Likes Likes:  0
Seite 3 von 5 12345
  1. #21
    Avatar von Razzor
    Mitglied seit
    03.01.2008
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    599

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    @ ich111

    Zitat Zitat von ich111 Beitrag anzeigen
    Netzteile sollte daher eigentlich immer nach Garantiezeit + ein paar % der Garantiezeit getauscht werden.
    was ist den das für ne aussage sorry da kann man ja nur den kopf schütteln..... du vertreibst wohl netzteile
    in meinem ersten pc war mein netzteil 5 jahre drin und das war kein markenteil...... mitlerweile habe ich nen seasonic das sehr gut von der verarbeitung ist und ich einfach meine teure hardware schützen möchte.......

    oft lese ich hier im forum das alle immer schreiben 500w reichen vollkommen selbst bei CF und SLI nun denn, wenn man sein netzteil immer an der oberen grenze betreibt kein wunder das die irgendwann über den jordan gehen.....



    blos nicht das netzteil aufschrauben das kann LEBENSGEFÄHRLICH SEIN in amerika ist ein junge daran gestorben weil sich ein kondensator an ihm entladen hat
    FINGER WEG VOM NETZTEIL DAS IST KANN GEFÄHRLICH WERDEN
    Devils Canyon@4,8GHz · ASUS MAXIMUS VII FORMULA · MSI GTX780 Lightning · Corsair Dominator Platinum 2x4GB@2400MHz · Samsung SSD830 120GB · 2x WD320GB Raid0 · Seasonic Platinum 1KW · Das ganze verpackt in nem Phanteks Enthoo Primo......

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #22
    Avatar von ich111
    Mitglied seit
    22.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    9.623

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    Nö ich bin eigentlich sogar stark gegen das Wegwerfen, aber um zu wissen ob das Gerät noch gut ist braucht man ein Oszilloskop
    i5 2500K | HR-02 Macho | P8P67 Rev. 3.1 | 2x 8GB G.Skill TridentX | Gigabyte 1060 G1 | E9 580W | Crucial m4 128 GB | Samsung HD103SJ

  3. #23
    Gast20140625
    Gast

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    Zitat Zitat von ich111 Beitrag anzeigen
    Nö ich bin eigentlich sogar stark gegen das Wegwerfen, aber um zu wissen ob das Gerät noch gut ist braucht man ein Oszilloskop
    Aber nach der Garantiezeit schon wegwerfen?
    Die beträgt bei einigen Herstellern doch nur 2 Jahre, willst du echt alle 2 Jahre das NT wegschmeißen und 80 Euro in ein neues investieren?

    Wenn ich seh, was in Schulen oder einigen Firman an Hardware läuft, glaub ich kaum, dass das so zwingend notwendig ist.

  4. #24
    Avatar von _chiller_
    Mitglied seit
    07.04.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.095

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    Ich empfehle in dem Zusammenhang mal diesen Artikel:
    Das leisten alte Netzteile - ComputerBase

    Bis auf ein Netzteil haben sich die alten Teile wirklich achtbar geschlagen. Ein Restrisiko kann man für das eigene Netzteil zwar nie ausschließen, aber spontan würde ich sagen das man ein gutes Markennetzteil auf jeden Fall 5 Jahre und länger nutzen kann.

  5. #25
    Avatar von ich111
    Mitglied seit
    22.01.2009
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    9.623

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    Die P7 haben da aber ordentlich Ripple&Noise

    Und an dem einen E5 sieht man halt, dass man Oszilloskop nicht wissen kann ob das Netzteil noch in Ordnung oder schon defekt ist
    i5 2500K | HR-02 Macho | P8P67 Rev. 3.1 | 2x 8GB G.Skill TridentX | Gigabyte 1060 G1 | E9 580W | Crucial m4 128 GB | Samsung HD103SJ

  6. #26
    Avatar von _chiller_
    Mitglied seit
    07.04.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    3.095

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    Die bis auf einem Wert noch im Rahmen liegen. Für ein 6Jahre altes Netzteil gehen die Werte doch in Ordnung.

  7. #27
    Avatar von DasRegal
    Mitglied seit
    07.01.2009
    Beiträge
    866

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    Ich schreib das hier einfach mal rein, vllt hilft es ja mal jemanden. Denn ich habe die Lebensdauer meines Netzteils komplett ausgenutzt.
    Aber vorweg:
    Bei einem Netzteil kann man nicht direkt sagen wann es ablebt. Es kommt auf viele Faktoren an:

    -Wie oft und wie lange wurde es benutzt
    -Wie hoch waren die Umgebungstemperaturen
    -Wie ist die Qualität der verbauten Bauteile (vorallem Elkos und Transistoren)

    Man sagt aber das ein Markennetzteil eines Arbeitsrechners ungefähr 4-7 Jahre hält.(250 Tage im Jahr a 8 Stunden) Danach sind sind die Elkos platt.

    Nun zu meinem Selbstversuch:
    Ich habe mir im Jahr 2007 ein LC-Power Arkangel 850W gekauft.
    LC-Power?! Ich kann mir schon die ersten Kommentare denken. x)
    LC-Power ist wie die meisten Netzteilmarken eine Firma die Geräte wiederum von anderen Firmen kaufen und ihren Namen draufkleben. Der Vorteil bei LC-Power ist man bezahlt nicht so viel für den Namen sondern mehr für das Netzteil und man bekommt das wofür man bezahlt. Alles von nicht empfehlenswerter Qualität ab 15€ bis zu oberklasse Qualität im dreistelligen Bereich.

    Das Arkangel ist Baugleich zum Toughpower/Nitrox und wird vom namenhaften Hersteller CWT hergestellt. (CWT stellt unteranderem Netzteile für Antec, Corsair und viele weitere Marken her)

    Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?-netzteil.jpg

    Dieses Netzteil hatte über die Jahre mit den schlimmsten Bedingungen zu kämpfen: hohe Temperaturen, hohe Belastungen, hohe Laufzeit, Kurzschlüsse und zwei Blitzeinschläge.
    Bestellt wurde es am 05.02.07 und am 08.06.14 fing es an zu stinken. Erfolgreich abgelebt ist es am 10.06.14. Wieso erfolgreich? Es hat keiner meiner Komponenten geschädigt, also sämtliche Schutzschaltungen haben gegriffen. 7 1/2 Jahre hat es also gehalten, bzw. genau 2682 Tage. Ich denke das ist eine beachtliche Leistung.


    Ich kann euch nur den Tipp geben. Kauft euch ein gutes Netzteil (mit allen gängigen Schutzmechanismen) und kauft euch vorallem ein neues Netzteil. Dann wisst ihr wie alt es ist und das auch nicht daran rumgepfuscht wurde. Denn ein Netzteil kann viele Generationen an Hardware überstehen und ist somit eine längerfristige Investition die auch was kosten darf.


    Und hier noch ein abschließendes Bild des Innenlebens meines Arkangels.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?-netzteil2.jpg  
    Geändert von DasRegal (24.06.2014 um 22:46 Uhr)

  8. #28
    Avatar von Ion
    Mitglied seit
    14.02.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Adelpha
    Beiträge
    14.032

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    Danke für deinen Beitrag. 4-7 Jahre also ... das klingt nicht unbedingt berauschend.
    Meins läuft jetzt seit Dez. 2009 quasi im Dauereinsatz, aber ziemlich oft im Idle und höchstens unter ~60% der Kapazität.
    Gekühlt wird es immer gut und Ausfälle etc. hatte ich bis jetzt noch gar keine.

    Bei einem Kaufpreis um die 170€ (weiß nicht mehr genau) dürften an sich gar keine "billigen" Teile enthalten sein.

    Ich hoffe das geht nie kaputt, noch nie hatte ich ausschließlich gute Erfahrungen mit einem Hardware-Teil gemacht.

    Ich habe mir gerade mal die technischen Daten heraus gesucht, sieht das gut aus?


    Die technischen Daten:
    • Gehäusematerial: Stahl
    • Gesamtleistung: 700 Watt
    • 150 Watt kombinierte Ausgangsleistung (+3,3 und +5 Volt)
    • 684 Watt (57 Ampere) kombinierte Ausgangsleistung (+12 Volt)
    • universeller Weitbereichseingang: 100-240 VAC für unterschiedliche Stromnetze
    • maximale Belastbarkeit der einzelnen Strom-Schienen:
    • +3,3 Volt: 25 A
    • +5,0 Volt: 25 A
    • +12 Volt V1: 20 A
    • +12 Volt V2: 20 A
    • +12 Volt V3: 24 A
    • +12 Volt V4: 24 A
    • -12 Volt: 0,6 A
    • +5 Volt Standby: 3 A
    • ATX Versionen: 2.2 und 2.3
    • EMV-geschirmte Kabelstränge: ja
    • Aktiv PFC (99%)
    • Lüfter: 140mm mit Nachlaufsteuerung
    • Kabelmanagement: ja
    • DC-to-DC Technik: ja
    • Polymer-Aluminium-Kondensatoren: teilweise
    • OCP (Over Current Protection) - Schutz vor Stromspitzen
    • OPP (Over Power Protection) - Überlastungsschutz
    • OVP AC (Over Voltage Protection) - Überspannungsschutz
    • UVP (Under Voltage Protection) - Unterspannungsschutz
    • SCP (Short Circuit Protection) - Schutz vor Kurzschlüssen
    • OTP (Over Temperature Protection) - Überhitzungsschutz
    • Standard-PS/2-Abmessungen (B×H×T): (150×86×180) mm
    • Gewicht: 2,340 Kg (ohne Verpackung)
    • Fertigung nach RoSH Verordnung
    • MTBF: k.a.
    • aktueller Marktpreis: ca. 135,- €
    • bisherige Varianten: 550 und 700 Watt
    • Zertifikate: 80 Plus Silber
    • Garantie: 3 Jahre


    In diesem Test sind auch Bilder vom inneren zu sehen:
    http://www.pc-experience.de/wbb2/thr...threadid=29468

  9. #29
    Avatar von DasRegal
    Mitglied seit
    07.01.2009
    Beiträge
    866

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    Also ich bin kein E-Techniker sondern nur Informatiker im Grundstudium, aber es sind alle Schutzschaltungen vorhanden und sieht von innen sauber verarbeitet aus. Du dürftest also noch einige Jahre Spaß damit haben, allerdings haben bestimmte Bauteile wie Kondensatoren einfach ein Ablaufdatum. Die können sich wie eine Autobatterie eine bestimme Anzahl von Auf- und Entladungen vertragen. Irgendwann lässt einfach die Kapazität nach und die Signalqualität der Spannungsversorgung lässt nach.Daran ändert auch der hohe Preis eines Netzteils nichts. Inwiefern die geringere Belastung nun Einfluss auf die Bauteile haben wird kann ich dir auch nicht sagen, aber der User _chiller_ der über mir gepostet hat ist wirklich Mann vom Fach.
    Und wenn die Elkos nachlassen heißt das nicht direkt, dass das Netzteil defekt ist und von einem auf den anderen Tag nicht mehr funktioniert. Gerade bei Rechnern die nur für erstellen von Word-dokumenten verwendet werden kann der PC noch lange weiterlaufen bevor die Lichter aus sind, da Stabilitätsprobleme vorallem bei hohen Belastungen auftreten.
    Geändert von DasRegal (24.06.2014 um 23:56 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #30

    Mitglied seit
    28.09.2009
    Beiträge
    77

    AW: Wie lange lebt ein gutes Netzteil von euch?

    Ich selbst hab es auch noch im Einsatz. Also das S700 und ich kann sagen das es bisher keine Probleme macht. Lass es einfach laufen bis es Abkratzt. Du kannst natuerlich mit AIDA64 einen Blick auf die Spannungen werfen, ob die Grob passen (last + Leerlauf)

    Weiterhin hab ich Letztens ein Uraltes Enermax Gereinigt und Fans Getauscht, das legendäre 353 Watt Teil. Technik innen sah aus wie NEU nachdem ich es sauber gemacht habe. Alle Kondensatoren OK und es war 24/7 im Einsatz mit einem Dual P3. Seitdem das System gebaut wurde. ( etwa um die Jahrtausend wende). 3-4 Jahre sind kein Alter fuer PC Hardware. ...

    Mach dir keine Sorgen, das Teil wird noch Ewig rennen.
    Die Natur wird dir Danken wenn du es laufen lässt bis es Abfackelt. Es ist ein 80+ Silber. Selbst wenn du auf ein 80+ Titanium wechselst produzierst du mehr Umweltschutz in den nächsten 10 Jahren als wenn du deines weiter laufen lässt.


    gruss

Seite 3 von 5 12345

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •