Seite 1 von 5 12345
  1. #1

    Mitglied seit
    04.09.2014
    Beiträge
    134

    Frage "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 1200-1500€

    Hallo zusammen,

    meinen derzeitigen, allerdings nicht mehr funktionierenden, PC seht ihr in der Signatur. Bevor ich nun anfange Kompnenten zu tauschen um den sporadischen, nicht reproduzierbaren Fehler zu beheben ist es nach ~3 Jahren wohl sinnvoller in was Neues zu investieren.

    1.) Budget? So um 800 ~ 1000€ --> Wohl eher gegen 1200 --> 1500
    2.) (Bildschirm, Betriebssystem, ...) Gibt es dafür ein eigenes Budget? Kleinkram: Lüfter, Kabel, Paste, OS, Budget kein Thema --> OS nach wie vor aus der Bucht vertrauenswürdig?
    3.) Eigenbau? Jap
    4.) Gibt es vorhandene Hardware? Ja: Gehäuse, Netzteil, Kleinkram, Peripherie, Wlan. Es sei denn Netzteil (Bquiet E10 500W) wäre tauschenswert.
    5.) Monitor, falls vorhanden? Derzeit 27" 2560x1440 Qnix @ 96 Mhz, Upgrade auf was Besseres später geplant - Tendenz min 2560x1440, 27-32", 120-144 Hz (Gysnc) fähig.
    6.) Anwendungsbereich? Übliches Surfen, Streamen, Office. Spiele: WoW, Diablo III und paar Sachen auf Steam. Geplant ist Indoor Radtraining mit Zwift. Sollte in dem Preisrahmenso oder so für den PC kein Thema sein (war es beim Alten auch nicht).
    7.) Speicherplatz (SSD, HDD)? Neue M2 SSD mit schneller Anbindung (512 GB) wäre gut - Wenn sinnvoll und P/L realistisch im Rahmen. Rest vorhanden. --> M2 wohl recht teuer für marginale Mehrleistung?
    8.) Soll der Rechner übertaktet werden? Grafikkarte und / oder Prozessor? Nein, höchstens vielleicht etwas optimiert --> OC Ready?
    9.) Gibt es sonst noch Wünsche? (Lautstärke, Design, Größe, WLAN, optisches Laufwerk, ...) Leise und einigermaßen Zukunftssicher wäre schön

    Freue mich auf eure Ideen und Fragen um meine Vorstellungen zu Präzisieren.

    Danke & Grüße
    Uwe

    1. Update: Fragen & Infos hinter -->
    2. Update: Erste Konfig ~ 1200 €:
    1 Crucial MX300 525GB, M.2 (CT525MX300SSD4)
    1 AMD Ryzen 5 1600X, 6x 3.60GHz, boxed ohne Kühler (YD160XBCAEWOF)
    1 Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16)
    1 KFA² GeForce GTX 1080 EXOC, 8GB GDDR5X, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (80NSJ6DHL4EK/80NSJ6DHL4EKB)
    1 ASUS Prime B350-Plus (90MB0TG0-M0EAY0)
    1 Thermal Grizzly Kryonaut Wärmeleitpaste, 1g (TG-K-001-RS)
    1 EKL Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
    1 OS Win 10 Key aus der Bucht / Amazon

    Konfig 2 R1700X System ~1500€:
    1 Samsung SSD 960 EVO 500GB, M.2 (MZ-V6E500BW)
    1 AMD Ryzen 7 1700X, 8x 3.40GHz, boxed ohne Kühler (YD170XBCAEWOF)
    1 Corsair Vengeance LPX schwarz DIMM Kit 16GB, DDR4-3200, CL16-18-18-36 (CMK16GX4M2B3200C16)
    1 Gainward GeForce GTX 1080 Phoenix GLH, 8GB GDDR5X, DVI, HDMI, 3x DisplayPort (3668)
    1 ASUS Prime X370-Pro (90MB0TD0-M0EAY0)
    1 Thermal Grizzly Kryonaut Wärmeleitpaste, 1g (TG-K-001-RS)
    1 EKL Alpenföhn Brocken 3 (84000000140)
    1 OS Win 10 Key aus der Bucht / Amazon

    Was sagt ihr zu den Konfigs? Beide stimmig? Wie gut ließen sich die Konfigs einach und sinnvoll übertakten falls ich doch mal Lust dazu habe? Komme ich mit meinem 500W Netzteil hin? Passt der gewählte RAM?
    Geändert von Ratttray (10.09.2017 um 22:00 Uhr)
    Intel Xeon E3-1231 V3 .-. Brocken ECO .-. Gigabyte GA-H97-D3H .-. MSI GTX 970 .-. Crucial MX100 512 GB .-. 2 TB Datengrab .-. Fractal Define R4 .-. Crucial Ballistix 8GB RAM .-. BQ E10 500W .-. FiiO E10 .-. M-Audio BX5 D2 .-. Qnix 27" @ 96 Mhz

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    AW: "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 800€

    Zitat Zitat von Ratttray Beitrag anzeigen
    - Potentere Mittelklasse-GraKa als meine mit dem Speicher Bug. Wohl eine 1060 oder vergleichbare 580?
    Eine 1060 ist vielleicht 15 bis höchstens 20% schneller als die 970. Das lohnt sich nicht. Ein sinnvolles Upgrade wäre eine GTX 1070 oder stärker. Die GTX 970 hat übrigens keinen "Speicher Bug", es sind halt einfach von den 4GB VRAM nur 3,5GB schnell angebunden.
    9 von 10 Stimmen sagen, dass ich nicht verrückt bin und die andere summt die Tetris-Melodie ...

  3. #3

    Mitglied seit
    04.09.2014
    Beiträge
    134

    AW: "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 800€

    Zitat Zitat von TohruLP Beitrag anzeigen
    Eine 1060 ist vielleicht 15 bis höchstens 20% schneller als die 970. Das lohnt sich nicht. Ein sinnvolles Upgrade wäre eine GTX 1070 oder stärker. Die GTX 970 hat übrigens keinen "Speicher Bug", es sind halt einfach von den 4GB VRAM nur 3,5GB schnell angebunden.
    Danke für die Antwort. 1070 ist preislich mit 400€ schon ein Brett. Das mit den 3,5 GB meinte ich auch, habe es flappsig als Bug tituliert. 20% fände ich schon recht ordentlich als Upgrade.
    Intel Xeon E3-1231 V3 .-. Brocken ECO .-. Gigabyte GA-H97-D3H .-. MSI GTX 970 .-. Crucial MX100 512 GB .-. 2 TB Datengrab .-. Fractal Define R4 .-. Crucial Ballistix 8GB RAM .-. BQ E10 500W .-. FiiO E10 .-. M-Audio BX5 D2 .-. Qnix 27" @ 96 Mhz

  4. #4
    Avatar von Soulsnap
    Mitglied seit
    04.09.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    6.152

    AW: "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 800€

    20% klingen vielleicht nach viel, rechnet man jedoch einfach mal larifari rum relativiert sich das recht schnell:

    Wo du aktuell 20 FPS hast, hast du dann 24. Bei aktuell 30 FPS dann 36, oder halt 30 statt aktuell 25.

    Dein Unterbau ist da mMn keineswegs limitierend, da macht es schon Sinn nen Grossteil des vorhandenen Budgets in die GPU zu feuern.
    Der Rest wäre weitestgehend eher Kosmetik als das es sich ebenso deutlich in der Spieleleistung bemerkbar macht.


  5. #5
    Avatar von Chinaquads
    Mitglied seit
    11.03.2012
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    5.655

    AW: "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 800€

    Mit OC ist die 970 so schnell wie eine Custom 1060. Mindestens eine GTX 1070, wobei diese ein bescheidenes P/L Verhältnis aktuell hat. Dann doch eher Eine Vega 56 oder GTX 1080.

    Die RSX 580 ist sogar langsamer und vebraucht über 200 Watt.

  6. #6

    Mitglied seit
    04.09.2014
    Beiträge
    134

    AW: "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 800€

    Guten Morgen,

    ok, Budget überdenken für GraKa. 1070 so ab, 400€ 1080 sehe ich bei gh so ab 500€. Also entweder tiefer in die Tasche greifen oder bei der vorhandenen Crucial MX100 SSD bleiben. Wäre ich mit 1080 4K ready? Oder brauchts da schon die Ti? Lohnt der Upgrade auf eine M2 SSD?

    Ich habe ein paar andere Threads gelesen, da wurde empfohlen auf die neuen Intels im Oktober zu warten. Wäre auch eine Option wenn sich dadurch neue Möglichkeiten in meinem Budget (doch eher bis 1000€) ergeben. Was meint ihr? Ich habe auch keine Lust auf Experimente mit RAM, Ryzen soll da zickig sein wenn ich das richtig verstehe.

    Fragen über Fragen, danke für eure Unterstützung. Wenn man 3 Jahre aus der Thematik raus ist (hatte damals auch viel recherchiert und hier gelesen/ geschrieben) scheint man fast von Vorne anfangen zu müssen
    Uwe
    Intel Xeon E3-1231 V3 .-. Brocken ECO .-. Gigabyte GA-H97-D3H .-. MSI GTX 970 .-. Crucial MX100 512 GB .-. 2 TB Datengrab .-. Fractal Define R4 .-. Crucial Ballistix 8GB RAM .-. BQ E10 500W .-. FiiO E10 .-. M-Audio BX5 D2 .-. Qnix 27" @ 96 Mhz

  7. #7

    AW: "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 800€

    Zitat Zitat von Ratttray Beitrag anzeigen
    Ich habe auch keine Lust auf Experimente mit RAM, Ryzen soll da zickig sein wenn ich das richtig verstehe.
    Gefährliches Halbwissen. Ryzen läuft absolut stabil, der RAM lässt nur manchmal nicht so hoch übertakten, wie es die Leute gern hätten. Allerdings betreibt man den RAM durch OC außerhalb der Spezifikationen, weshalb die Taktraten auch nicht garantiert werden können. Durch BIOS-Updates hat sich die Lage allerdings schon stark gebessert, wodurch 2800MHz zu 99% drin sind und selbst 3000-3200MHz laufen fast immer.
    9 von 10 Stimmen sagen, dass ich nicht verrückt bin und die andere summt die Tetris-Melodie ...

  8. #8

    Mitglied seit
    04.09.2014
    Beiträge
    134

    AW: "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 800€

    Das beruhigt mich schon mal Dann schaue ich mal weiter in diese Richtung... Habt ihr eine konkrete Empfehlung für gut laufenden 16GB 3200er RAM?

    Bei neuer SSD oder nicht bin ich noch unschlüßig.... Sata 3 (MX100) vs Sata 6 (MX 300) oder M2 via SATA oder PCIe 4x.

    Wenn ich mir die Preise für 1070 vs 1080 anschaue, gebe ich wohl gerne die 30-40€ mehr aus (Vergleich KFA²). Sind die Karten von KFA² empfelhlenswert? Oder doch lieber MSI, Gainward, Zotac...?
    Intel Xeon E3-1231 V3 .-. Brocken ECO .-. Gigabyte GA-H97-D3H .-. MSI GTX 970 .-. Crucial MX100 512 GB .-. 2 TB Datengrab .-. Fractal Define R4 .-. Crucial Ballistix 8GB RAM .-. BQ E10 500W .-. FiiO E10 .-. M-Audio BX5 D2 .-. Qnix 27" @ 96 Mhz

  9. #9

    AW: "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 800€ - 1000€

    Aktuell macht die 1080 mehr Sinn, weil die 1070 viel zu teuer ist. Hab selbst die KFA2 und kann die durchaus empfehlen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von RtZk
    Mitglied seit
    20.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    936

    AW: "Kernsanierung" PC, neue Innereien um 800€

    Zitat Zitat von Ratttray Beitrag anzeigen
    Guten Morgen,

    ok, Budget überdenken für GraKa. 1070 so ab, 400€ 1080 sehe ich bei gh so ab 500€. Also entweder tiefer in die Tasche greifen oder bei der vorhandenen Crucial MX100 SSD bleiben. Wäre ich mit 1080 4K ready? Oder brauchts da schon die Ti? Lohnt der Upgrade auf eine M2 SSD?

    Ich habe ein paar andere Threads gelesen, da wurde empfohlen auf die neuen Intels im Oktober zu warten. Wäre auch eine Option wenn sich dadurch neue Möglichkeiten in meinem Budget (doch eher bis 1000€) ergeben. Was meint ihr? Ich habe auch keine Lust auf Experimente mit RAM, Ryzen soll da zickig sein wenn ich das richtig verstehe.

    Fragen über Fragen, danke für eure Unterstützung. Wenn man 3 Jahre aus der Thematik raus ist (hatte damals auch viel recherchiert und hier gelesen/ geschrieben) scheint man fast von Vorne anfangen zu müssen
    Uwe
    4k ready ist keine Graka sonderlich lange, zumindest für neuere Spiele, bei dem was du aufgezählt hast an Spiele, wird wohl nicht mal eine 970 Probleme mit 4k haben. Geht es allerdings um neue Spiele ist eine 1080 das Minimum, garantiert bei Ultra Einstellungen allerdings keine 60 FPS.
    System: i7-6700k@4,6ghz/ ASUS Z170 Pro Gaming/ 16GB G.Skill RipJaws DDR4-3200mhz/ EKL Alpenföhn Olymp/ IGPU / Crucial MX300 750gb Limited Edition/ Superflower Platinum King 550 Watt/Be quiet! Silent Base 600

Seite 1 von 5 12345
MiFCOM Kickass Deals

Ähnliche Themen

  1. Neue Rechner für 800 bis 1000 Euro jeweils
    Von -Neo- im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.04.2014, 13:24
  2. Neue soundanlage für 800€
    Von Heli-Homer im Forum Sound + HiFi
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 13.08.2012, 14:43
  3. Neue Daddelkiste (700-800 Euro)
    Von Wintersun im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 19:42
  4. Neues Netzteil min 800 watt ?
    Von Yanzco im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 20:45
  5. Neue Innereien zwecks Zocken müssen her - nur welche?
    Von funkme im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 23:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •