Seite 1 von 183 123451151101 ...
  1. #1

    [Laberthread & FAQ] Kompaktkühlungen. (Corsair H?0, Antec H20, CoolIT Eco,...)

    Da in letzter Zeit extrem viele immer wieder gleiche Anfragen zu Kompaktkühlungen kommen, sollen in Zukunft alle Anfragen in diesem Thread zusammenlaufen. Da bestehende FAQs ignoriert werden, werden die Antworten ggf. in einer FAQ in diesem Startpost gesammelt.

    Durch die Schaffung eines eigenen Kompaktkühlungsforums ist die Funktion eines Sammelthreads überflüssig geworden. Antworten auf häufige Fragen sollen hier aber weiterhin gesammelt werden, außerdem ist der Thread gut geeignet, um kleinere Fragen zu klären

    Unter "Kompaktkühlung" sind hierbei alle vorgefüllten Flüssigkeitkeitskühlungen zu verstehen, die vom Benutzer weder verändert noch erweitert noch gewartet werden können/müssen/sollen und in der Regel die drei Grundkomponenten einer Wasserkühlung -Kühlkörper, Radiator, Pumpe- in zwei Einheiten (meist Radiator und Kombinierte Pumpe/CPU-Kühler) zusammenfassen.


    Sollten weiterhin getrennte Threads erstellt werden, werden diese kommentarlos geschlossen!



    FAQ:

    1. Ich hab gehört, dass die Serienlüfter von Kompatkühlung XYZ schlecht sind, sollte ich sie gegen z.B. BeQuiet Silentwings 2 tauschen?
      Die Hersteller sind sich der Auslegung ihrer Kompaktkühlungen auf hohe Drehzahlen durchaus bewusst und legen entsprechend starke Lüfter bei. Innerhalb des Bereiches, in dem eine Kompaktkühlung gegenüber einer Luftkühlung vorzuziehen ist, reicht oft auch eine Drosselung der Lüfter aus. Sollen die Lüfter trotzdem getauscht werden, gelten für die Radiatoren von Kompaktkühlungen die gleichen Bedingungen, wie für "große" Wasserkühlungen.
      Das heißt Lüfter mit offenem Rahmen, wie BeQuiets Silentwings 2 (ShadowWings, ...), sind prinzipiell ungeeignet, auch wenn sie noch so gut sind. Im Gegensatz zu seitlich ohnehin meist offenen Luftkühlern verlangen die engen Radiatorlamellen nach einem hohen Druckaufbau und dieser ist nur möglich, wenn der Lüfterrahmen dicht mit dem Radiator abschließt. Gängige Empfehlungen sind Noiseblockers BlackSilentpro und Multiframe (letztere liegt mitlerweile eine Dichtung bei, um eben dieses Problem zu umgehen), wenn es um höchste Qualität geht, und Scythe Slipstream, wenn Preis/Leistung zählt.
    2. Ich weiß nichts über Waküs und will/sollte das ändern. Wie???
      Naturgemäß empfehle ich meinen Wasserkühlungs Guide, der sollte eigentlich allen weiteren Fragen zuvorkommen. Und sei es nur, in dem er den Leser erschlägt
    3. Ist eine Kompaktkühlung eine (vollwertige) Wasserkühlung?
      Jein. Die Füllung der meisten Kompaktkühlungen enthält, neben meist hoch konzentrierten Schmier- und Korrosionsschutzzusätzen, Wasser und sie kühlen. Damit ist die Definition erfüllt. Kühlleistung, Handhabung und Preis bewegen sich aber eher im Bereich eines Oberklasse-Luftkühlers, weswegen sich einige Wakü-Fans weigern, Kompaktkühlungen als solche zu bezeichnen.
      Da sie instinktiv von den meisten PC-Nutzern im Wakübereich platziert werden und eine handvoll Modelle kein eigenes Unterforum rechtfertigen, gehören sie im Rahmen von PCGH-X zumindest in den Wakü-Bereich des Forums.
    4. Wie teuer wäre denn eine "echte Wasserkühlung"?
      Die Wakü-Beispielkonfigurationen beinhalten auch sehr günstige Vorschläge. Allgemein gilt, dass eine einfache Wasserkühlung ab ~150 € möglich ist, ohne Abstriche bei der Qualität oder Haltbarkeit machen zu müssen. Ab ca. 200 € (300-350 €, wenn mehrere Komponenten gekühlt werden - was Preis-/Leistungstechnisch zu empfehlen ist) verschlechtert sich das P/L-Verhältniss sogar eher wieder.
    5. Ich würde mir gerne eine Kompaktkühlung kaufen, um erstmal auszuprobieren, ob eine Wakü was für mich ist. Sinnvoll?
      Nein. Wie oben dargelegt sammelt man mit einer Kompaktkühlung keine Erfahrungen für selbst zusammengestellte Wasserkühlungen - die Handhabung gleicht einem Luftkühler. Außerdem sind die Kompaktkühlungen nicht sinnvoll erweiterbar. Wer später auf eine selbst zusammengestellte Wasserkühlung wechselt, kann sie wegschmeißen. Gerade im Wakübereich gilt, aufgrund der sehr hohen Lebensdauer der Komponenten von z.T. > einem Jahrzehnt: Wer falsch kauft, kauft doppelt - unnötigerweise.
    6. Wie gut ist *beliebige Kühlung*???
      Eine Reihe von Tests finden sich in den offiziellen PCGH-X-Wasserkühlungstests nebenan. Zusätzlich gibt es Erfahrungsberichte/Tests hier imThread und im Forum (Antec620, Corsair H80). Ansonsten findet Google zu diesen beliebten Produkten sehr (sehr, sehr, sehr ) viele weitere Reviews.
    7. Was soll ich nehmen: Kompaktkühlung oder Luftkühlung?
      Die verfügbaren Kompaktkühlungen mit 120 und 140 mm Radiatoren sind Luftkühlern in Sachen Kühlleistung nicht prinzipiell überlegen. Dies liegt direkt daran, dass der Wärmetransport mittels Heatpipes auf den kurzen Entfernungen keinen Nachteil gegenüber einem aktiven Wasserkreislauf darstellt. Somit können Kompaktkühlungen nur dann einen Vorteil erzielen, wenn sie ihre Möglicht nutzen, übergroße Kühlflächen in Form von z.B. Dual-Radiatoren zu verwenden. Für die Leistungscharakteristik ist ansonsten bei Kompaktkühlungen als auch bei Luftkühlern der Lamellenkörper entscheidend. Bisherige Kompaktkühlungen setzen hier auf relativ engstehende und zum Teil auch tiefe Lamellen. Das ermöglicht eine große Oberfläche auf kleinem Raum und somit bei entsprechender Belüftung sehr gute Kühlleistung.
      "entsprechende Belüftung" heißt: Aufgrund der engen Lamellenabstände müssen starke Lüfter eingesetzt werden, um ausreichend Luft zu bewegen. Die meisten Oberklasse-Luftkühler haben größere Abstände und damit eine geringere Oberfläche und Maximalleistung. Sie erreichen ihr Leistungsoptimum aber bei niedrigeren Lüfterdrehzahlen und bieten gegbenenfalls unterhalb von 1000rpm eine bessere Kühlleistung, als Kompaktkühlungen, welche ihnen bei >2000rpm klar überlegen sind.
      Die Kaufentscheidung sollte somit von der Zielsetzung abhängig gemacht werden: Wer mehr Kühlleistung als bei einem Mittelklassekühler haben möchte, um mit leisen Lüftern gute Temperaturen zu erreichen, für den wäre eine Kompaktkühlung meist ein Fehlkauf. Wer dagegen einfach hohe Kühlleistung zu einem (relativ) geringen Preis erwerben möchte und sich nicht an hohen Lautstärken stört, für den ist eine Kompaktkühlung und 1-2 Lüfter der >2000rpm Klasse, wie sie oftmals beiliegen, die richtige Wahl.
      Ein Sonderfall sind sehr enge Gehäuse, in denen große Luftkühler keinen Platz finden. Hier hat eine 120 mm Kompaktkühlung oft auch bei leisen Lüftern einen Vorteil gegenüber einem kleinem 92 mm Luftkühler oder gar Slim-Line Top-Down-Lösungen. Zu beachten ist aber: Die Pumpen viele Kompaktkühlungen unterliegen einer großen Serienstreuung und werden z.T. als klar hörbar beschrieben. Wer einen Ultra-Silent-HTPC plant, sollte also gucken, ob er die Abwärme nicht so gering halten kann, dass ein kleiner Luftkühler trotzdem ausreicht.
    8. Kann ich eine Kompaktkühlung mit normalen Wakü-Komponenten modden?
      Wie bereits oben dargelegt: Vorgefüllte Kompaktkühlungen sind prinzipiell nicht erweiterbar konzipiert. Der Aufwand für einen Umbau ist entsprechend groß und man muss einiges nachkaufen. Der Hauptnutzen einer Kompaktkühlung -eine unproblematische Wakü, die man einfach nur einbauen muss, ohne sich weitere Gedanken zu machen-, geht verloren. Zudem gibt es immer mal wieder Probleme mit der Haltbarkeit der Pumpen. Ob dies an Fehlern beim Umbau (Trockenlaufen der Pumpe vermeiden!) oder der nicht mehr originalen Füllung (Schmierstoffe?) liegt, ist noch nicht abschließend geklärt - Erfahrungsberichte von Usern, die ausreichend sorfältig gearbeitet haben, um eine von beiden Ursachen von Anfang an auszuschließen, sind selten.
    9. Gängige Probleme/Lösungen
      Die Pumpe gibt ein Rattern/Schaben/Klackern von sich.
      Eine gewisses Brummen ist bei Pumpen normal, übermäßig laute Geräusche sind jedoch ein Hinweiß auf einen (Lager-)Schaden und somit ein RMA-Fall. Wie laut zu laut ist, lässt sich nur schwer sagen -jeder Mensch hört anders-, im Zweifelsfall kann man z.B. die Mitarbeiter von Corsair bzw. Antec hier im Forum kontaktieren.

      Es kommt ein durchgängiges/sich wiederholendes Rauschen von der Pumpe.
      Es befindet sich Luft in der Pumpe bzw es gelangt immer wieder Luft vom Radiator, der auch als AGB dient, in die Pumpe. Kurze Zeit nach dem Einbau ist dies normal (Mit CPU-Stresstests ein paar Minuten warten, die volle Kühlleistung ist nicht gegeben), aber bei anhaltendem oder immer wieder neu entstehendem Rauschen ist eine Umpositionierung des Radiators ins Auge zu fassen. Allgemein gilt, dass die Anschlüsse des Radiators, insbesondere der Auslass (falls die Flussrichtung bekannt ist), möglichst tief liegen sollten, damit sich die Luft leichter im Radiator sammeln kannn. Hilft auch das nicht, ist gegebenenfalls der Füllstand im Kreislauf allgemein zu niedrig. Ein klarer Garantiefall, da Kompaktkühlungen vom Nutzer nicht leicht nachgefüllt werden können, sollen oder müssen.
    Geändert von ruyven_macaran (16.12.2013 um 14:34 Uhr)
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Uter
    Mitglied seit
    25.08.2009
    Beiträge
    4.773

    AW: [Sammelthread & FAQ] Kompaktkühlungen. (Corsair H?0, Antec H20, CoolIT Eco,...)

    Sieht gut aus.

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Ab ca. 200 € (300-350 €, wenn mehrere Komponenten gekühlt werden - was Preis-/Leistungstechnisch zu empfehlen ist) sinkt das P/L-Verhältniss sogar eher.
    Auch wenn es stimmt klingt die Formulierung eher so, als würde das Verhältnis schlechter werden.

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Lamellenstapel
    Was meinst du damit?

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    BeQuiet Silentwings
    USC/PWM, die Pure sind problemlos nutzbar.
    MfG Uter

  3. #3
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.348

    AW: [Sammelthread & FAQ] Kompaktkühlungen. (Corsair H?0, Antec H20, CoolIT Eco,...)

    Zitat Zitat von Uter Beitrag anzeigen
    Auch wenn es stimmt klingt die Formulierung eher so, als würde das Verhältnis schlechter werden.
    Wirds ja auch. Der Leistungsunterschied zwischen einer 200€ und einer 300€ Wasserkühlung ist definitiv ein größerer, als zwischen 300€ und 450€.

    Was meinst du damit?
    Die Ansammlung von Lamellen. Fändest du "Lamellenkörper" verständlicher? Normalerweise spricht man halt entweder vom Kühlkörper oder vom Radiator - aber hier brauch ich ein Wort, was beides umfasst.

    USC/PWM, die Pure sind problemlos nutzbar.
    Editiert. Wobei die Pure auch nicht das gute Lager der USC/PWM haben und somit komplett ignoriert werden können.
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  4. #4
    Avatar von Uter
    Mitglied seit
    25.08.2009
    Beiträge
    4.773

    AW: [Sammelthread & FAQ] Kompaktkühlungen. (Corsair H?0, Antec H20, CoolIT Eco,...)

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Wirds ja auch. Der Leistungsunterschied zwischen einer 200€ und einer 300€ Wasserkühlung ist definitiv ein größerer, als zwischen 300€ und 450€.
    sinkendes P/L-Verhältnis = besser werdendes P/L-Verhältnis
    steigend = schlechter werdend
    Entweder deine Aussage widerspricht der aus dem ersten Text, oder ich verstehe sie gerade nicht.

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Die Ansammlung von Lamellen. Fändest du "Lamellenkörper" verständlicher? Normalerweise spricht man halt entweder vom Kühlkörper oder vom Radiator - aber hier brauch ich ein Wort, was beides umfasst.
    Ja, ich persönlich könnte mir darunter mehr vorstellen.

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Editiert. Wobei die Pure auch nicht das gute Lager der USC/PWM haben und somit komplett ignoriert werden können.
    In diesem Thread schon, aber allgemein ist ihr P/L-Verhältnis relativ niedrig (ähnlich wie bei den Noiseblocker Black Silent).
    MfG Uter

  5. #5

    AW: [Sammelthread & FAQ] Kompaktkühlungen. (Corsair H?0, Antec H20, CoolIT Eco,...)

    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Außerdem sind die Kompaktkühlungen nicht erweiterbar.
    Dem kann und will ich einfach nicht zustimmen... Sie sind sehr wohl erweiterbar, zwar nur bedingt, aber sie sind es... als bessere Formulierung würde ich "Außerdem sind die Kompaktkühlungen nur bedingt erweiterbar." vorschlagen.
    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Es gibt zwar HowTos für einen Umbau, aber der Aufwand ist relativ groß und man muss viel nachkaufen.
    Der Aufwand ist bei weitem nicht so groß wie du denkst... er ist bei der Planung allerdings deutlich größer was ich zugeben muss, da ja bei den Anschlüssen im Regelfall Tüllen verwendet werden und man das miteinbeziehen muss in die Planung.Was muss man nachkaufen? Schläuche?Anschlüsse für zusätzliche Radis bzw für den AGB? Ein gutes Wässerchen mit Korrosionsinhibitoren? AGB bzw weitere Radis? Hat man doch bei ner normalen Wakü doch auch..... Pumpe is bei mir nicht fällig geworden da ich nur Cpu Only mache und dafür 2 120er Radis für ziemlich Silent reichen.
    Ich würde mal sagen die wird erst fällig, wenn ich die Graka noch miteinbinden will, und dann nen 1,5fach Kreislauf mache....
    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    In einem gemoddeten Kreislauf blieben von der ehemals kompletten Kompaktkühlung somit nur ein einfacher Radiator und ein schlechter CPU-Kühler erhalten
    Schonmal den Kühler zb. von der H70 gesehen?? Der hat ne deutlich feinere Struktur wie die meisten anderen, die ich bis jetzt gesehen habe....
    Zitat Zitat von ruyven_macaran Beitrag anzeigen
    Zudem haben sich die integrierten Pumpen als kurzlebig erwiesen, wenn sie nicht mehr mit der schmierenden Originalfüllung betrieben werden.
    Ich würde da mal gern Berichte zu sehen, hab bis jetzt noch von keinem Fall gehört wo ein ordentliches Wässerchen verwendet wurde und dann die Pumpe nach ein paar Wochen ausgefallen ist....

    Ihr sucht andere zum zocken und Spaß haben? Tretet dem PCGHX-Clan bei!!! Live Beratung bei Hardware gewünscht? Besucht unseren -->TS<--.

  6. #6
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.348

    AW: [Sammelthread & FAQ] Kompaktkühlungen. (Corsair H?0, Antec H20, CoolIT Eco,...)

    Zitat Zitat von Uter Beitrag anzeigen
    sinkendes P/L-Verhältnis = besser werdendes P/L-Verhältnis
    steigend = schlechter werdend
    Entweder deine Aussage widerspricht der aus dem ersten Text, oder ich verstehe sie gerade nicht.
    P/L <> L/P. Jetzt hab sogar ichs verstanden.

    Ja, ich persönlich könnte mir darunter mehr vorstellen.
    *geändert*


    Zitat Zitat von Takei Naodar Beitrag anzeigen
    Der Aufwand ist bei weitem nicht so groß wie du denkst... er ist bei der Planung allerdings deutlich größer was ich zugeben muss, da ja bei den Anschlüssen im Regelfall Tüllen verwendet werden und man das miteinbeziehen muss in die Planung.Was muss man nachkaufen? Schläuche?Anschlüsse für zusätzliche Radis bzw für den AGB? Ein gutes Wässerchen mit Korrosionsinhibitoren? AGB bzw weitere Radis? Hat man doch bei ner normalen Wakü doch auch.....
    Bei ner normalen Wakü hat man aber zumindest Anschlüsse, die jeder Shop führt. Bei ner normalen Wakü hat man nicht vor dem Zusammenbau das Problem, eine undeffinierte Brühe fachgerecht zu entsorgen. Bei ner normalen Wakü endet die Garantie nicht vor dem Zusammenbau. ...

    Schonmal den Kühler zb. von der H70 gesehen?? Der hat ne deutlich feinere Struktur wie die meisten anderen, die ich bis jetzt gesehen habe....
    Feinheit ist nicht alles.

    Ich würde da mal gern Berichte zu sehen, hab bis jetzt noch von keinem Fall gehört wo ein ordentliches Wässerchen verwendet wurde und dann die Pumpe nach ein paar Wochen ausgefallen ist....
    Tatsächlich scheint es recht schwer zu sein, solche Berichte zu finden. Es gibt zwar ettliche Leute, die es als gegeben ansehen, aber es gibt soviele Berichte über normale Pumpenausfälle oder Ausfälle von irgend einer anderen Komponente, dass google einen nicht weiter bringt. Bis ein paar konkrete Links auftauchen, entschärfe ich den Absatz ein bißchen.
    Darf man fragen, wie lange deine schon läuft?
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

  7. #7
    Avatar von HAWX
    Mitglied seit
    19.06.2010
    Ort
    Schleswig Holstein
    Beiträge
    4.262
    Ich wuerde statt Lamellenkoerper eher Radiator-Lamellen sagen hoert sich besser an
    Ansonsten gute Idee, endlich werden die ganzen unnoetigen Fragen aufhoeren

  8. #8

    AW: [Sammelthread & FAQ] Kompaktkühlungen. (Corsair H?0, Antec H20, CoolIT Eco,...)

    Mit 2tem Radi seit ca. 3 Wochen....
    Mit AGB seit ca 6-8Wochen....

    hab mal kurz gegooglet und hab das Bild des Kühlers gefunden:
    http://img232.imageshack.us/img232/8104/dsc05671si.jpg

    Stammt von jemandem der sich die Pumpe ein wenig zerschossen hatte bei ner Mod. Sie war etwa 30 Sec trocken gelaufen.... aber sowas zerschießt ja auch bestimmt andere Pumpen oder ruyven_macaran?

    Nachtrag:
    http://www.sysprofile.de/id100331
    Link zum Sysprofil wo die Geschichte komplett steht...

    H70 nach Mod defekt?
    Thread im Corsair Teil dieses Forums der zur Geschichte gehört...


    Nachtrag 2:
    Bild des H60 Kühlers
    http://www.legitreviews.com/images/r...ir_h60_002.jpg
    Geändert von Takei Naodar (19.05.2011 um 19:22 Uhr)

    Ihr sucht andere zum zocken und Spaß haben? Tretet dem PCGHX-Clan bei!!! Live Beratung bei Hardware gewünscht? Besucht unseren -->TS<--.

  9. #9
    Avatar von ruyven_macaran
    Mitglied seit
    22.08.2007
    Beiträge
    30.348

    AW: [Sammelthread & FAQ] Kompaktkühlungen. (Corsair H?0, Antec H20, CoolIT Eco,...)

    8 Wochen sind noch nicht wirklich viel, aber meld dich mal nach 4-6 Monaten nochmal


    Irgendwie hätte ich mir dann doch ein klein bißchen mehr Pumpe in dem riesen Modul vorgestellt...

    Von einer Eheim würde ich ehrlich gesagt verlangen, dass sie 30 Sekunden Trockenlauf aushält. Sicherlich nicht gut fürs Lager, aber kein Grund für einen Totalausfall. (persönlich hatte ich sie aber höchsten mal 2-3 Sekunden ganz trocken am Strom, um zu gucken, ob sie noch zucken)


    Der H60 Kühlerboden ist übrigens auch meiner Meinung nach ein größerer Schrit nach vorn, was die Strukturfläche angeht, aber Strukturtiefe und Anströmung sind noch einige Jahre hinter den aktuellen Retail-Kühlern.
    PCG&H-Statistik: 25235 Post, 380 Threads, 17091 Antworten (0,677/Post, 44,876/Thread) since 18:04, 26.09.2001

    [Langzeittagebuch]Vom Flugzeug zum 0db-Wakü-PC; 31.8.11: Stufe 4.0 Fanless

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    AW: [Sammelthread & FAQ] Kompaktkühlungen. (Corsair H?0, Antec H20, CoolIT Eco,...)

    Der Ausfall beruhte auf einem kleinen Elektronikdefekt.... die Pumpe läuft doch wieder

    Ich glaub nicht, dass ich es 4-6 Monate aushalte ohne wieder irgendwas an meinem PC zu basteln
    Und wenn nicht ist das ja möglicherweise Ergebnisverfälschend XD

    Naja bald kommt ja Bulldozer und dann fliegen mein Mobo und Prozzi raus und werden ersetzt

    Ihr sucht andere zum zocken und Spaß haben? Tretet dem PCGHX-Clan bei!!! Live Beratung bei Hardware gewünscht? Besucht unseren -->TS<--.

Seite 1 von 183 123451151101 ...
MiFCOM Express Deals

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •