Seite 2 von 3 123
  1. #11
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leutkirch
    Beiträge
    329

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    Bei Geizhals steht bei der Silent Loop "offenes System" was heißt das? Bei allen anderen steht stattdessen "geschlossenes system"
    Man kläre mich bitte auf!
    | Ryzen 5 1600 unter Wasser | Sapphire RX 480 | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi B350 Tomahawk Arctic | 256GB SanDisk SATA SSD | 1,5TB WDBlue | 1TB WDGreen |
    | Bequiet! L8 730W CM |
    |Phanteks P400 Eclipse TG |

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von matti30
    Mitglied seit
    22.01.2009
    Beiträge
    1.095

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    die Silent Loop ist ebenfalls ein geschlossenes System. Muss sich wohl wer vertippt haben.


  3. #13

    Mitglied seit
    04.03.2015
    Beiträge
    183

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    von Noctua gibts auch die Chromax, die sind einfach schwarz
    AMD Phenom II X6 1100T mit Noctua C12p SE14 // Asus M5A97 Evo R2.0 // MSI GTX 1060 Gaming X+ // 16gb Ballistix Sport // 250gb Samsung SSD+WD Green/Blue HDD // Coolermaster Silentpro 700w

  4. #14
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leutkirch
    Beiträge
    329

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    Ich habe gerade nachgemessen, ein 240er passt nicht in den Deckel, der würde am RAM anstoßen ._.
    Ich denke, es wird dann die arctic liquid Freezer 120, ich bin mir aber noch nicht ganz sicher, muss sowieso erstmal auf das Geld warten... aktuell hab ich den Ryzen Boxed-Kühler montiert. Ist auf jeden Fall schonmal leiser, als die rasselnde WaPu
    | Ryzen 5 1600 unter Wasser | Sapphire RX 480 | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi B350 Tomahawk Arctic | 256GB SanDisk SATA SSD | 1,5TB WDBlue | 1TB WDGreen |
    | Bequiet! L8 730W CM |
    |Phanteks P400 Eclipse TG |

  5. #15
    Avatar von razzor1984
    Mitglied seit
    16.03.2011
    Ort
    Glaub die NSA sollts wissen ;)
    Beiträge
    2.563

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    @WhoRainZone
    Finger weg von den AIOs, einen Ryzen bekommst du ohne weiters mit guter Lüku gekühlt und das bei einer weitaus leiseren Geräuschkulisse, als mit nur einem dicken 120er, der nach Drehzahl schreit!
    Alle Aios bis auf die Silentloop und Eisbär verwenden Alu Radiatoren und Cpu-Kupfer Kühler. Das ist alles andere als optimal, Alu und Kupfer in einem Kreilauf führt unweigerlich zu korrosion, die Hersteller geben glycolhältige Mittel in den Kreislauf, nur ist das alles auf eine begrenzte Zeit ausgelegt. So lange eben der Korrosionsschutz noch wirkt (ein Kühlmittel tausch ist bei einer aio nicht vorgesehen! Nachfüllen - Fehlanzeige)

    Mein Tipp an dich:
    Wenn du nicht basteln willst dann eine Eisbär 280, die ist immerhin modular aufgbaut. Laut Beschreibung von Phanteks passt ein 280er in die Front.
    Eine klassiche Aio kann man einfach entsorgen.............
    Geändert von razzor1984 (06.02.2018 um 21:17 Uhr) Grund: Typos

  6. #16
    Avatar von matti30
    Mitglied seit
    22.01.2009
    Beiträge
    1.095

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    dazu hat man dann noch das hässliche Pumpengeräusch im Rechner.. Was mich bei bisher keiner AiO zufriedengestellt hat.

    Da bleib ich dann doch lieber bei Lukü und hab im Idle herrliche Stille.


  7. #17
    Avatar von razzor1984
    Mitglied seit
    16.03.2011
    Ort
    Glaub die NSA sollts wissen ;)
    Beiträge
    2.563

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    Zitat Zitat von matti30 Beitrag anzeigen
    dazu hat man dann noch das hässliche Pumpengeräusch im Rechner.. Was mich bei bisher keiner AiO zufriedengestellt hat.

    Da bleib ich dann doch lieber bei Lukü und hab im Idle herrliche Stille.
    High end Lüku ist jeder Aio selbst den 280ern locker gleichwertig. Vl schafft ein 280er 1 bis 2 grad weniger, nur rechtfertigt das nie den Peis. Wenn man das alles nur wegen der Optik machen will, kann man sich gerne so EINWEG AIOs kaufen, nur kauft man dann eben nach einer gewissen zeit nochmal. Die klassischen AIOs sind alles mogelpackungen, besonders die 120er. Die bieten bedingt durch die geringe Fläche einfach keine vertretbare Leistung/Lautstärke.

  8. #18
    Avatar von leaderwhite
    Mitglied seit
    18.09.2016
    Beiträge
    103

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    Arctic Liquid Freezer 120 hab ich gerade auf nem 4930k ( 6Core ) bei 4,7ghz drauf und macht seinen job sehr ordentlich > empfehlung von mir wenns ein 120er sein muss/soll

  9. #19
    Avatar von WhoRainZone
    Mitglied seit
    29.08.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Leutkirch
    Beiträge
    329

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    @razzor1984
    Dass die Kombi von Kupfer/Alu nicht optimal ist, ist mir bewusst...

    Hmm... die 280er Eisbär ist ja nur etwas teurer als die Silent Loop, dazu noch modular. Um die gut nutzen zu können müsste ich halt die Front des Gehäuses bearbeiten, aber das würde ich noch hinbekommen.

    Gerade noch geschaut, da gibts ja auch Kühlblöcke für die 480 *-* Da ich die Nitro+ habe, müsste ich natürlich den teuersten der 3 kaufen :/ classic xD

    Und die Eisbär ist dann wohl eine der besten AiOs, nehme ich an?
    Außer, dass Radi&Kühlblock Kupfer sind, was unterscheidet sie so von den "billigen"? Ist das auswechseln der Kühlflüssigkeit so wichtig, oder eher ein "nice 2 have", bzw. bei Kupfer/Kupfer überhaupt nötig?
    Dazu passend die nächste Frage: ist der Einfüllstutzen (ist das das richtige Wort? ) nur dafür da, falls man die Eisbär erweitert, oder muss man nach einer gewissen Zeit nachfüllen?

    Taugen die Lüfter was, die da dabei sind? So ganz meinen Geschmack treffen die zwar nicht, aber sie wären -optisch zumindest- in Ordnung.

    Was schafft die Pumpe alles? Mal angenommen ich würde irgendwann noch einen Kühlblock für die GPU sowie einen 120er Radi dazu schnallen, wäre das zuviel? Müsste man bei einem Ryzen und einer RX480 überhaupt einen zusätzlichen Radi dazuhängen?

    Ist die Pumpe im Vergleich zu "billigen" Lösungen leiser/besser?

    Und zu guter Letzt: Ist der Preis gerechtfertigt? Falls die Pumpe eine Erweiterung auch mühelos schafft, denke ich schon. Aber da du (nehme ich mal an) Erfahrung mit WaKüs hast, kannst du das besser beurteilen Ich weiß, dass Custom-Lösungen immer besser sind, aber das wäre mir zu teuer... Ist eben doch nur ne Spaßmaschine.

    Sorry für die ganzen Fragen... Ich wusste bis grade eben nicht, dass es eine 280er Eisbär gibt, genau so wenig wusste ich, dass es zu den Eisbär einen AM4-Mount gibt, welcher bei der 280er sogar direkt dabei ist. Deshalb hatte ich mich nicht über die Eisbär informiert. Mindfactory sollte da echt mal die Sortierung überarbeiten, viele AM4-Kompatible Kühler findet man unter AM4 garnicht.

    Und ja, es muss eine WaKü sein, wegen der Optik, Tower-Kühler finde ich verdammt hässlich. Ich habe ja nicht umsonst meine Komponenten farblich ausgewählt, um dann nen dicken Metallklotz rein zu stellen, der die ganze Sicht nimmt.

    Ich hoffe, jemand kann mir das alles beantworten

    @leaderwhite
    Danke für die Info, falls ich mich nicht für die Eisbär entscheiden sollte, läuft es dann wohl darauf hinaus.

    Greetz
    | Ryzen 5 1600 unter Wasser | Sapphire RX 480 | 16GB Crucial Ballistix Sport | msi B350 Tomahawk Arctic | 256GB SanDisk SATA SSD | 1,5TB WDBlue | 1TB WDGreen |
    | Bequiet! L8 730W CM |
    |Phanteks P400 Eclipse TG |

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #20
    Avatar von razzor1984
    Mitglied seit
    16.03.2011
    Ort
    Glaub die NSA sollts wissen ;)
    Beiträge
    2.563

    AW: Kaufberatung 120er AiO für AM4

    Eine Aio ist ein Kompromiss, da man einfach Die Pumpe und Kühleinheit ins selbe Gehäuse verpackt.Optimal ist es, wenn man das getrennt macht – Entkoppelbar.
    Eine Eisbär genauso wie eine SilenLoop haben nur Kupfer bzw Messing im Kreislauf. Da muss man sich keine Gedanke wegen Korrosion machen.

    Zum einbinden der Grafik, Wakue ist nicht billig besonders bei Custom loops.
    Die Grenze ist Cpu only, das kann man auch mit kleinen Abstrichen unter 200euro erreichen.
    Wenn du die Grafik einbindest brauchst du einfach mehr Fläche. Da wäre der 280er viel zu klein.

    Eine Wasserkühlung hat ein massiv schlechtes P/L Verhältnis, wenn du dir einen Noctua NH D15 anschaust, dann wird er eine sehr gute Kühlleistung erreichen.An die P/L kommt keine Aio heran.
    Das selbe gilt bei Grafigkarten, die besseren Modellen haben weitaus größere Kühler, die eben auch unter Volllast eine vertretbare Temperatur/Lautstärke bieten.

    Edit: Mein Tipp ließ dir den Artikel mal durch - Luft- und Wasserkuhlung fur PC: Tests & Kaufberatung - ComputerBase
    Geändert von razzor1984 (07.02.2018 um 21:59 Uhr)

Seite 2 von 3 123

Ähnliche Themen

  1. Modifikation einer AiO für AM4
    Von PC-Bastler_2011 im Forum Casemods
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.11.2017, 18:56
  2. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.07.2017, 14:22
  3. Kaufberatung AMD X370: Fünf AM4-Mainboards im Video
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Mainboards und RAM
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 06.04.2017, 13:47
  4. Kaufberatung AIO Steam-Client/HTPC/NAS
    Von spylie666 im Forum Komplette Rechner: Zusammenstellung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.2014, 15:09
  5. 120er Lüfter - Kaufberatung
    Von xenon im Forum Luftkühlung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.06.2010, 00:28

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •