1. #28631
    Avatar von VJoe2max
    Mitglied seit
    28.05.2009
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2.895

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    In zwei Monate wären 75ml bis 112ml Verlust durch Diffusion allerdings schon arg viel. Die Druckausgleichsmembran sollte eigentlich nicht viel durch lassen. Normalwerise geht das meiste durch die Schläuche verloren, falls es kein schleichendes Leck an irgendwelchen Dichtungen o. Ä. gibt.
    Ansonsten erklären sich solche großen scheinbaren Verluste, wie nikon87 schon sagte, eigentlich nur durch nicht vollständige Entlüftung nach dem Befüllen.
    Hauptrechner: Intel Core i7 4790T - Asrock Z87E-ITX - 512GB Samsung 850 Pro SSD - PicoPSU 160W-XT & 102W Seasonic SSA-1201-12 - Chieftec HF-200B-OP
    Gaming: Intel Core i7 6700K - ASUS Z170I-Pro Gaming - Gigabyte GTX 1070 FE - 500GB Sandisk Ultra 3D SSD - 450W Corsair SF450 - DAN A4-SFX V1

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #28632
    Avatar von chischko
    Mitglied seit
    07.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.457

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    Hi,

    ja das ist eben auch meine Vermutung... ~75ml in 2 (höchstens 3) Monaten wäre schon echt seltsam und ich denke die Norprene sollte eigentlich wirklich wenig durchlassen so dick wie die sind (16/10er). Hab ihn mal aufgemacht, nachgefüllt, alle Verschraubungen udn Schnelltrennkupplngen angeschaut und ggf. leicht nachgezogen (war aber nix wirklich lose) und nen kleinen Strich mit Edding bei der aktuellen Füllmarke gemacht... muss mal schauen wie sich das nun entwickelt.... Wenn es nun weiter sinkt ist definitiv irgendwas undicht. Die Druckausgleichmembran entferne ich morgen, wenn der 1/4" Verschluss da ist (musste einen vom Kollegen organsieren). Fühl mich dennoch nicht wirklich sicher... Am Boden (Parkett) hab ich nix feststellen können in Richtung Flecken oder so und das ist eigentlich ziemlich anfällig
    4790K geköpft@H2O||Max.VII Hero@H2O||16Gb 2400@H2O||256 SSD||3TB HDD||EVGA 1080Ti FE@H2O||SB Z||Primo||E10 500||1080+480@500RPM||Aquaero 5@H2O||D5||PG278Q||MX 6.0+G502||W10||13"Ret MBP (i7,16Gb,1Tb)||iP7||iPad Air||Watch||Timespy||My sysProfile !||HTPC
    GTX 1080 & 1070 Laberthread & GTX 1080 Ti Laberthread & Moderne GPU Namensgebung

  3. #28633
    Avatar von nikon87
    Mitglied seit
    09.12.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    1.825

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    Nimm einfach mal nach einer gewissen Betriebszeit ein Küchenpapier zur Hand und wisch über alle Anschlüsse und Schläuche drüber. Wenn du da nichts feststellen kannst denk ich kann man ein Leck eigentlich ausschließen. Irgendwo müsste das Papier ja sonst feucht werden.
    Aber wenn du die WaKü erst vor 2-3 Monaten befüllt hast würde ich wirklich mal darauf tippen, dass einfach noch ein bisschen Luft im Kreislauf war. Bei mir ist seit dem ersten Nachfüllen kein Verlust mehr festzustellen. Also zumindest nicht so massiv.
    Geändert von nikon87 (11.11.2016 um 17:41 Uhr) Grund: Wort vergessen...
    >>>>>>>>><<<<<<<<<
    >>>>>>>Zed Up Paketkreisel<<<<<<<
    >>>>>>>>>Jetzt anmelden!<<<<<<<<<
    >>>>>>>>><<<<<<<<<

  4. #28634
    Avatar von chischko
    Mitglied seit
    07.01.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    4.457

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    Zitat Zitat von nikon87 Beitrag anzeigen
    Aber wenn du die WaKü erst vor 2-3 Monaten befüllt hast würde ich wirklich mal darauf tippen, dass einfach noch ein bisschen Luft im Kreislauf war. Bei ist seit dem ersten Nachfüllen kein Verlust mehr festzustellen. Also zumindest nicht so massiv.
    Nene den Kreislauf gibt es nen Jahr etwa unverändert.
    4790K geköpft@H2O||Max.VII Hero@H2O||16Gb 2400@H2O||256 SSD||3TB HDD||EVGA 1080Ti FE@H2O||SB Z||Primo||E10 500||1080+480@500RPM||Aquaero 5@H2O||D5||PG278Q||MX 6.0+G502||W10||13"Ret MBP (i7,16Gb,1Tb)||iP7||iPad Air||Watch||Timespy||My sysProfile !||HTPC
    GTX 1080 & 1070 Laberthread & GTX 1080 Ti Laberthread & Moderne GPU Namensgebung

  5. #28635
    Avatar von mad-onion
    Mitglied seit
    15.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.287

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    Tipps und Tricks zum Entlüften und vermeiden von festhängenden Luftblasen?!
    Hallo, ich werde mein System demnächst auf 16/13mm AlphaCool Hardtubes umbauen. Es ist ein TT Core X9 mit 2 360er Radis in der Decke, einem 420er Monsta am Boden, einem GPX GRafikkartenkühler und einem Kryoa Delrin CPU-Kühler, sowie danach ausgetauschten Pumpe/AGB (Aquastream XT Ultra/ Aqualis ECO 450 Standalone).
    Bei den bisherigen Schläuchen konnte ich noch hier und da mal ein wenig wackeln/schnipsen um den Luftbläschen auf die Sprünge zu helfen, was aber mit den HArdtubes wohl kaum machbar sein wird. Ausserdem hing die ersten 12-14 Tage eine etwa 5cm Schlauchlänge große Luftblase vor dem Eingang des Monsta-Radis, welche nach ausschalten immer wieder hochkam und gut sichtbar im Schlauch ausharrte. Habt ihr Tipps, wie man evtl. solcher Dinge vorbeugt? Auch das Case oder die Graka beim befüllen zu Schütteln fällt ja größtenteils flach, die Graka kannman mit HT nicht mehr bewegen und das Case wiegt gefühlte 30-35 KG und ist extrem unhandlich..
    Wartungsmodus, Hauptrechner deassembliert
    4690k in Rente, warte auf 9000er CPUs
    EVGA geForce GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0
    Corsair RM1000i

  6. #28636
    Avatar von VJoe2max
    Mitglied seit
    28.05.2009
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2.895

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    Pumpe auf volle Leistung und einen Zentrifugalentlüfter in den Kreislauf hängen - schneller und effektiver kann man einen Kreislauf nicht komplett entlüften und dabei auch kleine Luftbläschen abscheiden. Der Entlüfter kann auch nach dem Entlüften im Kreislauf bleiben, denn er stellt keinen nennenswerten Widerstand dar.
    Einziges Problem - solche Entlüfter gibt´s nach wie vor nicht im Wakü-Handel. Muss man selber bauen . (meine Version - für zwei Kreisläufe)

    Edit: Und natürlich keine Luftfallen bzw. Siphons einbauen. Das empfielt sich immer.
    Hauptrechner: Intel Core i7 4790T - Asrock Z87E-ITX - 512GB Samsung 850 Pro SSD - PicoPSU 160W-XT & 102W Seasonic SSA-1201-12 - Chieftec HF-200B-OP
    Gaming: Intel Core i7 6700K - ASUS Z170I-Pro Gaming - Gigabyte GTX 1070 FE - 500GB Sandisk Ultra 3D SSD - 450W Corsair SF450 - DAN A4-SFX V1

  7. #28637
    Avatar von nikon87
    Mitglied seit
    09.12.2014
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    1.825

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    Ich würde mal sagen du schaffst dir 2 weitere Hände ran und dann das Case nach dem Befüllen ein bisschen "durchschütteln". Natürlich mit entsprechender Vorsicht.

    Meiner Erfahrung nach sind HT-Verbindungen auch nicht soooo fragil wie man sich das eventuell vorstellt wenn es ordentlich gemacht wird und alles fest verschraubt ist. Von daher sollte bei einem vorsichtigen Neigen des Case auch nichts passieren. Bei mir ist das bisher immer gut gegangen.
    >>>>>>>>><<<<<<<<<
    >>>>>>>Zed Up Paketkreisel<<<<<<<
    >>>>>>>>>Jetzt anmelden!<<<<<<<<<
    >>>>>>>>><<<<<<<<<

  8. #28638
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.598

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    Die Pumpe auf volle Pulle. Die Aquastream hat ja ein bisschen mehr Wumms als die Magicool und einen Entlüftungsmodus.

    Ryzen 5 1600@H2O RX 480 Red Devil@H2O 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

  9. #28639
    Avatar von mad-onion
    Mitglied seit
    15.12.2007
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.287

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    Zentrifugalentlüfter? Das hab ich noch nie gehört, wie muss man siwas bauen? Auf dem Bild erschliesst sich mir nicht die Funktionsweise..
    Wartungsmodus, Hauptrechner deassembliert
    4690k in Rente, warte auf 9000er CPUs
    EVGA geForce GTX 1080 SC Gaming ACX 3.0
    Corsair RM1000i

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #28640
    Avatar von VJoe2max
    Mitglied seit
    28.05.2009
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    2.895

    AW: WaKü***Quatsch***Thread

    Ein Zentrifugalentlüfter ist einfach nur ein Hohlzylinder mit nicht allzu großem Durchmesser in dem seitlich oben ein Einlass tangential zur Innenwand angebracht ist und unten ein Auslass, ebenfalls tangential zur Innenwand. Zusätzlich gibt es oben im Deckel mittig einen Auslass für die Luft bzw. einen Anschluss für einen passiven AB in den die Luftblasen aufsteigen können. Die Strömung wird vom Einlass kommend nach unten in eine sprialförmige Kreisbahn gezwungen in der die Luftbläschen durch den großen Dichteunterschied zwischen Wasser und Luft aufgrund der Zentrifugalwirkung zur Mitte hin abgeschieden werden und den Kreislauf dort in einen passiven (also einen nicht durchströmten) AB oder mittels Automatikentlüfter verlassen können. Die Luftblasen sammeln sich durch die Zentrifugalwirkung in der Mitte der spiralförmigen Strömung und steigen dort zur Oberfläche auf, weil die Strömungsgeschwindigkeit zur Mitte hin geringer wird. Das luftblasenfreie Wasser strömt hingegen an der Wand entlang zum tangentialen Auslass und treibt so die spiralförmige Strömung automatisch an. Der Auslass darf dazu jedoch keinesfalls mittig im Boden sein, sondern muss wie der Einlass tangential zur Wand erfolgen. Die Wirkung erkennt man übrigens auch schön in dem mit Blitz aufgenommenen Bild mit offenem Deckel (das 40er PVC-Rohr diente in dem Fall nur dazu, dass ohne Deckel kein Wasser überläuft, und dass man die den Strudel photographieren konnte). Im Einlassschlauch (oben) sind noch jede Menge mitgeförderte Luftbläschen zu erkennen, während im Auslassschlauch unten blasenfreie Strömung herrscht. In der Mitte des Strudels sammeln sich die Bläschen und steigen auf. War allerdings gar nicht so leicht das aufzunehmen, denn der Testkreislauf Kreislauf war trotz künstlicher Strömungsbremse per Kugelhahn so schnell entlüftet, dass man nur wenige Sekunden Zeit hatte, bis keine Luftbläschen mehr im Kreislauf zu sehen waren. Hatte deshalb extra ein Luftventil am Pumpeneinlass angebracht, um immer wieder Luft in den Kreislauf befördern zu können, damit ich ein Foto der Wirkung machen konnte. Je schneller die Strömung im Entlüfter desto stärker ist die Zentrifugalwirkung. Da der Entlüfter zudem keine Querschnittsverengung beinhaltet, sondern nur eine Umlenkung mit vergleichsweise geringen Krümmungsradien darstellt, ist sein induzierter Strömungswiderstand minimal.

    -zentrifugalentl-fter-skizze.png-zentrifugalentluefter-medium-004.jpg














    Das funktioniert sehr gut, aber eben nur wenn sowohl Einlass als auch Auslass tangential zur Wand erfolgen und wenn der Zylinderinnendurchmesser weder zu groß noch zu kein ist. In meinen Tests mit einer DDC-1T haben sich damals bei einem ID von ca. 35-45mm die besten Ergebnisse eingestellt. Die ALC Cape Cyclon-ABs sind btw keine Zentrifugalentlüfter, weil weder Aus- noch Eingang tangential zur Wand erfolgen. Nur falls jemand meint das wäre was Ähnliches - das ist nicht der Fall.

    Im Anhang findest du noch weitere Bilder von meinem Doppelzentrifugalentlüfter sowie einige Konstruktionsskizzen (hier noch mit anderer Anschlussanordnung gegenüber der wirklich umgesetzten Version). Der zweite Entlüfter war einfach nur spiegelverkehrt aufgebaut und für einen zweiten Kreislauf gedacht. Außerdem findest du noch Bilder eines frühen Testmodells das ich aus einem Polycarbonatköcher mit gelöteten Kupferaramaturen gebaute hatte. Ob Ein- und Auslass auf der gleichen Seite des Zylinders sind oder an anderen Stellen ist an sich egal. Sie müssen nur höhenmäßig versetzt und tangential zur Wand in den Zylinder münden und zwar so, dass sich eine Spiralströmung wie in der Paint-Skizze gezeigt ausbilden kann. Je weiter die Anschlüsse höhenmäßig auseinander liegen desto besser werden Luft und Wasser getrennt. Allerdings sollte die Höhe auch nicht zu groß werden, da sonst trotz der widerstandsarmen Bauweise der induzierte Strömungswiderstand steigt.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -zentrifugalentluefter-medium-003.jpg   -zentrifugalentluefter-medium-002.jpg   -zentrifugalentluefter-medium-001.jpg   -wakue-stromspar-casecon-026-medium-.jpg   -wakue-stromspar-casecon-022-medium-.jpg   -doppel-zentrifugalentluefter-komplett-halbtransparent.png   -doppel-zentrifugalentluefter-komplett.png   -doppel-zentrifugalentluefter-halbtransparent.png   -zentrifugalentluefter-009-medium-.jpg   -zentrifugalentluefter-006-medium-.jpg   -zentrifugalentluefter-001-medium-.jpg  
    Geändert von VJoe2max (13.11.2016 um 10:36 Uhr) Grund: Tippfehler
    Hauptrechner: Intel Core i7 4790T - Asrock Z87E-ITX - 512GB Samsung 850 Pro SSD - PicoPSU 160W-XT & 102W Seasonic SSA-1201-12 - Chieftec HF-200B-OP
    Gaming: Intel Core i7 6700K - ASUS Z170I-Pro Gaming - Gigabyte GTX 1070 FE - 500GB Sandisk Ultra 3D SSD - 450W Corsair SF450 - DAN A4-SFX V1

Seite 2864 von 3374 ... 186423642764281428542860286128622863286428652866286728682874291429643364 ...

Ähnliche Themen

  1. WaKü für die CPU
    Von VirusSXR im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 09:29
  2. My Own Wakü
    Von px2 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.12.2007, 18:45
  3. WaKü für P35?
    Von Bahamut-87 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 11.10.2007, 10:17
  4. Der Schläuche-Thread
    Von Marbus16 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.10.2007, 14:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •