Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    27.12.2010
    Beiträge
    30

    Gaming-PC für 800€ mit Intel und Nvidia

    Hallo Zusammen,

    ich bin schon seit ca. einer Woche dabei (jeden Tag so ca 2 Stunden) mir einen Rechner zusammen zu stellen aber kann mich leider nicht genau entscheiden deswegen wollte ich mal hier nachfrage ob mir jemand einen PC zusammen stellen könnte.

    Also da ich wieder etwas in die Gaming Welt abtauchen will habe ich mich entschlossen von meinem Laptop zu einem Festrechner zu wechseln.
    Hauptsächlich wird der PC fürs Gaming von aktuellen Spielen verwendet. Soll ca. 3 Jahre genutzt werden bevor ein neuer kommt.

    1.) Wie ist der Preisrahmen für das gute Stück?
    800€ + 50€

    2.) Gibt es neben dem Rechner noch etwas, was gebraucht wird wie einen Nager, Hackbrett, Monitor, Kapelle, ... und gibt es dafür ein eigenes Budget? (Maus, Tastatur, Bildschirm, Soundanlage, Betriebssystem, ... )
    Wird nichts benötigt

    3.) Soll es ein Eigenbau werden oder lieber Tutti Kompletti vom Händler?
    Eigenbau

    4.) Gibt es Altlasten, die verwertet werden könnten oder kann der alte Rechner noch für eine Organspende herhalten? (z.B. SATA-Festplatten, Gehäuse oder Lüfter mit Modellangabe)
    NEIN

    5.) Monitor vorhanden? Falls ja, welche Auflösung und Bildfrequenz besitzt er?
    Vorhanden Auflösung: 1920x1080

    6.) Wenn gezockt wird dann was? (Anno, BF, D3, GTA, GW2, Metro2033, WoW, Watch_Dogs, SC2, ... ) und wenn gearbeitet was (Office, Bild-, Audio- & Videobearbeitung, Rendern, CAD, ... )und mit welchen Programmen?
    Hauptsächlich wird auf dem Rechner nur die aktuellsten Spiele wie BF4 gespielt

    7.) Wie viel Speicherplatz benötigt ihr? Reicht vielleicht eine SSD oder benötigt ihr noch ein Datengrab?
    Also ich habe mir diese 256GB SDD für Windows, Office, Browser und das aktuelle Spiel vorgestellt und eine 1 GB HDD für den Benutzerordner (Desktop, Dokumente, Bilder) vorgestellt.

    8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
    also das überlasse ich ganz euch . geplant ist ihn zumindest das erste Jahr nicht zu übertakten.

    9.) Gibt es sonst noch Besonderheiten die uns als wichtig erscheinen sollten? (Lautstärke, Designwünsche, WLAN, Sound, usw.)
    - Es sollte eine "Intel (iX) - Nvidia (GTX)" Kombination werden,
    - schlichtes Zeitloses Design des Gehäuses
    - wenn noch möglichst leiste (Stichwort "be Quit-Netzteil" und CPU Lüfter)


    Ich danke schon einmal im Vorraus für eure Hilfe

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Adi1
    Mitglied seit
    14.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    10.784

    AW: Gaming-PC für 800€ mit Intel und Nvidia

    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    8.) Soll der Knecht übertaktet werden? (Grafikkarte und/oder Prozessor)
    also das überlasse ich ganz euch . geplant ist ihn zumindest das erste Jahr nicht zu übertakten.
    Also sollte OC definitiv möglich sein?
    3570K@4,5GHz 1,06 V | GA-Z77 D3H | GTX 970 | 8 GB Corsair Vengeance LP | Crucial m4 128GB + MX100 512GB | bequiet Dark Power P10 | Define R3 | bequiet Dark Rock Pro 3 | Bitfenix Recon | LG IPS235P-BN

  3. #3

    Mitglied seit
    27.12.2010
    Beiträge
    30

    AW: Gaming-PC für 800€ mit Intel und Nvidia

    Nein muss nicht möglich sein

  4. #4
    Avatar von markus1612
    Mitglied seit
    12.08.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Also in Schweden wohn ich schon mal nicht .....
    Beiträge
    18.609

    AW: Gaming-PC für 800€ mit Intel und Nvidia

    Hier mal ein Vorschlag von mir:
    https://www.mindfactory.de/shopping_...ef6fd10457a1dc
    Der Boxed-Kühler ist auf jeden Fall ausreichend, da sich die CPU 1. nicht übertakten lässt und 2. ihr TDP bei 80W liegt. EIne bessere Kühllösung kann ja später nachgerüstet werden.

  5. #5
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    92.787

    AW: Gaming-PC für 800€ mit Intel und Nvidia

    Aber doch nicht so ein Netzteil.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Rock Pro 4 || BeQuiet Dark Power P11 || BeQuiet Dark Base 700

  6. #6
    Avatar von Commander_Phalanx
    Mitglied seit
    13.05.2014
    Ort
    Auf dem Mond
    Beiträge
    3.596

    AW: Gaming-PC für 800€ mit Intel und Nvidia

    1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
    Kann man für 20 Euro natürlich auch verdoppeln.
    1 x Crucial MX100 256GB, SATA 6Gb/s (CT256MX100SSD1)
    Solide SSD für einen klasse Preis.
    1 x Intel Core i5-4590, 4x 3.30GHz, boxed (BX80646I54590)
    Wenn du nicht übertakten willst wohl die beste Wahl. Beim zocken ist ein Xeon meiner Meinung nach obsolet.
    1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
    8GB reichen der Zeit dicke aus und mit flotterem kann weder deine CPU, noch dein Board, großartig was anfangen.
    1 x XFX Radeon R9 280 Black Edition, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (R9-280A-TDBD)
    Auch wenn du es nicht hören willst, eine GTX macht unter der 970 genau null Sinn. Die 760, beziehungsweise die 770 wären die einzigen die in Frage kämen. Beide haben zu wenig Speicher und sind zu langsam für ihr Geld.
    1 x ASRock Fatal1ty H97 Performance (90-MXGTU0-A0UAYZ)
    Verdammt gutes H97-Board.
    1 x Cooler Master Hyper T4 (RR-T4-18PK-R1)
    Der Kühler reicht locker aus um den Xeon geräuschlos im Turbo-Takt zu halten.
    1 x Sharkoon T28 rot mit Sichtfenster
    Ich habe mich hier an die Farbe rot gehalten, wenn du ein anderes Gehäuse willst oder ich dir eine Konfg in einer anderen Farbe basteln soll, gib mir bescheid
    1 x BitFenix Alchemy 4-Pin Molex auf 3x 3-Pin 7V Adapter 20cm, sleeved rot/rot (BFA-MSC-M33F7VRR-RP)
    Die Lüfter im T28 sind mit 12 Volt recht laut, hiermit werden sie auf 7 Volt gedrosselt und sind somit angenehm leise.
    1 x Cooler Master VS-Series V450SM 450W ATX 2.31 (RS450-AMAA-G1)
    In dem Teil steckt exzellente Technik drinnen, von den Watt her auch mehr als genug.
    Summe aller Bestpreise: 786,25 Euro
    Wenn du alles bei ''Mix-Computer'' bestellst kostet dich der Spaß ziemlich genau 830 Taler.

    Wenn du die Grafikkarte durch diese hier tauscht
    ASUS R9280-DC2T-3GD5 DirectCU II TOP, Radeon R9 280, 3GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (90YV0620-M0NA00) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    und als Mainboard dieses hier nimmst
    ASRock Fatal1ty H97 Killer (90-MXGTX0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    kostet alles zusammen bei ''Mindfactory'' ungefähr 790 Taler. Wäre wohl die bessere Lösung

    Wenn du trotzdem die 770 willst, wovon ich strikt abrate, dann nimm diese hier
    MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V282-052R) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

    Wenn noch Fragen bestehen stell sie ruhig

    Edit: Ich habe gerade gesehen dass du ein ''schlichteres'' Gehäuse willst, das T28 ist an sich schlichter als es auf den Bildern aussieht, trotzdem hier einmal eine Auswahl
    http://geizhals.de/eu/?cat=WL-469729
    (die meisten gibt es auch noch mit/ohne Sichtfenster, je nach Geschmack)
    Das sind jetzt aber nur ein paar wenige, am besten wäre es wenn es eins ist wo du sofort sagst:
    ''Das ist super, das will ich''
    Geändert von Commander_Phalanx (05.10.2014 um 14:46 Uhr)

  7. #7

    Mitglied seit
    27.12.2010
    Beiträge
    30

    AW: Gaming-PC für 800€ mit Intel und Nvidia

    Hallo Zusammen,
    erst einmal vielen Dank für die Antworten.

    also ich hatte mich heute morgen mal ran gesetzt und etwas auf eigene Faust zusammen gestellt da zu diesem Zeitpunkt noch keine Antworten hier im Thread waren. wollte mal fragen was ihr dazu sagt.

    Habe hier mal meine Komponenten und meine Denkweise warum ich sie genommen hingeschrieben.
    wäre nett wenn ihr mir sagen könntet ob ich richtig gedacht habe oder nicht.
    und mir ggf. den Kopf waschen könnte bzw. mich aufklären wenn ich etwas falsches gedacht und ausgewählt habe.

    1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
    Hier soll wie gesagt der Benutzerordner liegen und nicht Primäre Programme.
    1 x Crucial MX100 128GB, SATA 6Gb/s (CT128MX100SSD1)
    Hier soll Windows, Browser, Office und mein aktuelle Spiel was ich gerade Spiele rauf.
    1 x Intel Core i5-4690, 4x 3.50GHz, tray (CM8064601560516)
    Hier wäre meine Frage ist an dem 4690 was "faul" oder Warum liest man nie das den jemand verbaut hat?
    Weil für 10€ mehr hat man 0,3 Ghz mehr.
    1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
    Ja hier gibs nicht viel zu sagen da waren wir uns ja alle einig ..
    1 x MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V282-052R)
    Also diese Graka soll nur Übergangsweise bleiben bis ich mehr Geld habe bzw. ich merke sie packt es nicht mehr. Dann will ich auf eine GTX 970+ aufrüsten bzw. was eben dann aktuell ist.
    Meinst du mit deiner Abraten von GTX das diese Überteuert ist? Ist die XFX Radeon R9 280 denn genau so gut wie eine GTX770?
    1 x ASRock H97 Pro4 (90-MXGUH0-A0UAYZ)
    Hier habe ich geschwankt zwischen ASRock Fatal1ty H97 und diesem. hab mich dann für das Entschieden weil der einzige Unterschied ist eig. nur das das ASRock Fatal1ty H97 2xPCIe hat aber brauch ja nur eins. Deswegen habe ich das 10€ billigere H97 Pro4 genommen.
    1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
    Das habe ich mir ausgesucht weil der PC möglichst leise sein soll.
    1 x Sharkoon VS4-V.
    Dieser ist wirklich sehr billig wenn ich eure vorschläge da sehe. Sollte ich da höher gehen und wenn ja warum?
    1 x be quiet! Straight Power E10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231)
    Dieses hab ich auch wegen der Lautstärke ausgewählt und dachte mir "Naja Netzteil muss ich wohl bestimmt 5 Jahre nicht aufrüsten, dann gleich was ordentliches was man auch mit neuen MoBo, CPU und Graka weiter nutzen kann".

    Vielen Dank schon mal vorab .

  8. #8
    Avatar von Commander_Phalanx
    Mitglied seit
    13.05.2014
    Ort
    Auf dem Mond
    Beiträge
    3.596

    AW: Gaming-PC für 800€ mit Intel und Nvidia

    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    1 x Seagate Barracuda 7200.14 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)
    Hier soll wie gesagt der Benutzerordner liegen und nicht Primäre Programme.
    Keine schlechte Idee, allerdings falls du mehr Speicher brauchst kriegst du für 20 Euro mehr 2TB.
    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    1 x Crucial MX100 128GB, SATA 6Gb/s (CT128MX100SSD1)
    Hier soll Windows, Browser, Office und mein aktuelle Spiel was ich gerade Spiele rauf.
    Für 20 Euro kriegst du hier auch den doppelten Speicher und 256GB SSDs sind merkbar flotter als 128GB SSDs.
    256GB ist eine gute Menge an SSD-Speicher, das reicht für mehrere Spiele und alle Programme
    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    1 x Intel Core i5-4690, 4x 3.50GHz, tray (CM8064601560516)
    Hier wäre meine Frage ist an dem 4690 was "faul" oder Warum liest man nie das den jemand verbaut hat?
    Weil für 10€ mehr hat man 0,3 Ghz mehr.
    Weil man von den 0,3GHz keinen spürbaren Vorteil hat
    Für das Geld bekommst du schon fast einen Xeon, ein Xeon ist praktisch ein I7.
    Der Chip vom Xeon ist an sich sogar hochwertiger als der vom I7 da der Xeon aus dem Server-Bereich stammt und Intel a) damit am meisten Kohle macht und b) wenn deine CPU beim zocken einen winzigen Aussetzer oder vergleichbar hat ist das wurscht, bei einem großem Server wäre das fatal. Allerdings ist SMT (dass was einen I5 von einem I7/Xeon unterscheidet ) meiner Meinung nach zum Zocken obsolet.
    Übrigens, bei Tray-CPUs ist kein Boxed-Kühler dabei und du hast keine Garantie von Intel da Tray-CPUs meist Rückläufer sind.
    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    1 x Crucial Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)
    Ja hier gibs nicht viel zu sagen da waren wir uns ja alle einig ..
    Ich bin ja an sich immer sehr für flotten Speicher, bei einer H97-Plattform und Xeon oder nicht übertaktbaren I5 ist es obsolet, also der Crucial ist ausreichend.
    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    1 x MSI N770 TF 2GD5/OC Twin Frozr Gaming, GeForce GTX 770, 2GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (V282-052R)
    Also diese Graka soll nur Übergangsweise bleiben bis ich mehr Geld habe bzw. ich merke sie packt es nicht mehr. Dann will ich auf eine GTX 970+ aufrüsten bzw. was eben dann aktuell ist.
    Meinst du mit deiner Abraten von GTX das diese Überteuert ist? Ist die XFX Radeon R9 280 denn genau so gut wie eine GTX770?
    Also die 280 ist 15 Prozent langsamer als eine 280X oder eine 770. Dafür halt 40-50 Euro günstiger.
    Wenn sie nur übergangsweise geplant ist bist du damit bestens beraten, ansonsten greif zur 770 oder 280X.
    Die 770 ist halt eben wieder 30-40 Taler teurer als eine 280X. Dabei ist sie ein paar wenige Prozent langsamer und hat einen großen Nachteil, sie hat nur 2GB Grafikspeicher mit einem 256 Bit Speicherinterface. Die 280X hat halt eben 3GB und ein Speicherinterface von 384.
    Zur XFX, das Teil ist wirklich komplett lautlos. Durfte ich bereits verbauen, selbst als ich sie übertaktet habe konnte ich kein Geräusche vernehmen.
    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    1 x ASRock H97 Pro4 (90-MXGUH0-A0UAYZ)
    Hier habe ich geschwankt zwischen ASRock Fatal1ty H97 und diesem. hab mich dann für das Entschieden weil der einzige Unterschied ist eig. nur das das ASRock Fatal1ty H97 2xPCIe hat aber brauch ja nur eins. Deswegen habe ich das 10€ billigere H97 Pro4 genommen.
    Wenn dir die Austattung reicht absolut kein Problem
    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    1 x EKL Alpenföhn Brocken ECO (84000000106)
    Das habe ich mir ausgesucht weil der PC möglichst leise sein soll.
    Wenn der PC möglichst leise sein soll dann gib doch noch ein paar Euro (sollten ~5 sein) für den Brocken 2, beziehungsweise Himalaya 2 (falls der ins Gehäuse passt), aus.
    Die beiden sind noch einmal gut stärker als der ECO und somit kannst du den Lüfter noch stärker drosseln. Ansonsten reicht der ECO aber auch problemlos aus um den I5/Xeon ohne wirkliche Geräusch-Kulisse zu betreiben.
    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    1 x Sharkoon VS4-V.
    Dieser ist wirklich sehr billig wenn ich eure vorschläge da sehe. Sollte ich da höher gehen und wenn ja warum?
    Viel höher musst du nicht gehen, nimm den N300. Entweder mit oder ohne Sichtfenster, wie du willst.
    Das Sharkoon ist der übelste Plastikbomber, der kommt schon kaputt bei dir an
    Airflow ist praktisch gar nicht vorhanden und es ist nur ein verdammt lauter Gehäuse-Lüfter in der Front verbaut.
    Dazu ist die Verarbeitung unterirdisch und es strotzt nur so von scharfen Kanten.
    Ein Gehäuse hat man in der Regel doch schon sehr lange, da nutzt es schon etwas hochwertiger verarbeitet ist.
    Zitat Zitat von Steal0r Beitrag anzeigen
    1 x be quiet! Straight Power E10 500W ATX 2.4 (E10-500W/BN231)
    Dieses hab ich auch wegen der Lautstärke ausgewählt und dachte mir "Naja Netzteil muss ich wohl bestimmt 5 Jahre nicht aufrüsten, dann gleich was ordentliches was man auch mit neuen MoBo, CPU und Graka weiter nutzen kann".
    Gold richtig
    Das E10 ist exzellent, kann man problemlos nehmen.
    i7 4790k / Noctua NH-U14S / ASUS Sabertooth Mark S / 16GB Corsair Dominator Platinum 2800MHz CL9 / ASUS R9 280 / BeQuiet Dark Power Pro 750 Watt / 2 X Samsung 840 Evo 500GB / DimasTech Benchtable /

Kickass Deals

Ähnliche Themen

  1. NVidia/Intel Gaming PC mit 800€ Budget
    Von Porter_Riggs im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 35
    Letzter Beitrag: 10.06.2013, 23:43
  2. welcher pc ist besser fürs gaming geeignet ? amd u. ati vs intel u. nvidia
    Von Shylu im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 01.03.2011, 23:36
  3. PCGH.de: Dell bringt neuen Gaming-PC XPS 730X mit Intel Core-i7-Prozessor
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Komplett-Rechnern
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 08.01.2009, 16:30
  4. Gaming-PC zwischen 800 u. 1000€
    Von IceGamer im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.11.2008, 16:56
  5. PCGH.de: Intel kommentiert Nvidia-Chipsätze in Macbooks
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu mobilen Geräten
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2008, 23:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •