Seite 3 von 4 1234
  1. #21
    Avatar von Rwk
    Mitglied seit
    01.01.2016
    Beiträge
    658

    AW: Affinity Photo oder Lightroom

    Zitat Zitat von Rage1988 Beitrag anzeigen
    Die einzige Möglichkeit, die ich gefunden habe, ist, dass man mehrere Bilder mit unterschiedlichen Fokuspunkten übereinander legt und dann per Radierer bestimmte Bereiche entfernt.
    Das geht vielleicht noch bei zwei Bildern, bei mehreren ist das aber keine Lösung.
    Gut erkannt!
    Selbst mit Photoshop ist das eine Qual, einen großen Stack nachzubearbeiten.
    CombineZP ist gut für den Einstieg, bietet genügend Stapelmethoden aber leider keinen RAW-Support und auch keine Möglichkeit einer Nachbearbeitung.

    Professioneller gehts mit Helicon Focus oder Zerene Stacker, kann man beides 30 Tage lang ausprobieren.
    Leider hohe Kosten, aber auch tolle Ergebnisse und leistungsstarke Nachbearbeitung.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22

    Mitglied seit
    01.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    645

    AW: Bildbearbeitung: Affinity Photo, Lightroom, Luminar...

    Affinity Photo hat eine Focus Stack Funktion, aber sowas hab ich noch nicht benutzt.
    YouTube
    ★★★ ¿ʇǝʎ unɟ sıɥʇ sı ★★★

  3. #23
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.394

    AW: Bildbearbeitung: Affinity Photo, Lightroom, Luminar...

    Ich werde mir erstmal Freeware anschauen und ggf. Trial Versionen nutzen. Dafür extra Geld ausgeben wollte ich eigentlich nicht, da ich es sicherlich nicht so häufig nutzen werde.

    Vielleicht kommt das ja auch noch als Update für Luminar.

    Ansonsten kann ich Makros / Porträts eben nicht mit max. offener Blende schießen und muss auf F5.6-22 gehen, je nachdem wie viel ich bei meinen Makros / Porträts scharf haben möchte.
    Laut Aussagen soll es beim Samyang 100mm bis F22 kein Problem sein. Die Beugungsunschärfe soll erst danach einsetzen.
    Naja, mal schauen. F5.6 bringt eigentlich schon gute Ergebnisse.
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kamera: Fujifilm X-T2 + XF 18-55mm F2.8-4 + Samyang 100mm F2.8

  4. #24

    Mitglied seit
    01.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    645

    AW: Bildbearbeitung: Affinity Photo, Lightroom, Luminar...

    Bei Makros arbeitet man in der Regel mit geschlossener Blende.
    Aber bei Porträts? Ich eigentlich nur im Studio mit "aufgeräumten / unifarbenen" Hintergrund.
    Wenn ich mich recht erinnere, war bei 90mm und Blende 4 bei Abstand von ca. 5-6m ein Oberkörperportrait gut scharf von Nasenspitze bis Ohren. Dahinter und davor verschwindet alles in Unschärfe...was ja ein gewünschter Effekt ist.
    DOF simulator - Camera depth of field calculator with visual background blur and bokeh simulation.

    Profitipp: Lange Brennweiten bei Porträts erschweren zusätzlich die Kommunikation zwischen Model und Fotograf
    Geändert von Taitan (09.01.2019 um 17:13 Uhr)
    ★★★ ¿ʇǝʎ unɟ sıɥʇ sı ★★★

  5. #25
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.394

    AW: Bildbearbeitung: Affinity Photo, Lightroom, Luminar...

    Ja schon, bei max. offener Blende könnte ich aber die Belichtungszeit mehr verkürzen und könnte auch aus der Hand fotografieren und die Tiefenschärfe wäre geringer, wodurch man das Motiv noch besser freistellen kann.

    Da ich hauptsächlich draußen fotografiere, würde ich auch Porträts draußen fotografieren.
    Da gibt die geringe Tiefenschärfe einen schönen Hintergrund.

    Naja, ich muss mal alles durchprobieren und dann schauen, ob sich die Mühe mit Focus Stacking lohnen würde.
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kamera: Fujifilm X-T2 + XF 18-55mm F2.8-4 + Samyang 100mm F2.8

  6. #26

    Mitglied seit
    01.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    645

    AW: Bildbearbeitung: Affinity Photo, Lightroom, Luminar...

    Alles was sich nicht so sehr bewegt, ist sicher gut mit Focusstacking hinzubekommen. Ja.
    Aber Focusstacking von Menschen... erfahrungsgemäß würde ich das sagen: Nope.
    Allerdings kannst mal die Brenizer Methode ausprobieren... auch ein interessanter Effekt (ich bin dafür zu ungeduldig):
    Die Brenizer Methode – Panorama fuer minimale Schaerfentiefe | Neunzehn72
    ★★★ ¿ʇǝʎ unɟ sıɥʇ sı ★★★

  7. #27
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.394

    AW: Bildbearbeitung: Affinity Photo, Lightroom, Luminar...

    Ja, das habe ich nicht bedacht
    Somit wird das auch nichts mit "aus der Hand".

    Das bedeutet, dass Focus Stacking mir gar nichts nützt, außer mehr Tiefenschärfe.
    Da muss ich erst schauen, ob mir das bei Makros den Mehraufwand wert ist

    Diese Brenizer Methode sieht auch äußerst interessant aus, ist aber auch extrem aufwendig

    Edit: Der Link von weiter oben ist äußerst interessant. Ich habe eine einfachere App (Hyperfocal Pro) auf dem Handy, aber die Seite vom Link ist da etwas interessanter
    V.a. wird da alles gleich gezeigt. EIne echt tolle Seite.
    Somit müsste sich das Model ca. 2,5m entfernt von mir befinden, wenn ich mit 100m F2.8 das Gesicht scharf haben möchte, allerdings nur, wenn ich dann auch das ganze Model auf dem Bild habe.

    Ok und mit 100m F4 reichen schon ca. 2m Entfernung für ein scharfes Gesicht.
    Mit meinem 18-55mm reicht bei 55mm F4 1m Entfernung zum Model.

    Das ist echt interessant das mal so durchzutesten
    Geändert von Rage1988 (09.01.2019 um 19:08 Uhr)
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kamera: Fujifilm X-T2 + XF 18-55mm F2.8-4 + Samyang 100mm F2.8

  8. #28
    Avatar von FlyKilla
    Mitglied seit
    20.07.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    BexTown
    Beiträge
    1.093

    AW: Bildbearbeitung: Affinity Photo, Lightroom, Luminar...

    Solche Tabellen sind mir zu theoretisch. Ich benutze lieber trial and error. Bevor ich erstmal nachgeschaut habe wie warum etwas funktioniert, oder auch nicht, habe ich schon mehrere Möglichkeiten probiert. Das mag jeder so halten wie er, sie das möchte. Für mich sind diese Berechnungs Tabellen jedenfalls zu sperrig.
    Gruß, Fly
    Ich möchte eine Welt, in der Insekten und Würmer wieder schmecken.
    Ich möchte eine Welt, in der ich aus der Toilette trinken kann, ohne Ausschlag zu kriegen.

  9. #29
    Avatar von Rage1988
    Mitglied seit
    27.09.2017
    Beiträge
    1.394

    AW: Bildbearbeitung: Affinity Photo, Lightroom, Luminar...

    Zitat Zitat von FlyKilla Beitrag anzeigen
    Solche Tabellen sind mir zu theoretisch. Ich benutze lieber trial and error. Bevor ich erstmal nachgeschaut habe wie warum etwas funktioniert, oder auch nicht, habe ich schon mehrere Möglichkeiten probiert. Das mag jeder so halten wie er, sie das möchte. Für mich sind diese Berechnungs Tabellen jedenfalls zu sperrig.
    Gruß, Fly
    Naja, die Abstände messe ich jetzt auch nicht genau aus

    Bei Trial & Error sieht man aber auf dem Display der Kamera die Unschärfe manchmal nicht und wenn ich weiß, mit welcher Blende ich sicher gehen kann, hilft das schon mal.

    Mit Hyperfocal Pro habe ich herausgefunden, welche Blende ich bei welcher Brennweite benötige, damit die komplette Landschaft scharf dargestellt wird.
    Bei 55mm muss ich z.B. F22 nutzen, wenn das fokussierte Objekt 10m entfernt ist und wenn der Hintergrund genauso scharf sein soll, wie das fokussierte Objekt.
    Bei 15m reicht dann F11 und bei 20m F8, bei 30m F5.6 und ab 45m reicht F4.

    Somit weiß ich jetzt, dass F4 ausreicht, wenn ich Landschaft fotografiere, die weit weg ist. Somit kann ich weniger ISO und kürzere Belichtungszeiten nutzen.

    Bei 18mm kann ich bspw. ab 10m mit F2.8 fotografieren und drunter reicht dann F4.

    Ich schaue ja nicht jedes Mal in die App, sondern behalte das einfach im Hinterkopf.
    System: i5 4690@3,5 Ghz, GTX 1060 6GB, 16 GB RAM
    Kamera: Fujifilm X-T2 + XF 18-55mm F2.8-4 + Samyang 100mm F2.8

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    01.04.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    645

    AW: Bildbearbeitung: Affinity Photo, Lightroom, Luminar...

    Als ich in Rom mit dem Bus durch die Stadt gefahren wurde, hab ich mein 15mm auch nur hyperfokal genutzt. Das hat ja am Objektivring dankenswerterweise ne eigene Markierung für verschiedene Blenden...TAv Modus und noch 1/320tel Sekunde....
    Dann einfach nur noch Point&Shoot (was anderes ist auf so einem Stadtrundfahrtsbus einfach nicht möglich).
    ★★★ ¿ʇǝʎ unɟ sıɥʇ sı ★★★

Seite 3 von 4 1234

Ähnliche Themen

  1. Adobe Lightroom 3: Beta-Phase gestartet
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Tools, Anwendungen, Sicherheit
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 14:55
  2. Jasc Photo Album zeigt keine Laufwerke an
    Von X-TREME im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.07.2009, 07:49
  3. Photo Druckprogramm
    Von Soulblader im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2008, 11:22
  4. Nero Photo SnapViewer funzt nicht mehr!!!!!!!
    Von da_baerli im Forum Tools, Anwendungen und Sicherheit
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.09.2008, 10:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •