Seite 1 von 5 12345
  1. #1

    Beitrag [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Wie u.A. PCGH in einem News-Beitrag berichtet hat, sammelt nVidia inzwischen fleissig Telemetrie-Daten von Nutzern über die GeForce-Treiber und GeForce-Experience.

    Es gibt hierbei weder ein Opt-In noch ein Opt-Out Verfahren, wer das Verhalten abschalten möchte muss dies selbst von Hand tun.

    Hinweise:
    • Anwendung auf eigene Gefahr.
    • nVidia könnte den Mechanismus der Telemetrie-Erfassung jederzeit mit der nächsten Version der Treiber / GeForce-Experience ändern, was dazu führen kann, dass die nachfolgend beschriebenen Schritte unwirksam werden oder nicht mehr funktionieren.
    • Getestet mit folgenden Treiber-Versionen und den darin enthaltenen GeForce-Experience Versionen: 375.76, 375.95, 382.05
    • Schritt 3 ist neu in den 380er Versionen der nVidia Treiber.
    • Schritt 2 und 3 sollten nach jeder Installation der nVidia-Treiber durchgeführt werden.
    • Die in Schritt 4 beschriebenen Punkte unterbinden zwar nicht die lokale Sammlung von Daten, aber den Versand der Daten an die nVidia Server. Ich empfehle diese einmalig vorzunehmen.
    • Schritt 5 ist nur relevant, wenn man GeForce Experience installiert hat und einige Funktionen davon nutzen möchte.


    Allgemein emfpehle ich momentan auf Grund der recht umfangreichen Datenerfassung durch nVidia und dem potenziellen Sicherheitsrisiko auf GeForce Experience zu verzichten!

    GeForce Experience lässt sich leicht über die Systemsteuerung deinstallieren oder während der Installation des nVidia Treiber abwählen
    (Achtung: nicht die Express-Installation nutzen, sondern die manuelle).
    Unter Schritt 5 wird beschrieben, wie man GeForce Experience zumindest teilweise einschränken kann, wenn man bspw. auf automatische Treiber-Updates und ShadowPlay nicht verzichten möchte.


    1. Schritt - Admin-Konsole öffnen:
    Kommandozeile mit administrativen Privilegien öffnen. Der schnellste Weg unter Windows 8 + 10 ist "Win+X" zu drücken und im erscheinenden Dialog den Punkt "Eingabeaufforderung (Administrator)" auszuwählen.
    [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren-adminconsole.png[Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren-adminconsole1.png


    Wer sicher gehen will, legt sich als Backup einen Systemwiederherstellungspunkt an
    Spoiler:
    Die Erstellung eines Systemwiederherstellungspunktes funktioniert natürlich nur, falls diese im System nicht deaktiviert wurde.

    Das Kommando dafür ist:
    Code:
    wmic.exe /Namespace:\\root\default Path SystemRestore Call CreateRestorePoint "nVidia Telemetry Deactivation", 100, 7
    Achtung: der Befehl legt nur dann einen neuen Wiederherstellungspunkt an, wenn in den letzten 24 Stunden nicht schon einer angelegt wurde.

    Alternativ kann man es auch grafisch über "Systemeigenschaften - Computerschutz - Erstellen" machen.


    2. Schritt - Aufgaben deaktivieren:
    Aufgaben deaktivieren die regelmässig gesammelte Telemetrie-Daten erfassen/übertragen, das kann mit den folgenden Kommandos durchgeführt werden (jede Zeile einzeln ausführen):
    Code:
    schtasks /change /TN NvTmMon_{B2FE1952-0186-46C3-BAEC-A80AA35AC5B8} /disable
    schtasks /change /TN NvTmRep_{B2FE1952-0186-46C3-BAEC-A80AA35AC5B8} /disable
    schtasks /change /TN NvTmRepOnLogon_{B2FE1952-0186-46C3-BAEC-A80AA35AC5B8} /disable
    Bei Erfolg werden Meldungen wie folgt ausgegeben:
    Code:
    ERFOLGREICH: Die Parameter der geplanten Aufgabe "NvTmMon_{B2FE1952-0186-46C3-BAEC-A80AA35AC5B8}" wurden geändert.


    3. Schritt - Telemetrie Dienst deinstallieren:
    Achtung: Dadurch wird GeForce Experience automatisch mit deinstalliert. Der Telemetrie-Dienst scheint eine Abhängigkeit von GeForce Experience zu sein.

    In den 380er Versionen der nVidia Treiber ist ein neuer Telemetrie-Dienst hinzugekommen, der auch ohne GeForce Experience installiert wird. Er kann mit nachfolgendem Kommando deinstalliert werden:
    Code:
    rundll32 "%PROGRAMFILES%\NVIDIA Corporation\Installer2\InstallerCore\NVI2.DLL",UninstallPackage NvTelemetryContainer
    (Thx @unusual für den Hinweis)



    4. Schritt - Netzwerkverkehr blockieren:
    Mit diesem Schritt blockiert man den Netzwerkverkehr zu diversen Servern von nVidia und unterbindet damit die Übertragung der Telmetrie-Daten an nVidia (nicht jedoch das lokale Sammeln der Daten an sich).
    Nimmt man diesen Schritt vor einer Treiber-Installation vor, so wird auch schon die Datenübertragung während einer Treiber-Installation unterbunden.

    Eine einfache Option den Netzwerkverkehr in Windows zu blockieren ist, das über die hosts-Datei zu machen. Alternativ könnte man es auch über Firewall- oder Router-Einstellungen machen.

    In der Administrator-Konsole die hosts-Datei mit Notepad öffnen:
    Code:
    notepad "%SystemRoot%\system32\drivers\etc\hosts"
    Folgenden Block am Ende der Datei hinzufügen, Datei speichern und Notepad schliessen
    Code:
    # nVidia Telemetry
    127.0.0.1 gfwsl.geforce.com
    127.0.0.1 gfe.geforce.com
    127.0.0.1 telemetry.nvidia.com
    127.0.0.1 gfe.nvidia.com
    127.0.0.1 telemetry.gfe.nvidia.com
    127.0.0.1 events.gfe.nvidia.com
    ::1 gfwsl.geforce.com
    ::1 gfe.geforce.com
    ::1 telemetry.nvidia.com
    ::1 gfe.nvidia.com
    ::1 telemetry.gfe.nvidia.com
    ::1 events.gfe.nvidia.com
    Dadurch wird bspw. der Host-Name telemetry.gfe.nvidia.com so aufgelöst, dass die localhost-Adresse zurückgegeben wird (für IPv4 und IPv6) anstelle einer echten Internet-Adresse. Netzwerkverbindungen an diese Adressen gehen also quasi ins Leere.
    Überprüfen kann man das bspw. mit einem Ping-Kommando:
    Code:
    ping telemetry.gfe.nvidia.com
    Als Antwort sollte mit IPv6 folgendes erscheinen:
    Code:
    Ping wird ausgeführt für telemetry.gfe.nvidia.com [::1] mit 32 Bytes Daten:
    Antwort von ::1: Zeit<1ms
    Hinweis: Dieser Schritt muss nicht bei jedem Treiber-Update erneut durchgeführt werden. Es könnte aber sein, dass nVidia mit neuen Treiber-Versionen die API Hosts ändert, an die die Daten übertragen werden und man die Liste mit kommenden Updates noch ergänzen muss.


    5. Schritt - GeForce Experience Funktionen freigeben:

    GeForce Experience bietet drei wesentliche Funktionen:
    1. Optimierung von Spiele-Einstellungen über die Spiele-Liste
    2. Suche nach Treiber-Updates
    3. ShadowPlay / SHIELD Streaming

    Für Treiber-Updates und ShadowPlay, die unabhängig von der Spieleliste funktionieren sollten, lässt man in Schritt 4 folgende Einträge in der hosts-Datei weg:
    Code:
    127.0.0.1 gfwsl.geforce.com
    ::1 gfwsl.geforce.com
    Die Aktualisierung der Spiele-Liste und Abruf von optimierten Spiele-Einstellungen funktionieren nur, wenn der größte Teil der Telemetrie-Daten-Übertragung aktiviert und möglich ist. D.h. wer auf diese Funktion nicht verzichten möchte, der muss zwangsweise Telemetrie-Daten an nVidia übertragen. Die Menge der Daten die übertragen wird ist dabei ziemlich exzessiv und geht weit über das hinaus, was für die eigentliche Funktionsweise notwendig wäre.
    Wer trotzdem nicht darauf verzichten möchte, der muss die folgende Einträge aus Schritt 4 weglassen:
    Code:
    127.0.0.1 gfe.nvidia.com
    ::1 gfe.nvidia.com



    --------------------------------------------


    Ab hier folgen noch Informationen zur Telemetrie, die ich im Laufe der Untersuchungen festgestellt habe. Das muss sich niemand durchlesen, der sich nicht dafür interessiert

    Beteiligte Prozesse und Libraries:
    Spoiler:

    Hinweis: in den 380er Treibern haben sich die Dienste etwas verändert, die meisten Beschreibungen beziehen sich noch auf die 370er Treiber.

    NvContainer Service - nvcontainer.exe
    C:\Program Files\NVIDIA Corporation\NvContainer\nvcontainer.exe

    - Windows-Dienst mit System-Rechten, läuft als 64-Bit Anwendung auf 64-Bit Systemen
    - Stellt GeForce Experience bspw. die Liste aller installierten Spiele zur Verfügung
    - Speichert alle Log-Dateien unter %PROGRAMDATA%\NVIDIA. Der User-Container-Service der das Telemetrie-Plugin startet verwendet die Datei NvContainerUserX.log (X=Nummer). Über die Log-Datei kann man gut prüfen, ob das Telemetrie-Plugin gestartet wurde.
    - Wird mit folgenden Argumenten gestartet
    Code:
    "C:\Program Files\NVIDIA Corporation\NvContainer\nvcontainer.exe" -s NvContainerLocalSystem -f "C:\ProgramData\NVIDIA\NvContainerLocalSystem.log" -l 3 -d "C:\Program Files\NVIDIA Corporation\NvContainer\plugins\LocalSystem"
    Beim Login eines Nutzers wird eine weitere Instanz von diesem Dienst als 32-Bit Anwendung mit den Rechten des Nutzers ausgeführt.
    Code:
    "C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\NvContainer\nvcontainer.exe" -f "C:\ProgramData\NVIDIA\NvContainerUser%d.log" -d "C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\NvContainer\plugins\User" -l 3 -c
    Diese Instanz ist für die Hauptaufgaben bei der Kommunikation mit GeForce Experience verantwortlich. Durch die Plugins NvBackend.dll und NvTelemetry.dll werden Daten von Spielen gesammelt und für die GeForce Experience App zur Verfügung gestellt.

    Beendet man den Dienst, dann zeigt die GeForce Experience-Oberfläche eine leere Spiele-Liste an.

    Ab Treiber-Version 380:
    Über denselben Prozess wird ein zweiter Dienst NvContainerNetworkService gestartet, der mit den Rechten des Netzwerkdienst Accounts läuft.
    Der Prozess wird mit folgenden Parametern gestartet:
    Code:
    "C:\Program Files\NVIDIA Corporation\NvContainer\nvcontainer.exe" -s NvContainerNetworkService -f "C:\ProgramData\NVIDIA\NvContainerNetworkService.log" -l 3 -d "C:\Program Files\NVIDIA Corporation\NvContainer\plugins\NetworkService" -r -p 30000
    Über diesen Dienst werden Netzwerkfunktionen für die GameStream Funktionalität bereitgestellt, d.h. er wird für ShadowPlay und SHIELD Streaming benötigt. Beendet oder deaktiviert man den Dienst funktioneren diese Funktionen nicht mehr.


    NvContainer Backend Plugin (User) - NvBackend.dll
    C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\NvContainer\plugins\User\NvBackend.dll

    - Backend für GeForce Experience und die Telemetrie-Daten (die über das Telemetrie-Plugin kommen)
    - Erstellt die XML-Datei (Ordner %LOCALAPPDATA%\NVIDIA\NvBackend) die an die nVidia-Server verschickt wird über NvSHIM.exe und reichert diese um weitere Daten an
    - Baut HTTPS Netzwerkverbindungen zu folgenden URLs auf:
    Code:
    https://ssl.google-analytics.com/collect
    https://gfwsl.geforce.com/
    https://gfe.nvidia.com/
    https://telemetry.gfe.nvidia.com/

    SHIM Utility - NvSHIM.exe
    C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\Update Core\NvSHIM.exe

    - Sammelt grundlegende System- und Hardware-Infos und schreibt diese in eine XML-Datei


    NvContainer Telemetrie Plugin (User) - NvTelemetry.dll
    C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\NvContainer\plugins\User\NvTelemetry.dll

    - Sammelt Nutzungsdaten von GeForce Experience selbst (wann welche Funktion verwendet wurde und mit welchem Ergebnis, Infos zur Netzwerkkommunikation mit den nVidia Servern ...)
    - Wird indirekt vom NvContainer Nutzer-Prozess verwendet über die NvTelemetryAPI32.dll
    - Speichert seine Daten unter %LOCALAPPDATA%\NVIDIA Corporation\NvTelemetry. Es wird eine Datei nvtelemetry.log verwendet sowie eine SQLite Datenbank mit dem Datei-Namen events.dat.
    - Baut HTTPS Netzwerkverbindungen zu einer nVidia API-Schnittstelle unter events.gfe.nvidia.com auf, URL-Pfad v1.0/events/json
    - Verwendet den Registry-Pfad HKLM\SOFTWARE\NVIDIA Corporation\Global\NVTelemetry und den Schlüssel LogLevel


    NvTelemetry API - NvTelemetryAPI32.dll
    C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\NvTelemetry\NvTelemetryAPI32.dll

    - Schnittstelle zum NvTelemetry Plugin des NvContainers
    - Prüft bei der Telemetrie-Erfassung ob das Plugin läuft


    nVidia Crash & Telemtry Reporter - NvTmRep.exe
    C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\Update Core\NvTmRep.exe

    - Task der von der Windows-Aufgabenplanung täglich um 12:25 Uhr ausgeführt wird
    - Baut HTTPS Netzwerkverbindungen zu folgenden Hosts auf
    Code:
    https://gfe.nvidia.com
    https://telemetry.gfe.nvidia.com

    nVidia Telemetry Monitor - NvTmMon.exe
    C:\Program Files (x86)\NVIDIA Corporation\Update Core\NvTmMon.exe

    - Task der von der Windows-Aufgabenplanung bei der Anmeldung eines Nutzers ausgeführt wird und danach wiederholt wird nach jeder Stunde
    - Offensichtlich (noch unklar wie genau) für die Sammlung oder Aufarbeitung von Telemetrie-Daten verantwortlich
    - Enthält keinen Code für eine Netzwerkkommunikation mit nVidia-Servern

    Netzwerkverkehr:
    Spoiler:

    events.gfe.nvidia.com/v1.0/events/
    Das Telemetrie-Plugin schickt Events vom Backend und GeForce Experience an diese Analytics-Schnittstelle. Die Daten sind im JSON Format.
    Benutzer und Geräte werden dabei eindeutig identifiziert.

    Beispiel:
    Code:
    {
        "clientId": "XXXXXXXXXXXXXXXXX",
        "clientVer": "23.0.10.0",
        "eventSchemaVer": "1.1",
        "eventSysVer": "1.2.0.0",
        "userId": "XXXXXXXXXXXXXXXXXX",
        "sessionId": "XXXXXXXX-XXXX-XXXX-XXXX-XXXXXXXXXXXX",
        "deviceId": "XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX",
        "sentTs": "2016-11-25T00:00:00.000Z",
        "events": [{
            "name": "HTTPFailure",
            "parameters": {
                "sourceComponent": "NvBackend",
                "url": "https://gfe.nvidia.com/getsugar",
                "networkErrorCode": "0x80072efd",
                "GFEVersion": "3.1.0.52"
            },
            "ts": "2016-11-25T11:00:00.000Z"
        }]
    }
    nVidia kann damit auswerten, welche internen Funktionen von GeForce Experience wie und wann verwendet werden und ob der Aufruf erfolgreich ist.


    gfe.nvidia.com/getsugar
    Schnittstelle über die die Spiele-Liste von GeForce Experience verwaltet wird. Hierhin werden die meisten Telemetrie-Daten übertragen.
    Sperrt man den Verkehr zu dieser Adresse kann die Spiele-Liste in GeForce Experience nicht mehr aktualisiert werden.

    Die übertragenen Daten sind u.A.:
    • Detaillierte Infos über die Hardware: Prozessor, Motherboard, BIOS, Festplatten, Grafikkarten, Monitore.
    • Detaillierte Infos über das Betriebssystem: Version, ServicePack, Architektur, Speicher, DirectX, Programm-Verzeichnis-Namen, Sprache, Windows-Performance-Index
    • Infos über installierte .NET Frameworks
    • Infos über installierte Spiele-Plattformen wie uplay, origin, steam, gog
    • Infos über alle erkannten Spiele, die in GeForce Experience aufgelistet werden: Spielname, Version, Konfiguration der Spiele (empfohlen und aktuell), Treiber-Einstellungen für die Spiele
    • Infos über alle erkannten 3D-Programme, dazu gehören bspw. auch Photoshop und 3DS Max
    • Interne Infos über GeForce Experience: Einstellungen, Datum der letzten Prüfung, lokale Suchpfade
    • Installations-Infos: exaktes Datum wann Spiele heruntergeladen und installiert wurden.
    • Die SID des lokalen Benutzers.
    • Der Status der installierten nVidia Dienste.
    • Daten zu Spiele-Sitzungen: durschnittliche Framerate, exakte Zeit wann ein Spiel gestartet und beendet wurde. Pikanterweise werden hier aber nicht nur Spiele erfasst sondern auch Prozesse wie "SearchUI.exe" (Cortana), "thunderbird.exe", "SystemSettings.exe" und noch einige mehr. Eine Prozess-Blacklist ist wohl von nVidia vorgesehen und wird auch mitgeschickt, die scheint aber noch sehr klein zu sein.
    • Informationen über Clicks und Ansichten in GeForce Experience.
    • Informationen über von GeForce Experience ausgelöster HTTP Traffic: Datum, URL, Status, Dauer
    • Aufgezeichnete Leistungsdaten des Systems


    gfwsl.geforce.com
    URI nvidia_web_services/controller.gfeclientcontent.NG.php/com.nvidia.services.GFEClientContent_NG.getDispDrvrByDevid
    Wird verwendet um auf Treiber-Aktualisierungen zu prüfen.

    <TODO>

    services.gfe.nvidia.com
    Wird über die Windows-Tasks
    • NvProfileUpdaterDaily_{B2FE1952-0186-46C3-BAEC-A80AA35AC5B8}
    • NvProfileUpdaterOnLogon_{B2FE1952-0186-46C3-BAEC-A80AA35AC5B8}

    aufgerufen.

    Liefert folgende Antwort mit einer Download-URL:
    Code:
    {
        "md5": "be855e75f12533b5d1a77477f22c7b12",
        "size": 675572,
        "url": "http://download.gfe.nvidia.com/GFE/profiles/Optimus/Version2/21409125/nvcoproc.bin.gz",
        "version": "21409125"
    }
    Geändert von Mueller1 (10.06.2017 um 13:17 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Incredible Alk
    Mitglied seit
    30.08.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    33.723

    AW: [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Vielen Dank von unserer Seite für die geleistete Arbeit und die anschauliche Anleitung!

    Schade, dass NVidia keine Option anbietet wo man all das mit einem simplen Häkchen erledigen könnte - und gut dass es User wie dich gibt die aufzeigen wies von Hand geht.
    Core i7 5960X @ 4 GHz / 1,2v; 64 GB DDR4-2400; Nvidia TitanX @ 2 GHz; Komplett-WaKü
    Fragen über moderative Entscheidungen? Hier gibts Antworten.

  3. #3
    naruto8073
    Gast

    AW: [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Gute Arbeit
    Danke

  4. #4
    Avatar von Amon
    Mitglied seit
    11.11.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    5.442

    AW: [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Sauber!

    Sent from the Sombrero Galaxy with Samsung Galaxy S6 and Tapatalk
    R7 1700X@3.6GHz@1.15V | Gigabyte GA AB350 Gaming 3 | 16GB G.Skill Flare X DDR4 2400 | XFX Radeon R9 Fur@stock | Dark Power Pro 11 550W | Silent Base 800

  5. #5

    Mitglied seit
    14.12.2015
    Beiträge
    301

    AW: [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Zitat Zitat von Incredible Alk Beitrag anzeigen
    Schade, dass NVidia keine Option anbietet wo man all das mit einem simplen Häkchen erledigen könnte - und gut dass es User wie dich gibt die aufzeigen wies von Hand geht.
    Ja allerdings. Das scheint aktuell leider eine gängige Unart so ziemlich aller Hersteller zu sein. Intel installiert ebenfalls einen Telemetrie-Dienst, der sich nur von Hand abschalten lässt, Microsoft hat bekanntermaßen Telemetrie-Funktionen in die Windows 10 die man nur in der Enterprise-Version vollständig abschalten kann usw.

    Deswegen habe ich mir die Mühe gemacht diese Anleitung mit der PCGH Community zu teilen, wer ein Opt-Out will bekommt es damit

  6. #6

    Mitglied seit
    17.10.2010
    Ort
    Essen
    Beiträge
    106

    AW: [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Mh, finde bei mir keine "NvTmMon", "NvTmRep", "NvTmRepOnLogon" Prozesse mit dem 375.76 Treiber.
    [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren-autoruns.png

  7. #7

    Mitglied seit
    14.12.2015
    Beiträge
    301

    AW: [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Zitat Zitat von Antizigo Beitrag anzeigen
    Mh, finde bei mir keine "NvTmMon", "NvTmRep", "NvTmRepOnLogon" Prozesse mit dem 375.76 Treiber.
    Hast du GeForce Experience bei dir installiert? Wie genau hast du den Treiber installiert und welches OS nutzt du?

    Bei dir fehlen auch diverse andere nVidia-Dienste wie der "Wireless Controller Service", die Streaming-Unterstützung, der nVidia Virtual Audio Treiber und dass du die nVidia-Systemsteuerung über das Kontext-Menü auf dem Desktop aufrufen kannst.

  8. #8

    Mitglied seit
    17.10.2010
    Ort
    Essen
    Beiträge
    106

    AW: [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Nein, habe GeForce Experience nicht. Entpackt, unter "C:\NVIDIA\DisplayDriver\375.76\Win10_64\International" den "Update.Core" Ordner gelöscht und die setup.exe gestartet. Hacken nur bei Display Driver gesetzt.
    Habe Windows 10 64 bit.

    Edit: der "Update.Core"-Ordner enthält anscheinend die ganzen Telemetrie-Dateien. Er ist aber nicht für die Installation der Treiber erforderlich.
    Geändert von Antizigo (09.11.2016 um 00:16 Uhr)

  9. #9

    Mitglied seit
    14.12.2015
    Beiträge
    301

    AW: [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Update vom 9.11.

    Schritt 3 auf Grund der neuesten Erkenntnisse angepasst. NvTelemetryAPI32.dll umzubennen ist zwar nicht zwangsweise erforderlich, verhindert aber dass der Container-Service ständig probiert das nicht mehr vorhandene Plugin zu laden.

    Leider hat Schritt 3 zur Konsequenz, dass die Spieleliste in GeForce Experience nicht mehr aktualisiert werden kann. nVidia hat die Funktion von GeForce Experience so eng mit dem Telemetrie-Plugin verzahnt, dass es leider nicht anders geht. Die schon zuvor erfassten Spiele gehen durch den Schritt aber in GeForce Experience nicht verloren.

    Wer die Funktionalität von GeForce Experience komplett behalten möchte sollte Schritt 3 auslassen. Dabei werden dann zwar trotzdem ständig Telemetrie-Daten vom nVidia Dienst erfasst, sie können aber nicht mehr an nVidia geschickt werden auf Grund der Netzwerk-Blockade.

    Erster Post entsprechend angepasst.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Flexsist
    Mitglied seit
    18.10.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    1.659

    AW: [Anleitung] nVidia Telemetrie deaktivieren

    Ich habe auch kein Experience installiert. Welche Schritte kann bzw. muss ich auslassen?

    Edit: Win7

    Bei mir scheint garnichts zu funktionieren. Dienst nicht installiert....nicht gefunden...pfad existiert nicht...etc etc...

    MfG
    Geändert von Flexsist (21.11.2016 um 13:03 Uhr)
    FX-8320 @ 4.5 GHz / HT & NB @ 2.6 GHz | 4x 4 GB G.Skill Sniper 1866 | GTX 1060 Strix OC 6GB @ Base 1730 Mhz -> Max Boost @ 2126 Mhz / VRAM @ 2372Mhz
    4.5 GHz Club

    HOW TO SpeedFan | Wie nutze ich SpeedFan?! | SpeedFan - Mainboard Kompatibilitätsliste
    R9 270X Wakü Hybrid Mod - DIY | User-Kühlung - DIY

Seite 1 von 5 12345
Cooler Master COSMOS C700P

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4423
    Letzter Beitrag: 03.12.2017, 01:16
  2. Telemetrie-Datenübertragungen in Windows 10 Home und Pro komplett deaktivieren - Anleitung
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Tools, Anwendungen, Sicherheit
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.08.2015, 11:13
  3. Facebook-Account löschen oder deaktivieren: Schritt für Schritt-Anleitung
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Internet und Netzwerk
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 04.03.2015, 12:57
  4. Nvidia Geforce GTX 580: Mit GPU-Z Ampere-Sicherheitsschaltung deaktivieren
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Grafikkarten
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 03.02.2011, 13:33
  5. suche anleitung für nvidia SLI beim asus crosshair lV Extreme
    Von dedidi im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.01.2011, 18:37

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •