Seite 2 von 2 12
  1. #11
    Avatar von Stryke7
    Mitglied seit
    21.03.2012
    Beiträge
    11.875

    AW: Kühlmöglichkeiten für ein NAS gesucht

    Wie warm ist es denn bei dir wirklich?

    Vielleicht würde es bereits reichen, für ordentliche Belüftung zu sorgen? Die optimale Betriebstemperatur von Festplatten liegt meiner Erinnerung nach bei 20-45°C, genaueres gibts bestimmt beim Hersteller. Wenn du sie also auf (deine) Raumtemperatur abkühlst, sollte es doch eigentlich noch gehen.

    Sie dürfen nur nicht in einem geschlossenen Gehäuse stecken ...
    AMD FX 8350 4,8Ghz,@Noctua NH D14,
    EVGA GTX 780 SC, Asus Sabertooth 990FX Gen3 R2.0,
    16GB Corsair XMS3 1,6Ghz, Asus Xonar DG, Samsung 830 128GB
    Thermaltake Armor A90 mod.,
    BeQuiet E10 500W

    -----> Fertig! Projekt: NAS-PC in PS3-Gehäuse <-----

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #12
    Avatar von Schleifer
    Mitglied seit
    24.10.2008
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    968

    AW: Kühlmöglichkeiten für ein NAS gesucht

    Würd mich da meinem Vorredner anschließen. In einem offenen Aufbau, ggf. sogar mit passiven Kühlrippen (gibt's doch sicherlich irgendwo) auf den Platten sollte die Luft doch zirkulieren können. Dazu dann einen 120mm Lüfter davor und ab geht's. Die Enermax Vegas Lüfter (müsste es noch auf eBay geben) hatten einen USB Anschluss, um jetzt nicht groß mit den Kabeln rumbasteln zu müssen.

    Wie sieht's sonst mit nem Raspberry Pi aus? Hab mit den Dingern keine Erfahrung, aber ich meine jemand hätte damit auch mal ein NAS aufgebaut.
    Bierkasten: i7-4790K - Zotac GTX660 - 8GB G.Skill DDR3-2400 - Samsung 830 128GB - Crucial MX100 512GB
    Notebook: Core i7-6700HQ - GTX 950M - 8GB RAM - M.2 SSD (256GB)
    Synology DS215j: 3TB WD red + 3TB WD blue

  3. #13
    Avatar von Stryke7
    Mitglied seit
    21.03.2012
    Beiträge
    11.875

    AW: Kühlmöglichkeiten für ein NAS gesucht

    Zitat Zitat von Schleifer Beitrag anzeigen
    Wie sieht's sonst mit nem Raspberry Pi aus? Hab mit den Dingern keine Erfahrung, aber ich meine jemand hätte damit auch mal ein NAS aufgebaut.
    Das zu bauen ist kein Problem, es ist nur nicht besonders schnell. Die Festplatten müssten mit relativ langsamen USB-Verbindungen klar kommen und der RasPi hat auch noch immer nur einen 100Mbit/s Netzwerkchip.
    AMD FX 8350 4,8Ghz,@Noctua NH D14,
    EVGA GTX 780 SC, Asus Sabertooth 990FX Gen3 R2.0,
    16GB Corsair XMS3 1,6Ghz, Asus Xonar DG, Samsung 830 128GB
    Thermaltake Armor A90 mod.,
    BeQuiet E10 500W

    -----> Fertig! Projekt: NAS-PC in PS3-Gehäuse <-----

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. NAS gesucht
    Von Cook2211 im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 16:37
  2. NAS gesucht
    Von -alpha- im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 21.01.2012, 18:41
  3. NAS gesucht (4xsata)
    Von Schmücker im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.02.2011, 20:19
  4. Kaufberatung zu NAS gesucht
    Von stromer007 im Forum Internet und Netzwerk
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 20:36
  5. NAS gesucht!
    Von Feuerreiter im Forum SSD, HDD, Laufwerke und Speicher
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 17:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •