Seite 2 von 4 1234
  1. #11
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    12.988

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von Freymuth Beitrag anzeigen
    Haha, auch eine Lösung.
    Ich werde mir um die 350 Taler eine mobile Klima besorgen und mir was basteln, wo ich den Schlauch raushängen lassen kann. Ich glaube der Sommer wird noch ziemlich warm... und ich halte es jetzt schon kaum aus.
    Die Kosten sollten Dir bewusst dein. Mein Klimagerät nimmt 1kw Strom auf und schafft es gerade, die Abwärme, die durch Fenster eingetragen wird, abzuführen. Das sind pro Stunde 30 Cent, am Tag 6,-€, je nach Strompreis. Und im Sommer muss das Ding in einer gut isolierten Altbauwohnung mit 50cm dicken Ziegelwänden durchlaufen, um die Wohnung zumindest am Aufheizen zu hindern. Und laut sind die Dinger.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von Gamer090
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.345

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Durch die Fenster eingetragen? Lässt du die Fenster etwa den ganzen Tag offen ? Ich habe eine Dachwohnung und MUSS die Fenster am Tag geschlossen halten oder es ist auch während der Nacht sehr warm hier drin. Nur am Abend dürfen die Fenster geöffnet werde, ausser im Bad.
    Microsoft Windows 10 Sammelthread->Update 11.11.16;

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Wir tolerieren auch fähige Leute.

  3. #13

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Nun, bei so einer mobilen Klimaanlage musst du den Schlauch ja in der Regel durchs offene Fenster raushängen.
    "I think that all the problems of the modern world could be mended by requiring restaurants to serve breakfast 24hrs a day." -Mark Hoppus (via Twitter)

  4. #14
    Avatar von Gamer090
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    02.07.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    9.345

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von Laudian Beitrag anzeigen
    Nun, bei so einer mobilen Klimaanlage musst du den Schlauch ja in der Regel durchs offene Fenster raushängen.
    Aber das macht keinen Sinn, du beförderst Warme Luft durch die offenen Fenster und dann willst du die wieder raus haben. Das macht genau so viel Sinn wi im Winter die Heizung bei offenen Fenstern eingeschaltet zu lassen.
    Microsoft Windows 10 Sammelthread->Update 11.11.16;

    Zitat Zitat von PCGH_Torsten Beitrag anzeigen
    Wir tolerieren auch fähige Leute.

  5. #15
    Avatar von Freymuth
    Mitglied seit
    20.07.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Blaubeuren
    Beiträge
    675
    Mit dir zu diskutieren ist wie gegen ein Hühnchen Schach zu spielen...
    Man kann die am logisch perfektesten Züge und genialsten Strategien haben, das Huhn wischt einfach alle Figuren zur Seite, kackt auf das Spielbrett und ist sich in seiner beschränkten Realität vollkommen sicher, alles richtig gemacht zu haben.

  6. #16
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    12.988

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von Laudian Beitrag anzeigen
    Nun, bei so einer mobilen Klimaanlage musst du den Schlauch ja in der Regel durchs offene Fenster raushängen.
    Man nimmt eine Holzplatte, die in das geöffnete Fenster eingesetzt wird und sägt da ein entsprechendes Loch rein. Das ist nicht schön, aber funktioniert. Mir fällt gerade ein, ich könnte das auch mit einer Plexiglasplatte machen, aber die ist teuer. Sperrholz kostet wenige. Dazu ein bisschen Schaumklebeband zum Abdichten.

    Das Problem ist nur, dass die Luftmenge die raus gepustet wird auch wieder rein muss. Und die Luft die einströmt ist warm.

    Zitat Zitat von Gamer090 Beitrag anzeigen
    Aber das macht keinen Sinn, du beförderst Warme Luft durch die offenen Fenster und dann willst du die wieder raus haben. Das macht genau so viel Sinn wi im Winter die Heizung bei offenen Fenstern eingeschaltet zu lassen.
    Es würde kaum einen Sinn haben, wenn die Leistungszahl 1 wäre, also nur soviel Wärmestrom erzeugt wird, wie man an Strom hinansteckt. Die kleinen Geräte kommen so auf eine Leistungszahl um 3, aus einem Kilowatt Strom, die als Abwärme abgeführt werden muss, kommen 3kW kühle Luft.
    Geändert von interessierterUser (02.06.2018 um 14:37 Uhr)

  7. #17
    Avatar von bastian123f
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    15.05.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Daheim im schönen Bayernland
    Beiträge
    2.175

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Ob du die Energie durch eine Luftkühlung an dein Zimmer abgibst, oder durch eine WaKü. Es bleibt die gleiche Energie, die dein Zimmer aufheizt.
    PC1: CPU: FX8350 @4,2GHz; GPU: Gigabyte R9 Fury (60 CUs, 3840 Shader); MB: MSI 970A Sli-Krait; RAM: Ballistix Sport DDR3-1600MHz (4x4Gb); SSD:850 Evo (250 Gb); SSD:MX500 (500 Gb);HDD: Toshiba P300 3TB; NT: BeQuiet BQ SU7-600W; CPU-Kühler: BeQuiet Schadow Rock 2; Case: Cooltek Skall (red)
    PC2: 300 Euro eBay PC, was taugt er? tuned by be quiet! Tuningaktion

  8. #18
    Avatar von Sixe44
    Mitglied seit
    03.05.2016
    Beiträge
    178

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von interessierterUser Beitrag anzeigen

    Es würde kaum einen Sinn haben, wenn die Leistungszahl 1 wäre, also nur soviel Wärmestrom erzeug twird, wie man an Strom hinansteckt. Die kleinen Geräte kommen so auczh eine Leistungszahl um 4, aus einem Kilowatt Strom, die als Abwärme abgeführt werden muss kommen 4kW kühle Luft.

    Du erzeugst Energie aus dem Nichts?
    - Intel i7-4790k - Sapphire R9 290 Tri-X OC - ASRock Z97 Pro4 - 16GB G.Skill Trident DDR3-2400 - BeQuiet! E10-500W Straight Power - Thermalright HR-02 Macho Rev. A - Corsair Graphite Series 230T -

  9. #19

    Mitglied seit
    31.05.2011
    Beiträge
    5.380

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Also wie bereits erwähnt wird dir eine WAKÜ rein gar nix bringen.

    Radiatoren außen montieren ist auch so ne Sache für sich / wirklich viel wird das auch nicht bringen.
    Hat Linus tech Tips mal in großen Stil mit vielen Videoschnitt PC´s gemacht, gebracht hats nicht viel.

    Abhilfe schafft nur ne klimaanlage / die kostet aber wie gesagt ordentlich strom.

    Ich habe das bisher immer so gehalten /
    Morgens vor der Arbeit um 6 Uhr Stoßlüften für 15 Minuten
    Fenster danach zu Rollläden runter
    Ab 19/20 Uhr wieder alle Fenster auf bis ich schlafen gehe.
    Fenster zu oder auf Kipp
    Und morgens wieder von vorne.


    So ging es die ganze Zeit.

    In Hamburg habe ich nur das Problem....dass diese KACK Wohnung keine Rollläden hat.
    Daher fühle ich mit dir
    Gamer PC ich Xeon E5649 / MSI X58 Pro-E / 16GB Ram / R9 390 Nitro / 250GB + 500GB SSD + 2x2TB HDD
    Gamer PC Sie I7 4790K / Asus Maximus Hero 1150 / 16GB Ram / GTX 970 / 500GB SSD + 1TB HDD
    Unraid-Server I5 4570-T / MSI B85 Eco / 24GB Ram / 1x128gb SSD 8x3TB HDD + 1x4TB HDD


    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von interessierterUser
    Mitglied seit
    18.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    12.988

    AW: Kühleres Zimmer durch Wasserkühlung?

    Zitat Zitat von Sixe44 Beitrag anzeigen
    Du erzeugst Energie aus dem Nichts?
    Nein, ich habe aber Thermodynamik verstanden. Als Einstiegsinfo lies Dir das hier durch, das ist do einfach geschrieben, das sollte jeder verstehen.
    http://www.reftec.ch/downloads/Leistungszahlen.pdf

    Um es in einfachen Worten zu erklären. Wir beginnen bei einer Basistemperatur, sagen wir 25°C. Die Luft wird in zwei Luftströme aufgeteilt, einen warmen mit 45°C und einen kalten mit 5°C. Der kalte Luftstrom aus dem Gerät, welches 1kw Strom verbraucht, hat gegenüber der 25°C Raumtemperatur eine Wärmeleistung von 3kW, der Warmeluftstrom ebenso. Bringst Du beide Luftströme zusammen, haben sie wieder die Ausgangstemperatur von 25°C zuzüglich der Erwärmung durch die eingebrachte elektrische Leistung.

    Wenn wir die Entropie vernachlässigen würden, könnte man im ersten Augenblick annehmen, es wäre ein reversibler Prozess und würde kaum Energie benötigen, so, als ob Du einen Haufen von schwarzen und weißen Kugeln hättest, die eine Maschine sortiert und es einen weißen und einen schwarzen Teilchenstrom gibt. Die Gesamtenergie des Systems verändert sich nicht, es ist nur eine Aufteilung. Darum bekommt man je nach Güte der Anlage mehr Kältestrom als man elektrische Energie einsetzt. Nur aus dem Grunde werden auch Wärmepumpen zum Heizen eingesetzt.
    Geändert von interessierterUser (02.06.2018 um 14:39 Uhr)

Seite 2 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Retro-Video: Wasserkühlung installieren
    Von Falk im Forum Technologie gestern-heute-morgen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 17:27
  2. Wasserkühlung versch. fragen.
    Von Shaddy im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 15.10.2007, 12:47
  3. X38 Board mit Wasserkühlung von MSI
    Von GoZoU im Forum User-News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.10.2007, 19:29
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.09.2007, 10:51
  5. Wasserkühlung gesucht
    Von SpIdErScHwEiN im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 13:18

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •