Seite 2 von 2 12
  1. #11

    Mitglied seit
    18.03.2017
    Beiträge
    6

    AW: Büro-PC um die 500€

    Danke für die Weiteren Informationen, ist das größere Netzteil den ein DC-DC Netzteil? Und welche vorteile bietet diese umsetzung? Geht es da nur noch einmal um weitere Spannungsstabilisierung?

    Noch eine letzte Frage bevor ich mich final entscheide.
    Macht so eine SSD die direkt auf das Board geschraubt wird sinn? Bzw ist dies viel teurer?

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.219

    AW: Büro-PC um die 500€

    Netzteile: Technik und Marketing erklart (Seite 6) - ComputerBase

    Kurz gesagt: Schöner/besser ist es, unbedingt notwendig nicht.....aber gerade hier (im Forum) empfehle ich lieber ein besseres Netzteil

    Zur M2-Disk:

    Möglichkeit 1: zB eine MX300 von Crucial: kostet fast das gleiche, leistet fast das gleiche.
    Möglichkeit 2: zB eine 960 Evo von Samsung: kostet ne Mark fuffzig mehr, leistet deutlich mehr.

    Kommt also drauf an, was du dir da holst. Ein "Vorteil" wären die gesparten Kabel, was aber eher optische Gründe hätte....bei einem Gehäuse ohne Fenster wäre mir das egal
    No aim, no skill - just fun! ;)

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  3. #13
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    8.773

    AW: Büro-PC um die 500€

    Bedenkt, dass der G4560 eine grotten schlechte IGP hat mit nur der Hälfte der üblichen Skylake Leistung.
    Darum hat ein besserer Pentium oder ein i3 durchaus Sinn, so viel teurer sind die auch nicht, oder eine
    Minimalgrafikkarte dazu gesteckt, hilft immer, wenn irgendwas beschleunigt werden soll, ein gebrauchte
    GTX 750TI wäre immer ganz nett. Zumindest, wenn minimale Grafische Funktionen, wie 3D-pdf oder
    irgendwelche Konvertierungen hin und wieder anstehen.

  4. #14
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Köln
    Beiträge
    4.219

    AW: Büro-PC um die 500€

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen
    Bedenkt, dass der G4560 eine grotten schlechte IGP hat mit nur der Hälfte der üblichen Skylake Leistung.
    Darum hat ein besserer Pentium oder ein i3 durchaus Sinn, so viel teurer sind die auch nicht, oder eine
    Minimalgrafikkarte dazu gesteckt, hilft immer, wenn irgendwas beschleunigt werden soll, ein gebrauchte
    GTX 750TI wäre immer ganz nett. Zumindest, wenn minimale Grafische Funktionen, wie 3D-pdf oder
    irgendwelche Konvertierungen hin und wieder anstehen.
    Alles was unter 6.) aufgeführt wird, schafft die HD 610 aber ohne Probleme - das sind die gleichen Dinge, die auch mein G4560 verrichten muss ^^
    Aber auch das ist ein Punkt für das "bessere" Netzteil. Man kann ohne Probleme eine GPU dazuhängen.....auch wenn ich zugeben muss, dass eine 750 Ti wohl auch sehr gut mit dem 300W Netzteil zurecht kommen würde
    No aim, no skill - just fun! ;)

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  5. #15

    Mitglied seit
    18.03.2017
    Beiträge
    6

    AW: Büro-PC um die 500€

    Hehe, danke für eure Antworten. Jetzt wird es schon fast etwas zu fachlich.

    Also, gebrauchtkauf kommt nicht infrage, da hier über eine Firma mit Rechnung gekauft werden soll. Für mich privat, würde ich so etwas aber mache.

    Gesparte Kabel okay, aber geht es da nicht auch um die Geschwindigkeit?

    Gruß und danke

  6. #16
    Avatar von J-Dredd
    Mitglied seit
    06.05.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    362

    AW: Büro-PC um die 500€

    M2 SSDs, die über PCIE*4 angeschlossen werden sind auf dem Papier deutlich schneller. Davon merkst du aber nichts, außer wenn du andauernd große Datenmengen zwischen Speichermedien hin und her kopierst. Würde ich mir (noch) sparen.

    Auf eine Grafikkarte würde ich in einem Office PC erstmal verzichten, solltest du später eine brauchen, weil du merkst, dass Leistung fehlt, kannst du immer noch nachrüsten. Der P 4560 mit der iGPU reicht für alles, was mit Office zu tun hat, und ob man den oder den 4600er mit der stärkeren iGPU nimmt, ist fast schnurz, weil, wenn man wirklich eine GraKA brauchen, die stärkere iGPU auch nicht reicht.

    Zum NT: Ich dachte, die Neuauflage von der Linie wäre jetzt besser und hätte einige Schwächen behoben?

  7. #17

    Mitglied seit
    18.03.2017
    Beiträge
    6

    AW: Büro-PC um die 500€

    Okay, aber HD-Filme sind mit der Grafikkarte schon drin? HD Streams von Online Anbietern?

Seite 2 von 2 12
MiFCOM Express Deals

Ähnliche Themen

  1. Büro Rechner für 500€ inkl Monitor
    Von Elit34ev3r im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.06.2016, 20:18
  2. Zusammenstellung Büro-PC ca. 500€
    Von Bobdehop im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 21.09.2015, 09:43
  3. Büro PC 500€
    Von Stread im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.11.2013, 19:33
  4. Laptop bis ca. 500€ Internet/Büro/Sims 3 Freundin
    Von Mastermaisi777 im Forum Notebooks und Netbooks
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 06:49
  5. [RAM] A-DATA DDR 500, wie hoch geht bei Euch der Takt?
    Von micky23 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.09.2007, 11:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •