    4,XGHz, 1.3V, fixedNein*Ja
    UV: Undervolting; fixed: Fixe CPU-Spannung
    *mit Referenzlüfter nicht möglich, eventuell Test mit Lepa-Lüftern

    Aufgeheizt werden soll das System per CoreDamage, die Stabilität hingegen soll mit Prime95 geprüft werden. Für den Worst Case wird zudem noch per Furmark die Grafikkarte auf Temperaturen gebracht, um die Kühler an ihre Grenzen zu bringen. Dabei sollen unterschiedliche Lüfterkonfigurationen helfen, die Leistungsfähigkeit im Silent-Betrieb und bei starkem OC zu ermitteln. Auch werden die Lepa PWM-Lüfter geprüft, wie sie sich gegen die Modelle der Konzernmutter Enermax schlagen, indem sie sich im unteren Drehzahlbereich mit dem (früherem) Preis-Leistungstipp den Enermax T.B.Silence duellieren. Ob die Konzerntochter das Know-How von Enermax übernommen hat?
    Durch die beachtlichen Maße des Gehäuses habe ich außerdem die Möglichkeit verschiedene Radiatorpositionen auszuprobieren und mögliche Tipps für das heimische Case des Lesers zu geben.
    Voraussichtlich sollen die Kühler mit diesen Setups gegen getestet werden.

    LüfterDrehzahl**
    Enermax T.B.Silence500
    Enermax T.B.Silence900
    Lepa PWM500
    Lepa PWM900
    Lepa PWM1200
    Lepa PWM1800
    **Konfiguration/Messung per Tool (Speedfan o.Ä.)

    Wie ich meinen Testbericht aufwerten würde:

    -Text begleitende Einbindung von Fotos
    -UEFI Screenshots
    -Vergleichswerte in Grafikform
    -Subjektive Beurteilung von der Einfachheit der Bedienung (Installation, Nachfüllen, Wasser färben, LED's, etc.)
    -Impression der Verpackung und Verarbeitung
    -Subjektive Wiedergabe der Lautstärke: Wie schlagen sich Pumpe und Lüfterlager?
    -Mögliche Modifikationen: Was lässt sich durch Pumpendrosselung oder zusätzlicher Entkopplung herausholen

    Alles in Allem ein sehr ambitioniertes Projekt was ich da vor haben würde, wenn mir die Ehre zuteil werden wird
    , einen der Usertests durchzuführen. Nichtsdestotrotz wünsche ich allen Bewerbern viel Glück und PCGH natürlich ordentliche Tester


    Mit freundlichen Grüßen






    Geändert von ReaCT (12.02.2016 um 19:26 Uhr) Grund: fixed
    Inb4 Ich werde von den FineBros verklagt
    R3cKtSc!-!r3!bF3!-!ler <---Was, du kannst das lesen? Nun gehörst du zum Fan-Club deren, die sich nicht über Rechtschreibfehler aufregen :D
    Die Bots aus BF2 waren geil! Die haben wenigstens auf mich gehört!
    Lust auf Spiel und Filmmusik? Klick hier

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von shootme55
    Mitglied seit
    12.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Burgenland
    Beiträge
    2.646

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    Auch ich erlaube mir, meinen Hut in die Runde zu werfen.

    Kurz zu meiner Person: Ich bin 31 Jahre alt, Österreicher, Ingenieur für Bautechnik mit abgelegter Baumeister-Konzessionsprüfung, und beschäftige mich seit ca. 15 Jahren intensiv mit dem Thema PC-Hardware. Die PCGH lese ich seit der dritten Ausgabe (mit Unterbrechungen). Meine Leidenschaft für diese Materie legt den Fokus weniger auf Spiele, sondern mehr auf das handwerkliche am PC. Tatsächlich verbringe ich mehr Stunden beim schrauben daran als mit dem Einsatz der Hardware.
    Beweggründe für diese Bewerbung sind nicht finanzieller Natur, sondern einfach die Leidenschaft und der Nervenkitzel, an relativ empfindlichen Bauteilen zu werken und die Freude daran, etwaige kleine und oft einfache Verbesserungen entwickeln zu können.
    Ich habe derzeit keine Erfahrungen mit Kompakt-Wasserkühlungen vorzuweisen und kann daher sehr unvoreingenommen an die Sache heran gehen. Hier im Forum wird oft von derartigen Kühlsystemen abgeraten, und ich würde mir gern selbst eine möglichst objektive Meinung bilden und Erfahrungen sammeln können, die ich natürlich dann auch gerne mit dem Forum teile. Wie eigentlich sehr leicht ersichtlich ist, liegt der Fokus meines Systems eher auf Alltagstauglichkeit und nicht zu aufdringlicher Geräuschkulisse.

    Als Testsystem würde ich meinen derzeitigen Gaming-PC einsetzen, welcher ausreichend Abwärme erzeugen sollte. Das System besteht aus:

    Intel Xeon X-5670 2,93GHz Hexacore @ 4,20GHz, 1,29V
    Noctua NH-D15
    12GB DDR3 Corsair XMS 3 1600
    Asus P6T
    Gigabyte Geforce GTX970 G1 Gaming
    OCZ Vertex 3 maxIOPS
    Western Digital Black 1TB
    Cooler Master HAF 922, 3x200mm und 1x120mm Lüfter
    BeQuiet Straight Power 500W
    Steuerung der Lüfter und Temperaturmessung an einzelnen Bauteilen über eine Zalman ZM-MFC3 (PWM-geeignet)

    Als Wärmeleitpaste würde ich Coolaboratory Liquid Ultra einsetzen, da sie jetzt in meinem System bereits Verwendung findet.

    Für Fotos verwende ich eine Canon EOS 750d mit 18-55 Kit-Objektiv.

    Testen würde ich sowohl mit Basistakt (TDP 95W) als auch mit dem übertakteten System. Durch Erhöhung der Kernspannung würde ich natürlich noch mehr Abwärme erzeugen können. Außerdem wäre ein Vergleich der Bauteiltemperaturen am Mainboard interessant. Auf einen offenen Aufbau würde ich aufgrund des enormen Airflows in meinem Gehäuse verzichten.
    Betreffend des Testablaufs würde ich vorschlagen, mich mit den anderen Testern auf einen einheitlichen Testzyklus zu einigen, um halbwegs vergleichbare Ergebnisse zu erzielen. Genaue Angaben dazu möchte ich jetzt nicht machen. Diese Abläufe will ich planen, daher nicht hier in aller Eile übers Knie brechen, aber ich werde versuchen, den ganzen Test so objektiv wie möglich durchzuführen.

    Jedenfalls möchte ich folgende Eigenschaften des Kühlers prüfen und festhalten:

    Montagefreundlichkeit inkl. Anleitung, auch im Bezug auf häufigen Wechsel der CPU
    Störgeräusche und Vibrationen
    Lautstärke in verschiedenen Leistungsbereichen
    Kühlleistung der CPU im Vergleich zur Luftkühlung
    Wartungsfreundlichkeit
    Modifikationen/Verbesserungsmöglichkeiten

    Von Referenzlüfter-Vergleichen halte ich an sich nichts. Ich möchte meinen Test möglichst praxisnahe gestalten. Im Normalfall kauft sich keiner einen Kühler um 90 oder gar 120 Euro um dann gleich den Lüfter zu tauschen. Das Set muss sich in erster Linie als Ganzes beweisen. Und da ich keinen Vergleich mit lüfterlos ausgelieferten Kühlern anstrebe, ist ein Vergleich mit Serienbelüftung eher angebracht.
    Geändert von shootme55 (11.02.2016 um 10:44 Uhr)
    WORK: XEON-X5670@4,4GHz | P6T | R9 280X | 12 GB Corsair XMS3-1600| Sandisk UltraII 512GB | BQ E10 500W | Fractal R5 | NH-D15 | Win10
    MOD: Athlon XP 2400+ | Shuttle XPC SK41G | Voodoo 5-5500 | 1024 MB DDR-266 | Spinpoint 120GB | Win98
    RETRO: Opteron 185@3GHz | A8V | 6800Ultra/Voodoo2SLI12MB | 1GB DDR400| Velociraptor Raid0 300GB | BQ E9 400W | Chieftech Bravo | Wakü | Win98/XP


  3. #23

    Mitglied seit
    16.02.2010
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    60

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    Hallo liebes pcgh-Team,

    ich bin 26 Jahre alt und gelernter FiSi (Fachinformatiker - Systemintegration). Ich würde gerne den Lesertest der neuen Lepa AiO Wasserkühlung für euch durchführen. Mein privater PC bietet eine interessante Testumgebung, da ich ein Mini ITX System betreibe und schon länger mit dem Gedanken spiele eine Kompaktwasserkühlung zu verbauen.

    Systemdaten:
    Intel Core i5 4570 @ Stock
    bequiet! Shadow Rock Slim
    8 GB DDR3 Crucial Ballistix Tactical PC1800
    Radeon R9 270x
    Gigabyte Mini ITX Mainboard
    Cooltek W1 Gehäuse
    bequiet 600W pcgh Edition
    240GB Sandisk SSD / 120GB Crucial SSD / 2TB Samsung HDD

    mit freundlichen Grüßen,
    intel core i5 4590 // Gigabyte B85N-Phoenix // bequiet shadow rock slim // 8 GB Crucial Ballistix Tactical // Radeon R9 270x 2 GB // 120 GB SSD Crucial, 240 GB SSD Sandisk, 2 TB Samsung HDD // Cooltek W1 mini ITX // bequiet 600W pcgh white edition

  4. #24

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    Hallo,
    ich bin 22 Jahre alt und studiere Maschinenbau, nebenbei beschäftige ich mich mit diversen Hardwarethemen. So bin ich stolzer Besitzer eines Raspi 1 Modell B, einer Arduinoplattform und einem Teensy 3.1 für kleinere Projekte. Technisches Interesse und Verständnis ist somit vorhanden.

    Seit kurzen habe ich ein neues Rig, bestehend aus:
    i7-6700K (natürlich super zum OC bzw hohe TDP)
    Gigabyte GA-Z170X-Gaming 3
    MSI GTX 980Ti Golden Edition
    Kingston HyperX Fury DDR4 2x8GB @ 2666 MHz
    bequiet! Pure Power L8 630 W

    Als Massenspeicher habe ich eine Samsung 950 Pro m.2 SSD primär, direkt am m.2-Port des Mainboards, eine WD Black 3,5" 1TB sekundär als Dokumentespeicher und für Teile meiner Steamlibrary und tertiär eine HGST 500 GB aus meiner PS4 für interne Backups.

    Bisher wird meine CPU von einem bequiet! Dark Rock 3 Luftgekühlt, diese soll aber demnächst durch eine Wasserkühlung ersetzt werden. Entsprechend wäre ein Vergleich möglich, entweder Swiftech H240 X2 oder Kraken X61. Getestet werden beide Kühler sowohl mit den Standardfans, als auch alternativ mit zwei Silent Wings 2/3, je nach dem wann die SW3 tatsächlich mal erscheinen.

    Verpackt wird das alles in einem bequiet! Silent Base 600 Window. Bisher noch mit den Standardgehäuselüftern.

    Wichtig ist mir neben der reinen Kühlleistung auch die Lautstärke des Systems. Ich weiß, die WD Black passt da nicht ganz rein, aber 1TB+ SSDs sind mir noch zu teuer als reiner Ablagespeicher.

    Umgang mit Tabellen und Grafiken (Matlab, Vektorgrafiken, usw.) stellt kein Problem für mich dar und auch eine Nikon DSLR habe ich zur Verfügung.

    Ich weiß, ich bin nicht der Profioverclocker, dafür aber ein sehr engagierter Hobbyocler. Und diese stellen wohl das breitere Publikum hier hier auf.

    Vielen Dank fürs Lesen

    Johann aka Skylaker
    Geändert von Skylaker (15.02.2016 um 11:56 Uhr) Grund: RAM-Geschwindigkeit geändert, mit altem Rig verwechselt

  5. #25
    Avatar von DisOrcus
    Mitglied seit
    01.12.2011
    Ort
    NRW
    Beiträge
    758

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    Hallo PCGH Team,

    auch ich würde gerne die genannte Wasserkühlung testen und sie auf ihre Leistungsfähigkeit überprüfen. Ich habe damals seit meinem Q6600 übertaktet und die Temperaturen immer wieder gemessen und mich auch dafür interessiert, was es für Kühllösungen gibt.

    Know-How ist in diesem Bereich natürlich vorhanden.
    Die Lepa Exllusion 240 würde bei mir gegen einen Scythe Mugen 3 antreten, welcher aktuell einen auf 4,0 GhZ Übertakteten i3570k kühlt. Da würde es mich natürlich interessieren, was eine WaKü im direkten vergleich zu einer LuKü bringt!

    Mein System ist noch immer das in der Signatur angegebene!

    Grüße
    Razr
    Ryzen 5 1600 @ 3,8 GHz | Asus Prime B350 Plus | 840 EVO 250 Gb | 1*400 GB + 1*2 TB |Asus STRIX GTX 970 | 16GB Crucial Balistix 2666 @2933| BeQuiet PurePower 10 500 Watt | Dell U2412M + LG Flatron L227WTP | Creative Omni Surround 5.1 | Enermax Ostrog GT
    PCGH/HW-Luxx Overwatch Community:

  6. #26

    Mitglied seit
    11.02.2016
    Beiträge
    1

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    Hallo,

    Ich habe in letzter Zeit, auf Grund diverser Tests z.Bsp. in PC Games Hardware, überlegt meinen Rechner auf eine AiO WaKü umzustellen. Unter anderem hatte ich bereits die LEPA im Auge, und das wäre jetzt natürlich eine tolle Möglichkeit.
    Seit meinen Anfängen mit einem guten alten Brotkasten (C64) bin ich dem "PC" treu geblieben und habe meine Systeme und die meiner Freunde immer wieder modernisiert, umgebaut und auch komplett neu aufgebaut.
    Aktuell habe ich folgendes System, das ich verändern möchte:
    Gehäuse: Thermaltake Chaser A31
    Mainboard: Gigabyte GA-Z87X-D3H (rev. 1.x) Intel® Z87 Chipset Sockel 1150
    CPU: Intel 4770K @4,3
    CPU-Cooler: Thermalright HR-02 Macho PCGH-Edition
    RAM: 16 GB GEIL Black Dragon PC3 12800 1600MHz
    Graka: Gainward GeForce® GTX 780 Phantom "GLH"
    Systemplatte: Transcend SSD 370 512 GB
    Spieleplatte: Transcend SSD 320 512 GB
    Backupplatte: Samsung HD103SJ
    Netzteil: Corsair CS650M
    Windows 10

    Bilder würde eine Panasonic DMC TZ5 schießen. Powerpoint und Excel gehören zu meinem täglichen Brot.
    Dokumentation ist also gesichert.

    Was mich am meisten interessiert:
    a. die Temperaturänderung
    b. die Lautstärke, die ich natürlich mangels Messgerät nur subjektiv beurteilen kann
    c. Umbau, Probleme, Schwierigkeiten....

    Würde mich freuen, wenn ich diesmal das Glück hätte!

    Gruß

    Laslo Balindt

  7. #27

    Mitglied seit
    11.11.2012
    Ort
    In meiner Wohnung
    Beiträge
    349

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    Guten Tag,

    schon länger spiele ich mit dem Gedanken mir eine AiO anzuschaffen, lese aber immer wieder, dass diese im Gegensatz zur Luftkühlung lauter und ineffizienter arbeiten. Mit der Lepa Exllusion 240 würde ich mich gerne vom Gegenteil überzeugen und meine Erfahrungen mit der Community teilen.
    Bereits in der Vergangenheit habe ich mit viel Freude an zwei Lesertests (BitFenix Pandora & Thermal Grizzly Wärmeleitpasten ) teilgenommen.

    Mein Testsystem sieht folgendermaßen aus:

    • I5 4460 @ 3,2GHz, mit boxed Kühler
    • MSI H97 Gaming 3
    • MSI GTX980 Ti
    • Samsung Green Series 16 GB
    • EVGA SuperNova G1 650W
    • Cooltek W2
    • 2 SSD´s und 1 HDD


    Während der Tests werden natürlich verschiedene Bewertungskriterien berücksichtigt:

    • Die Verpackung
    • Der Lieferumfang
    • Die Verarbeitung
    • Die Installation
    • Temperaturen, auch im Vergleich mit anderen Lüftern (Noiseblocker Eloop)
    • subjektiver Eindruck der Lautstärke


    Besonderes Augenmerk lege ich dabei auf den Nachfüllmechanismus der Wasserkühlung.
    Zusätzlich würde ich die 3 Wärmeleitpasten aus dem Thermal Grizzly Wärmeleitpasten Review noch einmal benutzen, um dessen Auswirkung auf die Kühlleistung der Lepa Exllusion zu testen.

    Meinen Bericht werde ich mithilfe von selbsterstellten Diagrammen abrunden, eine Kamera für Fotos ist vorhanden.


    Wie man lesen kann bin ich der deutschen Sprache bemächtigt und das Umbauen meines Computers wird mir viel Freude bereiten.
    Ich würde mich sehr darüber freuen wenn ich mit dabei wäre.


    Gruß
    Hennemi

  8. #28

    Mitglied seit
    05.02.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    332

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    Liebes PCGH-Team,
    ich heiße Hans bin 21 Jahre alt und studiere Politikwissenschaften. Was soll da also Schiefgehen? Spaß beiseite, ich beschäftige mich schon längerem mit dem Thema PC Hardware im Eigenbau und habe mittlerweile auch schon einige Erfahrung im Bereich des Overclocking sammeln können. Mein aktueller PC ist jetzt gute 2 Monate alt und ich stand bei der Zusammenstellung selbst vor der Frage nach der richtigen Balance aus Effizienz, Lautstärke und Aussehen meiner eigenen Kühllösung. Gerade die User-Tests waren für mich hier sehr hilfreich, da sie oft einen aufrichtig-subjektiven Eindruck vermitteln.
    Ich möchte die LEPA gerne testen, weil ich den Ansatz eines erweiterbaren aber gleichzeitig einsteigerfreundlichen Komplettsystems für sehr interessant halte.
    Natürlich ist mir bewusst, dass man nur mit Subjektivität keinen Blumentopf gewinnt. Mit verschiedenen Tools, stufenweise übertaktetem Prozessor, verschiedenen Lüftern sowie einem Laserthermometer habe ich selbstverständlich auch vor die technische Seite genau zu überprüfen und das ganze grafisch aufzuarbeiten.
    Als Vergleich stelle ich eine SilverStone tundra TD02-Slim, einen Luft-Towerkühler sowie auf der AMD Seite einen standard boxed Lüfter.

    Mein System:
    Gehäuse: Aerocool xpredatorx3 (5 Lüfter)
    CPU: Intel i7-6700k bis 4.6GHz
    Mainboard: Z170 MSI gaming m5
    Arbeitsspeicher: G.Skill Ripjaws V DDR4 3000 16GB dual Kit
    Netzteil: BeQuiet! Straight Power 10-CM 600Watt
    Grafikkarte: MSI GTX 970 gaming 4g
    SSDs: Samsung 850 500GB, SanDisk Ultra 2 240GB

    Alternative/ Zusatz:
    AMD x4 9750
    Asus 6870
    Hitzegarant Acer Aspire Predator Gehäuse

    Liebe Grüße,
    Hans

  9. #29
    Avatar von Chinaquads
    Mitglied seit
    11.03.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    5.648

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    Hallo liebes PCGH Team.

    Ich würde gerne den Kühler gegen Macho X2 antreten lassen.

    Getestet wird dann mein 3570k mit verschiedenen Spannungen und Taktraten: 1.0 Volt bei 4,0 Ghz ; 1,1 Volt bei 4,4 Ghz und 1,25 Volt bei 4,6 Ghz

    Dokumentiert wird das Ganze mit einer Nikon D3200 DSRL, für die Temperaturmessungen wird einmal der MSI Afterburner genommen, zudem als kleines Schmakerl eine Testo 785 Wärmebildkamera.

    Auf die Geräuschkulisse würde ich mein subjektives Hörempfinden einsetzen, umgerechnet auf div. RPM der Lüfter + Skala von 1 ( sehr leise / unhörbar ) bis 10 ( störend laut )

    Zudem würde ich per Potentiometer die Pumpendrehzahl senken und hier auch mein subjektives Empfinden mit einbringen.

    Ich würde mich über eine Teilnahme an den Lesertest sehr freuen.

    Liebe Grüße

    Daniel

    PS: Diagramme, sowie Anmerkungen zum Aufbau etc. gehören selbstverständlich mit dazu!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30
    Avatar von TheCGamer
    Mitglied seit
    19.09.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berching/Oberpfalz
    Beiträge
    277

    AW: Lesertest: 3 × Lepa Exllusion 240 - jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!

    Hallo PCGH-Team,

    Ich bzw. wir (TheCGamer und joneskey98) würden uns gerne für den Lesertest der Lepa Exllusion 240 bewerben.

    Zu uns: Wir sind Schüler bzw. Azubis mit einer schon lange anhaltenden Begeisterung für Hardware und allerlei andere PC- und Elektronik Basteleien. Der Ein oder Andere wird und vielleicht noch als die beiden Irren, die sich ihr Futter auf nem' Pentium 4 braten, in Erinnerung haben. In letzter Zeit sind wir wieder vermehrt auf unserem Youtube- Kanal aktiv, und suchen dementsprechend auch immer nach Ideen für neue Projekte und Videos. Der Kühler-Test wäre die perfekte Gelegenheit für ein Test- bzw. Reviewvideo, das wir gerne zusätzlich zum schriftlichen Test hier im Forum veröffentlichen würden. Wir experimentieren gerne mit verschiedenen Kameraeinstellungen und Beleuchtungstechniken und würden das Produkt zu Beginn des Videos atmosphärisch in Szene setzen.

    Doch warum gerade dieser Kühler-Test?
    Ich habe persönlich schon sehr lange vor, mir eine Kompaktwasserkühlung anzuschaffen. Vor allem mit Blick auf ein zukünftiges Hardware-Upgrade auf ein Sockel 2011-3 System. Richtig entscheidungsfreudig war ich aufgrund des extrem breiten Angebots und den vielen verschiedenen Features der Modelle auf dem Markt jedoch nicht. Ich würde dem Lepa Exllusion 240 gerne eine Chance geben, sich einen langjährigen Platz in meinem Gehäuse zu erobern. Gerade die durchsichtige Pumpeneinheit und die klaren Schläuche machen auf mich, als eine Person, der das Aussehen des persönlichen PC's sehr wichtig ist, einen extrem interessanten Eindruck.

    Mit diesem Setup würden wir den Kühler testen:

    Prozessor: Intel Core i5 2500K
    Arbeitsspeicher: Corsair Vengeance 1600MHz
    Mainboard: MSI P67A-GD53
    Grafikkarte: MSI GTX670 PowerEdition
    Netzteil: BeQuiet Dark Power Pro 10 650W
    Gehäuse: Corsair 780T in Weiß
    Diverse Festplatten, SSD und DVD-Laufwerk

    Im Gehäuse ist eine mehrkanalige Lüftersteuerung verbaut, mit deren Hilfe wir den Lepa-Kühler bei verschiedenen Gehäusebelüfungs-Szenarien testen werden.
    Selbstverständlich werden wir verschiedene Lastszenarien erzeugen und die CPU sowohl mit Werkseinstellungen als auch mit einer Alltags-tauglichen Übertaktung auf 4,3 Ghz betreiben. Vergleichen können wir den Kühler mit einem Arctic-Cooling Freezer 13. Um die Grenzen des Kühlers zu testen und unsere alten Traditionen zu bewahren, muss sich die Kompaktwasserkühlung auch auf einem (eventuell übertakteten und overvolteten, je nach techn. Möglichkeit) Intel Pentium 4 mit einer TDP von 120W beweisen.

    Messungen der CPU- aber auch der Mainboard-Temperaturen ermitteln wir sowohl mit Tools wie Hardwaremonitor, als auch mit einem Laserthermometer. Festgehalten werden unsere Ergebnisse dann wie vorausgesetzt in übersichtlichen Diagrammen.

    Die gute Qualität unserer Bild- und Videoaufnahmen wird durch die Verwendung einer Sony RX-100 Kamera garantiert.

    Wir würden uns sehr freuen, wenn wir für den Lesertest ausgewählt werden würden, wünschen aber auch allen anderen Bewerbern hier viel Glück!
    Viele Grüße,
    joneskey98 und TheCGamer
    Geändert von TheCGamer (14.02.2016 um 18:55 Uhr)
    Wer braucht schon Herdplatten? ;)

Seite 3 von 6 123456

Ähnliche Themen

  1. Lesertest Lepa Exllusion 240: Jetzt für die Kompaktwasserkühlungen bewerben!
    Von PCGH-Redaktion im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 24.05.2016, 21:11
  2. Lesertest: Zwei Lepa LPC801 Lenyx - die Bewerbungsphase ist beendet
    Von PCGH_Stephan im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.09.2015, 17:42
  3. Lesertest: Drei Cooltek C2 - die Bewerbungsphase ist beendet
    Von PCGH_Stephan im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.06.2014, 20:05
  4. Lesertest: Zwei Bitfenix Ronin - die Bewerbungsphase ist beendet
    Von PCGH_Stephan im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 19.12.2013, 13:03
  5. Lesertest: Bitfenix Survivor White - die Bewerbungsphase ist beendet
    Von PCGH_Stephan im Forum Lesertestbewerbungen
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 11.03.2013, 09:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •