Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    22.12.2016
    Beiträge
    26

    PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    Hallo liebe Community,

    da ich aus schulischen/beruflichen/privaten Gründen mein Vorhaben, einen Up-To-Date (im Frühjahr 2017) gehobenen Mittelklasse-Rechner zu basteln, leider zurückstellen musste, habe ich auch sehr viel von technischen Neuerungen Ryzen/Coffee Lake verpasst und stoße derzeit auf viel Verwirrung beim nachlesen dieser.
    Mit meinem alten vorherigen Wissen, dem, was ich nebenbei innerhalb des letzten Jahres mitgekriegt und dem, was ich in den letzten paar Wochen aufgeschnappt und angekratzt habe, konnte ich folgendes Setup zusammenstellen:

    Geizhals-Link: []Seite existiert nicht.

    SSD: Samsung SSD 960 EVO 500GB, M.2
    CPU: Intel Core i7-8700K, 6x 3.70GHz, boxed ohne Kühler
    RAM: Corsair Vengeance RGB schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-2666, CL16-18-18-35
    Mainboard: ASUS Prime Z370-A
    AiO-WaKü: Corsair Hydro Series H115i Pro
    Netzteil: be quiet! Dark Power Pro 11 650W ATX 2.4

    Um einiges vorwegzunehmen:
    1. Eine HDD habe ich bereits, die musste ich vor ca. 4 Monaten aufgrund eines Defekts meiner alten austauschen. Die neue ist folgendes Modell:
    2. Eine GPU habe ich derzeit noch nicht geplant, da ich erst die Turing-Generation erwarten wollte und meine jetzige Grafikkarte (NVidia Gainward GeForce 970 GTX Phantom) für Full-HD erstmal ausreicht. Das die bei dem i7 ein Bottleneck sein wird ist mir bewusst, DirectX 12 packt sie ja auch nicht mehr.
    3. Gaming-Monitore habe ich nicht rausgesucht, das übersteigt derzeit noch mein Wissen und meine jetzige Rechercheleistung hat mich immer wieder frustriert.
    Bisher habe ich nach guten Widescreen (min. 21:9 u. 2K) geschaut, forzugsweise mit GSync und einer guten EEK, alles in Kombi hat mich persönlich nicht so ganz überzeugt.
    4. Eine Case ist auch nicht notwendig, da ich im Zuge meiner Neuanschaffung auch mein geliebtes CaseMod-Projekt anfangen wollte, für welches ich letztes Jahr schon einige Teile rangeschafft habe.
    5. Das Budget für die Liste oben liegt bei derzeit max. 1500€, derzeit ist alles im Preisvergleich für ca. 1100€ zu haben.
    6. Mein System derzeit sieht so aus:

    CPU: AMD FX-8350
    Kühler: Alpenföhn Matterhorn Pure
    RAM: 16GB DDR3, 4x 4GB, 2 unbekannte Hersteller
    Mainboard: ASUS M5A78L-M PLUS/USB3
    GRAKA: NVidia Gainward GeForce 970 GTX Phantom 4GB
    SSD: SanDisk 128GB, Modellname unbekannt
    HDD: Toshiba X300 4TB
    Netzteil: Chieftec CTG-500-80P 500W
    Chassis: Sharkoon Rex3 Case
    Peripherie: Roccat Aimo Set (Horde AIMO Keyboard; Kone AIMO Gaming-Mouse; Khan Pro AIMO Gaming-Headset)

    Und nun zu meinen Fragen:
    1. Habe ich bei dem Zusammenstellen irgendwelche groben Fehler gemacht, oder geht alles im Rahmen ganz gut zusammen?
    2. Ist es sinnvoll jetzt ein Z370-Maiboard zu kaufen? Habe vor kurzem gelesen das im Sommer die Z390-Serie auf den Markt kommen soll.
    3. Bei der AiO-WaKü habe ich mich nur anhand der Userwertungen orientiert, einen umfassenden Testvergleich habe ich bisher nirgends finden können. Meine Referenzen enden dort, bisher hatte ich nur Luftkühler verbaut. Ist es denn überhaupt sinnvoll so eine AiO-WaKü zu verwenden? Für Costum-Builds habe ich mich derzeit nie tiefergehend informiert.
    4. Ich bin mir derzeit unsicher, ob sich der Mehrpreis von einer Samsung 960 Evo auf eine 960 Pro lohnen würde. Und auch, das kann jetzt eine doofe Frage sein, es sich rechnet, auf dieser SSD 2 Partitionen einzurichten, eine für mein System + eine für Spiele. Würde es sich lohnen, für den zweitgenannten Zweck eher eine Evo oder eine Pro zu kaufen?

    Falls ihr noch weitere Fragen zu meinem jetzigen System habt bzw. meinem Kaufvorhaben würde ich mich sehr freuen. Durch meinen großen Informationsverlust habe ich einiges nachzuholen und bin auf jeden Fall motiviert dafür.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    11.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    561

    AW: PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    1
    Ich würde schnelleren RAM empfehlen, eher im 3000+ Bereich. Sollte nur geringfügig teurer sein
    Netzteil könnte ne Nummer kleiner
    2
    Wenn du kein Wlan nutzt und mit der jetzigen Anschlussvielfalt zufrieden bist, und nicht grade immer mehrere der aktuellsten schnellsten ext Datenträger über USB 3.1 und co nutzt, hast du im Grunde keine nennenswerte Nachteile... Die aktuelle PCGH sieht sich die neue untere Riege (<Z370 aber 14nm) der Chipsätze an, der Artikel ist vielleicht 'n Blick Wert...
    3
    Ne solide Luftkühlung ist in meinen Augen immer noch die sinnvollste Kühlmethode (wenn man nicht köpft) Ohne Pumpe gibt es ein bewegliches Teil weniger und alles was daran kaputt gehen könnte ist der Lüfter... den kann man tauschen. Ob die Wärme jetzt da abgegeben wird und 3 -5 cm später wieder vom Heck-/Top-Lüfter angesaugt und raus geblasen wird, oder von der AiO über Schläuche zum Heck-/Top-Radi gepumpt wird und dort raus geblasen wird, macht kaum einen Unterschied. Zudem profitieren beim Luftkühler meist auch andere Bauteile vom Luftaustausch. Mir ist es der Preis nicht wert und Temperaturmäßig ist kaum ein Unterschied bzw die AiO muss schon ziemlich gut sein um die besten Luftkühler zu schlagen... vor allem beim Lautheitstest im SilentBetrieb, wenn die Pumpe unangenehm surrt.
    4
    Wenn du nicht täglich mehrere hundert GB an Daten rumschaufelst, nein. Danneher erstmal ne 2. um auf nicht gleichzeitig auf einem Laufwerk lesen und schreiben zu müssen. Und wenn das nicht reicht, alle PCIe-Lanes benutzen... dann kannst das nochmal mit n paar SATA-Platten machen und dann merkst du vielleicht n größeren Unterscheid, wenn du ne Pro nimmst... aber dann musst du schon Terabyte schaufeln
    Geändert von Jooschka (14.05.2018 um 03:38 Uhr)
    Toaster: FiF MD41219

  3. #3

    Mitglied seit
    22.12.2016
    Beiträge
    26

    AW: PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    Hallo Jooschka,

    danke für deine fixe Antwort. ich hab mal versucht deine vorgeschlagenen Änderungen vorzunehmen.

    Das Netzteil hab ich durch die 550W-Variante ausgetauscht, das war die Nummer kleiner dazu.
    Jedoch weiß ich nicht, wie sich das dann auf die (zukünftige) Grafikkarte auswirken wird.
    Den RAM hab ich durch dieses ersetzt:
    Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36
    Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16) Preisvergleich | Geizhals Österreich
    Die AiO-WaKü hab ich durch folgenden Lüfter ersetzt:
    be quiet! Dark Rock 4
    be quiet! Dark Rock 4 Preisvergleich | Geizhals Österreich
    Bei den SSDs hab ich mich dann für 2 entschieden, beide 960 Evo, 1x 250, 1x 500GB

    Zu 2.
    Mit den Anschlüssen war ich noch recht unzufrieden, da ich für meine Peripherie allein 3x USB 2.0 brauche. Da hätte ich einen Hub verlegt bzw. angeschlosssen, um das Problem zu lösen.
    Ansonsten benutze ich nicht häufig USB 3.0/3.1/C, da hätten mir die Front-Panel-Anschlüsse gereicht.
    WLan benutze ich nicht, da in meinem Zimmer der Router direkt neben meinem PC zu finden ist. Würde das denn einen großen Unterschied machen?
    Den Artikel werde ich mir mal durchlesen, klingt auf jeden Fall interessant. Danke!

  4. #4
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    18.342

    AW: PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    Die 550W Version reicht für ein System aus 8700K und einer GPU locker, heute und auch in Zukunft.
    Ich würde aber vom Dark Power Pro 11 auf das Straight Power 11 gehen, denn wenn man die zusätzlichen Anschlüsse des P11 (z.B. den EPS Stecker) nicht braucht, lohnt sich der Aufpreis nicht, da die Technik fast! gleich ist.

    Beim RAM ist der G.Skill RipJaws V schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-38 (F4-3200C16D-16GVKB) Preisvergleich | Geizhals Deutschland aufgrund des Preises die beste Empfehlung.

    Die Alternative zum Dark Rock 4 wäre der EKL Alpenföhn Brocken 3 Preisvergleich | Geizhals Deutschland.

    Was soll denn der Schwachsinn. Kauf dir eine große SSD und nicht mehrere kleine.
    Dazu wäre es auch mal interessant zu erfahren, was du mit dem PC machen willst. In so Alltags-Gaming-Szenarien bringt eine M.2 SSD, abgesehen vom leereren Geldbeutel und weniger verfügbarem Speicherplatz, überhaupt nichts. da wäre man dann mit einer großen SATA SSD besser beraten.
    Die 250GB + 500GB 960 EVO kosten zusammen mehr als eine Crucial MX500 1TB, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland.

    Was willst du mit nem Hub, wenn du hinten 6x USB hast? Einfach erstmal alles an die vorhandenen Anschlüsse hängen, dann kannst du über nen Hub nachdenken.
    Mehr als die Peripherie wirst du eh nicht hinten anschließen, da spreche ich aus Erfahrung. Ich habe hinten 10x USB3.0 und davon sind gerade mal 5 Anschlüsse dauerhaft belegt.
    BeQuiet Dark Base 700 | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 32GB G.Skill TridentZ RGB 2400MHz | i7 6900K 4GHz @1.18V @Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  5. #5

    Mitglied seit
    22.12.2016
    Beiträge
    26

    AW: PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    Da ich die zusätzlichen Anschlüsse doch gern hätte, bleibe ich lieber beim Dark Power. Die zusätzlichen Fan-Anschlüsse kann ich gebrauchen.

    Der RAM sieht tatsächlich gut aus, den habe ich mal ausgetauscht.

    Mehrere habe ich eingefügt, weil ich System+Spielpartition unabhängig machen wollte. Derzeit habe ich eine zu kleine Systempartition und die wichtigen Sachen lagern nur auf der HDD die Zugriffszeit ist deshalb echt langsam.
    Ich hab mal die System-SSD durch eine 860 Evo ausgetauscht, der Grund dahinter war, dass ich eigentlich an SATA-Steckplätzen sparen wollte.
    Das muss wohl vorhin im Eifer abhandengekommen sein, entschuldige. Ich hol das mal nach:
    Mit meinem PC werde ich sowohl zocken, als auch für mein Ehrenamt/privates diverse Adobe Produkte benutzen (Photohsop, Lightroom, InDesign, Illustrator)
    Die Range beim Zocken geht von Strategiespielen (Total War, Civilization, Company of Heroes, Iron Hearts usw.), Casual Games zu FPS und Open-World-Games (Battlefield , Overwatch, Far Cry, Assassins Creed usw.). Für die Zukunft wollte ich mir dann die neueren Teile (Battlefield 5, Assassins Creed, Destiny 2) holen.

  6. #6
    Avatar von eXquisite
    Mitglied seit
    06.06.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Heide
    Beiträge
    4.788

    AW: PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    Die Fan Anschlüsse am Netzteil würde ich niemals nutzen - woher sollen die die Temperatur beziehen? solange du kein SLI / Crossfire geplant hast nimm das E11, habe selber das ältere Dark Power Pro 10 und abgesehen von der geringeren Lautstärke unter Last hast du keinen Vorteil (mein PC ist unhörbar, keine HDDs, kein garnichts...) Genauso wie ne Kompaktwasserkühlung das ist alles quatschkram -
    Lüfter am Besten übers Board regeln oder wenn du da wirklich bock drauf hast nen externen Controller holen (Corsair/NZXT) nervt aber irgendwann, alles schon gehabt - mehr Spielkram als sinniges Kühlen...

    Bei SSDs machen getrennte Partitionen keinen Sinn, ich würde auch immer empfehlen eine SSD mit einer großen C Partition + die Windows eigenen die sowieso entstehen zu nutzen da man nur so maximale Performance hat - lass die Finger von getrennten Partitionen für Programme etc. dann lieber ne extra HDD für Datenmüll dazu.

    120Hz G-Sync mit 21/9 geht so ab 900€ los mit dem großen Asus - macht aus meinen Augen auch kaum Sinn - habe selber nen 43" 4K 60Hz Monitor obwohl ich selber gerne G bzw. in meinem Fall FreeSync hätte.

    Den AMD Ryzen hast du dir mal angeschaut? Geringere Gesamtkosten, zwei Kerne mehr? Falls es um maximale Pro Kern Leistung geht kommst du natürlich an dem Intel nicht vorbei.

    Ram auf jeden Fall den günstigsten 3200er oder 2933ger den es gibt - alles andere macht keinen Sinn.

    Da ich nicht weiß welche Standardlüfter du in dem Case hast würd ich mir an deiner Stelle auch nochmal n paar schöne Lüfter dazubestellen, BeQuiet / Noiseblocker / Noctua - dann hast du was zu basteln und die Kiste ist - gerade mit den neuen SSDs und dem Dark Rock - verdammt leise.

    Gruß

  7. #7

    Mitglied seit
    22.12.2016
    Beiträge
    26

    AW: PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    Da ich mich noch nicht auf eine Grafikkarte festgelegt habe, kann ich nicht sagen, ob SLI oder nicht. Als ich zuletzt aufrüsten wollte wurde mir davon abgeraten, da es nicht zukunftsfähig sei.

    Danke für eure Hinweise, von der SSD-Teilung bin ich jetzt abgegangen. Frage zum Abschluss wäre noch, ob eine 1TB M.2 besser wäre. Mir geht es da eher um die Vermeidung des SATA-Steckplatzes, da ich die lieber für HDDs reservieren möchte.
    Derzeit habe ich, zusammengenommen, 1,2TB an Spieldateien, wenn ich plane meine Sammlung zu erweitern kann es deshalb schwierig werden.

    Was genau macht für dich da keinen Sinn? Das Format, Hz oder GSync? Ich kenne mich bei Monitoren eher semi-gut aus.

    Ryzen hab ich mir angeschaut, da ich jedoch keine Prozessorhungrigen Programme habe denke ich, dass ich mit Intel erstmal gut bedient bin. Die O-Töne von den Vergleichen, die ich bisher gelesen habe, waren auch eher "Intel für Spiele, Ryzen für rechenlastige Programme"

    In meinem neuen Case wollte ich 3-4 bequiet! Pure Wings 2 verbauen. Die habe ich noch rumliegen, da muss ich nicht auf neue Teile zurückgreifen.
    Geändert von Axdrn (14.05.2018 um 13:07 Uhr)

  8. #8

    Mitglied seit
    22.12.2016
    Beiträge
    26

    AW: PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    Und, da ich gerade auf diesen Artikel hier gestoßen bin [ Coffee Lake-S: Intel zeigt Spezifikationen des Z390 im Blockdiagramm ] wollte ich eine meiner Ausgangsfragen nochmal aufwerfen:
    Lohnt sich der Kauf eines Z370-Mainboards derzeit, wenn im dritten Quartal, also bereits Juli/August, die neuen Z390 auf den Markt kommen werden?

  9. #9
    Avatar von Torben456
    Mitglied seit
    07.11.2011
    Ort
    Nähe Wuppertal
    Beiträge
    2.267

    AW: PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    Du kannst jetzt auch ein Z370 Board kaufen, empfehlenswert wäre da ein ASRock Z370 Extreme 4, bietet alles was man heutzutage an Anschlüssen braucht und die SpaWas sind top und kühlen ohne Probleme bis zu 250 Watt TDP.
    Ein Z390 Board würde nur Sinn machen, wenn man auch eine dickere CPU in Erwägung zieht, da es aber momentan keine Infos darüber gibt ob tatsächlich ein weiterer 8 Kerne im Casual Bereich geben wird, nimm ein i7 8700k und ein Z370 Board.
    Hauptrechner Intel Core i5 8600K@4,5GHz | Mugen 5 PCGH | 16GB G.Skill Aegis DDR4 3000 MHz | Asrock Z370 Extreme 4 | GameRock GTX 1080 | 1TB Crucial MX500 | be quiet! Pure Base 600 | be quiet! E11 550W
    Zweitrechner AMD Ryzen 5 2600@3,8GHz | 16GB G.Skill Aegis DDR4 3000MHz | ASRock B450 Pro 4 | Gigabyte RX580 8GB
    | MX500 500GB | Fractal-Design Meshify C | Enermax Maxpro 600W

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von eXquisite
    Mitglied seit
    06.06.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Heide
    Beiträge
    4.788

    AW: PC-Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge + Technikfragen

    Was genau macht für dich da keinen Sinn? Das Format, Hz oder GSync? Ich kenne mich bei Monitoren eher semi-gut aus.
    21:9 mit 3440xX ist für mich kein richtiges Format - arbeitsbedingt bekomme ich keine 2 FHD Fenster nebeneiner und zum Spielen hab ich dann doch - zumindest für Battlefield in bezug auf Fliegen etc. - lieber n 16:9 damit man auch oben und unten ordentlich was sieht - außerdem gebe ich dann 1000€ für nen Monitor aus damit ich bei Filmen, YT etc. schwarze Balken und nicht mal 4K habe...

    Da finde ich kann man lieber direkt 2560x1440 kaufen - bezahlbar und macht mit deiner 970 sicher Spaß - oder direkt 4K, 2560x @120Hz ist bestimmt ne super Sache wenn man nur CS-GO, DotA oder andere Titel in der Richtung spielt, für den Kram drum herum bringt einem das kaum einen Vorteil.

    4K mit 120Hz und G-Sync gibt es noch nicht aber so ein Zwischenteil mag ich mir dann auch nicht kaufen also hab ich mich gegen 120Hz entschieden obwohl man denn Unterschied deutlich sieht und spürt.

    Ne M.2. Platte ist natürlich supergeil, lohnt aber nur man richtig Geld in die Hand nimmt und z.B. direkt ne 1-2TB Samsung 960 Pro oder sonst was kauft, ansonsten fährt man weder die Geschwindigkeit noch die Speichermenge voll aus und der Slot ist voll - dann lieber ne normale MX500 1TB+

    Gruß

Seite 1 von 3 123
ROG Ryzen

Ähnliche Themen

  1. Meine Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge (1700,-)?
    Von ParamirNixon im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 21:53
  2. Gaming-PC Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge
    Von GeekSplash im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 14.04.2013, 08:55
  3. Spiele Pc Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge?
    Von sim2468 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.03.2013, 20:47
  4. PC Zusammenstellung - Verbesserungsvorschläge?
    Von dioxinlove im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.02.2012, 17:00
  5. PC-Zusammenstellung? Verbesserungsvorschläge?
    Von Sloggi im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.09.2008, 21:50

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •