Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    12.01.2019
    Beiträge
    5

    Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    1.) Wie hoch ist das Budget?

    2000 - 2300€


    2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

    Bildschirme habe ich, Betriebssystem bekomme ich kostenlos


    3.) Soll es ein Eigenbau werden?

    Ja


    4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

    Nein, ich möchte ihn selbst zusammenbauen


    5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)

    Eizo EV2450-BK 60 cm Monitor schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehoer

    Mein aktueller Monitor. Sollte ich diesen bei meiner neuen Hardware ebenfalls aufrüsten?


    6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

    Viel Office (Wofür die Leistung eher nicht gebraucht wird), Streaming, Download größerer Dateien, Gaming (Möchte mir bei den Spielen, die in Zukunft rauskommen keine Gedanken mehr machen, ob ich diese überhaupt spielen kann)


    7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

    Habe mich für mein System und evtl mein Lieblingsspiel für eine mit SSD 256 GB entschieden. Zum Speichern von Daten werde ich mir noch eine HDD mit 1-2 TB holen. Meine Daten sichere ich ansonsten auf externen Festplatten.


    8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

    Nein, mein aktueller PC ist 7-8 Jahre alt und hat bisher keine Probleme gemacht. Möchte, dass mein neuer möglichst lange ohne Probleme "lebt". Deswegen möchte ich die Bauteile nicht übertakten.


    9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

    Habe in meiner Konfugiration noch ein Blu-Ray Laufwerk integriert.




    Hallo, wie der Titel schon verrät brauche ich nach langer Zeit mal wieder einen neuen Gaming PC, um die aktuellen Spiele in guter Auflösung spielen zu können. Ich habe mich im Internet schon informiert, was ich für mein Budget rausholen kann und wollte euch sicherheitshalber nocheinmal fragen, was ihr von dieser Konfiguration haltet. Zudem habe ich noch 1-2 Fragen, bei denen ich mir etwas unsicher bin Hier die Hardware:

    Gehäuse:
    Corsair Carbide Series Air 740 PC-Gehaeuse schwarz: Amazon.de: Computer & Zubehoer

    SSD:
    Samsung MZ-V7E250BW 970 EVO Interne SSD 250 GB NVMe M.2: Amazon.de: Computer & Zubehoer

    CPU Kühler:
    be quiet! Dark Rock 4 Pro CPU Kuehler Top-Flow: Amazon.de: Computer & Zubehoer

    Netzteil:
    be quiet! Straight Power 11 PC Netzteil ATX 650W mit: Amazon.de: Computer & Zubehoer

    Festplatte:
    https://www.amazon.de/dp/B0088PUEPK/...v_ov_lig_dp_it

    Arbeitsspeicher:
    https://www.amazon.de/dp/B01N9TBIMB/...v_ov_lig_dp_it

    oder reicht da auch

    https://www.amazon.de/Gskill-F4-3200...4%E2%80%933200

    Grafikkarte:
    https://www.amazon.de/dp/B07GQ17K3X/...v_ov_lig_dp_it

    oder wäre da eine andere besser? Gibt da relativ viele Hersteller und ich weiß nicht, welche besser ist. Z.B. Zotac, MSI, Asus... ^^

    Mainboard:
    https://www.amazon.de/dp/B075NCSLV9/...v_ov_lig_dp_it

    CPU:
    https://www.amazon.de/dp/B07598VZR8/...v_ov_lig_dp_it

    Laufwerk:
    https://www.amazon.de/dp/B017NS62M6/...v_ov_lig_dp_it

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    01.07.2018
    Beiträge
    1.956

    AW: Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    Wenn ich das richtig sehe, dann ist der Monitor FHD 60Hz, was für so ein System mickrig wäre.

    Streaming: Selbst oder nur gucken?

    Erstmal, über Amazon zu bestellen, halte ich für einen Fehler. Die Produkte sind auch relativ teuer.

    Zur Konfiguration:
    -Das Gehäuse finde ich ja furchtbar hässlich, ganz ehrlich. Alternativen: Dark Base 700, Silent Base 801, Pure Base 600, TG5 RGB, Define R6, Eclipse P400, Entho Evolv, Carbide Air 540, Carbide Spec06 RGB, Carbide 275R, Deep Silence 3, Meshify. Das sind so die, die mir noch einfallen, die ganz gut und schick sein könnten und die ich schon empfohlen habe.
    -Eine NVMe bringt dir für Games genau nichts und den Unterschied zu einer SATA-SSD solltest du kaum merken. Ich würde deutlich mehr auf SSDs setzten bei dem Budget.
    -Der Kühler ist so mit der beste Luftkühler. Der ist aber eigentlich für Silentsysteme und Overclocking da, also eher unnötig.
    -Das NT ist nett, aber hier auch etwas teuer. 550W würden eigentlich auch reichen. Es soll ja eh nicht OCt werden.
    -Ich würde für nur 10€ mehr gleich eine 2TB HDD nehmen.
    -Beim RAM reichen dir 16GB für 100€!
    -Andere 2080 wären besser und günstiger.
    -MB ok.
    -CPU viel zu teuer für ihr können. Entweder ein Ryzen 2700X für 300€ oder ein 9700k für 420€ oder gleich ein 9900 für 520€, falls du selbst streamen willst.
    -Brauchst du denn ein Bluray-laufwerk? Das wäre erstmal die Frage, ob du überhaupt ein Laufwerk brauchst.

    Zur GPU:
    Eine 2080 wäre, wie gesagt, Quatsch für so einen Monitor. Falls du keinen Bedarf hast diesen auszutauschen gegen WQHD 144Hz für ca. 340-450€, dann würde ich eine günstige RX 580 für 200€ empfehlen.

    Zur CPU:
    Intel ist aktuell teuer, Intel ist zu teuer für ihr Können, aber immer noch ein wenig schneller als AMD bei Gaming und Ende des Jahres stirbt der Sockel 1151 v2 aus. AMD hingegen veröffentlicht bis min. 2020 neue CPUs für AM4 (3. oder 4. Gen., gerade ist 2 auf dem Markt).

    Gegenvorschlag:
    Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen 1480€ - 40€ Asus Cashback
    Monitor: 27" (68,58cm) Asus MG278Q schwarz 2560x1440 1xDP / 1xHDMI 1.4 / 1x HDMI 2.0 | Mindfactory.de 390€ - 50€ Asus Cashback
    144Hz lohnen sich vor allem für Shooter.
    Sapphire RX 470 4GB Stockkühler (1400MHz Core, 2100MHz VRAM) || i5 4670k (4,4GHz, 1,225V) || Crucial 2x8GB DDR3 1600MHz || be quiet! Shadow Rock 2 || ASUS H97-ME || be quiet! System Power 7 500W || selbstgebautes Holzgehäuse || Crucial MX100 120GB || Kingston A400 240GB || WD Blue 1TB 7200 RPM || Acer KG271A 144Hz 27" FHD + Samsung BB2230 60Hz 21,5" FHD|| nur Logitechequipment! || Teufel Concept C 100

  3. #3

    Mitglied seit
    12.01.2019
    Beiträge
    5

    AW: Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    Vielen Dank für die nützlichen Tipps!!!
    Was das Streaming betrifft geht es mir nur ums gucken.

    Habe mal meinen Warenkorb angepasst:

    Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

    Habe einige Punkte berücksichtigt.




    Mit freundlichen Grüßen
    Geändert von Nniemand (12.01.2019 um 12:31 Uhr)

  4. #4

    Mitglied seit
    12.01.2019
    Beiträge
    5

    AW: Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    Wegen dem Gehäuse muss ich sagen, dass ich ein sehr praktischer mensch bin. Mir gefiel dieses "klotzige"^^ Beim Arbeitsspeicher habe ich aktuell noch die 16GB mit 3600Mhz drin. Ist es unwahrscheinlich, dass ich diese Geschwindigkeit beim Gaming ausreize?

    MfG

  5. #5
    Avatar von Lordac
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.259

    AW: Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    Servus,

    ich hab da mal drüber geschaut und mir ist folgendes aufgefallen:

    SSD: da du regelmäßig Daten auslagerst/sicherst, würde ich überlegen komplett auf die Magnetfestplatte zu verzichten, und statt dessen eine größere SSD (z.B. Crucial MX 500 1TB) zu nehmen. Wenn du zwei Kabel sparen möchtest, könnte man die auch im M.2-Format nehmen *klick*.

    Mainboard: für eine CPU der 9er-Serie würde ich in jedem Fall ein Z390-Mainboard kaufen, z.B. das MSI MPG Z390 Gaming Edge AC. Falls du an einem Z370-Mainboard festhalten willst, denke bitte an ein nötiges BIOS-Update!

    Gehäuse/Laufwerk: wenn du ein internes Laufwerk möchtest, musst du ein Gehäuse nehmen wo du dieses auch einbauen kannst, z.B. das Fractal Define R6. Als Alternative kannst du natürlich auch ein externes Laufwerk nehmen welches du bei Bedarf anschließt.

    RAM: Intel profitiert nicht so stark von schnellem Arbeitsspeicher wie AMD, ich würde 3200er nehmen, dafür aber direkt 32 GB (z.B. G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 32GB, DDR4-3200) da du den Unterbau vermutlich eine Weile nutzen wirst.

    Netzteil: Vergiss das nicht, ohne übertakten reichen auch 550 Watt, z.B. das Straight Power 11 550W oder Seasonic Focus Plus Gold 550W

    Grafikkarte: Für den ausgesuchten Monitor (WQHD / 144Hz) würde grundsätzlich auch eine RTX2070 (z.B. ASUS Dual GeForce RTX 2070 OC) reichen, wenn du eine RTX2080 (Ti) möchtest, ist das aber natürlich völlig in Ordnung.

    CPU-Kühler: Auch wenn du nicht übertaktest, würde ich beim Dark Rock Pro 4 bleiben, darauf kommt es meiner Meinung nach nicht an. Die 9er-Serie wird leider auch recht heiß und da ist eine gute Kühlleistung schon nicht verkehrt, auch wenn es nicht an das Limit geht!

    Gruß Lordac

    P.S. Du kannst Beiträge auch bearbeiten um doppelte zu vermeiden !
    Geändert von Lordac (12.01.2019 um 13:08 Uhr) Grund: Nachtrag

  6. #6
    Avatar von AfFelix
    Mitglied seit
    01.11.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    DA , DA , DA! JA WO DENN?
    Beiträge
    315

    AW: Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    Zitat Zitat von Nniemand Beitrag anzeigen
    Wegen dem Gehäuse muss ich sagen, dass ich ein sehr praktischer mensch bin. Mir gefiel dieses "klotzige"^^ Beim Arbeitsspeicher habe ich aktuell noch die 16GB mit 3600Mhz drin. Ist es unwahrscheinlich, dass ich diese Geschwindigkeit beim Gaming ausreize?

    MfG
    Vorab und nur nebenbei doppelposts bitte vermeiden dafür gibt es den edit Button.

    Beim Ram würde ich eher zu 3200er greifen die 80 € würde ich lieber anders inverstieren. Denn bei Intel CPUs ist es auch nicht so bedeutend was die Performance anbelangt.

    Den Monitor würde ich nicht nehmen. Ist halt einfach ein TN panel sprich hässliche Farben da nicht Blickwinkel Stabil.

    hier alle bis 500€ : 144Hz Freesync IPS WQHD

    Monitore mit Diagonale ab 27", Auflösung ab 2560x1440 (WQHD), Panel: IPS/IPS/IGZO/VA, Bildwiederholfrequenz ab 144Hz, Variable Synchronisierung: Adaptive Sync/AMD FreeSync Preisvergleich Geizhals Deutschland

    EDIT:

    @Lordac sehr schöner Beitrag
    CPU: 6700k@4,5Ghz | GPU: 980ti | MB: Asus Z170 Pro Gaming | RAM: 16GB DDR4 3200Mhz | AC/DC: BeQuiet DPP11 850Watt | Case: BeQuiet Dark Base 900 Pro | OS: Windows 10
    Monitor: LG 27UD68P-B@72Hz

  7. #7

    Mitglied seit
    12.01.2019
    Beiträge
    5

    AW: Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    Vielen Dank für die Unterstützung
    Ja das Netzteil hätte ich fast vergessen xD

    Ich habe meinen Einkaufswagen erneut angepasst:

    Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

    Würdet ihr mir eher dazu raten, da ich jetzt sowieso so viel Geld in die Hand nehme, eine RTX 2080 und einen besseren Bildschirm zu nehmen? Hole ich da für den Aufpreis nochmal deutlich mehr raus, oder wäre der Unterschied nicht mehr so stark?

    Mit freundlichen Grüßen

  8. #8

    Mitglied seit
    01.07.2018
    Beiträge
    1.956

    AW: Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    Beim Case würde es als Klotz auch ein Air 540 tun, aber zum Case bin ich jetzt still.

    Das kannst du so kaufen, mit AMD kannst du aber 200-300€ sparen, bedenke das!

    Wenn du mehr als eine Vega 56/GTX 1070 kaufst, dann kaufe auch einen neuen Monitor, sonst macht eine starke Grafikkarte keinen Sinn. Eine 2070 wird dir ausreichen, sowohl mehr aber auch weniger würde für dich als Option bestehen.

    Für 32GB RAM wirst du keine Verwendung finden. Kaufe lieber RAM nach, wenn du WIRKLICH irgenwann mal regulär auslasten kannst, was so schnell nicht passieren wird. Über die 10GB zu kommen ist ohne Google Chrome nicht leicht^^.

    ASUS ROG Strix Z390-F Gaming ab €'*'208,89 (2019) | Preisvergleich Geizhals Deutschland Das Board hier ist so das meistverkaute Z390, es kostet 200 bis 235€ - 35€ Asuscashback

    Falls es dich interessiert, gäbe es auch günstig RGB-Strips für 5€.
    Sapphire RX 470 4GB Stockkühler (1400MHz Core, 2100MHz VRAM) || i5 4670k (4,4GHz, 1,225V) || Crucial 2x8GB DDR3 1600MHz || be quiet! Shadow Rock 2 || ASUS H97-ME || be quiet! System Power 7 500W || selbstgebautes Holzgehäuse || Crucial MX100 120GB || Kingston A400 240GB || WD Blue 1TB 7200 RPM || Acer KG271A 144Hz 27" FHD + Samsung BB2230 60Hz 21,5" FHD|| nur Logitechequipment! || Teufel Concept C 100

  9. #9
    Avatar von Lordac
    Mitglied seit
    24.12.2007
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    6.259

    AW: Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    Servus,
    Zitat Zitat von Discocoonnect Beitrag anzeigen
    Für 32GB RAM wirst du keine Verwendung finden. Kaufe lieber RAM nach, wenn du WIRKLICH irgendwann mal regulär auslasten kannst, was so schnell nicht passieren wird.
    ich sehe das als Investition in die Zukunft. Im Moment sind 16 GB sicherlich ideal, aber ab und an zeigt "HisN" mit seinen Screenshots das man in dem ein oder anderen Spiel schon jetzt mehr auslasten kann.

    Eine 8-Kern-CPU wird meiner Meinung nach (ich schau einfach mal in die Glaskugel !) einige Jahre für Spiele halten, ich finde da ist man mit 32GB einfach besser aufgestellt. Das Budget dafür ist da und knapp 250,- Euro ist jetzt nicht die Welt, vor einem Jahr musste man dafür gut 370,- Euro rechnen.

    Ich sehe es auch nicht als "Leistung auf Vorrat" kaufen wie z.B. bei einem Netzteil oder einer Grafikkarte, man hat einfach bis zum nächsten Plattformwechsel Ruhe (da könnte schon DDR5 aktuell sein), und belegt nur zwei RAM-Bänke.

    Gruß Lordac

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    12.01.2019
    Beiträge
    5

    AW: Gaming PC bis 2000€ (max. 2300€)

    Beim Case, dem Arbeitsspeicher und dem Mainboard habe ich mich nochmal überzeugen lassen Das aktuelle und künftige Spiele echt nur so wenig Arbeitsspeicher brauchen überrascht mich ein wenig. Hätte mehr erwartet. Ich habe aber auch keine Erfahrung ;D

    Hier nochmal die Konfiguration:

    Warenkorb | Mindfactory.de - Hardware, Notebooks & Software bei Mindfactory.de kaufen

    Mit freundlichen Grüßen

Seite 1 von 2 12
Kickass Deals

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Gaming-Office Rechner für max. 2000€
    Von Stefgamer22 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 09.01.2017, 18:03
  2. Gaming Pc zusammenstellen Budget max. 2000 Euro
    Von Ilaf im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 90
    Letzter Beitrag: 08.08.2015, 13:58
  3. Gaming-PC Zusammenstellung bis max. 2000 €
    Von Joel-92 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.07.2015, 15:08
  4. Mobiles Gaming Laptop 15" - 17" - max. 2000€
    Von MrJohnVegaz im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.05.2015, 17:30
  5. Gaming und Arbeitsrechner für Max. 2000€
    Von Planetic im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 08.12.2014, 14:09

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •