1. #1681

    Mitglied seit
    11.05.2014
    Beiträge
    91

    AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    Hast du nun einen VDSL Tarif oder nicht? Kann die Box überhaupt VDSL? schaut irgendwie nicht so aus....
    Welche Fritte hast du?

    Für VDSL ist die 7362SL top. Für mehr Optionen 7490

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #1682
    Avatar von TurricanVeteran
    Mitglied seit
    22.09.2008
    Ort
    Gleich neben der Stadt, in der der "Trabbi" gebaut wurde
    Beiträge
    4.675

    AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    Hab nun eine 7362SL dran, aber leider ist nix mit (eingebremsten) VDSL. Jetzt ist mir irgendwie schleierhaft, warum vodafone, bei einem bekannten im dorf, einfach 50 mbit auf die leitung gejagt und das ganze bei 16 mbit ein gedrosselt hat.
    Da bekommt wohl mal wieder nicht jeder anbieter alles geschalten und das obwohl ich jetzt sogar auf einem vectoring-fähigen port hänge. (broadcom 177.173)
    Alles unter einem Bar Ladedruck ist ein Saugmotor. :D

  3. #1683

    Mitglied seit
    04.03.2018
    Beiträge
    2

    AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus-dsl-iloveimg-cropped.jpg

    Kann mir einer sagen ob hier bei mir Möglichkeiten bestehen mehr Speed rauszuholen bzw ob es Sinn macht dem Anbieter dampf zu machen ? (1und1)

    DSLMAX - 109344

    Letungskapazität: 18010

    Vielen Dank

  4. #1684
    Avatar von TurricanVeteran
    Mitglied seit
    22.09.2008
    Ort
    Gleich neben der Stadt, in der der "Trabbi" gebaut wurde
    Beiträge
    4.675

    AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    Zuerst mal die frage, was für einen tarif hast du?
    Dann, deine leitungswerte sind komisch. Die fritzbox sagt, das die max. dslam-datenrate bei 109 mbit sync liegt (entspräche vectoring 100 mbit), du 30 db dämpfung hast (spricht gegen vectoring) und das integrierte modem bei 18 mbit syncronisiert (sollten um die 16 mbit effektiv sein-> würde ich eigentlich auf 25 mbit VDSL-schaltung schätzen) Von daher wäre das spektrum und die übersicht noch interessant.
    Also wird da irgendwo ein auslesefehler sein und von daher wäre es erstmal gut zu wissen, was eigentlich ankommen soll.
    Alles unter einem Bar Ladedruck ist ein Saugmotor. :D

  5. #1685

    Mitglied seit
    04.03.2018
    Beiträge
    2

    AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    1und1 DSL50 ist gebucht.

    Nächster Schaltkasten DSLAM ist wohl sehr weit weg. (Wohnort ist ein altes Bauernhaus)

  6. #1686
    Avatar von TurricanVeteran
    Mitglied seit
    22.09.2008
    Ort
    Gleich neben der Stadt, in der der "Trabbi" gebaut wurde
    Beiträge
    4.675

    AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    Dann solltest du 1&1 mal die störung melden. Das passt so hinten und vorne nicht. Evt. hilft ja schon ein port-reset.
    Aber könntest du noch ein bild vom spektrum posten?
    Alles unter einem Bar Ladedruck ist ein Saugmotor. :D

  7. #1687

    Mitglied seit
    17.04.2018
    Beiträge
    2

    Frage AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    Moin,
    auf der Suche nach Informationen bin ich auf diesen sehr aktiven Thread hier gestoßen, und dachte, vielleicht kann mir jemand von Euch auf folgende Frage(n) eine(mehrere) Antwort(en) geben.

    Ich habe vor einigen Tagen unseren Tarif bei 1und1 von DSL50 auf DSL100 umstellen lassen. Es läuft auch recht zuverlässig und im Downstream wird auch mit vollen ~109.000 Kbit/s gesynct, jedoch im Upstream nur mit ~33.000 Kbit/s. Laut Leitungskapazität wären gut 135.000 Kbit/s downstream möglich, jedoch im Upstream nur die ~33.000 Kbits/s. Vom DSLAM sind ~109.000 Kbit/s Down und 42.000 Kbit/s Up möglich.
    Was mich daran etwas verwundert ist, das die Leitung scheinbar ganz ordentlich ist, und sogar noch ein paar Reserven nach oben hat (da der downstream bis zu 135.000Kbit/s möglich ist).

    Wie kann es sein, das der Upstream soweit unter dem möglichen liegt, obwohl doch die Leitung scheinbar recht ordentlich ist, und der Upstream Frequenztechnisch noch nicht mal am oberen oder unteren Ende liegt. Sollte sich nicht auch im Downstream eine Begrenzung zeigen, wenn der Upstream durch die Leitung begrenzt werden würde?

    Ich hänge mal die DSL Informationen meiner Fritzbox 7560 an; Spektrum, DSL Stats / Infos etc.
    Vielleicht kann mir jemand erklären wie es zu dem verringerten Upstream kommt?

    Danke schon mal im voraus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus-dsl-info.png   [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus-dsl-info2.png   [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus-dsl-spektrum.png   [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus-dsl-stats.png   [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus-dsl-stoersicherheit.png  

  8. #1688
    Avatar von warawarawiiu
    Mitglied seit
    25.07.2015
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    3.003

    AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    Zitat Zitat von Internet_ist_Neuland Beitrag anzeigen
    Moin,
    auf der Suche nach Informationen bin ich auf diesen sehr aktiven Thread hier gestoßen, und dachte, vielleicht kann mir jemand von Euch auf folgende Frage(n) eine(mehrere) Antwort(en) geben.

    Ich habe vor einigen Tagen unseren Tarif bei 1und1 von DSL50 auf DSL100 umstellen lassen. Es läuft auch recht zuverlässig und im Downstream wird auch mit vollen ~109.000 Kbit/s gesynct, jedoch im Upstream nur mit ~33.000 Kbit/s. Laut Leitungskapazität wären gut 135.000 Kbit/s downstream möglich, jedoch im Upstream nur die ~33.000 Kbits/s. Vom DSLAM sind ~109.000 Kbit/s Down und 42.000 Kbit/s Up möglich.
    Was mich daran etwas verwundert ist, das die Leitung scheinbar ganz ordentlich ist, und sogar noch ein paar Reserven nach oben hat (da der downstream bis zu 135.000Kbit/s möglich ist).

    Wie kann es sein, das der Upstream soweit unter dem möglichen liegt, obwohl doch die Leitung scheinbar recht ordentlich ist, und der Upstream Frequenztechnisch noch nicht mal am oberen oder unteren Ende liegt. Sollte sich nicht auch im Downstream eine Begrenzung zeigen, wenn der Upstream durch die Leitung begrenzt werden würde?

    Ich hänge mal die DSL Informationen meiner Fritzbox 7560 an; Spektrum, DSL Stats / Infos etc.
    Vielleicht kann mir jemand erklären wie es zu dem verringerten Upstream kommt?

    Danke schon mal im voraus
    Die vectoring profile sind eh für die Katze und andern sich ständig.

    Ich war jetzt 3 Monate stabil bei einem sync von 109/42 - vorgestern dann viel dieser auf 90/33

    Gestern Abend dann 80/33 und heute wieder 90/33


    Durch das ständige adaptieren und ausgleichen wird das noch krasser je mehr User vectoring betreiben.

    Als tip: bei meiner fritz.box 7590 hat das Stellen der stoersicherheit auf "Performance" damals schlechtere Werte ausgeworfen als mit allem auch "durchschnittlich"

    Zwar erhöht Performance deine leitungskapazitaet - die sowieso sehr viel höher ist mit 135mbit - aber senkt gleichzeitig die DSlam sync rotate bei vectoring durch mehr Fehler.... Die der DSlam beim vectoring mit wiederum geringerer Bandbreite kompensiert.
    PC --> I7-3820 @4,5GHZ\-/32GB Ram\-/Asus P9X79 2011\-/GTX 980Ti\-/Corsair Carbide Air 540\-/BeQuiet DarkPowerPro11\-/Noctua DH-14\-/Windows 10\-/40" UHD
    Monitor BDM4065UC
    GAMING --> PS4Pro, PS4, XboxOneS, Switch an 65"LG OLED C7V

  9. #1689

    Mitglied seit
    17.04.2018
    Beiträge
    2

    AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    Es werden mir eigentlich kaum Fehler angezeigt. Die angehängt Statistik geht wohl nur bis Freitag zurück, jedoch waren auch zuvor keine nicht behebbaren Fehler zu finden; Die anderen werte unterhalb der DSL Info weisen auch keine Fehler auf (ES / SES).
    Schwankungen sind keine zu sehen, Sync zu unterschiedlichen Uhrzeiten (Morgens, Mittags, Abends, Nachts) brachte keinen unterschied.

    Habe auch gerade mal ein paar Sync mit höher eingestellter Störsicherheit getestet; sowohl nur auf Upstream, als auch auf beiden Richtungen jeweils mittlere als auch maximale Stabilität. Hat nichts am Upstream verändert, nur der Downstream wird bei maximaler Stabilität mit nur noch 122MBit/s (statt 135Mbit/s) Leitungskapazität angegeben.
    Wobei jedoch alle anderen Werte wie Störabstandsmarge und Impulsstörschutz gleich blieben.

    Also Leitung scheint ordentlich genug zu sein um bei hoher Störsicherheit ebenfalls noch genug potential zu bieten. Wieso also wird mein Upstream auf rund 33MBit/s gesynct? Laufen die beiden streams auf unterschiedlichen Adern? Ist eine davon ggf nicht korrekt angeklemmt? Liegt der Frequenzbereich des Uploads in einem Bereich welcher eher irgendwelchen Störungen von außen unterliegt, und ist daher so viel schlechter als der Downstream?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus-stabilste_eisntellung.png  

  10. #1690
    Avatar von TurricanVeteran
    Mitglied seit
    22.09.2008
    Ort
    Gleich neben der Stadt, in der der "Trabbi" gebaut wurde
    Beiträge
    4.675

    AW: [HowTo] DSL-Leitungstuning oder, wie hole ich einfach mehr heraus

    Puhhh... Also bei vectoring muß ich passen. Sehe aber auch keinen grund, warum der upload nicht höher ist.
    Evt. kommt deine fritzbox mit dem port nicht richtig klar...
    Alles unter einem Bar Ladedruck ist ein Saugmotor. :D

Seite 169 von 169 ... 69119159165166167168169

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •