Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    nach langem Spielspaß auf der Ps4 hab ich mich entschieden auf ein zusammengestellen PC zu wechseln, weil ich gerne Vr in einer guten Qualität spielen möchte und ggf. Videos rendern will.

    1 x be quiet! Netzteil 600W ATX,
    1 x MSI B250M Pro-VDH 09243 *
    1 x Intel Core i5-7600k
    1 x Silent Pure Rock kühler
    2 x Crucial DIMM 8GB, DDR4-2133, CL15 08
    1 x Manli GeForce GTX 1060 6GB,
    1 x Toshiba DT01ACA 1TB, SATA 6Gb/s
    1 x TP-Link PCIe Wlan-Karte 300Mbps

    Also zusammengerechnet mit ein Gehäuse meiner Wahl lieg ich bei 950 Euro. Meine Frage wäre jetzt, ist es möglich mit diesen Pc die nächsten paar Jahre Vr Spiele in gute bis sehr gute Qualität zu spielen? Bzw. über Sony Vegas 4k Videos zu rendern? Ich zweifle etwas an der Cpu-Wahl und bin etwas unsicher, ob es meinen Erwartungen entspricht oder ich etwas mehr noch in die Cpu investieren sollte.

    Freue mich auf Antworten und hoffe, dass ich mein Thema im richtigen Abschnitt gepostet habe.

    Lg

    Edit: Cpu wurde von 7400 auf 7600k bearbeitet und der Kühler auf den Pure rock geändert.
    Geändert von GKalayci (19.03.2017 um 09:55 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    02.11.2015
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.193

    AW: Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    Also wenn du auch viel mit der CPU renderst würde ich mir einen R5 1600 holen....mit OC sollte die Single-Core Performance sogar besser sein, jedoch hast du dann 6 Kerne und 12 Threads (im Gegensatz zu 4 beim 7400...).

    Netzteil ist viel zu groß...400 Watt sollten reichen.
    SSD besitzt du bereits?
    für den 7400 brauchst du keinen Kühler - beim R5 1600 würde ich einen kleinen raufpacken.

  3. #3
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    15.396

    AW: Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    Sachen, die ich ändern würde:

    Welches Netzteil ist das genau?
    600W sind für das System jedenfalls zuviel, das BeQuiet Pure Power 10 400W reicht.

    Wenn du einen Kühler willst, nimm den EKL Ben Nevis.
    Der Katana 4 ist nicht so wirklich toll mit seinem 92mm Lüfter.

    Ich würde statt der komischen Billig-1060 die MSI 480 Gaming X nehmen.

    Heute einen Rechner ohne SSD aufzubauen halte ich für Blödsinn.
    Eine SSD ist das einzige Bauteil, dass in den letzten Jahren einen enormen Performanceschwung gebracht hat.
    Ich würde da die Crucial MX300 275GB nehmen.
    Und ja: Das lohnt sich.


    Bei VR dürfte die Grafikkarte der limitierende Faktor sein.
    Wenn du bereit bist, die Settings dementsprechend zu reduzieren, sollte auch VR mit der 1060/480 gehen, aber allzu viel soltest du nicht erwarten.

    Klar kannst du 4K-Videos rendern, nur braucht das halt dementsprechend länger als mit einem i7.
    Außerdem kann man auch mithilfe der GPU rendern, was Last von der CPU nimmt.
    Wenn das Geld für einen i7 da ist, ist das sicher nicht verkehrt, aber davor ist eine SSD ein absolutes must-have.


    Edit: LukasGregor kann ich da nur zustimmen.
    Der R5 1600 wäre auch eine Option.
    Phanteks Enthoo Primo schwarz/weiß | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 16GB Corsair Vengeance LPX 2666MHz (4x4GB) | i7 6900K 4GHz @1.134V @Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  4. #4
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    12.417

    AW: Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    Warenkorb - Hardware, Notebooks & Software von
    Gehäuse/WLAN Karte fehlt. Kannst auch zuerst ssd statt HDD nehmen. HDD kannst du später kaufen.

  5. #5

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Beiträge
    3

    AW: Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    Sachen, die ich ändern würde:

    Welches Netzteil ist das genau?
    600W sind für das System jedenfalls zuviel, das BeQuiet Pure Power 10 400W reicht.

    Wenn du einen Kühler willst, nimm den EKL Ben Nevis.
    Der Katana 4 ist nicht so wirklich toll mit seinem 92mm Lüfter.

    Ich würde statt der komischen Billig-1060 die MSI 480 Gaming X nehmen.

    Heute einen Rechner ohne SSD aufzubauen halte ich für Blödsinn.
    Eine SSD ist das einzige Bauteil, dass in den letzten Jahren einen enormen Performanceschwung gebracht hat.
    Ich würde da die Crucial MX300 275GB nehmen.
    Und ja: Das lohnt sich.


    Bei VR dürfte die Grafikkarte der limitierende Faktor sein.
    Wenn du bereit bist, die Settings dementsprechend zu reduzieren, sollte auch VR mit der 1060/480 gehen, aber allzu viel soltest du nicht erwarten.

    Klar kannst du 4K-Videos rendern, nur braucht das halt dementsprechend länger als mit einem i7.
    Außerdem kann man auch mithilfe der GPU rendern, was Last von der CPU nimmt.
    Wenn das Geld für einen i7 da ist, ist das sicher nicht verkehrt, aber davor ist eine SSD ein absolutes must-have.


    Edit: LukasGregor kann ich da nur zustimmen.
    Der R5 1600 wäre auch eine Option.
    Ich habe mich für 600 w entschieden, weil ich die Usb ports auch viel benutzen werde und es sollte eine gewisse Vorsorge sein, falls ich mehr RAM oder die Grafikkarte auffrischen sollte. (Falls ich richtig lag) Die i5-7400 reicht glaub ich nicht aus und deshalb denke ich mir die i5-7600k als Cpu zu kaufen und ein Pure rock silent Kühler dazu. Ich habe nämlich gehört, dass ausreichend Strom und Kühlung die Leistung insgesamt verbessert. Was eine SSD betrifft, würde ich eher auf eine externe zugreifen im späteren Verlauf und eine Wlan karte für die schwache Konnektivität ist halt auch mit drin. Grundsätzlich ist mir halt wichtig Spaß am spielen sei es mit derr VR oder halt in Online Rpg-Spielen zu haben in sehr gute Qualität. Videobearbeitungen in 4k - Full hd wäre echt nice, weil ich Musikvideos für Freunden auch bearbeiten will.

    Edit: Ein Freund von mir hat den i7-6700 Prozessor in Kombination mit der Gtx 1060 6gb und Vr sowie die aktuelle Spiele, genießt er mit Ultra settings. Und die 1070er wäre mir aktuell etwas zu teuer.


    Danke für euren Beitrag

    Nachtrag bzgl. der SSD:

    Ich muss kurz sagen, dass ich jetzt nicht ein Profi oder sonst was bin.

    Ich kann damit leben, wenn mein Pc eine Minute braucht beim hochfahren statt 10 Sekunden. Hinzu kommt, dass die Ladegeschwindigkeiten zwischen Portalen in Online-Spielen dadurch ernorm gekürzt werden. Sind alles aber keine wichtigen Argumente für mich gewesen, wo ich sagen könnte, dass es unverzichtbar für mich jetzt wäre. Ich denke aber daran nachträglich mir ei ne externe nachzurüsten.
    Geändert von GKalayci (19.03.2017 um 09:57 Uhr)

  6. #6
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    15.396

    AW: Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    USB Abschlüsse werden über die 5V Schiene versorgt, die 400W beziehen sich aber auf die 12V Schiene.
    Auf der 5V + 3.3V Schiene hat das 400W L10 120W Leistung.
    Das reicht mehr als aus.
    RAM verbraucht nichts und das 400er L10 reicht selbst für ne Titan X.

    Der 7600K bringt außer etwas höherem Takt absolut gar nix, den kannst du dir schenken.
    Leistung verbessert mehr Strom und Kühlung nicht automatisch und OC geht mit dem B250 Board nicht.

    Was willst du denn mit einer externen SSD?
    Keine besonders gute Idee.
    Und was hat die WLAN Karte mit der SSD zu tun?

    Also eine 1060 reicht bestimmt nicht für jedes Game auf Ultra Settings + VR.

    Eine SSD beschleunigt Windows allgemein, nicht nur Games und Hoch-/Runterfahren.
    Windows stockt mit einer HDD ständig.
    Wie gesagt, externe SSD ist Mist fürs OS.
    Phanteks Enthoo Primo schwarz/weiß | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 16GB Corsair Vengeance LPX 2666MHz (4x4GB) | i7 6900K 4GHz @1.134V @Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

  7. #7

    Mitglied seit
    19.03.2017
    Beiträge
    3

    AW: Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    Zitat Zitat von markus1612 Beitrag anzeigen
    USB Abschlüsse werden über die 5V Schiene versorgt, die 400W beziehen sich aber auf die 12V Schiene.
    Auf der 5V + 3.3V Schiene hat das 400W L10 120W Leistung.
    Das reicht mehr als aus.
    RAM verbraucht nichts und das 400er L10 reicht selbst für ne Titan X.

    Der 7600K bringt außer etwas höherem Takt absolut gar nix, den kannst du dir schenken.
    Leistung verbessert mehr Strom und Kühlung nicht automatisch und OC geht mit dem B250 Board nicht.

    Was willst du denn mit einer externen SSD?
    Keine besonders gute Idee.
    Und was hat die WLAN Karte mit der SSD zu tun?

    Also eine 1060 reicht bestimmt nicht für jedes Game auf Ultra Settings + VR.

    Eine SSD beschleunigt Windows allgemein, nicht nur Games und Hoch-/Runterfahren.
    Windows stockt mit einer HDD ständig.
    Wie gesagt, externe SSD ist Mist fürs OS.

    Okay. Also deine Empfehlung wäre:

    Erspar dir das Geld für den 7600k und den Netzteil und investiere in ein besseren Prozessor oder Graka? Welcher wäre den in meinem Fall ideal? Ein i7-X mit einer 1070er? Und eine SSD min. 256Gb und das komplette System darüber laufen lassen um grundsätzlich schneller mit den Pc zu sein?

  8. #8
    Avatar von Duvar
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    09.03.2013
    Beiträge
    12.417

    AW: Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    Some AMD Ryzen 1700 numbers
    i5 hat 4 Kerne und kein HT, der Ryzen aus meiner Empfehlung 8 Kerne 16 Threads.
    Übertaktet ist die ein Arbeitstier, aber wenn du meinst ein i5 ist besser, bitte gg.
    Mit 2 Klicks ist der 1700 auf 1800X Niveau AMDs Comeback - Ryzen 7 1800X im Test - Prozessorvergleich (Seite 36) - HT4U.net

    Siehe post 76 Ryzen 7 1700 im Test: Der Volks-Achtkerner zum Mittelklasse-Preis
    Geändert von Duvar (19.03.2017 um 10:41 Uhr)

  9. #9

    Mitglied seit
    02.11.2015
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    2.193

    AW: Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    Bei dir wäre ein R5 1600 ideal...
    Ja - ohne SSD kannst du dir auch einen uralt pc hinstellen.... auch 4k Bearbeitung ist ohne SSD fad.

    und warum eine der schlechtesten GTX 1060?

    Würd eher so machen:

    R5 1600(x)
    B350 / X370 Mainboard
    6GB KFA2 GeForce GTX 1060 OC Aktiv PCIe 3.0 x16 oder 6GB Palit GeForce GTX 1060 JetStream Aktiv PCIe
    SSDs Preisvergleich | Geizhals Österreich würd direkt ab 480 GB nehmen...
    be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4 Preisvergleich | Geizhals Österreich
    HDD einfach später nachrüsten...
    CPU Kühler....entweder was schwaches ala Ben Nevis oder gleich einen ordentlichen Kühler ala Macho...

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    15.396

    AW: Gaming Pc ca. 900 Euro Meinungen gefragt

    Zitat Zitat von GKalayci Beitrag anzeigen
    Okay. Also deine Empfehlung wäre:

    Erspar dir das Geld für den 7600k und den Netzteil und investiere in ein besseren Prozessor oder Graka? Welcher wäre den in meinem Fall ideal? Ein i7-X mit einer 1070er? Und eine SSD min. 256Gb und das komplette System darüber laufen lassen um grundsätzlich schneller mit den Pc zu sein?
    Also einen i7 und eine 1070 wirst du wohl nicht in den 900€ unterbringen, einen Ryzen 5 + 1070 vmtl schon eher.
    Da musst du dich halt noch ein bisschen gedulden.

    Bei der SSD sind 250GB auf jeden Fall das Minimum (darunter leidet das PLV enorm).

    @LukasGregor:
    Ich würde dennoch die RX480 nehmen, die 1060 ist nur teurer.
    Beim Kühler scheint der neue Boxedkühler von AMD recht gut zu sein.
    Phanteks Enthoo Primo schwarz/weiß | BQ DPP11 550W | Asus X99-E WS | 16GB Corsair Vengeance LPX 2666MHz (4x4GB) | i7 6900K 4GHz @1.134V @Genesis | EVGA 1070 FTW ACX3.0 | Samsung SM951 NVME 256GB | 2x Samsung 840 EVO 500GB

    VG278HE | G4ME One | Blue Yeti | Kone Pure | Corsair Strafe

Seite 1 von 2 12
MiFCOM Kickass Deals

Ähnliche Themen

  1. Gaming-PC für 900 Euro
    Von Medion10 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 04.09.2012, 14:44
  2. Hilfe beim Rechnerkauf (Gaming-PC bis 900 Euro)
    Von Corwen im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 11.06.2012, 21:32
  3. gaming laptop bis 900€
    Von s0nx im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.09.2011, 17:28
  4. Gaming PC bis 900 euro
    Von hardcoregamer im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.06.2011, 16:40
  5. Eure Meinung zu meiner Pc-Konfiguration (~900 Euro) ist gefragt!
    Von MrOrange im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.07.2009, 13:04

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •