Seite 2 von 3 123
  1. #11

    Mitglied seit
    17.11.2014
    Beiträge
    27

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Zitat Zitat von taks Beitrag anzeigen
    Was sagt denn deine FritzBox zu der Leitung (Dämpfung, SNR, etc.)?
    Aktuell sieht es so aus:
    Was tun bei unkooperativen Support?-verbindung.png



    Habe nochmal nachgeguckt und Vertragsbeginn war der 26.7. Das heißt ich müsste bis morgen noch widerrufen können, was ich vermutlich auch tun werde,
    wenn die sich bei meinem Anruf gleich nochmal weigern werden in irgendeiner Form behilflich zu sein.

    Was mich nur gerade interessiert:
    Ich verstehe mich ganz gut mit meiner Vormieterin und habe aus Nettigkeit ihren Vertrag übernommen (der lief bis Anfang Dezember), damit Sie nicht ein paar
    Monate für nichts zahlt und ich direkt einen 'sicheren' Anschluss habe. Sie hatte eine lahme 16k Leitung, deswegen habe ich den Tarif zu der 100k Leitung geändert.
    Wenn ich den Vertrag mit dem neuen Tarif jetzt kündige, der am 26.7 aktiv geworden ist, müsste ja theoretisch wieder der alte Tarif aktiv werden den ich dann bis
    Anfang Dezember weiterführen müsste ? Schon eine komplizierte Situation gerade. Naja, sofort mal anrufen

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von taks
    Mitglied seit
    23.09.2008
    Ort
    Im Nirvana, bin um 12 zurück
    Beiträge
    3.852

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Zitat Zitat von Fenrix Beitrag anzeigen
    Aktuell sieht es so aus:

    Setz mal die Einstellungen bei dir auf die rot umrandeten Kästchen und schau obs dann besser ist.

    Was tun bei unkooperativen Support?-fb.png
    Geändert von taks (Morgen um 12:57 Uhr)

  3. #13

    Mitglied seit
    17.11.2014
    Beiträge
    27

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Bei den CRC-Fehlern und "Mikro-Lags / Abbrüchen" tut sich gefühlt wenig. Ganz vllt. minimal weniger.

    Hänge jetzt wieder seit 15 Minuten in der Warteschlange und die freundliche Stimme sagte mir es dauert noch geschätzt 10 Minuten.
    Herrlich dieser Service. Mal gespannt ob sich das dieses mal lohnt.

  4. #14

    Mitglied seit
    17.11.2014
    Beiträge
    27

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Soo, nach 30 Minuten Warteschlange hatte ich heute Abend immerhin eine freundliche Dame am anderen Ende. Ergebnis leider das gleiche. Weniger als 5 Verbindungsabbrüche am Tag sind laut 1&1 keine Störung und es wird keine Hilfe geleistet. Auf die ganzen CRC-Fehler und Mikro-Abbrüche wurde garnicht eingegangen. Während des Telefonats gab es auch alle paar Minuten 'Lags' und die Verbindung war für Sekunden einfach tot bis man sich wieder verstehen konnte. Eigentlich sollte das ja bereits ein hinreichender Hinweis für eine Störung sein.
    Habe mich dann direkt mit der Kündigungsabteilung verbinden lassen und alles abgeklärt. Kann den neuen Tarif widerrufen (habe ich jetzt getan) und kriege dann entsprechend den alten Tarif wieder der bis Anfang Dezember läuft. Der wird dann auch direkt gekündigt.

    Habe vor meinem Widerruf bei der Telekom angerufen und gefragt ob die Konditionen da ähnlich sind (bezogen auf die 5 Abbrüche pro Tag) und mir wurde versichert, dass jeder Störung, egal ob 1x pro Minute oder 1x pro Monat nachgegangen wird etc. Der Support war ausgesprochen freundlich und vor allem fachlich sehr kompetent. Ende vom Lied: Ich wechsel zur Telekom und die Telekom zahlt bis Dezember sogar meinen 1&1 Vertrag, damit ich nicht zwei Verträge gleichzeitig zahle. Das ist wohl nicht alltäglich, aber bezogen auf diese Störungen und die relativ kurze Restlaufzeit wird das netterweise gemacht.

    Insgesamt also eine sehr kurze 1&1 Erfahrung. Dass die nicht den besten Ruf haben war mir bekannt, ich kannte allerdings auch einige Leute, die keine Probleme hatten und alles so vor sich hin lief. Für mich war es auf jeden Fall das letzte Mal 1&1.

    #Bisschen OT, aber weil ich jetzt nicht unbedingt einen neuen Thread aufmachen will: Die Fritzbox von 1&1 werde ich zurückschicken müssen. Die Speedport Dinger von der Telekom finde ich nicht so cool.
    Deswegen bin ich jetzt auf der Suche nach einem guten VDSL-Router (so bis ~150€) . Kann da jemand was empfehlen?

  5. #15
    Avatar von Abductee
    Mitglied seit
    26.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    15.938

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Was kostet der Speedport?
    Wenn der Preis passt kannst du den doch einfach als Modem verwenden und dahinter einen normalen WLAN-Router hinplatzieren.
    i5-4690K | GA-Z97MX-Gaming 5 | 16GB 1600MHz CL9 | GTX 1070 | Crucial MX200
    FiiO X1 2nd | Superluxx HD668B

  6. #16
    Avatar von iGameKudan
    Mitglied seit
    09.07.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    5.404

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Falls keine Telefonie gebraucht wird: FritzBox 3490.
    AVM FRITZ!Box 3490 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    Intel Core i7 3770K @4.5GHz // 16GB DDR3-1866MHz CL8-8-8-24 1T // ASRock Z77 Extreme 4 // Gigabyte GeForce GTX 1070Ti
    Microsoft Surface Pro 2 128GB // Intel Core i5 4200U 2x 1.6 - 2.6GHz // 4GB RAM // Intel HD 4400 // Windows 10 Pro
    Samsung Galaxy S8 // Samsung Exynos 8895 // 4GB RAM // Adreno 540 // Android 7.0

  7. #17

    Mitglied seit
    17.11.2014
    Beiträge
    27

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Telefonie wird benötigt. Gibts da ein ähnliches nächst höheres Modell was das unterstützt?
    Achja, da ich vermutlich bei der Telekom das Entertain Paket mitbuchen werde, wäre es gut, wenn auch IPTV unterstützt wird.

    Zum Speedport: Der kann (meines Wissens) nur gemietet werden und kostet monatlich 5€. Sollte man glaub ich eher nicht machen. Zum Festpreis
    kann man die Teile glaub ich nicht kaufen :/
    Geändert von Fenrix (08.08.2017 um 22:03 Uhr)

  8. #18
    Avatar von BloodySuicide
    Mitglied seit
    02.11.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.369

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Zitat Zitat von Fenrix Beitrag anzeigen
    Telefonie wird benötigt. Gibts da ein ähnliches nächst höheres Modell was das unterstützt?
    Achja, da ich vermutlich bei der Telekom das Entertain Paket mitbuchen werde, wäre es gut, wenn auch IPTV unterstützt wird.

    Zum Speedport: Der kann (meines Wissens) nur gemietet werden und kostet monatlich 5€. Sollte man glaub ich eher nicht machen. Zum Festpreis
    kann man die Teile glaub ich nicht kaufen :/
    Doch kann man kaufen. Miete ist aber besser, da man weniger Probleme hat wenn mal was mit dem Gerät ist. Der Speedport Smart ist auch echt super

  9. #19

    Mitglied seit
    14.12.2009
    Beiträge
    1.074

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Ist ja schön und gut. Aber du hattest bei 1+1 einen Telekom DSL Anschluss.
    1+1 hat ja bekanntlich kein eigenes Netz und ihr Hauptechnikpartner O2 Telefonica ist gerade dabei, seine DSL Technik komplett zurückzubauen.

    Ich denke mal eher, das Problem der "Unbeweglichkeit" von 1+1 wird wohl eher daher kommen, das 1+1 die Telekom hätte mit einer Entstörung beauftragen müssen, wa u.U. kostenpflichtig gewesen wäre.
    Woran es auch immer gelegen hat. Sollte der Fehler auf der TAL zu suchen sein, so kann es passieren, das du bei der Telekom direkt die gleichen Probleme wieder bekommen wirst.
    Die Leitung mag bei ADSL2 relativ stabil und problemlos sein. Aber bei Vectoring VDSL kann das ganz anders aussehen.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von BloodySuicide
    Mitglied seit
    02.11.2007
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.369

    AW: Was tun bei unkooperativen Support?

    Zitat Zitat von Decrypter Beitrag anzeigen
    Ist ja schön und gut. Aber du hattest bei 1+1 einen Telekom DSL Anschluss.
    1+1 hat ja bekanntlich kein eigenes Netz und ihr Hauptechnikpartner O2 Telefonica ist gerade dabei, seine DSL Technik komplett zurückzubauen.

    Ich denke mal eher, das Problem der "Unbeweglichkeit" von 1+1 wird wohl eher daher kommen, das 1+1 die Telekom hätte mit einer Entstörung beauftragen müssen, wa u.U. kostenpflichtig gewesen wäre.
    Woran es auch immer gelegen hat. Sollte der Fehler auf der TAL zu suchen sein, so kann es passieren, das du bei der Telekom direkt die gleichen Probleme wieder bekommen wirst.
    Die Leitung mag bei ADSL2 relativ stabil und problemlos sein. Aber bei Vectoring VDSL kann das ganz anders aussehen.
    Nur das bei der Telekom auch nen Techniker kostenlos die Leitung prüft. 1&1 muss die Telekom bezahlen, sollte die keinen Fehler feststellen. Summe X ist aber nicht im Budget bei den knapp kalkulierten Preisen. Service kostet Geld - hab ich mir sagen lassen.

Seite 2 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. nHancer Support & Feedback
    Von Grestorn im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 01.12.2010, 20:05
  2. Windows Vista System Builder kein Support: Was heißt das genau?
    Von L0cke im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 16:36
  3. NT zu laut! Aber was tun?
    Von Raa im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 13:59
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 18:11
  5. Gibt es noch Win200 Nutzer? -> Was tun bei DLL Problemen?
    Von MESeidel im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.09.2007, 15:25

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •