Seite 1 von 13 1234511 ...
  1. #1
    Avatar von Chaoswave
    Mitglied seit
    14.02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    550

    [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    Hallo Community,
    ich hab euch hier mal ein HowTo geschrieben wie man eine Wasserkühlung richtig reinigt.


    Inhaltsverzeichnis

    1. Einleitung
    2. benötigte Materialien
    3. Reinigung Radiator
    4. Reinigung CPU- und sonstige Kühler
    5. Reinigung AGB
    6. Prävention





    Einleitung


    Wie die meisten wissen braucht eine Wasserkühlung ca alle 2 Jahre eine kleine Wartung. Diese ist nicht zwingend notwendig, hält die Wakü aber in Schuss.
    Warum reinigen?
    Nunja, zum einen kann es vorkommen das die Kühlflüssigkeit klumpt, sei es durch UV Einwirkung oder andere Umstände.
    Andere Gründe für eine Reinigung könnten Ablagerungen sein, oder wegen der Optik oder im schlimmsten Fall: Algenbildung. (extreme Beispiele)
    Außerdem lohnt es sich die Wasserkühlung zu reinigen wenn man den Kreislauf sowieso um einen Kühlkörper erweitern möchte und dafür eh das Wasser ablassen muss.
    Desweiteren empfiehlt es sich vor dem Einbau neuer WaküHardware diese zu reinigen um etwaige Fertigungsrückstände oder Fremdkörper zu entfernen um somit das Risiko auf etwaige Kühlmittelausfälle zu reduzieren(siehe Ende des How2).





    Was braucht man?

    • Einweghandschuhe, kein Muss
    • einen guten Fettlöser (hier Cillit Bang grün)
    • einen Kalk- und Schmutzlöser (hier Cillit Bang orange)
    • einen Trichter zum leichteren Einfüllen
    • Destilliertes Wasser
    • und eine alte Handzahnbürste
    • eine Dusche mit abschraubbarem Duschkopf
    • die zu reinigende Hardware
    • und noch was zum trocken machen

    Handschuhe sind kein Muss, die Mittel sind nur nicht gerade angenehm wenn sie längere Zeit Kontakt zur Haut haben.










    Reinigung eines Radiators




    Vorbereitung:
    Man erstellt 1:3 Mischungen (hier Volumen: Beispiel: man nimmt 0.1 L des zu verdünnenden Stoffes, hier das CB und füllt auf 0.3 L auf mit dem Lösungsmittel, hier das Wasser.) Natürlich orientiert man sich am Fassungsvermögen des zu reinigen Teils.

    Cilit-Bang grün (um Lötfette und andere unpolare Rückstände zu entfernen)
    Cilit-Bang orange (um die Oxidschicht auf den Kupferteilen des Radiators zu entfernen.)
    Danke an empty!


    Widmen wir uns zu erst dem Radiator.
    Als erstes Schrauben wir die Plastikschrauben heraus.
    (diese sind natürlich nur dann eingeschraubt wenn der Radiator neu ist )


    Dann nehmen wir uns den Schlauch und spülen mit ihm erst einmal den Radiator grob durch.






    Das restliche Wasser lassen wir noch schnell ablaufen.
    Dann schnappen wir uns den Fettlöser und füllen es in den Radiator.
    Dafür kann man den Trichter nehmen, geht aber auch ohne.
    Dann einfach den Radiator voll machen, zwischendurch den Radiator mal drehen und wenden damit sich das Cillit Bang in allen Ecken und Winkeln verteilt.
    (langsam! pumpen sonst schäumt der Fettlöser zu sehr, das gleiche gilt für den Kalklöser)




    Dann stellen wir uns noch einen Timer.
    Einwirkzeit 5-10 Minuten






    Nach den 7 Minuten kommt wieder der Duschschlauch zum Einsatz. Kurz das Cillit Bang ausspülen und die Reste raustropfen lassen.



    Dann wiederholen wir den Vorgang mit dem orangen Cillit Bang.
    Aber Achtung: das Cillit Bang MAXIMAL 5 Minuten einwirken lassen.





    Einwirkzeit:

    Warum die genau angegebenen Einwirkzeiten einhalten?
    Wirkt der Reiniger zu lange im Radiator, oder sonstsigen zu reinigenden Gegenständen, kann er nicht nur Produktionsrückstände ablösen sondern im schlimmsten Falle auch die Struktur des Kühlkörpers angreifen.





    Dann wieder das Prozedere mit dem Duschschlauch wiederholen und diesmal ganz gründlich ausspülen. Es muss alles raus.



    Wenn alle Reste raus sind und ihr euch sicher seid, dass kein
    Cillit Bang mehr im Radiator ist nehmt ihr euch das destillierte Wasser.
    Mit dem spülen wir den Radiator dann noch einmal durch.





    Danach den Radiator trocknen und auch auf dem Kopf stellen damit das restliche Wasser abfließt, sofern ihr den Radiator nich sofort wieder einbaut.
    Vergesst nicht auch die Lamellen zu trocknen.








    Reinigung von CPU- und sonstigen Kühlern


    Wie einige sicher schon wissen besitzen diese Kühler eine sehr feine Struktur. Hier können sich über die Zeit Partikel ansammeln. Das beeinträchtigt zum einen den Durchfluss und zum anderen die Kühlleistung. Das sich hier Partikel oÄ sammel und den Kühler "verstopfen" ist eher selten.

    Warum fasse ich diese Kühler zusammen? Ganz einfach. Weil der Ablauf bei allen der selbe ist.
    Zu erst muss der Kühler aufgeschraubt werden. Dazu müssen auf der Rückseite die Schrauben gelöst werden.
    Dann den Deckel abnehmen und schon können wir loslegen.
    Jetzt kommt die Zahnbürste zum Einsatz. Mit ihr schrubben wir einfach die feine Lamellenstruktur der Kühler frei.
    Zum Schluss alles noch einmal mit dest. Wasser durchspülen und dann wieder zu schrauben. Fertig.



    Achtung: Bei einigen Herstellern geht die Garantie verloren wenn die Kühler geöffnet werden.






    Reinigung eines AGB's:



    Auf die Kühlleistung hat diese Reinigung gar keinen Einfluss. Sie dient einzig der Optik und der Entfernung von Schmutzpartikeln oder sonstigen Rückständen.

    Eigentlich reicht hier ein normales Durchspülen mit Wasser um den Schmutz zu entfernen, allerdings kann der AGB nach und nach durch den Einsatz mit farbingen Kühlmitteln trüb werden oder sich verfärben. Für Casemodder und Optikverrückte natürlich ein NoGo , Abhilfe schafft hier Plexiglaspolitur.
    Bei RöhrenAGB's sollte die Politur einfach in der Anwendung sein.
    Bei 5,25" AGB's wirds dann leider etwas knifflig. Am einfachsten geht es hier mit Pfeifenreinigern oder ähnlichen Gegenständen.
    Durschspülen mit dest. Wasser nicht vergessen!








    Mögliche Prävention und Erleichterung der Reinigung


    Es besteht die Möglichkeit einen Filter einzubauen, diesen gibt es bei namenhaften Versendern für ca 6€.
    Der Filter ist so aufgebaut, dass er alle "größeren" Partikel herausfiltert.
    Einfach Filter aufschrauben. Sieb herausnehmen und säubern. Sieb wieder einlegen. Alles zuschrauben und fertig!
    Ein Filter sammelt große Partikel und kann die Reinigung zu erleichtern, bei neuer Kühlhardware empfiehlt sich aber trotzdem immer eine Reinigung vor dem Einbau.






    Ich hoffe ihr könnt mit diesem HowTo etwas anfangen



    Kritik und Anregungen nehm ich gerne entgegen.
    An dieser Stelle auch noch einmal Danke an ruyven_macaran und an empty der etwas ähnliches berites vor mir verfasst hat

    MfG Chaoswave






    PS: Das hier hab ich aus meinem Radiator rausgespült (rechts)
    Spoiler:
    -si850511_675x506.jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -si850498_675x506.jpg   -si850500_675x506.jpg   -si850511_675x506.jpg  
    Geändert von Chaoswave (30.05.2011 um 17:28 Uhr)
    WaKü outsourced: black'n blue waterbox
    Mein System:
    Intel Sandy Bridge i5 2500k @H²O/Nvidia GTX 560Ti 1GB @H²O/Exceleram Black Sark 8GB/Asus P8P67 Pro/
    Samsung F3 HD103SJ 1TB/Samsung F4 HD204UI 2TB

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Chaoswave
    Mitglied seit
    14.02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    550

    AW: [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    Noch ein paar Bilder von sauberer und "schmutziger" Hardware.


    sauber:
    Spoiler:






    dreckig:
    Spoiler:





    solche Bilder von starker Verschmutzung sind eher selten und nicht wirklich oft zu finden, also keine Panik


    Vielen Dank an Marc1993 und nyso für das Bereitstellen der Bilder!
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -user14332_pic60592_1287213803.jpg  
    Geändert von Chaoswave (08.02.2011 um 21:40 Uhr)
    WaKü outsourced: black'n blue waterbox
    Mein System:
    Intel Sandy Bridge i5 2500k @H²O/Nvidia GTX 560Ti 1GB @H²O/Exceleram Black Sark 8GB/Asus P8P67 Pro/
    Samsung F3 HD103SJ 1TB/Samsung F4 HD204UI 2TB

  3. #3
    Avatar von VVeisserRabe
    Mitglied seit
    21.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.608

    AW: [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    sind nur bei mir die Spoiler leer? ich sehe nur angehängte Bilder, keine eingebetteten, obwohl die Absätze darauf schließen lassen, dass die Bilder eingebettet sein sollten
    Zitat Zitat von PCGH_Marc Beitrag anzeigen
    Weil ein echtes Mädel nun mal keine Hardware ist :P
    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Ja, echte Frauen bestehen mehr aus "Software". =)

  4. #4
    Avatar von _chris_
    Mitglied seit
    26.07.2010
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beiträge
    901

    AW: [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    Zitat Zitat von VVeisserRabe Beitrag anzeigen
    sind nur bei mir die Spoiler leer? ich sehe nur angehängte Bilder, keine eingebetteten, obwohl die Absätze darauf schließen lassen, dass die Bilder eingebettet sein sollten
    Hab das gleiche Problem. Ohne Bilder mach ein Text nur halb so viel Spaß.
    PII 965 BE @ 3,8 GHz|7970 Vapor X 6GB|8GB DDR3|3TB HDD|64GB SSD
    Wharfdale Diamond 10.4 + Heco Mythos 300 @ Yamaha RX-496 RDS||HiFi-Man 300 + Zalman ZM-MIC1
    ChainSaw ||One Plus X

  5. #5
    Avatar von Chaoswave
    Mitglied seit
    14.02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    550

    AW: [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    hmmmm...
    Bei mir sind alle Bilder zu sehn
    WaKü outsourced: black'n blue waterbox
    Mein System:
    Intel Sandy Bridge i5 2500k @H²O/Nvidia GTX 560Ti 1GB @H²O/Exceleram Black Sark 8GB/Asus P8P67 Pro/
    Samsung F3 HD103SJ 1TB/Samsung F4 HD204UI 2TB

  6. #6
    Avatar von Koyote
    Mitglied seit
    20.10.2010
    Ort
    Keller
    Beiträge
    5.666

    AW: [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    Bei mir nicht. Stimme Chris und Rabe zu.
    =)

  7. #7
    Avatar von Chaoswave
    Mitglied seit
    14.02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    550

    AW: [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    gehen alle Bilder nicht oder sind nur die Spoiler leer?
    WaKü outsourced: black'n blue waterbox
    Mein System:
    Intel Sandy Bridge i5 2500k @H²O/Nvidia GTX 560Ti 1GB @H²O/Exceleram Black Sark 8GB/Asus P8P67 Pro/
    Samsung F3 HD103SJ 1TB/Samsung F4 HD204UI 2TB

  8. #8
    Gast XXXX
    Gast

    AW: [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    Bei mir gehen nur die Spoiler!

  9. #9
    Avatar von Chaoswave
    Mitglied seit
    14.02.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    550

    AW: [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    mal abgesehn von den evtl nicht funktionierden Bilder....

    WIE ist das HowTo?

    MfG Chaoswave
    WaKü outsourced: black'n blue waterbox
    Mein System:
    Intel Sandy Bridge i5 2500k @H²O/Nvidia GTX 560Ti 1GB @H²O/Exceleram Black Sark 8GB/Asus P8P67 Pro/
    Samsung F3 HD103SJ 1TB/Samsung F4 HD204UI 2TB

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von VVeisserRabe
    Mitglied seit
    21.10.2008
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Beiträge
    1.608

    AW: [HowTo]Wasserkühlung reinigen

    die spoiler funktionieren jetzt :S
    Zitat Zitat von PCGH_Marc Beitrag anzeigen
    Weil ein echtes Mädel nun mal keine Hardware ist :P
    Zitat Zitat von PCGH_Raff Beitrag anzeigen
    Ja, echte Frauen bestehen mehr aus "Software". =)

Seite 1 von 13 1234511 ...
MiFCOM Express Deals

Ähnliche Themen

  1. Wasserkühlung reinigen
    Von Moose83 im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 10:01
  2. Wasserkühlung reinigen ohne sie auseinander zu bauen?
    Von derstef im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 15:20
  3. Kontakte reinigen?
    Von DKOH im Forum Sonstige Hardware
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 15:08
  4. Pc reinigen
    Von Gast12307 im Forum Sonstige Hardware
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 12:41

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •