Seite 1 von 3 123
  1. #1

    Mitglied seit
    01.10.2008
    Beiträge
    96.023
    Jetzt ist Ihre Meinung gefragt zu Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    Zur Kühlung von CPU und GPU setzt man in der Regel auf Luftkühler und Wasserkühlungen. Für manche PC-Enthusiasten reicht die Leistung aber nicht, weswegen Alphacool nun die Alphacool Eiszeit 2000 Chiller im Angebot hat. Die Kompresskühlung hat eine Kühlleistung von 1.500 Watt und eine integrierte Pumpe, welche an eine bestehende Wasserkühlung angeschlossen werden soll.

    Bitte beachten Sie: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert. Allgemeine Fragen und Kritik zu Online-Artikeln von PC Games Hardware sind im Feedback-Unterforum zu veröffentlichen und nicht im Kommentarthread zu einer News. Dort werden sie ohne Nachfragen entfernt.

    Zurück zum Artikel: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Oberst Klink
    Mitglied seit
    18.12.2011
    Ort
    Stalag 13
    Beiträge
    9.250

    AW: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    Da kann der Sommer ja kommen! Endlich zocken, ohne dass der PC die Bude aufheizt. Und mit knapp 1000€ ist das Teil sogar noch günstig^^
    Hold the Door!

  3. #3

    AW: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    Zitat Zitat von Oberst Klink Beitrag anzeigen
    Da kann der Sommer ja kommen! Endlich zocken, ohne dass der PC die Bude aufheizt. Und mit knapp 1000€ ist das Teil sogar noch günstig^^
    Tut mir leid deine Begeisterung zu trüben, aber so funktioniert Physik nicht.^^
    Wenn man irgendwo Wärmeenergie aufnimmt (im PC) muss man die wo anders wieder abgeben (am Kompressorkasten).

    Im Grunde nix andres als ein Kühlschrank, die Innenseite wird gekühlt, dafür die Aussenseite aufgeheizt.

    So eine Kühlung kannst du dir auch selber bauen. Einfach nen Kühlschrank nehmen, zwei Löcher für die Schläuche reinbohren, den Ausgleichsbehälter reinlegen, fertig.

  4. #4
    Avatar von Lios Nudin
    Mitglied seit
    18.04.2009
    Ort
    In der Natur
    Beiträge
    2.634

    AW: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    Die Alphacool Eiszeit lässt sich stufenweise in 0,3 Grad Kelvin auf eine Zieltemperatur einstellen. Eine Besonderheit des Kompressorkühlers des Herstellers ist die integrierte Pumpe, welche eine maximale Förderhöhe von bis zu 10 Metern hat.

    Eher Zwischenhändler als Hersteller ...



  5. #5

    AW: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    Sicher schön Laut.
    Eine Kühlleistung von über 1kW ist doch etwas hoch für fast alle Computer - da müsste man sich schon nen Griller oder gard ne 295x2 rainbaun damit man das ding auslasten kann.


    (Einen Kühlschrank umbauen wird nciht reichen - die sind nicht für derartige Leistungen ausgelegt.)

  6. #6

    Mitglied seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.792

    AW: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    1000 Euro? Sind die noch ganz sauber?

    Da kauf ich mir den Kühlturm Gigant von Aquacomputer, der kann wenns sein muss 10 KW Wärme abführen und ist immernoch billiger als diese Teil Oo
    Ich bin für alles offen, aber das?
    Intel Core I7 5930K @4 Ghz | asus rampage v edition 10| nvidia gtx 1080TI FE @2000Mhz | Geil 32 GB DDR4 2100 Mhz | Seasonic 1050W Snowwhite|Logitech G910 and G502| Asus ROG Swift PG279Q| Synology DS415play @ 4x5TB Western Digital Green| Logitech G910 und G502 | Focusrite 2nd Solo Audiointerface & tBone Microphone
    Watercooling System by Aquacomputer, Alphacool and EK Waterblock

  7. #7
    Avatar von mkm2907
    Mitglied seit
    19.01.2013
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Wien
    Beiträge
    497

    AW: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    Das passende Geschenk für Menschen die schon alles haben. Teuer, laut und groß. So soll es sein.
    CPU: Intel I-5 2500 K; GPU: Asus, Rog Strix, 1070 O.C., 8 GB
    RAM: 16 GB, Corsair Vengeance, 1600; MAINBOARD: Asus P8P67
    SSD: Corsair Force Le, 960 GB; FESTPLATTE: Seagate Barracuda 2 TB
    NETZTEIL: Be Quiet, Dark Power Pro 11, 550 Watt
    GEHÄUSE: Be Quiet, Dark Base 900, Silber

  8. #8

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.793

    AW: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    1000 Euro? Sind die noch ganz sauber?

    Da kauf ich mir den Kühlturm Gigant von Aquacomputer, der kann wenns sein muss 10 KW Wärme abführen und ist immernoch billiger als diese Teil Oo
    Ich bin für alles offen, aber das?
    Vielleicht solltest du dich über das Prinzip eines solchen Kompressors informieren, bevor du so etwas behauptest. Mit einem stinknormalen Radiator (und der Gigant ist im Grunde genommen nichts anderes) kann man bestenfalls Temperaturen auf Raumtemperatur erreichen, bei einer Kompressorkühlung sind auch niedrigere Temperaturen leicht möglich. Selbst unterhalb des Gefrierpunktes ist machbar, was mit keinem Radiator, egal wie groß er ist, jemals gehen wird (ausser du betreibst ihn am Polarkreis ^^)...
    Btt: technisch interessant aber eher eine Spielerei für sehr spezielle Extremfälle. Der Preis ist zwar üppig aber trotzdem relativ fair. Zumal eisgekühlte Computerhardware oftmals Probleme bereitet und kaum 24/7 alltagstauglich ist, von Kondenzwasser, das das System killen kann, ganz zu schweigen.
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

  9. #9

    Mitglied seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.792

    AW: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    Zitat Zitat von Bevier Beitrag anzeigen
    Vielleicht solltest du dich über das Prinzip eines solchen Kompressors informieren, bevor du so etwas behauptest. Mit einem stinknormalen Radiator (und der Gigant ist im Grunde genommen nichts anderes) kann man bestenfalls Temperaturen auf Raumtemperatur erreichen, bei einer Kompressorkühlung sind auch niedrigere Temperaturen leicht möglich. Selbst unterhalb des Gefrierpunktes ist machbar, was mit keinem Radiator, egal wie groß er ist, jemals gehen wird (ausser du betreibst ihn am Polarkreis ^^)...
    Btt: technisch interessant aber eher eine Spielerei für sehr spezielle Extremfälle. Der Preis ist zwar üppig aber trotzdem relativ fair. Zumal eisgekühlte Computerhardware oftmals Probleme bereitet und kaum 24/7 alltagstauglich ist, von Kondenzwasser, das das System killen kann, ganz zu schweigen.
    Dann hol ich mir ne Stickstoffkühlung, ist Silent
    Ich weiss was das teil ist und was es kann.
    Intel Core I7 5930K @4 Ghz | asus rampage v edition 10| nvidia gtx 1080TI FE @2000Mhz | Geil 32 GB DDR4 2100 Mhz | Seasonic 1050W Snowwhite|Logitech G910 and G502| Asus ROG Swift PG279Q| Synology DS415play @ 4x5TB Western Digital Green| Logitech G910 und G502 | Focusrite 2nd Solo Audiointerface & tBone Microphone
    Watercooling System by Aquacomputer, Alphacool and EK Waterblock

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10

    Mitglied seit
    18.06.2013
    Liest
    PCGH.de (Abo) & Heft (Abo)
    Beiträge
    2.793

    AW: Alphacool Eiszeit: Kompressorkühlung mit integrierter Pumpe

    Zitat Zitat von xtrame90 Beitrag anzeigen
    Dann hol ich mir ne Stickstoffkühlung, ist Silent
    Ich weiss was das teil ist und was es kann.
    Trockeneis wäre noch eine Alternative, für den Gegenwert eines solchen Gerätes bekommst du einige (etwa 250) Kilogramm ^^
    Erinnerung an mich selbst: im PCGHX-Forum wird Trollen stillschweigend geduldet, jemanden als Troll bezeichnen nicht! (Gilt hier scheinbar ausschließlich für AMD-Nutzer -.-)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_(Netzkultur)

Seite 1 von 3 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •