Seite 1 von 4 1234
  1. #1

    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    11

    Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Hallo erstmal,

    da ich mir seit langem wieder ein neuen Rechner holen will, habe ich mich hier registriert. Ich hoffe, dass ich die Veteranen unter euch damit nicht auf die Füße trete oder nicht damit nerve, da solche Themen zum Teil schon viele Foren dominieren. Ich habe auch viele Beiträge hier und in anderen durchgelesen, und stelle mal meine eigene Vorstellung.

    Ich habe mich viel informiert, was zurzeit an Komponenten so aktuell sind, es soll auch kein High-End System sein. Mein Budget dafür wäre 600-700 Euro. Da ich mir erst ein Fertig-PC kaufen wollte, schaute ich auf Seiten wie MifCom, Agando und Alternate. MifCom und Alternate waren zum Teil schon sehr übertrieben, was den Preis anging. Agando war preislich ganz okay, nur störte mich, dass die Wahl dort für die gewünschten Komponenten sehr eingeschränkt war, weswegen ich mich entschied, mir wieder selber einen zusammenzustellen, da a) viel günstiger b) nach seinen Geschmack...

    Ich hätte da mehrere Systeme in Betracht. Der PC sollte aktuelle Games flüssig spielen sollen und Videos gut rendern, da ich auf Youtube auch mal Videos in Länge von 30-45 Minuten hochladen will. Meine erste Frage wäre: Sollte ich mir lieber einen E3-1231v3 holen, als beispielsweise einen i5 6500/6600, da der Xeon schon näher an einen i7 kommt, dennoch aber in der selben Preisklasse ist, wie die i5er? Die zweite Frage: Sollte ich mehr auf AMD oder doch einen Intel setzen und auf welchen genau, um nicht das Budget zu überschreiten?
    Ich habe auch auf Youtube ein Video von Zenchilli gesehen, auf den er ein 700 Euro Gaming PC zusammenstellt. Was haltet ihr davon?
    Denn das war eine Option, wie ich mir meinen Rechner zusammenstellen würde.

    Die zweite wäre:
    Mainbaord: Asus 970 Pro Gaming/Aura AM3+
    CPU: AMD FX-8350
    GPU: Sapphire Radeon Nitro + 4GB
    Gehäuse: Corsair Carbide Clear 400c
    RAM: Crucial Ballistix Sport 8GB (2x4GB)
    Kühler: Alpenföhn Ben Newis
    Netzteil: Be quiet Power 9 400W

    Festplatte habe ich erstmal raus gelassen, weil ich nicht weiß, ob ich mir eine HDD holen sollte oder doch eine SDD.
    Ich wäre sehr erfreut, wenn ich mir etwas dabei helfen könnten und auch eure eigene Liste, falls Lust und Zeit besteht, wie ich mir diesen zusammenstellen sollte, hinschreiben würdet.

    Nachtrag:

    Es wäre super, wenn in diesem Preisrahmen ein Monitor dabei wäre, muss aber nicht wirklich erforderlich sein. Besitze bereits einen Monitor mit 60Herz und 19Zoll, würde das ausreichen?
    Ich besitze zwar auch noch vom alten Rechner eine SATA 2,5 Festplatten, die ich mit einer Dockingstation verbinden wollte. Diese ist auch voll und müsste die Daten von dieser sicher, bevor ich ihn in den neuen Rechner einstecke ...oder geht auch eine mit belegten Speicher? Der alte Rechner hat leider das zeitliche gesegnet, bevor ich ides tun konnte.
    Zudem besitze ich ein 420Watt Netzteil, das aber sehr laut und alt ist, was wohl für den neuen Rechner sehr ungeeignet ist.
    Spiele, die ich gerne auf den neuen Rechner flüssig spielen wollen würde, wären Witcher 3 oder auch Battlefield 1. Programme, die ich benutze, sind etwa alle Programme der Adobe cs6 Generation, wie etwas Premiere, Photoshop und After Effects .. wie auch Vegas Pro und ähnliche Programme zum Video schneiden und erstellen. Eine Soundkarte wäre sinnvoll, da ich auch Videos mache, diese dann auch mit dem Mikro synchronisiert werden.
    Auf übertaktete GPUs und CPus würde ich gerne verzichten, da das System dann oftmals spinnen würde, wie auch die Lebensdauer der jeweilen Kompnenten darunter leiden würde.
    Geändert von Gabba_Gandalf_ (22.11.2016 um 12:56 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von FlorianKl
    Mitglied seit
    30.12.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    3.574

    AW: Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Hey Gabba_Gandalf_

    Herzlich willkommen!

    Keine Sorge du nervst hier niemanden

    Der Prozessor sollte schon von Intel sein, wenn du spielen möchtest. Bis Zen draußen ist, ist AMD da leider nicht konkurrenzfähig.

    Einen Xeon würde ich da nicht nehmen. Die waren in der letzten CPU Generation ("Haswell") beliebt auf dem Consumermarkt, bei der aktuellen Skylake Generation auf die ich setzen würde hat Intel dafür gesorgt, dass die Xeons nicht attraktiv für Privatpersonen sind. Ich denke bei dem Budget, dass du genannt hast ist ein i5 6500 mit entsprechender Karte angebracht.
    Ich bin leider grade am Handy, deswegen kann ich dir nichts konkretes zusammenstellen. Da melden sich aber bestimmt gleich andere
    Wir haben hier im Forum einen Fragebogen, den findest du in dem Sticky mit den Beispielzusammenstellungen. Vieles von dem hast du schon geschrieben, aber nicht alles. Vielleicht kannst du den ja ausgefüllt in deinen Eingangspost reineditieren. Dann haben wie es leichter und müssen dir nicht alle Details aus der Nase ziehen

    Liebe Grüße

    Florian


    PS: Schonmal 'ne 5000 Watt Bassmachine gehört?
    "Die Sterne sind schön, weil sie an eine Blume erinnern, die man nicht sieht..." Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry

  3. #3

    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    11

    AW: Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Danke für die schnelle Antwort. Ja, an einen Intel i5 6500 dachte ich auch und denke, ich hole mir einen. Ich wollte zuerst mehr auf CPUs setzen, die mehr Kerne haben, und da ist AMD relativ gut, was in dieser Preisklasse ist, zumal sie kaum schlechter sind, wie die CPUs von Intel.

    Danke für die Info ...Habe auch gleich ein Nachtrag dazu gemacht.

    PS. ja watt denn, komma her
    ...Etwas zuviel für meinen Geschmack. xD

  4. #4

    Mitglied seit
    24.05.2015
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    4.370

    AW: Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Nicht ganz einfach das unter einen Hut zu bekommen bei dem Budget.

    Intel Core i5-6500, 4x 3.20GHz, boxed Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    ASRock H170A-X1/3.1 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Crucial Ballistix Sport LT grau DIMM Kit 8GB Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    HIS Radeon RX 470 iCooler OC Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    SK Hynix Canvas SL301 250GB, SATA, retail Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    http://geizhals.de/corsair-vengeance...-a1405270.html
    http://geizhals.de/seagate-desktop-h...3-a686480.html
    http://geizhals.de/raijintek-arcadia...-a1134151.html

    712 Euro.

    Wenn das zu viel sein sollte könnte man den I3 statt einem I5 nehmen oder die SSD weglassen und auch auf die Gefahr das gleich jemand kommt der sagt wie kann man denn eine SSD weglassen.
    Zwar ist eine SSD etwas tolles aber sie bringt keine FpS

    Die höchste Leistung für das Budget bekommst du wenn du diese GPU nimmst: http://geizhals.de/sapphire-nitro-ra...-a1483282.html und die SSD weg lässt.

    Sollte es dir möglich sein innerhalb kurzer Zeit noch etwas Geld flüssig zu machen:
    http://geizhals.de/g-skill-value-4-d...loc=at&hloc=de
    und sobald möglich noch mal denselben Riegel dazu kaufen.
    Geändert von Maddrax111 (22.11.2016 um 13:22 Uhr)

  5. #5
    Avatar von DKK007
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    23.403

    AW: Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Die aktuellen FX-CPUs haben keine richtigen Kerne, der FX8350 hat z.b. 4 Module. Diese können zwar jeweils 2 Integerthreads bearbeiten, sind aber bei der Singlethreadleistung deutlich schlechter als normale Kerne. Dazu kommt, das die FX seit 2013 nicht mehr weiterentwickelt wurden, da AMD an Zen arbeitet.

    Richtige Kerne mit SMT wird bei AMD somit erst ZEN wieder bieten.
    PC: CPU: i7-4770K @3.5GHz, MB: ASUS Z87-Pro, RAM: 20GiB, NT: bq Straight Power E9 CM 580W, GPU: Sapphire R9-380X Nitro 4 GiB [ASIC 75,7%], Win7 Ultimate (64bit) + OpenSuse 13.1 (64bit)
    2. PC: CPU: i5-2500K @Stock, MB: ASRock Z77-Pro4, RAM: 12GiB, NT: bq Straight Power E10 400W, GPU: Gigabyte GTX1050ti G1 Gaming 4 GiB, Gehäuse: R5 PCGH, Win7 Pro (64bit)
    Laptop: ASUS Pro P55VA, CPU: i5-3210M @ 2x2,5GHz, RAM: 8GiB, HD4000, Win10-TP + Linux Mint 17 Cinnamon (jeweils 64bit) auf MX100 256GB

  6. #6

    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    11

    AW: Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Diese Konfiguration ist schon mal sehr ansprechend. Auch, wenn es über mein geplantes Budget geht, so denke ich, werde ich mir die Sapphire Nitro + Version mit 8GB holen.
    Noch eine Frage: Glaubt ihr, man sollte damit warten, sich ein System zusammenzubauen, bis die Zen Generation draußen ist? Ich hoffe, sollte ich mir das so zusammenbauen, dass es mindestens 2 Jahre noch aktuell bleibt. Nicht, dass ich mir jetzt für nicht wenig Geld das so zusammenbaue und im Sommer 2017 diese schon als veraltet gewertet wird.

  7. #7
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    92.825

    AW: Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Zen kommt wohl im Januar. Was der dann leisten wird, werden wir sehen. Ebenso was das kostet.
    Die Frage ist eben, ob du warten willst.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  8. #8

    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    11

    AW: Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Wenn ich jedoch aber das 400W Corsair Netzteil nehme, und später etwa auf die Rx470 mit 8Gb aufrüste, müsste ich nicht ein mindestens 500W Netzteil besorgen? Auf der Seite von Sapphire empfehlen sie für ihre GPU ein 500W Netzteil. Oder wird bewusst eine etwas höhere Anforderung gestellt ...um eine Nummer sicher zu gehen?

  9. #9

    Mitglied seit
    24.05.2015
    Ort
    Im Pott
    Beiträge
    4.370

    AW: Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Die Nummer sicher ist richtig. Die Hersteller wissen das viele Leute in Ermangelung passender Informationen technisch schlechte Netzteile nutzen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    22.11.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    11

    AW: Benötige Ratschlag und Hilfe für PC Komponenten

    Nee, warten leider weniger. Ich bräuchte spätestens schon im Dezember ein neuen Pc und schaue, wie ich das bestmöglich hinkriege. Achte die letzten Tage besonders auf ein guten Preis-Leistungs-Verhältnis, dass auch in den nächsten 2 Jahren reichen müsste.

Seite 1 von 4 1234
Kickass Deals

Ähnliche Themen

  1. Hilfe bei PC-Komponenten: Rechner für Grafik/Video/Beamer
    Von scripter1989 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 01:11
  2. Benötige Kaufberatung und Hilfe - einer Grafikarte
    Von Synthesizer im Forum Grafikkarten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.12.2012, 16:50
  3. Gigabit-Switch Installation. Benötige dringend eure Hilfe!!
    Von 2fast4uall im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 31.08.2012, 23:05
  4. Hilfe bei zusammengestellten Komponenten
    Von Lyken im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 23:03
  5. Benötige dringend Eure Hilfe!
    Von Phace1981 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.10.2008, 11:53

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •