Seite 3 von 3 123
  1. #21
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.961

    AW: Rechner lässt sich nicht starten, bzw erst wenn ich einige Zeit gewartet habe.

    Zitat Zitat von Venom89 Beitrag anzeigen
    Bei einem Freund leihen?
    Bei einem PC Geschäft leihen/ testen lassen?
    Kostet aber was und so einfach möglich ist es auch nicht immer in den Geschäften schnell mal was testen zu lassen.

    Zitat Zitat von Venom89 Beitrag anzeigen
    Was kann denn der Großhandel oder sonst wer dafür?
    Wieso müssen die finanziell, für dein privates elend gerade stehen?
    Ein solches Verhalten ist mehr als zum kotzen!
    Mal ehrlich, wer macht es denn anders als ich beschrieben habe, sofern man nicht in einem PC-Laden arbeitet oder einen großen Freundeskreis mit Bastelhardware hat?

    Ob ich nun ein Teil bestellt und es zurück schicke, weil es mir einfach nicht gefällt, oder nicht meinen Erwartungen spricht, oder weil sich herausstellt, daß ich es nicht brauche, weil das alte Teil doch noch ok ist, wo ist da für den Handel der Unterschied?
    Sofern man die Teile sehr sorgsam behandelt und gut verpackt zurück schickt, sehe ich darin eigentlich kein Problem, außer man macht das bei einem Händler 5-6 mal hintereinander in recht kurzer Zeit, dann werden die einen zu recht sicher mal darauf hinweisen, daß das mit dem Rückgaberecht so nicht gedacht ist...
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22

    Mitglied seit
    26.04.2016
    Ort
    Raum Duisburg
    Beiträge
    2.127

    AW: Rechner lässt sich nicht starten, bzw erst wenn ich einige Zeit gewartet habe.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Kostet aber was und so einfach möglich ist es auch nicht immer in den Geschäften schnell mal was testen zu lassen.
    Es gibt da so eine Liste (für irgendwas muss das Forum ja gut sein ) :Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen
    Vielleicht fragt da der TE da mal jemand nach nem Netzteil.

    Ich denke ein öffentliches Forum ist der falsche Ort um über Beschiss mit dem Fernabsatzgesetz / Rückgaberecht zu diskutieren....

  3. #23
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.961

    AW: Rechner lässt sich nicht starten, bzw erst wenn ich einige Zeit gewartet habe.

    Ich rede ja auch nicht von Beschiss, wenn ein Händler 14 oder 28 Tage Rückgaberecht anbietet, ohne Angabe von Gründen, kann ich die Hardware auch zurück geben, sofern sie in neuwertigem Zustand ist, ich weiß nicht wo da das Problem ist?
    Der Grund ist dann doch vollkommen egal, es interessiert dann kein Schwein, ob die Hardware mir nicht gefallen hat, oder ob ich merke, daß ich sie doch gar nicht brauche.
    Wenn der Händler das so anbietet, nutze ich es bei Bedarf auch, die großen Händler verdienen genug und das ist im Preis der Hardware sicher schon mit einkalkuliert.
    Allerdings bestelle oder kaufe ich nichts, von dem von vorne herein sicher ist, daß ich es wieder zurück gebe, und im Fall dieses Themas hier, wäre die Wahrscheinlichkeit sogar recht groß, daß der TE das Netzteil behalten würde, also wo ist das Problem?
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  4. #24

    Mitglied seit
    25.12.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Freiburg im Breisgau
    Beiträge
    84

    AW: Rechner lässt sich nicht starten, bzw erst wenn ich einige Zeit gewartet habe.

    Zitat Zitat von airXgamer Beitrag anzeigen
    Es gibt da so eine Liste (für irgendwas muss das Forum ja gut sein ) :Die PCGH-Bastler - Vor-Ort-Hilfe bei Montage und Problemen
    Vielleicht fragt da der TE da mal jemand nach nem Netzteil.

    Ich denke ein öffentliches Forum ist der falsche Ort um über Beschiss mit dem Fernabsatzgesetz / Rückgaberecht zu diskutieren....
    Das ist eine gute Idee, ich werde das mal probieren. Ansonsten war ich auch schon bei ARLT Computer vor Ort und da könnte ich das auch testen lassen.

    Ansonsten schon mal Danke für die Hilfe. Wenn ich mehr weiß melde ich mich wieder.
    PC: CPU:Core i5-3470, MB: ASRock Z77 Extreme 4, RAM: Micron 16GB DDR3 1600, GPU: VTX3D 7970X-Edition, Sound: FiiO E17 & Ausus Xonar U1, 3 TB WD HDD und 1x 256 GB 830 Pro SSD, Win10 Pro (64bit)
    Laptop 1: CPU: Core2Duo T7300 @ 2x2GHz, GPU: ATI Mobility Radeon HD 3650, RAM: 4GB, 512GB Samsung 840 EVO SSD, Win10 PRO (64bit)
    Laptop 2: CPU:
    N3710 4x 1,60 GHz, GPU: HD Graphics 405, RAM: 4 GB, 128 GB M2 SSD, Ubuntu 18.04 LTS

  5. #25

    Mitglied seit
    14.06.2015
    Beiträge
    2.449

    AW: Rechner lässt sich nicht starten, bzw erst wenn ich einige Zeit gewartet habe.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Dann verrat mir doch mal, wie man heraus bekommen soll, ob eine Komponenten defekt ist, wenn man sich nicht zum probieren eine neue bestellen kann?

    Achja, ich hab vergessen, daß ja jeder PC-Bastler eine gut bestückte Werkstatt zu Hause hat, in der alle Teile redundant vorhanden sind, damit der arme Großhandel nicht mit Rücksendungen belastet wird.
    Kennste PC Firmen in den Orten? Achja vielleicht nicht wenn man nur noch alles digital macht. Und wenn man den Händler freundlich fragt und was in der Kaffeetasse hinterlässt, dann tun die es in aller Regel.
    Denn der Kunde kommt vielleicht wieder zurück.

    Und dein Vorschlag ist einfach asozial, nur was schnell kaufen um zu überprüfen ob was defekt ist. Der Händler kann diese Ware einfach nicht mehr als Neuware verkaufen. Ich wünsche mir so sehr dass diese 2 Wöchige Rückgaberecht verschwindet, und nur noch bei Defekten gilt. Und dann
    auch nur um ein Ersatz zu bekommen und keine Gutschrift.
    Intel Core I7 8700K @4,5 Ghz-1,2V | Asus Z370 Hero| Nvidia gtx 1080TI FE @2000Mhz | Geil 32 GB DDR4 2900 Mhz | Seasonic 1050W Snowwhite|Logitech G910 and G502| Asus ROG Swift PG279Q|
    Watercooling System by Aquacomputer and EK Waterblock

  6. #26
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.961

    AW: Rechner lässt sich nicht starten, bzw erst wenn ich einige Zeit gewartet habe.

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    Und dein Vorschlag ist einfach asozial, nur was schnell kaufen um zu überprüfen ob was defekt ist. Der Händler kann diese Ware einfach nicht mehr als Neuware verkaufen. Ich wünsche mir so sehr dass diese 2 Wöchige Rückgaberecht verschwindet, und nur noch bei Defekten gilt. Und dann
    auch nur um ein Ersatz zu bekommen und keine Gutschrift.
    Schon klar, ich bin aber wenigstens ehrlich und fahre keine Doppelmoral, ich will nicht wissen, wie viele das genau so machen wie ich es beschrieben habe und dann hier trotzdem gegen meinen Vorschlag meutern!

    Ich selbst hab das bisher genau einmal so gemacht und die Wahrscheinlichkeit, daß ich die Teile behalten hätte, lagen bei über 75%, aber da meine CPU eben auch kaputt war, hab ich die Teile dann doch nicht behalten.
    Dem Händler wird das relativ egal gewesen sein, der behält mich lieber als Stammkunden, als daß er wegen ein paar lumpiger Euros die Kulanz für alle Kunden eindämmt und damit viele verliert.
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  7. #27
    Avatar von Venom89
    Mitglied seit
    04.12.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Duisburg
    Beiträge
    4.513

    AW: Rechner lässt sich nicht starten, bzw erst wenn ich einige Zeit gewartet habe.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Schon klar, ich bin aber wenigstens ehrlich und fahre keine Doppelmoral, ich will nicht wissen, wie viele das genau so machen wie ich es beschrieben habe und dann hier trotzdem gegen meinen Vorschlag meutern!
    Achso alle machen das so, dann ist das natürlich in Ordnung.

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Ich selbst hab das bisher genau einmal so gemacht und die Wahrscheinlichkeit, daß ich die Teile behalten hätte, lagen bei über 75%, aber da meine CPU eben auch kaputt war, hab ich die Teile dann doch nicht behalten.
    In dem Fall hättest du dann einfach Pech gehabt.
    Es gibt Möglichkeiten. Du bist nur zu faul oder zu geizig dafür.
    Hier die Leute so zu "beraten" mit solchen Tipps, ist einfach...
    Asozial...

    Zitat Zitat von Tim1974 Beitrag anzeigen
    Dem Händler wird das relativ egal gewesen sein, der behält mich lieber als Stammkunden, als daß er wegen ein paar lumpiger Euros die Kulanz für alle Kunden eindämmt und damit viele verliert.
    Achso weil du sonst soviel kaufst bei ihm. Moment...

    Du kapierst es nicht.
    Es ist ein Gesetz, welches die Händler nicht ignorieren dürfen. Und du machst dir dieses zu nutzen, um Geld zu sparen.
    Dafür ist es aber nicht gedacht!
    6700K geköpft @ 4,6Ghz @ Phanteks C350i, Asus Maximus VIII Hero Alpha, 2x 8GB Corsair Vengeance LED DDR 4 3200, EVGA GTX 1080 Ti @ Heatkiller IV, Samsung SSD 840 Pro 256GB + Cruscial MX200 500GB, Bequiet Dark Power Pro 10, LIAN LI PC-O11, Alienware AW3418DW, Sennheiser HD650 + Beyerdynamic Custom Studio, M-Audio BX5-D2, Focusrite Scarlett 2i2/O2+ODAC Combo, Corsair Vengeance K95 Platinum , Logitech G502

  8. #28
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    3.961

    AW: Rechner lässt sich nicht starten, bzw erst wenn ich einige Zeit gewartet habe.

    Zitat Zitat von Venom89 Beitrag anzeigen
    Achso alle machen das so, dann ist das natürlich in Ordnung.
    Wenn man sich daran orientiert, was die überwiegende Mehrheit macht, ist das meistens nicht komplett verkehrt und mit deiner Aussage bestätigst du ja das, was ich sowieso annehme, daß es nämlich fast alle so machen, wie ich vorgeschlagen habe.

    Zitat Zitat von Venom89 Beitrag anzeigen
    In dem Fall hättest du dann einfach Pech gehabt.
    Es gibt Möglichkeiten. Du bist nur zu faul oder zu geizig dafür.
    Ich geh nicht mit meinen PCs in kleine Bastelläden, nach meinen Erfahrungen machen die mir nämlich mehr kaputt als sie reparieren können oder wollen, ist ja auch irgendwie nicht unlogisch, die verdienen ja daran, das Sachen kaputt gehen und ersetzt werden müssen.
    Dazu kommt, das einige selbsternannte Techniker dort komplett unfähig sind oder Sachen vorsätzlich falsch machen.

    Zitat Zitat von Venom89 Beitrag anzeigen
    Hier die Leute so zu "beraten" mit solchen Tipps, ist einfach...
    Asozial...
    Was du als Tip bezeichnest war ein Vorschlag von mir, der sich daran orientiert, wie es vermutlich die allermeisten Nutzer machen werden, nimm das einfach mal hin, auch wenn es dir nicht gefällt, weil du vermutlich bei einem PC-Händler arbeitest und dich deswegen über Kunden aufregst die Teile zurück geben.

    Zitat Zitat von Venom89 Beitrag anzeigen
    Du kapierst es nicht.
    Es ist ein Gesetz, welches die Händler nicht ignorieren dürfen. Und du machst dir dieses zu nutzen, um Geld zu sparen.
    Dafür ist es aber nicht gedacht!
    Ich glaub wir beide meinen etwas unterschiedliches, zum einen bezog ich mich auf einen Hardwaresshop, wo man auch im Laden abholen kann und auch dort kommt man in den Genuß des Fernabsatzgesetzes und die gehen sogar noch drüber hinaus, man kann die Teile nicht zwei, sondern vier Wochen zurück geben und Gründe dafür wollen die gar nicht wissen.
    Ich hab sogar mal gefragt, die sagten, wenn ein Kunde jetzt ca. 6 mal hintereinander Sachen zurück bringt und das Geld wieder haben will, würden sie schon mal nachfragen oder das limitieren, aber bei einem oder zweimal ist es denen anscheinend völlig egal.
    Also mach nicht aus einer Mücke einen Elefanten, im übrigen würden in diesem Fall die Chancen sehr gut stehen, daß der TE das Netzteil behält, denn es wäre im Falle eines bequiet PP10 wohl in jeder Hinsicht deutlich besser als sein altes Netzteil.
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

Seite 3 von 3 123
ROG Ryzen

Ähnliche Themen

  1. Rechner geht beim Starten bzw. laden von Windows aus.
    Von Minii im Forum Komplette Rechner: Praxisprobleme
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 14.08.2017, 22:59
  2. Far Crysis Demo lässt sich nicht starten
    Von msdd63 im Forum Crysis
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.07.2009, 19:37
  3. 3D mark 2001 lässt sich nicht Starten!
    Von Gott des Stahls im Forum Benchmarks
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 15:12
  4. Rechner lässt sich nicht starten
    Von EpeeNoire im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 18.01.2009, 21:34
  5. Vista lässt sich nicht starten, XP schon
    Von Eldorado im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.12.2008, 16:23

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •