Likes Likes:  0
  1. #1

    Mitglied seit
    15.01.2018
    Beiträge
    2

    Gigabyte Aorus X399 Gaming 7 TR4 unregelmäßige Neustarts, instabil, Bios-Reset nach Kaltstart

    Hallo Gigabyte-Support-Team,

    folgende Komponenten wurden für ein System verbaut:

    1x NEU: Gigabyte AORUS X399 Gaming 7 ATX Mainboard TR4 rev 1.0
    1x NEU: AMD Ryzen Threadripper 1900X mit Noctua NH-U14S TR4-SP3
    1x NEU: 32GB (4x8GB) G.Skill Trident Z DDR4-3400 CL16 (16-18-18-38) DIMM RAM Kit - gesteckt lt. Manual

    Aus Altsystem übernommen:
    1x Sapphire HD7970 GHZ-Edition VaporX
    1x Systemplatte Samsung SSD 850 Pro 128 GB
    1x Anwendungsplatte Samsung SSD 850 Pro 1TB
    1x WD HDD Black 1TB (Datenlager)
    1x WD HDD Red 4TB (Backup)
    1x Corsair 620W red

    - Nach dem Zusammenbau des Systems startete zunächst das BIOS, wo alle Parameter auf den ersten Blick stimmten. Ich habe manuell noch einmal die BIOS-Defaults geladen, gespeichert und das BIOS für die nachfolgende Windowsinstallation unverändert gelassen

    - Die Windowsinstallation wurde leider begleitet durch zahlreiche sporadische Neustarts, wo ich zunächst den RAM vermutete und dessen Spannung im BIOS auf den Wert dessen Spezifikation anhob (1,35V) -> löste das Problem nicht

    - Mit laufender Betriebszeit verringerten sich die Abstürze etwas und Windows konnte schließlich installiert werden

    - CPU-Z und HW-Monitor zeigten keine Auffälligkeiten, auch ein Belastungstest des Systems mit Prime95, LinX, SuperPI und dem CPU-Z-Stress klappten - trotz der sporadischen vorherigen Abstürze - Eine Komponenteninkompatibilität scheint nicht vorzuliegen

    - Erste Fehlereingrenzung: Das AS-SSD-Benchmark und alle weiteren Festplattests mit Alternativtools führten mit 95% Reproduzierbarkeit zum Absturz
    - Zweite Fehlereingrenzung: Bei der Wiederherstellung des E-Mail-Archives und weiteren größeren Kopiervorgängen aus dem Backup auf eine andere Festplatte (egal welche) erfolgen erneut sporadische Abtürze

    Weiteres Fehlerbild: Nach dem Kaltstart des Systems (ausgeschaltete Steckdosenleiste des Arbeitszimmer über die Nacht) startet das System grundsätzlich 100% reproduzierbar mit einem automatischen BIOS-Reset. Der anschließende Windowsstart wird begleitet durch eine Bluescreen-Endlosschleife. -> Lösung: Alle Festplatten, bis auf die Systemplatte, abziehen - Das System bootet dann erfolgreich. Danach System herunterfahren, alle Festplatten wieder anklemmen, erneuter Start erfolgt problemlos
    -> Je länger das System läuft, desto geringer wird die sporadische Absturz- / Neustartrate

    - Erste getestete Spiele und weitere Stresstests der Komponenten führten zu keinem Absturz


    Weitere Eingrenzung:
    - Laut Gigabyte-US-Forum soll die Option "IOMMU" unter "Chipsatz" ein Verursacher von Abstürzen sein -> nach dessen Deaktivierung ändert sich mein Fehlerbild aber nicht
    - Ein Biosupdate von F2 auf F3g behob den Fehler ebenfalls nicht
    - Der Fehler bleibt unverändert der Windowsinstallation bestehen. Egal ob mit einer angepassten Windows 7 Version (erstellt mit Hilfe des Tools "Windows USB Installation Tool -(Note: Support AMD series motherboards). Betriebssystem: Windows 7 64bit,Windows 7 32bit) von der Gigabyte-Website, aus dem Bereich "Utility") oder Windows 10 - Das Betriebssystem kann theoretisch als Verursacher ausgeschlossen werden


    Es scheint ein Zusammenhang des Absturzfehlers mit dem Lesen und Schreiben größerer Datenmengen über die SATA-Lanes an die Festplatten zu bestehen. Laut Folie sind diese über den X399 angebunden, wie auch die USB-Ports und die PCIe Grafikkarte. Diese zeigen aber auch mit ersten Spieletests (AC Black Flag, Star Citizen, Crysis 1) keine größeren Auffälligkeiten - Lediglich die Windows 7 interne Bewertung sank vom Altsystem (7,7 Punkte) auf nun 6,6 Punkte. Angeblich wegen der Grafik. Ob hier ein Zusammenhang mit dem X399 besteht kann ich nicht prüfen, laut CPU-Z arbeitet die Karte mit PCIe X16 und die Spiele kamen mir auch nicht merklich langsamer vor.

    Ob sich der Kaltstart-BIOS-Reset mit einer neuen Batterie ändert werde ich sehen, ich kann erst heute eine neue kaufen


    Meine Frage ist:
    Da das System unter Last stabil zu sein scheint und der Fehler Zusammenhänge mit erhöhter Festplattenaktivität erkennen lässt, scheint mir ein genereller Mainboardfehler eher unlogisch. Ich erwarte aber ein einwandfrei funktionierendes System, gerade in dieser Preisklasse. Die Frage ist also was den Fehler verursacht und ob ich diesen selbst lösen kann, bevor das Board getauscht wird.
    Ist dieser evtl. bekannt? Gibt es Lösungsansätze, die von den oben genannten abweichen?

    Außer die RAM-Spannung habe ich bisher zum Test noch nichts verändert aber ist es evtl. sinnvoll leichte Chipsatzkorrekturen nach oben durchzuführen? Wenn ja, auf welche Spannungswerte? Ich lasse soetwas immer auf AUTO, kenne daher keiner möglichen Referenzwerte.
    Geändert von JACK_RABBITz (15.01.2018 um 12:13 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    AW: Gigabyte Aorus X399 Gaming 7 TR4 unregelmäßige Neustarts, instabil, Bios-Reset nach Kaltstart

    Hallo Herr JACK_RABBITz

    Vielen Dank für Ihre Anfrage und es tut uns sehr Leid wenn Sie Unannehmlichkeiten hatten.

    Um Ihnen schnellstmöglich zu helfen, haben wir Ihre Anfrage an unseren Technischen Support weitergegeben und haben folgende Antwort erhalten:

    Antwort:

    Das Netzteil ist ein "alt" ATX12V v.2.2 Netzteil aus 2007.
    https://www.heise.de/preisvergleich/corsair-professional-series-hx620-620w-atx-2-2-cmpsu-620hx-a212426.html


    Die HD7970 hat unter Grafiklast bis zu 250W Leistungsaufnehne ( 12 V Schiene )
    Der Ryzen Threadripper 1900X unter Last 180W und mehr

    Da reicht ein 650W Netzteil nicht aus.

    •Bitte einmal ein aktuelles Netzteil mit ATX 12V 2.31 ide 2.4 Standard testen.


    Sollten noch Anfragen hierzu sein, erreichen Sie uns unter der deutschen Festnetznummer 0402533040 und mit der "1" Technischen Support verbinden lassen. Erreichbar sind wir ab 9-18 Uhr von Mo-FR.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis.

    Gruß GBTTM

  3. #3

    Mitglied seit
    15.01.2018
    Beiträge
    2

    AW: Gigabyte Aorus X399 Gaming 7 TR4 unregelmäßige Neustarts, instabil, Bios-Reset nach Kaltstart

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    leider ließ sich das Problem dadurch nicht beheben, plus der Fehler verschlimmerte sich.
    Nach dem Austausch der defekten Bios-Batterie gegen eine neue CR2032 (3V) blieb zwar auch nach einem Kaltstart das BIOS bestehen aber die Instabilität häufte sich leider zunehmend, bis der PC gestern gar nicht mehr starten wollte. Trotz 750W Netzteil und alle von Ihrem telefonischen Support angebotenen und sonst im www gefundenen Lösungsvorschlägen.
    Die Bandbreite der Fehlereingrenzung reichte vom Test mit nur einem RAM-Riegel, deaktivieren/aktivierten BIOS-Funktionen, einer alternativen Grafikkarte, bis einer neuen sauberen Win 7 oder Win 10 Installation. Windows 7 wurde, wie bereits erwähnt, dabei mit dem auf Ihrer Website angebotenen Tool erstellt (was auch nur mit der Win 7 SP1 DVD gelang, da Ihr Tool den USB-Stick zwanghaft in FAT32 formatiert). Die Verwendung einer mit Servicepacks zusammengestellten Version scheiterte, da das zu schreibende Image die Größe von 4GB überschritt.

    Um anderen Lesern des Forums zumindest die Möglichkeit der Information des weiteren Werdeganges bei möglicherweise ähnlich gelagerten Problemen zu geben: Als mein PC nicht mehr starten wollte leuchtete die CPU-LED dauerhaft rot und die des RAM blinkt ca. aller 2 Sekunden rot. Die restliche LED-Beleuchtung des Boards blieb aus. Die POST-LEDs zeigten unten verschiedene Initialisierungscodes in Endlosschleife. Es wiederholten sich daher immer wieder die selben Variablen.
    Ein erneuter Test, Bios-Reset, andere Grafikkarte etc. pp. halfen auch hier wieder nicht. Das System startete nicht mehr.
    Ich habe das Board nun ausgebaut und an den Händler zurück gesendet, da nun mit ziemlicher Sicherheit ein Schaden vorliegt. Ob dadurch möglicherweise die CPU oder der RAM beschädigt wurde kann erst mit einem neuen Board festgestellt werden. Der Vorfall ist sehr ärgerlich.

  4. #4

    AW: Gigabyte Aorus X399 Gaming 7 TR4 unregelmäßige Neustarts, instabil, Bios-Reset nach Kaltstart

    Hallo Herr JACK_RABBITz

    Vielen Dank für Ihr Feedback und es tut uns sehr Leid.
    Gern stehen wir für weitere Anfragen zur Verfügung.

    Ihr GIGABYTE Support Team

Ähnliche Themen

  1. Gigabyte Aorus X399 Gaming 7 scheint nicht auf Einschaltsignal zu reagieren
    Von TechnikFreakHH im Forum Gigabyte Mainboards
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.12.2017, 09:37
  2. Gigabyte Aorus Z270X-Gaming 8 -> RGB Fusion
    Von Bembel_Benji im Forum Gigabyte Mainboards
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.11.2017, 10:27
  3. Gigabyte AORUS AX370 Gaming K7 -Beta-BIOS F5a
    Von kmf im Forum Sammelthreads zu Mainboards für AMD-CPUs
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.08.2017, 16:06
  4. Gigabyte aorus x370 gaming K7
    Von Neos1209 im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.07.2017, 11:46
  5. Erfahrungen mit Gigabyte Aorus AX370-Gaming 5? RAM gesucht. FlareX lohnenswert?
    Von Bananen8r0t im Forum Mainboards und Arbeitsspeicher
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.04.2017, 00:35

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •