Likes Likes:  0
Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Mitglied seit
    23.05.2017
    Beiträge
    31

    Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Guten Abend zusammen.

    Achtung viel TEXT!!!

    Mein Rechner ist jetzt fast 10jahre alt und mein 2700k geht langsam die Puste aus und auch die über die Jahre reingekommene GTX 970 ist auch nicht mehr so der Burner.

    Jetzt hab ich mich mal hingesetzt und ein wenig mir eine mögliche oder besser 2 mögliche Konfigurationen überlegt. Aber da mein letzter PC Zusammenbau lange zurückliegt und ich auch RGB technisch was machen will habe ich natürlich ein paar fragen.

    Jetzt aber erstmal die wichtigen Sachen.

    1.) Wie hoch ist das Budget?
    2300€

    2.) Gibt es abgesehen vom Rechner noch etwas, was gebraucht wird? (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget?

    Einen 145hz WQHD Monitor 27zoll mit G-Sync werde ich mir über extra Budget zulegen. Der Rest des alten Rechners ist zu Alt.

    3.) Soll es ein Eigenbau werden?

    Ja

    4.) Gibt es vorhandene Hardware, die verwendet werden kann? (z.B. Festplatte, Netzteil, ... (am besten mit Modellangabe und Alter)) Welche Anforderungen erfüllt das aktuelle Systeme nicht, falls vorhanden?

    Hardware des alten Rechners zu alt.

    5.) Welche Auflösung und Frequenz hat der Monitor, falls vorhanden? (Alternativ Modellangabe)


    geplant ist ein Kauf eines 27zoll WQHD 145hz Monitors mit G-Sync

    6.) Welchen Anwendungsbereich hat der PC? Welche Spiele werden gespielt? Welche Anwendungen werden benutzt?

    Zurzeit spiele ich viel Destiny 2, aber auch das neue Battlefield und komme AAA Tital sollten super in WQHD laufen mit genügend FPS damit der Monitor auch seine daseinsberechtigung hat.

    7.) Wie viel Speicherplatz (SSD, HDD) wird benötigt?

    Ich denke mit einer 500GB SSD und einer 2TB HDD komme ich erstmal hin kann ja unmerklich eine 2te SSD einbauen bei bedarf

    8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor?

    Beides möchte ich übertakten aber nicht bis ans Limit.

    9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...)

    Zukunftsicheres System mit RGB Komponenten.


    Jetzt kommen wir zu meinen 2 Vorab Konfigurationen.

    Corsair PC: 8700k pc Preisvergleich geizhals.eu EU

    Phanteks PC: 8700k pc version phanteks Preisvergleich geizhals.eu EU

    Das System mit dem Phanteks Evolv X würde mir Persönlich eher Zusagen. Doch da hätte ich gleich mal eine Frage:

    Ich würde gerne noch RGB Lüfter einbauen aber hab kein Plan ob ich da ein Hub oder sowas brauch wie ich z.b beim Corsair PC dazu getan hab ala Commander Pro.

    Das Phanteks Gehäuse hat ja einen eingebauten HUB aber sind die nur für die Lüfter anzuschließen oder wie wird das ganze RGB Zeug angeschlossen? Welche RGB Lüfter sind zu empfehlen?

    Da ich den Rechner erst im Frühjahr zusammenbauen will und kaufen will ich natürlich auch noch beobachten was AMD bringt und wie sich die Preise bis dahin verhalten von einzelnen Komponenten.

    Ich hab in beide Rechner mal eine Asus GTX 1080ti Strix rein Konfiguriert wo ich ja nicht weiß ob sie im Frühjahr noch erhältlich ist.
    Ggf kommt ne RTX 2080 rein aber der kleine Vram überzeug mich nicht oder es wird ne RTX 2080ti aber auf jeden Fall ne Strix von Asus.

    Lohnt es sich ein Z390 Board zu holen oder welche Vorteile bietet es wenn man bei einen 8700k bleiben würde?

    Entschuldigt bitte das es soviel Text geworden ist aber vielleicht kann mir ja jemand bei all meinen Fragen behilflich sein. Ist leider schon länger her seit ich nen Rechner gebaut habe.

    Liebe Grüße

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    5.862

    AW: Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Ich sag es mal so: Jetzt hast du 10 Jahre mit deinem PC "ausgehalten", da sollten ein paar Monate auch nicht mehr ins Gewicht fallen.

    Ein 6-Kerner ala 8700K ist schon sehr deutlich schneller als dein 2700K, aber er hat "nur" (welch Überraschung) 6 Kerne. Hier würde ich in 1-3 (?) Monaten einen bis dahin im Preis gefallenen 9900K samt entsprechender Plattform nehmen (da max. FPS in deinem Fall - wegen dem Monitor - AMD-Ryzen CPUs leider nur eingeschränkt erlauben). Bei der SSD würde ich entweder ein M.2-PCIe-Modell nehmen, oder (falls SATA3) die HDD streichen, und direkt ein 1TB-Modell nehmen. In wieweit eine 1TB M.2 möglich wäre müsste man abwegen, aber sowas kann man auch (Jahre) später noch dazu packen. Allerdings würde ich auch keine 200€ für einen Tower ausgeben, der ja nun mal überhaupt keinen Einfluss auf die Performance hat. Bei der AiO (für das Geld sollte evtl. auch schon ein "Bausatz" in Reichweite kommen) würde ich darauf achten, dass der Radiator nach Möglichkeit nicht aus Aluminium ist (falls du die WaKü so lange wie möglich mit so wenig Arbeit wie nötig betreiben möchtest).

    Und für 850€ würde ich auch von einer 1080Ti abraten. Hier dürfte es bzgl. 2080Ti in den nächsten 4-12 Wochen bei den Preisen ebenfalls entspannter werden. Bei einem Budget von 2300€ sollten es mMn jedenfalls die aktuellsten Kern-Komponenten (CPU, GPU) sein, und das ist bei einer (so teuren) 1080Ti nicht der Fall, genau wie beim (für sein Alter auch immer noch viel zu teuren) 8700K (8 Kerne sollten es hier mMn schon sein, für die nächsten 5-10 Jahre). 32GB RAM würden ebenfalls nicht schaden (kosten aktuell aber auch noch - als DDR4-2933, ab ~280€)... ^^
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ

  3. #3

    Mitglied seit
    23.05.2017
    Beiträge
    31

    AW: Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Hallo erstmal. Also ne coustum Wasserkühlung will ich erstmal nicht haben da man dort für was ordentliches zu haben deutlich mehr wie für eine AiO WK ausgibt. Eine M2 SSD hab ich extra nicht rein genommen weil alle sagen das der Vorteil zu gering zur SATA SSD ist.

    Wie gesagt ich werd mein Sytem erst im Frühjahr 2019 bauen und deswegen ist bei einzelnen Komponenten noch Platz zur Verfügbarkeit und Preise bis dahin.

    Wie sieht’s denn mit meinen weiteren Fragen aus oder andere Meinungen zu meinem Thread hier?

    Danke dir und liebe Grüße

  4. #4
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    5.862

    AW: Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Zitat Zitat von Raynelol Beitrag anzeigen
    Hallo erstmal. Also ne coustum Wasserkühlung will ich erstmal nicht haben da man dort für was ordentliches zu haben deutlich mehr wie für eine AiO WK ausgibt.
    Die Frage ist ja nicht was eine "ordentliche" (was soll das überhaupt sein?) Custom-Wasserkühlung kostet, sondern was eine Custom/ein Bausatz kostet die/der besser als die genannte Kraken (bzw. alle AiOs) ist, bzw. welche Custom man für die 150€ der AiO bekommt.

    Beispiel:
    240er Radiator: Phobya Pure Performance Kit 240LT-BayOne
    280er Radiator: Phobya Pure Performance Kit 280LT-BayOne

    Aktuell leider nicht verfügbar, zwischenzeitlich aber schon ab 120-130€ im Angebot gewesen (= günstiger als die AiO), 60mm Kupferradiator statt 30mm Aluminiumradiator, (btw. wirklich guter) CPU-Kühler und Pumpe getrennt, eine Pumpe mit 400l/h (die AiO vielleicht 80-100l/h?), Ausgleichsbehälter, und da Custom flexibler beim Aufbau. Selbst wenn man (da als Bausatz nicht auf Lager) exakt die Teile einzeln kauft, dürfte man in etwa mit dem Preis für die AiO hinkommen. Selbst wenn man das noch größere Set mit 360er Radiator (und 600l/h Pumpe) nimmt bzw. nachbaut (wobei der 360er Radi kaum mehr Fläche als ein 280er hat), muß man kaum was drauflegen.

    So meinte ich das. Selbst mit solchen "Einstiegs-Bausätzen" bekommst du schon eine bessere Kühlleistung/ein wesentlich besseres Kühlsystem fürs quasi gleiche Geld.
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ

  5. #5

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    NRW
    Beiträge
    2.809

    AW: Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Einen etwaigen 9900k müsste man dann allerdings Köpfen und abschleifen, von daher macht es Sinn die Caseking Version zu kaufen, wenn man schon den Intel Aufpreis zahlt. Die Schleifen den Chip zwar nicht ab aber das Köpfen alleine bringt ja schon 10°C kühlerer Temperaturen.
    R7 2700x@Noctua NH DH 15 SE AM4, Gtx 1080 GLH@uv, x470 Taichi, 32GB DDR4 3200Mhz cl15 Trident Z Dual Rank Samsung B-Dies, 512 Gb 850Pro, 500GB SSD 970 EVO M.2, 4000Gb WD, Dark Power Pro 11 550 Watt, Dark Base 700, Acer Xb270hu
    https://www.flickr.com/photos/141630044@N07/albums 1440p-10k@Ultra Details
    https://www.youtube.com/channel/UCtt..._as=subscriber

  6. #6

    Mitglied seit
    23.05.2017
    Beiträge
    31

    AW: Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Danke für deine Antwort aber die von dir verlinkten Bausätze mögen zwar besser kühlen und auch vom Preis das selbe kosten aber ehrlich gesagt finde ich sie sehen einfach nur billig aus.

    Mit ordentlich hatte ich gemeint das es auch nach was ausschauen soll und so ein KiT von EK z.b kostet schon mehr wie 300€

    Wie sieht’s denn aus mit meiner RGB Lüfter frage beim evolv X???



    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Die Frage ist ja nicht was eine "ordentliche" (was soll das überhaupt sein?) Custom-Wasserkühlung kostet, sondern was eine Custom/ein Bausatz kostet die/der besser als die genannte Kraken (bzw. alle AiOs) ist, bzw. welche Custom man für die 150€ der AiO bekommt.

    Beispiel:
    240er Radiator: Phobya Pure Performance Kit 240LT-BayOne
    280er Radiator: Phobya Pure Performance Kit 280LT-BayOne

    Aktuell leider nicht verfügbar, zwischenzeitlich aber schon ab 120-130€ im Angebot gewesen (= günstiger als die AiO), 60mm Kupferradiator statt 30mm Aluminiumradiator, (btw. wirklich guter) CPU-Kühler und Pumpe getrennt, eine Pumpe mit 400l/h (die AiO vielleicht 80-100l/h?), Ausgleichsbehälter, und da Custom flexibler beim Aufbau. Selbst wenn man (da als Bausatz nicht auf Lager) exakt die Teile einzeln kauft, dürfte man in etwa mit dem Preis für die AiO hinkommen. Selbst wenn man das noch größere Set mit 360er Radiator (und 600l/h Pumpe) nimmt bzw. nachbaut (wobei der 360er Radi kaum mehr Fläche als ein 280er hat), muß man kaum was drauflegen.

    So meinte ich das. Selbst mit solchen "Einstiegs-Bausätzen" bekommst du schon eine bessere Kühlleistung/ein wesentlich besseres Kühlsystem fürs quasi gleiche Geld.

  7. #7
    Avatar von INU.ID
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    20.08.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo)
    Ort
    ♁ (U+2641)
    Beiträge
    5.862

    AW: Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Zitat Zitat von Raynelol Beitrag anzeigen
    Mit ordentlich hatte ich gemeint das es auch nach was ausschauen soll und so ein KiT von EK z.b kostet schon mehr wie 300€
    Alles klar, dann Entschuldigung, da hatte ich dich wohl falsch verstanden. Für mich zählt eben nur die Funktionalität (Preis/Leistung). Ich wusste nicht dass du nur wegen der "Optik" einer Wasserkühlung lieber den doppelten (oder noch mehr) Preis zahlen würdest.
    .-=PCGH-Community-Veteran=-.
    Mitglied seit 2004 - Anzahl aller Beiträge: 17149 - Anzahl eröffneter Themen: 238 - Anzahl aller erhaltenen Antworten: 15975 - Anzahl erhaltene Antworten pro Beitrag: 0,9320 - Anzahl erhaltener Antworten pro eröffnetem Thema: 67,121 - Kleinanzeigen-Bewertungen: 20x positiv, 0x negativ

  8. #8

    Mitglied seit
    23.05.2017
    Beiträge
    31

    AW: Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Zitat Zitat von INU.ID Beitrag anzeigen
    Alles klar, dann Entschuldigung, da hatte ich dich wohl falsch verstanden. Für mich zählt eben nur die Funktionalität (Preis/Leistung). Ich wusste nicht dass du nur wegen der "Optik" einer Wasserkühlung lieber den doppelten (oder noch mehr) Preis zahlen würdest.
    Ninja ich Bau halt nicht alle paar Jahre einen Rechner und für meine Zwecke sollte ne AIO Wasserkühlung die doch ein wenig mehr kühlt wie ein Tower kühler reichen.

    Wenn ich je Coustum was einbauen sollte dann was hochwertiges mit Hardtubes usw aber ich finde das ist Zuviel des guten.

  9. #9

    Mitglied seit
    26.12.2017
    Beiträge
    490

    AW: Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Betrachtet man es von der Seite, möglichst immer auf 145 Hz zu kommen (kenne das nur mit 144 normalerweise...) mag ein 9700K sinnvoll erscheinen. Was man mit einem 9900K soll, weiß ich nicht - HT ist ja wegen beider Sicherheitslücken ohnehin zu deaktivieren...
    Allerdings ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass man Zen 2 auf einem jetzt gekauften AM4-Board auch nutzen kann. Das wäre meiner Meinung nach deutlich zukunftssicherer als jetzt noch ein Intel-Board zu kaufen.

    Man kann aber auch nur 6 Kerne nehmen und einen i5-8600K wählen, wenn man den auf ca. 5 GHz übertaktet. Wahrscheinlich hat man da in den meisten Spielen trotz der 2 Kerne weniger noch leichte Vorteile gegenüber einem 2700X und er ist bezahlbar. Allerdings ist das tendenziell auch kurzfristig gedacht.
    Der i7-8700K hat wieder nur HT gegenüber dem i5-8600K zu bieten, und auch hier sehe ich keinen Sinn, für ein Feature zu zahlen, das man hinterher ohnehin deaktiviert.

    Ich würde definitiv auf die AM4-Plattform setzen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    23.05.2017
    Beiträge
    31

    AW: Neuer zukunftssicherer Gaming Rechner Budget 2300€

    Wie gesagt da ich erst im Frühjahr baue werd ich mir natürlich die Preisentwicklung anschauen und auch gucken was Zen 2 bringt

Seite 1 von 2 12
ROG Ryzen

Ähnliche Themen

  1. Neuer Gaming-Rechner | Budget 1800 €
    Von Paul1703 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 22.10.2018, 09:08
  2. Neuer Gaming-Rechner (Budget: 1000 Euro)
    Von DuMont82 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.10.2017, 22:37
  3. WICHTIG: Neuer Gaming Rechner Budget 2500 Euro Absegnung :)
    Von Finj0 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 13:42
  4. Komplett Gaming Rechner - Budget 850 Euro
    Von Rash im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 05.07.2011, 21:47
  5. neuer Multimedia Gaming Rechner - kann mir wer beim zusammenstellen helfen?
    Von Micro_Cuts im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 02:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •