Likes Likes:  0
  1. #1
    Avatar von HuntsmanRaron
    Mitglied seit
    18.11.2013
    Beiträge
    65

    Neues Innenleben für den Predator

    Hallo!

    Habe eben meinen Schrank ausgemistet und mein schönes Gehäuse vom Acer Predator G3120 rausgefischt. Nun möchte ich dieses schöne Ding mit Leben füllen.

    Meine Frage wäre, ob es sich überhaupt lohnt einen mATX zum Zocken aufzustellen oder lieber bei einem Big-Tower zu bleiben. Zur Ausstattung habe ich mir folgendes überlegt:

    CPU: RYZEN 7 2700X
    Arbeitsspeicher: G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200
    Mainboard: MSI B350M Gaming Pro


    Vorhanden wäre:

    Netzteil: beQuiet PowerZone 750W (etwas groß, ich weiß - damals gewonnen)
    Grafikkarte: Habe derzeit eine GTX 770 DC II OC im Schrank und im jetzigen ne TITAN GK110 (wobei diese evtl. zu groß fürs Gehäuse wären)

    Lohnt sich dieses System eigentlich? Bin für Vorschläge offen!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    17.121

    AW: Neues Innenleben für den Predator

    Wieso willst du denn unbedingt in ein solches Case was bauen?
    Bzgl. der Komponenten: Das Board würde ich für den 2700X keinesfalls nehmen, da sollte es ein Board mit vernünftiger Spannungsversorgung sein.
    Nur gibt es blöderweise kaum gescheite mATX-Boards für den AM4-Sockel gibt.

    Ich würde da eher mal ein neues Case kaufen und mich nicht von einem solchen Eimer limitieren lassen.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 16GB Corsair Vengeance LPX 2666MHz (4x4GB) | i7 6900K 4GHz @1.134V @Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  3. #3
    Avatar von _Berge_
    Mitglied seit
    10.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bei Gießen
    Beiträge
    426

    AW: Neues Innenleben für den Predator

    Alleine schon das Netzteil oben und der rbrgrenzte Platz für die Grafikkarte würde mich abhalten das Gehäuse weiter zu verwenden.

    Muss es unbedingt das Gehäuse sein?
    PC: CPU: R7 1800X @H²O; Mainboard: Asus C6H ; GPU: Palit GTX 1080ti FE @H²O ; Ram: 32GB Crucial DDR4 ; PSU: BeQiet! E10 500W ; Case: Phanteks Enthoo EvolvATX: FlipFlop Lackierung ; SSD´s: Samsung 960 512GB/ 2x850EVO 500GB

  4. #4
    Avatar von HuntsmanRaron
    Mitglied seit
    18.11.2013
    Beiträge
    65

    AW: Neues Innenleben für den Predator

    Naja, finde es optisch angenehmer. Auch ahts etwas mit dem Platz beim Tisch zu tun (Z11 derzeit etwas "massiv"). Und will das Gehäuse nicht extra rumliegen lassen oder auf dem Müll landen lassen. Hätte noch mein Z11 Plus, indem ich das ganze verbauen könnte. Sieht aber nicht ganz so schnieke aus.

    Bezüglich des Boards: Welches wäre denn ratsam?

  5. #5

    Mitglied seit
    12.02.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    784

    AW: Neues Innenleben für den Predator


  6. #6
    Avatar von AM1-Fan
    Mitglied seit
    12.02.2018
    Beiträge
    334

    AW: Neues Innenleben für den Predator

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Wieso willst du denn unbedingt in ein solches Case was bauen?
    Bzgl. der Komponenten: Das Board würde ich für den 2700X keinesfalls nehmen, da sollte es ein Board mit vernünftiger Spannungsversorgung sein.
    Nur gibt es blöderweise kaum gescheite mATX-Boards für den AM4-Sockel gibt.

    Ich würde da eher mal ein neues Case kaufen und mich nicht von einem solchen Eimer limitieren lassen.
    Seltsame Ansicht!

    Das Äußere ist scheinbar wichtiger,wie das Innenleben!

    Hallo,

    wer welches Gehäuse nutzt ist doch egal. Und über Geschmack brauen wir hier nicht streiten.

    Scheinbar wird auf das äußere Erscheinungsbild eines PC's mehr geachtet, wie auf den Müll, der darin verbaut ist!

    Es war früher schon so: "Kleider machen Leute"!

    MfG
    Office/ Multimedia-PC: Athlon 5350 (4x 2,42 Ghz), ASRock AM1H-ITX, 2x 4 GB -1866-, HD 8400 (2 GB), MTFDDAY512MBF, + 4 weitere HDD, 19 Volt extern, 30 Watt/ h

    „Gamer-PC“: In Win BM639, ASRock AM1B-ITX, Athlon 5350 (4x 2,42 Ghz), 2x 4 GB (1866 Mhz), GF GT 1030 (2 GB), 240 GB Sata3-SSD, 500 GB Sata3-HDD, 1 TB HDD, 1x 2,5“ Wechselrahmen

  7. #7
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    17.121

    AW: Neues Innenleben für den Predator

    Zitat Zitat von AM1-Fan Beitrag anzeigen
    Seltsame Ansicht!

    Das Äußere ist scheinbar wichtiger,wie das Innenleben!

    Hallo,

    wer welches Gehäuse nutzt ist doch egal. Und über Geschmack brauen wir hier nicht streiten.

    Scheinbar wird auf das äußere Erscheinungsbild eines PC's mehr geachtet, wie auf den Müll, der darin verbaut ist!

    Es war früher schon so: "Kleider machen Leute"!

    MfG
    Es geht nicht um das äußere Erscheinungsbild, sondern lediglich darum, dass das Gehäuse schlicht nicht genug Platz für gescheite Komponenten hat.
    Der TE will einen 2700X verbauen, dafür sollte es ein Mainboard mit gescheiter Spannungsversorgung sein. Da das Gehäuse nur mATX Boards aufnehmen kann, es für AM4 aber keine mATX Boards gibt, die eine gute Spannungsversorgung haben, ist das Gehäuse ungeeignet.

    Weiter gehts mit der GPU: Auch hier schränkt das Gehäuse mehr oder minder stark ein, weshalb auch hier ein Wechsel sinnvoller wäre.

    Was du mir da andichtest, ist ja schon totaler Bullshit.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 16GB Corsair Vengeance LPX 2666MHz (4x4GB) | i7 6900K 4GHz @1.134V @Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  8. #8
    Avatar von AM1-Fan
    Mitglied seit
    12.02.2018
    Beiträge
    334

    AW: Neues Innenleben für den Predator

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um das äußere Erscheinungsbild, sondern lediglich darum, dass das Gehäuse schlicht nicht genug Platz für gescheite Komponenten hat.
    Der TE will einen 2700X verbauen, dafür sollte es ein Mainboard mit gescheiter Spannungsversorgung sein. Da das Gehäuse nur mATX Boards aufnehmen kann, es für AM4 aber keine mATX Boards gibt, die eine gute Spannungsversorgung haben, ist das Gehäuse ungeeignet.

    Weiter gehts mit der GPU: Auch hier schränkt das Gehäuse mehr oder minder stark ein, weshalb auch hier ein Wechsel sinnvoller wäre.

    Was du mir da andichtest, ist ja schon totaler Bullshit.

    Hallo,

    auch wenn ich gestern einen "merkwürdigen Tag" hatte, habe ich niemanden etwas angedichtet!

    Vielleicht war meine Formulierung etwas unglücklich?


    Ohne das ich "Haarspalterei" betreiben möchte ich nur darauf hinweisen, das es auch ein mini-ITX in ein mATX-Gehäuse passt.

    Nicht mehr und auch nicht weniger, möchte ich damit sagen.


    MfG
    Office/ Multimedia-PC: Athlon 5350 (4x 2,42 Ghz), ASRock AM1H-ITX, 2x 4 GB -1866-, HD 8400 (2 GB), MTFDDAY512MBF, + 4 weitere HDD, 19 Volt extern, 30 Watt/ h

    „Gamer-PC“: In Win BM639, ASRock AM1B-ITX, Athlon 5350 (4x 2,42 Ghz), 2x 4 GB (1866 Mhz), GF GT 1030 (2 GB), 240 GB Sata3-SSD, 500 GB Sata3-HDD, 1 TB HDD, 1x 2,5“ Wechselrahmen

  9. #9

    Mitglied seit
    04.07.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.747

    AW: Neues Innenleben für den Predator

    Wertfrei bzgl. der Optik des Cases halte ich es auch nicht für sinnig, hier einen 2700x einzubauen.
    M. M. bekommt man den in diesem Case nicht ausreichend gut belüftet.

    Im Übrigen würde ich nicht einen achtkerner Ryzen 2700x auf einem B350 von MSI laufen lassen wollen.
    Generell sind die SpaWas bei den für Ryzen 1 konzipierten B350 Bretter nicht sooo dolle, gut für die 6-Kerner und m. M. zu knapp für die 8-Kerner und gerade bei MSI war es noch ein wenig schlechter.
    Hat MSI dafür aber bei den x470 wieder ausgewetzt
    Work: Ryzen7 2700X @Stock/Wraith/AORUS GA-AX-370-Gaming-K7/8GB PNY Quadro M5000/32 GB G.Skill Trident Z DDR4-3200-CL14/550W BitFenix Whisper M/Jonsbo Antiphon2 /2*1TB MX500
    Game: Xeon 1231v3/TrueSpirit/H87-HD3/KFA² GTX 1080 EX OC/16 GB DDR3-1600-CL9/CM G650M/FD R5/525GB MX300
    Multimedia: R5 1600@3,6GHz/Wraith/ASRock AB350 Pro4/4GB GTX 1050 Ti/16GB Corsair LPX DDR4-2400-CL16/400W BQ!10 CM/Sharkoon M25W/525GB MX300+2TB Seagate

ROG Ryzen

Ähnliche Themen

  1. Neues Innenleben für den PC meiner Eltern
    Von Schneider91 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.06.2014, 21:48
  2. Neues Innenleben von Q6600 + GTX 460 auf ??? Limit 600€
    Von Xenforce im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 26.08.2012, 22:22
  3. Neues Innenleben für mein Gehäuse...
    Von KnallErBSE im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 07.11.2010, 12:49
  4. Neues Innenleben für den Rechner
    Von Johnny05 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.04.2009, 15:40
  5. Altes Gehäuse, neues Innenleben?!
    Von Lordac im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.2008, 17:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •