Seite 4 von 4 1234
  1. #31
    Avatar von Narbennarr
    Mitglied seit
    15.05.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.689

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    WIr haben auch einen Monoblock um das Schlafzimmer etwas runterzukühlen (Gesundheitsgründe). Wenn man diese Monoblocks etwas überdimensoniert kauft, kann man damit sein Zimmer durchaus angenehm machen. Wenn wir das Teil abends 4 Stunden anmachen (mittlere Stufe) kommen wir auf 21 Grad runter, statt zuvor 27, das tut gut
    Die Welt ist wirklich komisch, aber der Witz ist die Menschheit. -H.P. Lovecraft-

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #32
    Avatar von Laggy.NET
    Mitglied seit
    23.02.2011
    Beiträge
    4.782

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Mal so ein Tipp am Rande...

    FPS begrenzen bzw. Vsync @ 60 Hz und Grafiksettings runter. Alternativ auch GPU-Takt senken oder Power Limit verringern.

    Wenn du ein Game mit beispielsweise 50% statt 100% GPU-Auslastung spielst, dann sinkt logischerweise auch die Abwärme ziemlich stark.
    Meist stark genug, so dass sich die Abwärme des PCs überhaupt nicht mehr bemerkbar macht.

    Der Windows Powerplan sollte selbstverständlich auf ausbalanciert stehen, so dass sich die Komponeten im idle Betrieb auch runtertakten dürfen.
    Soll ja so Helden geben, die pauschal Höchstleistung eingestellt haben und die CPU 24/7 mit 4,5 GHz rennen lassen.

    Da wollen immer alle nen PC, weil man alles selbst konfigurieren kann, aber keiner nutzt es.
    Geändert von Laggy.NET (01.06.2018 um 15:50 Uhr)

  3. #33

    Mitglied seit
    08.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    München
    Beiträge
    783

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Also ich kann Laggy.Net hier voll zustimmen. Wenn man die Grafikkarte etwas runterbremst dann spart man auch viel Abwärme.

    Vor allem da eine 1080Ti als aktuelles Spitzenmodell mehr als genug Raum hat auch bei geringer Auslastung 60fps zu liefern.

    Bei mir funktioniert das natürlich nicht so gut. Meine R9 380 läuft bei DS3 für 50-60fps auf 100%. Daher muss ich auf die Fenster-Auf Methode zurück greifen, nachdem es heute mal kühler ist.
    AMD PC | Phenom II X4 965 | GTX 960 | 4GB 1333Mhz | Pure Base 600 | Straight Power E8 | W7
    Intel PC | Core i5 3350p | R9 380 | 16GB 1600Mhz | Antiphon | Straight Power E9 | W7 | @sysProfile

  4. #34

    Mitglied seit
    18.05.2016
    Beiträge
    398

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    @ interessierterUser

    Äh ja, aber Dir ist schon in dem Sinn gekommen, dass jedes Haus einen Dämmwert hat. Vielleicht auch nicht und Du heizt im Winter mit permanent geöffneten Fenster. Da hat "Gamer090" völlig recht.
    Die Fenster müssen natürlich geschlossen bleiben, ansonsten ist der zusätzliche Wärmeeintrag bei einen üblichen 1 m² Fenster auf Kippe und einem dT von 5K bei ca. 350 W. Bei starker Sonneneinstrahlung sollte man desweiteren die Rollos runter machen. Der Ablauf ist der gleiche wie im Winter bezüglich lüften.

Seite 4 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Retro-Video: Wasserkühlung installieren
    Von Falk im Forum Technologie gestern-heute-morgen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 17:27
  2. Wasserkühlung versch. fragen.
    Von Shaddy im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 12:47
  3. X38 Board mit Wasserkühlung von MSI
    Von GoZoU im Forum User-News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 19:29
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 10:51
  5. Wasserkühlung gesucht
    Von SpIdErScHwEiN im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 13:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •