Seite 1 von 3 123
  1. #1
    Avatar von The_Dragon
    Mitglied seit
    01.09.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    690

    Extreme-Test Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Moin moin @ all

    gewünscht wird ein neues und vollständiges PC System, samt Monitor, Tastatur, Maus, Mauspad, Headset sowie ein Soundsystem für Musik und Filme. Zum Einsatz kommt Windows 10 64 Bit. Das Budget liegt bei 550 €. Sollte es in der Preisklasse etwas gutes als "Fertig-System" zu holen sein, wäre es vielleicht eine Überlegung wert. Ansonsten wird das System selbst zusammen geschraubt.

    Je weniger das Komplettpaket kostet, umso besser!

    Was haltet ihr von folgender Zusammenstellung?

    Mit freundlichen Grüßen
    Richard

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    10.07.2014
    Beiträge
    107

    AW: Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Dein Board hat keine Grafikanschlüsse. Ausserdem gilt zu bedenken das du ggfs ein BIOS Update brauchst für den 2200G - manche Händler bieten das gegen Aufpreis an.
    Auch würde ich beim Monitor auf was mit IPS-Panel und eventuell FreeSync setzen. 130€ wären mir für Standard TN mit 60hz zu viel.
    Ich würde es insgesamt anders zusammen stellen:
    [2200g Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Überm Budget, allerdings nur um den Aufpreis für die Festplatte. Ganz ohne SSD macht ein System 2018 keinen Spaß mehr. Alternativ gleich auf die
    MX500 mit 250GB Crucial MX500 250GB, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    gehen und die HDD erstmal weg lassen. Nachrüsten kann man mehr Speicher dann immer leicht, ohne das System neu aufsetzen zu müssen. - Neue Platte dazustecken und gut ist.
    3 TB Platten bieten hier übrigens mit ca 20-23€ pro TB das beste PL Verhältnis.

    Die 30€ ließen sich noch am Monitor sparen. Dieser hier in meiner Konfig bietet ein IPS-Display und FreeSync.
    Für ein Standard TN-Panel würde ich nicht mehr als 100€ ausgeben.
    AOC M2470SWH Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Ich habe auch das 2.1 Set gewechselt. Wenn du nicht unbedingt die Wireless Boxen von dem Trust Set brauchst, bietet Logitech in der Preisklasse das bessere Sounderlebnis. Das "Trust" System ist doch etwas schwachbrüstig.

    Gehäuse habe ich auch gewechselt. Ein Mini-Tower reicht hier völlig, ist ja auch nur ein mATX Board.
    Ebenso das Netzteil. 300 Watt langen locker, auch für eine ggfls weitere Grafikkarte bis zur GTX 1060.
    Das beQuiet ist doch, auch wenn im Grunde der gleiche Hersteller dahinter steckt, spürbar laufruhiger als das Xilence.
    Auch habe ich ein B350 Board gewählt, wenn auch OC nicht gefragt ist, der Aufpreis von 3-5€ sind für die Option zu vernachlässigen.
    Dadurch kann man das Setup eventuell noch 1-2 Jährchen länger nutzen und erfahrungsgemäß verkauft sich "OC" Hardware später auch wieder besser.

    Edit: Ich habe seit gut 5-6 Jahren kein DVD-Brenner/Laufwerk mehr benötigt. Kann man sich meiner Meinung nach sparen. Windows installiert sich von USB erheblich schneller, wenn man nicht grade einen Werbegeschenk-USB Stick hat
    Alles andere lade ich mir mittlerweile runter. Sind aber auch nur 10€...
    Geändert von JackAK (14.03.2018 um 03:27 Uhr)

  3. #3
    AM1-Fan
    Gast

    AW: Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Hallo,

    Es gibt für alles ein "Für und Wieder".

    Von einem "Fertig-PC" würde ich generell abraten, da i.d.R. zu einer guten CPU/ APU die restlichen Teile " nach Kostenfaktoren" zusammen "Gebastelt" werden, und später nur mit erheblichen Mehrkosten dieses Manko beseitigt werden kann.


    Für Dein Multimedia-/ Office PC-System bietet sich der 2200G bestens an. Auch wenn Dein Budget begrenzt ist, sollte das System schon einige Minimal-Standarts haben. Wie mein Vorredner schon schrieb, sollte das Board den Chipsatz 350 haben.

    Wenn das System lange Bestand haben soll ist sogar der 2400G überlegenswert. Höherer Takt und eine etwas bessere Grafik. Und 4C/ 8T bringen schon mehr Leistung.

    Und für das, was der PC mal leisten soll, sollte eine zusätzliche (spätere) GK nicht von Nöten sein.

    Mein Vorschlag : MSI B350M Mortar Preisvergleich | Geizhals Deutschland Diese Board hat einen Display Port 1.2 an stelle von VGA.

    Als Systemplatte: Crucial MX500 500GB, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland Der Mehrpreis ist sicher gerechfertigt.


    Beim Monitor habe ich fast keine Ahnung. Aber, wenn ich mir heute einen neuen kaufen würde, dann sollte er auch leistungsfähiger als die Vorgänger sein.

    Ich hatte bisher nicht das Vergnügen, Videos in 4k / Ultra Full HD zu schauen.

    Wenn das PC-System "dieses" leistet, sollte der Monitor auch über entsprechend Anschlüsse (DisplayPort 1.2) verfügen.

    MfG

  4. #4

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    1.679

    AW: Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Hey ho,
    Bei deinen Anforderungen reicht ein 2 Kerner mit IGPU. Da muß es auch nicht die Vega sein.

    1 Seagate BarraCuda Compute 1TB, 3.5", SATA 6Gb/s (ST1000DM010)
    1 Intel Pentium Gold G4560, 2x 3.50GHz, boxed (BX80677G4560)
    1 G.Skill Aegis DIMM 8GB, DDR4-2400, CL15-15-15-35 (F4-2400C15S-8GIS)
    1 Omnitronic SHP-600 schwarz/grau (14000329)
    1 MSI B250M Pro-VD (7A74-002R)
    1 AOC I2475SXJ, 23.8"
    1 Corsair Gaming K55 RGB, USB, DE (CH-9206015-DE)
    1 Cougar Minos X3 schwarz, USB (3MMX3WOB.0001)
    1 BitFenix Nova TG schwarz, Glasfenster (BFX-NOV-100-KKWSK-RP)
    1 be quiet! Pure Power 10 400W ATX 2.4 (BN272)

    550 Taler. Zu dem Kopfhörer noch ein 10 euro Ansteckmikrofon von Amazon und du hast für sehr wenig Geld ein Hammergeiles Setup. Achso mauspad... Ähhh steelseries qck für nen 10er. Absolut spitze das Ding. Hab ich selbst.

    Will mal wissen wie eine ssd und der 2400g ins Budget passen soll. Mit dem g4560 wirst du auf jeden Fall glücklich. Sehr lange sogar.

  5. #5
    Avatar von FlorianKl
    Mitglied seit
    30.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    2.967

    AW: Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Ich würde auch etwas mehr in die Peripherie stecken, das ist ein guter Gedanke. Der Pentium reicht auch, obwohl der 2200G natürlich nicht schadet (aber bei dem Budget nicht möglich sein wird). Eine SSD sollte aber trotzdem drin sein, da würde ich dann bei der Tastatur einen Gang runterschalten.
    Geändert von FlorianKl (13.03.2018 um 19:17 Uhr)
    "Die Sterne sind schön, weil sie an eine Blume erinnern, die man nicht sieht..." Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry

  6. #6

    Mitglied seit
    21.06.2017
    Beiträge
    1.679

    AW: Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Jupp, Tastatur und Maus Kombis gibt's auch für 25 Taler. Dazu dann eine Mx500 mit 250gb. Allerdings sind wir dann mit micro und mauspad bei knapp 600. Was immernoch ein super Preis ist für ein komplettes System inklusive Peripherie.

  7. #7
    Avatar von The_Dragon
    Mitglied seit
    01.09.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    690

    AW: Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Zitat Zitat von JackAK Beitrag anzeigen
    Spoiler:
    Dein Board hat keine Grafikanschlüsse. Ausserdem gilt zu bedenken das du ggfs ein BIOS Update brauchst für den 2200G - manche Händler bieten das gegen Aufpreis an.
    Auch würde ich beim Monitor auf was mit IPS-Panel und eventuell FreeSync setzen. 130€ wären mir für Standard TN mit 60hz zu viel.

    Ich würde es insgesamt anders zusammen stellen:
    ryzen 2200g Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Überm Budget, allerdings nur um den Aufpreis für die Festplatte. Ganz ohne SSD macht ein System 2018 keinen Spaß mehr. Alternativ gleich auf die
    MX500 mit 250GB Crucial MX500 250GB, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    gehen und die HDD erstmal weg lassen. Nachrüsten kann man mehr Speicher dann immer leicht, ohne das System neu aufsetzen zu müssen. - Neue Platte dazustecken und gut ist.
    3 TB Platten bieten hier übrigens mit ca 20-23€ pro TB das beste PL Verhältnis.

    Die 30€ ließen sich noch am Monitor sparen. Dieser hier in meiner Konfig bietet ein IPS-Display und FreeSync.
    Für ein Standard TN-Panel würde ich nicht mehr als 100€ ausgeben.
    AOC M2470SWH Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Ich habe auch das 2.1 Set gewechselt. Wenn du nicht unbedingt die Wireless Boxen von dem Trust Set brauchst, bietet Logitech in der Preisklasse das bessere Sounderlebnis. Das "Trust" System ist doch etwas schwachbrüstig.

    Gehäuse habe ich auch gewechselt. Ein Mini-Tower reicht hier völlig, ist ja auch nur ein mATX Board.
    Ebenso das Netzteil. 300 Watt langen locker, auch für eine ggfls weitere Grafikkarte bis zur GTX 1060.
    Das beQuiet ist doch, auch wenn im Grunde der gleiche Hersteller dahinter steckt, spürbar laufruhiger als das Xilence.
    Auch habe ich ein B350 Board gewählt, wenn auch OC nicht gefragt ist, der Aufpreis von 3-5€ sind für die Option zu vernachlässigen.
    Dadurch kann man das Setup eventuell noch 1-2 Jährchen länger nutzen und erfahrungsgemäß verkauft sich "OC" Hardware später auch wieder besser.

    Edit: Ich habe seit gut 5-6 Jahren kein DVD-Brenner/Laufwerk mehr benötigt. Kann man sich meiner Meinung nach sparen. Windows installiert sich von USB erheblich schneller, wenn man nicht grade einen Werbegeschenk-USB Stick hat
    Alles andere lade ich mir mittlerweile runter. Sind aber auch nur 10€...
    Danke JackAK für deine Meinung

    Den Monitor habe ich ausgewählt, da ich die Ergonomie sehr wichtig finde. Klar, kann man etwas unter den Monitor stellen, damit dieser erhöht steht. Nur für 4 Euro weniger würde ich darauf nicht verzichten, auch wenn der TFT kein FreeSync besitzt. Um Geld zu sparen habe ich sogar überlegt, einen 24" TFT über die Bucht zu holen; wie auch den Windows 10 Key.

    Zum Thema Festplatte: Im Prinzip ist die HDD schnell genug. Es muss nicht zwingend eine SSD integriert werden, auch wenn es nur knapp 40 Euro sind. Bezüglich der Kapazität sollte eigentlich eine 1 TB Festplatte reichen, die 2 TB habe ich natürlich wegen der P/L hinzugefügt. Da aber der Freund eigentlich nur Surfen / YT- Videos schauen / Musik hören und großes Interesse verspürt zu Schreiben, sollte bei weitem die 1 TB ausreichen.

    Beim Soundsystem muss ich ebenfalls nochmal Rücksprache halten, da ich mir nicht sicher bin ob er es Kabelgebunden oder per Funk nutzen möchte. Gibt es noch andere Alternativen ( Funk Lautsprecher oder rätst du davon ab )?

    Wegen dem Mini-Tower bin ich noch am überlegen. Klar der würde mit Sicherheit ausreichen, aber wegen 2,60 € auf den Midi-Tower zu verzichten - nah, bin mir noch nicht sicher. ;D

    Ich denke OC wird bei dem System gar keine Rolle spielen, daher frage mich tatsächlich ob es Sinn macht in die B350 zu investieren. Stimmt schon, sind auch nur 3 bis 8 Euro, aber dennoch. Weder die AMD noch Intel CPU werden übertaktet.

    Beim Netzteil überlege ich ebenfalls noch. Ich selbst nutze die NTs von be quiet! und bin damit bisher sehr gut gefahren.

    Der Nutzer wird gelegentlich aber mal etwas auf CD / DvD brennen, daher das entsprechende Laufwerk.


    Zitat Zitat von AM1-Fan Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Es gibt für alles ein "Für und Wieder".

    Von einem "Fertig-PC" würde ich generell abraten, da i.d.R. zu einer guten CPU/ APU die restlichen Teile " nach Kostenfaktoren" zusammen "Gebastelt" werden, und später nur mit erheblichen Mehrkosten dieses Manko beseitigt werden kann.


    Für Dein Multimedia-/ Office PC-System bietet sich der 2200G bestens an. Auch wenn Dein Budget begrenzt ist, sollte das System schon einige Minimal-Standarts haben. Wie mein Vorredner schon schrieb, sollte das Board den Chipsatz 350 haben.

    Wenn das System lange Bestand haben soll ist sogar der 2400G überlegenswert. Höherer Takt und eine etwas bessere Grafik. Und 4C/ 8T bringen schon mehr Leistung.

    Und für das, was der PC mal leisten soll, sollte eine zusätzliche (spätere) GK nicht von Nöten sein.

    Spoiler:
    Mein Vorschlag : MSI B350M Mortar Preisvergleich | Geizhals Deutschland Diese Board hat einen Display Port 1.2 an stelle von VGA.

    Als Systemplatte: Crucial MX500 500GB, SATA Preisvergleich | Geizhals Deutschland Der Mehrpreis ist sicher gerechfertigt.


    Beim Monitor habe ich fast keine Ahnung. Aber, wenn ich mir heute einen neuen kaufen würde, dann sollte er auch leistungsfähiger als die Vorgänger sein.

    Ich hatte bisher nicht das Vergnügen, Videos in 4k / Ultra Full HD zu schauen.

    Wenn das PC-System "dieses" leistet, sollte der Monitor auch über entsprechend Anschlüsse (DisplayPort 1.2) verfügen.


    MfG
    Danke AM1-Fan für deine Meinung

    Mir ist ebenfalls aufgefallen, dass "Fertig-PCs" ihre Nachteile mit sich bringen, doch wer weiß, manchmal verbirgt sich doch ein schwarzes Scharf unter den ganzen Lämmern,

    Bitte lies dir auch meine Antworten zu deinem Vorredner durch Ansonsten hat er keinen weiteren TFT, dies wird sein erster und nach aktueller Situation sein einziger PC werden. Ambitionen zu Spielen hat er einfach nicht, was möglicherweise befremdlich wirken könnte.

    Zitat Zitat von TrueRomance Beitrag anzeigen
    Hey ho,
    Bei deinen Anforderungen reicht ein 2 Kerner mit IGPU. Da muß es auch nicht die Vega sein.



    550 Taler. Zu dem Kopfhörer noch ein 10 euro Ansteckmikrofon von Amazon und du hast für sehr wenig Geld ein Hammergeiles Setup. Achso mauspad... Ähhh steelseries qck für nen 10er. Absolut spitze das Ding. Hab ich selbst.

    Will mal wissen wie eine ssd und der 2400g ins Budget passen soll. Mit dem g4560 wirst du auf jeden Fall glücklich. Sehr lange sogar.
    Danke für deine Meinung TrueRomance

    Ich habe ebenfalls überlegt, ob ein zwei Kerner nicht durchaus ausreicht, dann hätte man auf jeden Fall etwas mehr Geld für die anderen Bereiche über.
    Die Maus, Tastatur und Mauspad haben keine große Bedeutung. Diese Dinge müssen einfach ihren Zweck erfüllen. Was zum Schreiben ganz praktisch ist, ist ein größerer Monitor und für die Musik / Videos ein gutes Soundsystem. Bezüglich des Headsets / Kopfhörer / Mirco frage ich nochmal, ob er es wirklich benötigt, doch ich kann mir vorstellen, dass es es zum Skypen benutzen möchte.

    Zitat Zitat von FlorianKl Beitrag anzeigen
    Ich würde auch etwas mehr in die Peripherie stecken, das ist ein guter Gedanke. Der Pentium reicht auch, obwohl der 2200G natürlich nicht schadet (aber bei dem Budget nicht möglich sein wird). Eine SSD sollte aber trotzdem drin sein, da würde ich dann bei der Tastatur einen Gang runterschalten.
    Danke FlorianKl für deine Meinung

    Bitte lies dir die Antworten oben ebenfalls durch.


    Wenn ihr weitere Ideen / Vorschläge habt, nur her damit

  8. #8

    Mitglied seit
    10.07.2014
    Beiträge
    107

    AW: Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Also wenn das wirklich nur um den Einsatzzweck geht, dann braucht es den Ryzen nicht. Ich würde dementsprechend auf einen Pentium Unterbau setzen, da wirds auch mitm RAM günstiger, ein 8GB 2133 Modul tut es da.
    Dual-Channel hat da keine spürbaren Auswirkungen und mehr als 2133 kann der H110 Chipsatz ohnehin nicht.

    Ich habe selbst im letzten Jahr die ein oder andere Kiste mit G4560/G4600 gebastelt. Für Office ist das schon fast zu schnell.
    Auf die SSD solltest du aber definitiv nicht verzichten. Das ist mit Abstand der größte Performance-Boost der letzten 10 Jahre gewesen im Desktop Markt. Jede alte Office Möhre mit 4GB RAM+ wird mit ner SSD zum schnellen Office Rechner.

    Als Unterbau würde da dann sowas hier dienen:

    Office Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Ich habe übrigens das Bitfenix Nova rausgenommen, weil ich persönlich bei anderen Herstellern besseres bekommen habe in der Preisklasse. Selbst das Cooltek war da schon deutlich wertiger, das habe ich nicht des geringeren Preises wegen gewählt.
    Auch CoolerMaster bietet erfahrungsgemäß in dem Preissektor bessere Qualität als das was das Nova liefert.

    2018 neuer PC ohne SSD ist ein NoGO. Das haben selbst die Fertig-Hersteller schon größtenteils gemerkt.
    Geändert von JackAK (14.03.2018 um 03:44 Uhr)

  9. #9
    Avatar von The_Dragon
    Mitglied seit
    01.09.2014
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    690

    AW: Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Okay, wie könnte das komplette Paket deiner Meinung aussehen?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    26.04.2016
    Ort
    Raum Duisburg
    Beiträge
    2.174

    AW: Komplettes System für Office & Surfen, Musik und Filme für 550 €

    Bitte zwei RAM Riegel nehmen, ohne Dual Channel wird die iGPU lahm.

Seite 1 von 3 123
Kickass Deals

Ähnliche Themen

  1. Komplett-PC für Office, Surfen, Lightroom (Basics) [300-450 €]
    Von Mendan im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.06.2014, 18:18
  2. Komplettes System für ~750€
    Von Tille im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.03.2009, 12:12
  3. Kleines, flottes System für Office Internet usw. (AMD)
    Von el barto im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.10.2008, 12:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •