1. #1
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.670

    Define R5, Woraus sind die Dämmmatten genau?

    Hallo,

    ich suche schon Jahre nach dem für meine Ansprüche perfekten Tower-Gehäuse und das Define R5 kommt dem schon sehr sehr nahe.
    Allerdings bin ich bei jeglichen Dämmmaterialien etwas spektisch, vorallem was eventuelle Ausdünstungen, Faserbelastungen der Raumluft usw. betrifft, aber auch wie sich das Zeug im Brandfall verhalten würde...

    Gibt es da genaue Tests von Fractal Design oder einer Testseite?
    Woraus besteht das Zeug denn nun genau?

    Gruß
    Tim
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von DerKabelbinder
    Mitglied seit
    09.02.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Oddworld
    Beiträge
    4.244

    AW: Define R5, Woraus sind die Dämmmatten genau?

    Das Define R5 setzt meines Wissens auf Dämmmatten mit Bitumen-Basis. Dieses äußerst dichte und schwer entflammbare Material wird im Akustik- und insbesondere KFZ-Bereich oft zum "Entdröhnen", sprich Abmildern von Körperschall / Schwingungen durch die Erhöhung der Masse, eingesetzt. Angeblich sollen diese Matten nicht wirklich gefährlich sein, da sie kaum noch ausdünsten.
    Persönlich benutze ich Matten von Sinuslive, in deren Datenblättern keinerlei gefährliche Inhaltsstoffe gelistet wurden. Wenn man nun Öko-Test drauf ansetzen und die Materialien ins Labor schicken lassen würde, würde man dennoch mit Sicherheit zu beunruhigenden Ergebnissen kommen. Das gelte dann aber auch für der Großteil der Gegenstände, mit denen wir tagtäglich (und mitunter auf wesentlich direkteren Kontakt) herumhantieren. Da gibt es ganz andere Dinge, über die man sich Sorgen machen könnte oder sollte

    So lange du nicht vor hast, mit deinem Sidepanel täglich auf Tichfühlung zu gehen, sollte die Anwesenheit von Bitumen hier ziemlich unbedenklich sein.

  3. #3
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.670

    AW: Define R5, Woraus sind die Dämmmatten genau?

    Danke für die Info, naja Bitumen find ich jetzt nicht so prickelnd. Ist das den bei den bequiet silentbase 600/800 auch bitumen oder was anderes (gesünderes)?

    Ich mache mir darüber auch nur Gedanken, weil ich quasi einen sehr großen Wohn-/Schlafraum habe, also mit Verbindung, so daß ich sozusagen auf etwa 37qm alle Rechner habe und um die Ecke rum schlafe.

    Gibt es von Fractal Design das R5 oder etwas ähnliches nicht auch ganz ohne Dämmung?
    Toll finde ich an dem R5, das es auch an der Rückwand einen 140mm-Lüfter hat, das ist mir sehr wichtig und das enttäuscht mich beim bequiet silentbase.
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  4. #4
    Avatar von Einwegkartoffel
    Mitglied seit
    20.11.2014
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Köln
    Beiträge
    7.055

    AW: Define R5, Woraus sind die Dämmmatten genau?

    Ist dir denn die Dämmung wichtig? Sonst nimm eins ohne: Fractal Design Core 3300 Preisvergleich | Geizhals Deutschland
    No aim, no skill - just fun! ;)

    ~|__/
    ..o.o.. <--- This is Einkaufswagen. Copy Einkaufswagen into your signature to help him on his way to world domination.

  5. #5
    Avatar von shootme55
    Mitglied seit
    12.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Burgenland
    Beiträge
    2.743

    AW: Define R5, Woraus sind die Dämmmatten genau?

    Im Brandfall ist bei so viel Chemie und Kunststoff im PC das bissl Dämmung schon egal. Und zum Fractal kann ich dir sagen, das R5 mit Dämmung ist absolut geruchsneutral.
    Ryzen TR 1950X | Aorus X399 | Aorus 1080Ti | 32 GB Corsair DDR4-3333 | Sandisk UltraII 512GB | BQ-DPP E11 850W | Fractal R5 | BQ-SilentLoop 280 | Win 10 Pro


  6. #6
    Avatar von nWo-Wolfpac
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    04.08.2015
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    NRW
    Beiträge
    3.737

    AW: Define R5, Woraus sind die Dämmmatten genau?

    Zitat Zitat von shootme55 Beitrag anzeigen
    Im Brandfall ist bei so viel Chemie und Kunststoff im PC das bissl Dämmung schon egal. Und zum Fractal kann ich dir sagen, das R5 mit Dämmung ist absolut geruchsneutral.
    Ja das kann ich bestätigen, da riecht man absolut nix. Selbst beim ersten Mal auspacken riecht man nix.
    ||| GAMING PC ||| FRACTAL R5 ||| BQ STRAIGHT POWER E10 700 Watt ||| ASUS X99-A ||| i7 5820K @ 4.2 Ghz @ 1,19V ||| CORSAIR H100i GTX ||| 16 GB G SKILL RIPJAWS 4 @ 2133 ||| ASUS STRIX GTX 1080 @ 2.0Ghz ||| ASUS PG279Q @165HZ |||
    ||| HTPC ||| SHARKOON CA-M ||| A8-7600 ||| 8 GB G.SKILL RIPJAWS X @ 2133 |||

  7. #7
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.670

    AW: Define R5, Woraus sind die Dämmmatten genau?

    Mag ja sein das man nichts davon riecht, aber das bedeutet noch lange nicht, daß es deswegen definitiv unschädlich ist. Wäre ja sehr schön, wenn wir alle giftigen oder gesundheitsschädlichen Stoffe riechen könnten, ist aber leider nicht so!

    Aber das Core 3300 scheint mir eine gute Alternative zu sein, daß hat eigentlich alles was ich braucht und will, einzig bei der Länge der Steckkarten bin ich spektisch, da ich schon eine 30cm lange Grafikkarte habe und ich diese unproblematisch aus-/einbauen können will, vielleicht kommt auch mal noch eine längere Karte rein...
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

  8. #8
    Avatar von shootme55
    Mitglied seit
    12.09.2012
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Burgenland
    Beiträge
    2.743

    AW: Define R5, Woraus sind die Dämmmatten genau?

    Wenn du dir darüber Gedanken machst dann hoffe ich für dich dass du nur geölte Naturholzmöbel, Fliesenboden, ungefärbte Baumwollkleidung und keine PVC-ummantelten Stromkabel hast. Eigentlich solltest besser keinen PC kaufen, da könnte mal ein Elko platzen. Wenn du willst mach ich nachher zuhaus bei meinem einen Brenell-Test um Chloride auszuschließen.
    Vermutlich sondern die Gummisohlen an deinen Füßen mehr Giftstoffe ab.

    Zurück zur Ernsthaftigkeit: Das Core ist nicht schlecht, aber von der Lautstärke kommts lang nicht hin. Hatte es beim letzten Arbeitgeber. Da fehlt eben die Schalldämmung.
    Ryzen TR 1950X | Aorus X399 | Aorus 1080Ti | 32 GB Corsair DDR4-3333 | Sandisk UltraII 512GB | BQ-DPP E11 850W | Fractal R5 | BQ-SilentLoop 280 | Win 10 Pro


  9. #9
    Avatar von Tim1974
    Mitglied seit
    18.08.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Deutschland
    Beiträge
    4.670

    AW: Define R5, Woraus sind die Dämmmatten genau?

    Klar, aber man kann trotzdem nicht alle Schadstoffe pauschal miteinander gleich setzen, außerdem kommt es auch auf die Summe an, wir sind ja eh immer einem gewissen Mix ausgesetzt, aber ich finde den sollte man versuchen so gering wie möglich halten.
    Darum hab ich mich auch sehr über RoHs-Zertifikate gefreut, ebenso als es endlich LED-Lampen mit E27-Gewinde gab und ich die ganzen alten Quecksilber-Lampen entsorgen konnte (auch wenn mir in 8 Jahren nie eine kaputt gegangen ist).
    Wenn ich nicht wie gesagt im nahezu gleichen Raum wohnen und schlafen würde, wäre es mir sowieso egal mit dem Dämmmaterial, sofern es vom Markenhersteller ist und das Gehäuse CE und RoHs einhält.

    Zum Thema Lautstärke, ich achte darauf extrem leise Bauteile zu wählen, darum spielt Dämmung dann auch keine so große Rolle mehr. Da ich auch nicht übertakte, sondern lieber undervolte, brauche ich eh keine brachiale Kühlung, mir reichen langsam laufende 140mm-Lüfter, die dann unhörbar sind. Mit mechanischen Festplatten hab ich auch (hoffentlich für immer) abgeschlossen, seit die SSD Preise gesunken sind.
    PC Nr.1: i3-Linux-PC: http://www.sysprofile.de/id181600
    PC Nr.2: Lenovo H50-55 mit AMD A10-7800, 8GB RAM, 1TB HDD, Windows 10 (64 Bit)
    PC Nr.3: Retro-PC: http://www.sysprofile.de/id194878

Ähnliche Themen

  1. Genaue Maße Define S
    Von JakPol im Forum Fractal Design
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.11.2015, 17:09
  2. Genaue Spannungseinstellungen bei AMI Bios?
    Von Bethsoftfan im Forum Overclocking: Prozessoren
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 12:55
  3. Dämmmatten vs. Zalman CNPS9700Cu im Rebel9
    Von low- im Forum Luftkühlung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.05.2008, 10:06
  4. Genaue Funktion von Nibitor
    Von D!str(+)yer im Forum Overclocking: Grafikkarten
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.12.2007, 13:56
  5. Windows Vista System Builder kein Support: Was heißt das genau?
    Von L0cke im Forum Windows 7, 8(.1) und 10, Windows allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 09.11.2007, 16:36

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •