Seite 1 von 12 1234511 ...
  1. #1

    Mitglied seit
    17.06.2016
    Ort
    Tschechien
    Beiträge
    38

    Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    Hallo,

    ich plane zur Zeit meine erste Wasserkühlung zu kaufen.
    Den Wasserkühlungsguide und die Wakü-Beispielkonfigurationen habe ich mir schon durchgelesen.

    Da ich auch übertakten möchte, werde ich mir wohl 2 Kreisläufe einbauen. Eins für die CPU und eins für die zwei Grakas.

    Ich habe es mir wie folgt überlegt:

    Kreislauf 1:
    Ein NZXT Kraken X61 kühlt den I9 - 7900X

    Kreislauf 2:
    Es müssen 2 x ASUS ROG POSEIDON GeForce GTX 1080Ti Platinum edition gekühlt werden.

    Folgende Teile für die Kühlung habe ich mir rausgesucht:

    Pumpe: Alphacool Laing D5 Vario 12v
    AGB: Alphacool Cape Coolplex PRO 25
    Verbindungsstücke: Alphacool L shaped bolt for water block with 1/4 "thread and 10 / 8mm hose connection und Alphacool screw for water block with 1/4 "thread and for connection of 10 / 8mm hose
    Leitung: Alphacool hose 13 / 10mm
    Sensor: Alphacool Thermosensor 1/4 "
    Radiator: Alphacool NexXxoS Xtreme III 360 Rev.2

    Fehlt da noch was?

    Ich schätze das ein 360er Radiator für die Grakas nicht ausreichen, oder? Kann ich einfach einen zweiten Radiator in Reihe schalten und alles in einem Kreislauf anschließen? Oder muss ich jeweils für einen Radiator eine Pumpe haben?

    Was hält ihr von der Konfig? Reicht ein AiO Kühler für die CPU?

    Danke,
    Jeneeben

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Happy_Hepo
    Mitglied seit
    21.12.2016
    Liest
    PCGH.de
    Beiträge
    20

    AW: Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    Die Pumpe sollte selbst auf Stufe 2 gedrosselt keine Probleme mit 2 Grakas und 2 Radis haben.
    Welche Alphacool D5 möchtest du nehmen? Die umgelabelte VP665 oder deren eigene VP755? Die VP665 kann ich bedenkenlos weiterempfehlen, die VP755 hat allerdings zumindest hier im Forum den Ruf, nicht besonders zuverlässig zu sein und zu Ausfällen zu neigen.

    Bezüglich Radifläche: je nachdem wie leise es sein soll, kannst du von etwa 120mm bis 140mm Radifläche pro 100W Wärmeleistung ausgehen.
    Der einzelne 360er wird entsprechend nur mit Lüftern auf Orkanstärke zu guten Temperaturen führen, insbesondere wenn du übertaktest.

    Gruß

    Happy Hepo

  3. #3

    Mitglied seit
    17.06.2016
    Ort
    Tschechien
    Beiträge
    38

    AW: Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    Hi Happy_Hepo,

    vielen Dank für die Antwort.
    Die Pumpe ist eine VPP655.

    Das ganze System sollte so Leise wie möglich sein.
    D.h. wenn ich mit 600W Wärmeleistung rechne, bräuchte ich ja schon drei 360er Radiatoren.
    Reicht die Pumpe dafür aus?

    Gruß,
    Jeneeben

  4. #4
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.544

    AW: Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    Die Pumpe reicht für alles was du einbauen möchtest.

    2*360= 6*120 also kannst du damit die beiden Grakas kühlen nur sehr leise wird das nicht.

    Was für ein Gehäuse hast du?
    Budget?

    Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
    Ryzen 5 1600@H2O RX 480 Red Devil@H2O 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

  5. #5

    Mitglied seit
    17.06.2016
    Ort
    Tschechien
    Beiträge
    38

    AW: Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    Hi,
    deshalb würde ich ja 3 * 360 nehmen, um leise kühlen zu können.
    Ein neues Gehäuse kommt auch noch hinzu. Noch habe ich keins gewählt, da es stark abhängig von der Anzahl der Radiatoren sind.

    Hat von euch jemand eine Empfehlung für ein Gehäuse welches Platz für 3 x 360er und 1 x 240er Radiatoren hat?

    Danke,
    Jeneeben

  6. #6
    Avatar von DARPA
    Mitglied seit
    29.09.2014
    Beiträge
    2.467

    AW: Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    Schonmal an externe Radiatoren (Mora, Gigant) gedacht? Dann ist man flexibler in der Gehäusewahl und der Wärmeaustausch ist extern sogar effektiver.
    9 Jamaicans disliked this post cuz they said Dis i like


    << 6700K + 980Ti @ Z170 OC Formula >>

  7. #7

    Mitglied seit
    17.06.2016
    Ort
    Tschechien
    Beiträge
    38

    AW: Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    An externe Radiatoren habe ich auch schon gedacht. Aber die würde ich erst in betracht ziehen wenn eine interne Kühlung nicht ausreicht.

    Theoretisch würden ja auch 2 x 360 und 1 x 240 ausreichen, oder?

  8. #8
    Avatar von Pelle0095
    Mitglied seit
    29.04.2016
    Ort
    Cuxhaven
    Beiträge
    1.544

    AW: Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    Gehäuse die ich kenne und in Frage kommen sind.
    Thermaltake X5, X9, X71 oder das W100 und dann noch die Caselabs Gehäuse.
    Das Phanteks Enthoo Primo wäre auch noch ne Alternative.

    3*360 würde ich als Minimum ansehen. Besser 3*420 im X9

    Gesendet von meinem EVA-L09 mit Tapatalk
    Ryzen 5 1600@H2O RX 480 Red Devil@H2O 16GB RAM

    Worklog Silverstone TJ07http://extreme.pcgameshardware.de/ta...uen-glanz.html

  9. #9
    Avatar von v3nom
    Mitglied seit
    21.02.2011
    Ort
    Aachen
    Beiträge
    607

    AW: Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    Ich würde direkt richtige WaKü Karten nehmen und nicht die Poseidon.
    MBPr 15", 2,5GHz i7, 16GB Ram, 512GB SSD (mid 2014)
    mit
    Thunderbolt 2 eGPU (externe Grafikkarte) EVGA GTX 970 FTW+

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Killermarkus81
    Mitglied seit
    18.07.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.538

    AW: Wasserkühlung für I9 7900X + 2 x GTX 1080ti

    Vielleicht noch ein Hinweis zur Radiator Fläche!

    Man sieht bei der Fury X das selbst ein einzelner 120mm Radiator ausreichend sein kann.
    Das physikalische Verhalten ist da eigentlich ziemlich simpel und ich hoffe ich kann es ebenso erklären.

    Ein kleiner Radiator muss über die geringe Fläche die gesamte Wärme abgeben.
    Daher benötigt er für niedrige Wassertemperaturen einen sehr hohen Luftdurchsatz was logischerweise eine hohe Lautstärke zur Folge hat und eine Wasserkuehlung ad absurdum führt.
    Der Knackpunkt ist jedoch,dass eine GPU ein sehr geringes Delta zur Wassertemperatur aufweist (daher auch das FuryX Beispiel).
    Mit anderen Worten - bei 50°C Wassertemperatur dürfte die Karte Werte um die 65 Grad erreichen.
    Ein weiterer wichtiger Aspekt bei dieser Betrachtung = je höher das Delta von Wassertemperatur zur Umgebungsluft,desto weniger Luftdurchsatz ist dafür notwendig um beide anzugleichen.
    Vorausgesetzt die erste variable bleibt konstant, also die Umgebungsluft die letztlich zum kühlen verwendet wird - genau das ist meiner Meinung nach bei internen Aufbauten durchaus ein Problem,siehe weiter unten.

    Ich kann jetzt keine genaue Zahlen nennen, aber ich hoffe es ist verständlich worauf ich hinaus möchte.
    Wenn wir 20°C Raumtemperatur annehmen, benötige ich für konstante 30°C Wassertemperatur zum Beispiel einen Lüfter mit 3500U/Min, bei 40°C 2000 U/Min Und für 50°C Wassertemperatur vielleicht noch 800 U/Min.

    Natürlich sind hohe Wassertemperaturen nicht erstrebenswert und für die Pumpe und Schläuche,sowie Spannungswandler durchaus ein Problem.

    Ich habe neben meinen Mora noch einen weiteren 480mm Radiator in den Loop eingebunden, die Temperaturen sind gerade mal 1,5 Grad gesunken.

    Strebt man also beides an, leise und kühl, dann kann man gar nicht genügend Fläche haben - Dass war das was die anderen versucht haben zu erklären.

    Dein Vorhaben beides zu trennen macht bei solch einem großen Unterschied bei der Abwärme zwischen GPU und CPU durchaus Sinn.
    Die Variante ist jetzt nicht die eleganteste, aber eine pragmatische Vorgehensweise.
    Alternativ würde ich dir dringend empfehlen mich mit dem Gedanke eine externe Kühlung zu verbauen anzufreunden!

    Der Aufwand ist der gleiche bzw sogar noch einfacher und evtl. Sogar billiger.
    Zudem kannst du einen externen Radiator leicht per Kupplung trennen, aber noch viel wichtiger - mit echter Frischluft versorgen.
    Im Gehäuse herrschen immer höhere Temperaturen, bei reinen internen Aufbauten kann da bei falschem Airflow trotz ausreichend Fläche keine guten Werte die Folge sein.

    Ich persönlich würde aber alles in einen Loop packen,auf einen relativ hohen Flow um die 80 Liter achten und mir einen Mora besorgen, wenn's richtig leise sein soll,dann vielleicht sogar zwei.

    Das gehört zwar nicht zum Thema,aber eine zweite GPU macht nicht nur alles erheblich teurer und komplizierter, sondern steht auch in keinem Verhältnis.
    Da würde ich das Geld lieber in adäquate Kühlung stecken die man dann auch weiterhin verwenden kann.
    Geändert von Killermarkus81 (24.06.2017 um 13:16 Uhr)
    CPU: i7 5820k @ 4600 Mhz (@ 1,310 V) - @ H2O , GPU: GTX 1080 (MSI Gaming X @ 2150 MHz) - @H2O MB: MSI X99A Titanium Arbeitsspeicher: 32 GB GSkill DDR4 2400 Mhz Gehäuse und NT:The Tower 900 Mod + Dark Base Pro11 650 Watt Wakü: (1x 480mm + Mora 360 Watercool)

Seite 1 von 12 1234511 ...
MiFCOM Express Deals

Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Wasserkühlung I7-6850K und 2X EVGA GTX 1080 SC ACX 3.0
    Von Happyy im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 09.02.2017, 07:01
  2. Radiatorfläche für 6850k und GTX 1080ti SLI
    Von Rammler2 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 14.09.2016, 12:10
  3. Fake oder Leak der GTX 1080Ti / TitanPascal Specs
    Von Incredible Alk im Forum User-News
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 14.06.2016, 14:57
  4. Wasserkühlung für 3570k und EVGA 780 GTX
    Von elnitschko im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2015, 15:00
  5. Wasserkühlung für x4 965 be und gtx 580
    Von juligz im Forum Wakü: Zusammenstellungen / Kaufberatung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2012, 21:51

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •