Seite 1 von 6 12345 ...
  1. #1
    Avatar von Ravemail
    Mitglied seit
    17.02.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Osthessen
    Beiträge
    192

    Idee Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    Hallo zusammen,

    Seit Jahren verfolge ich schon Themen hier im Forum. Heute ist es an der Zeit, selbst eine Idee vorzustellen.

    Seit einer Weile stecken mein Spiele-PC und ITX-Server in einem gemoddeten LianLi PC-D8000. Das Case bietet Unmengen an Platz für Platten, AGBs und Schnickschnack zum verstecken wie zum Zeigen. Nur die Möglichkeit Radiatoren zu installieren hält sich (ohne mods) in Grenzen.

    Da ich demnächst Hardwaremäßig aufrüsten möchte, dafür massive Wasser-kühlung geplant ist und externe Radiatoren keine Option darstellen (meine kleinen Kinder laufen hier frei rum) muss ein neues Case her.

    Leider erfüllt kein Gehäuse von der Stange meine Anforderungen. Es scheitert immer entweder am Platz für Radiatoren oder dem Gesamtvolumen (zu groß). Also: Eigenbau. Im folgenden findet ihr die dazugehörigen (Sketchup-) Entwürfe.

    Hier die Bilder der Version, anhand der die Teile bestellt wurden.
    -entwurf_eatx-uatx_200mm1.jpg-entwurf_eatx-uatx_200mm2.jpg-entwurf_eatx-uatx_200mm3.jpg-entwurf_eatx-uatx_200mm4.jpg

    Es sind somit bis zu 6x 200mm Lüfter und 4x 140mm Lüfter möglich. Dazu problemlos Platz für 4 Pumpen + AGBs. Die 200er Lüfter können paarweise mit einem 400mm Radiator bestückt werden. Die maximal mögliche Radiatorfläche beträgt damit 318400mm². Das entspricht mehr als 22 Stück 120er Radiatoren. Im ersten Entwurf (weiter unten im Eingangspost) waren 18 Stück 120er Lüfter vorgesehen. Es sind außerdem 3x5.25" und 3x3.5" extern sowie 2x3.5" und 6x2.5" intern möglich. Wenn man einen Ausschnitt zum Lüfterwechsel im Mainboardtray möchte, muss man dementsprechend auf interne Einbauplätze verzichten.

    Maximal möglich sind somit:
    3x Radiator 445x200x85mm. Jeder einzelne davon könnte einen 2er GTX Titan Xp SLI-Verbund effektiv kühlen. Ich will aber MEHR!
    1x Radiator 479x145x60mm. Ideal für das Zweitsystem, falls hier auch Wasserkühlung zum Einsatz kommen soll. Ich werde hier wahrscheinlich auf einen weiteren Radiator verzichten und nur 140mm Lüfter einsetzen. Mein (NAS/Gameserver) Zweitsystem wird vorraussichtlich über einen Intel Prozessor mit -T Suffix verfügen und somit extrem stromsparend sein (und eben wenig Abwärme produzieren).
    Theoretisch wäre noch ein 140er Radiator am Heck möglich. Der würde aber bloß den Blick auf die Grafikkarten des Hauptsystems verdecken und die restliche Kühlfläche ist bereits mehr als ausreichend.


    Der originale Einganspost:
    Spoiler:

    Als Material ist 15mm MDF vorgesehen. Das Layout des Gehäuses lässt jedoch problemlos auch 10 oder 16mm zu.

    Alles dreht sich um den Hexa-Xtreme Radiator von Magicool. Von diesem Gigant sollen gleich 3(!) reinpassen.

    Wir reden hier über ein weitgehend bekanntes Tower-Design. Die Grundmaße sind Breite=300mm Höhe=645mm Tiefe=600mm
    -1_3d.jpg
    Das Frontpanel besteht aus 3x 5.25" Slots sowie einem vertikalen Einbauplatz für Front-USB + Power/Reset-Knöpfe. Neben einem optischen Laufwerk würde ich noch Wert auf einen SD-Karten Leser und eine Lüftersteuerung legen. Damit wären alle Slots belegt.
    -2_front.jpg
    Auf der linken Seite ist eine Vollverglasung vorgesehen. Rechts nur ein 20x25cm Gucklock für den freien Blick auf das Mini-ITX Board.
    -3_back.jpg
    Lüfterblenden und Seitenteile wurden ausgeblendet. Hier sind die 3 Einbauplätze für die Riesen-Radiatoren gut zu erkennen. Zwischen Mainboard 1 (grün) und den Anschlüssen der ODD ist genug Platz für Festplatten, Pumpen und AGBs. Ich spiele auch mit dem Gedanken, die Lian-Li typischen 3.5" Einschub-Slots nachzubauen und zwischen Mainboard und ODD zu plazieren.
    -4_side_l.jpg
    Auch auf der rechten Seite ist reichlich Platz. Das mini-ITX Mainboard ist grün, das ATX-Netzteil, hier mit 22cm Länge, ist pink dargestellt.
    -5_side_r.jpg


    Vielen Dank an dieser Stelle an den User Yassen, dessen Formfaktor Thread hier im Forum mir viel Arbeit erspart hat. Bitte beachtet, dass die Mainboards und ATX-Slotblenden in den Bildern aus seinen Sketchup-Dateien stammen und er festgelegt hat, dass diese ohne seine Zustimmung nur hier im PCGH-Forum verwendet werden dürfen.

    Ich freue mich auf eure konstruktive Kritik und Verbesserungsvorschläge aller Art.

    Cheers, Ravemail
    Geändert von Ravemail (03.01.2018 um 19:24 Uhr) Grund: Update

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2
    Avatar von Bariphone
    Mitglied seit
    13.02.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    TIROL
    Beiträge
    952

    AW: Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    Coole Idee. Spannendes Projekt. Vielleicht ist das auch gut geeignet für die Tagebuch themenamsparte. Aber bin schonmal gespannt.

    gesendet von meinem Bariphone S7
    AMD RYZEN 5 1600X | MSI X370 Gaming Pro |MSI GTX 1080 Sea Hawk EK@ stock |Crucial Ballistix Sport 32GB| BeQuiet Straight Power 10 800W| custom Watercooled in a Corsair Carbide Air 740

  3. #3

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    6.371

    AW: Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    Die Überschrift ist falsch.
    Das ist physikalisch nicht möglich und das Gehäuse ein sehr großer Kasten.

  4. #4
    Avatar von Ravemail
    Mitglied seit
    17.02.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Osthessen
    Beiträge
    192

    AW: Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    @Bariphone Sobald ich mich entscheide das Case tatsächlich zu bauen werde ich über ein Tagebuch nachdenken.

    @wuselsurfer Kompakt heißt in dem Fall, dass man 3Stück 360x240mm Radiatoren innerhalb eines Gehäuses unterbringt, ohne einen Tisch zu bauen. Und kleiner als mein altes Gehäuse ist es auch. Ich bleibe bei Kompakt.

  5. #5

    Mitglied seit
    26.11.2008
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    6.371

    AW: Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    Zitat Zitat von Ravemail Beitrag anzeigen
    . Ich bleibe bei Kompakt.
    Kompakt hat nicht mal den halben Rauminhalt, aber wenn hier jeder alles neu umdefiniert ... .

  6. #6
    Avatar von Ravemail
    Mitglied seit
    17.02.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Osthessen
    Beiträge
    192

    AW: Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    Kleines Update:

    Der abnehmbare Teil der rechten Seitenwand wurde um 5cm verkürzt. Stattdessen sind die vorderen 5cm nun fest am Rahmen montiert, um für die nötige Steife bei abgenommenen Seitenwänden zu sorgen. Außerdem hat das Netzteil eine Öffnung im Seitenteil für Frischluft bekommen.

    -4_side_l2.jpg-5_side_r2.jpg

    Als nächstes ist eine Material-/ Werkzeugzusammenstellung geplant. Damit lassen sich auch die Kosten schätzen. Aber nun ist erstmal Skyrim dran.

    Schönen Abend zusammen.

  7. #7
    Avatar von Ravemail
    Mitglied seit
    17.02.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Osthessen
    Beiträge
    192

    AW: Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    So. Dann wollen wir mal schauen, was man alles braucht. Ich lege bei dieser Zusammenstellung ganz dreist meinen eigenen Fundus an Werkzeug zu Grunde. Wem Säge oder Akkuschrauber fehlen, findet Händler und Preise dafür sicher allein.

    - MDF Platten 12mm. 3 Platten, zus. ca. 45€
    gibt es in meinem lokalen Baumarkt in 100x70cm für 15€ pro Stück. Etwas günstiger beim Versandhandel mit dem kleinen a. Ich denke mal laut: 4x 60x30 werden für oben, unten, vorne und hinten benötigt. Da bleiben von 2 Platten je 2x 40x70cm und 60x10cm übrig. Aus einer 3. Platte kann man die rechte Seite mit 60x44,5cm und das Mainboardtray mit 36x47,5cm schneiden. Aus einem der 40x70 Stücke, das bei den ersten Platten übrig war, können die beiden Stützen im Innenraum und der vordere Teil der rechten Seite gezimmert werden. Da immernoch einiges übrig bleibt sind auch Füße aus MDF kein Problem.

    - PMMA Platte 5mm: knapp 40€
    konnte ich beim kleinen a für knapp 40€ finden. 5mm stark, UV beständiges PMMA in 100x60cm. Das reicht für beide Gucklöcher.

    - Drahtgewebe aus Edelstahl als Luftfilter 30x90cm 2 Stück zus 10€
    gibt es ebenfalls beim kleinen a. Im örtlichen Baumarkt konnte ich leider garnichts geeignetes auftreiben. Die gängige mir bekannte Alternative wären Filter wie z.B. von Demciflex. Das geht so günstiger. Das Drahtgewebe lässt sich an PVC Abdeckprofilen verkleben und so spannen. Die gibt es für ein paar Cent in (ich glaube) jedem Baumarkt. Die Profile - je nach Geschmack - ans Gehäuse schrauben oder mit erhöhtem Materialaufwand magnetisch fixieren.

    - Eine Bohrkrone mit 110mm Durchmesser für die Lüfterslots: knapp 11€
    Sollte selbsterklärend sein.

    -Betonflachstahlanker (ja die heißen wirklich so) 40x200mm, 6 Stück für ebenfalls ca. 11€
    Hierbei handelt es sich um Winkel mit einer langen und einer kurzen Seite. Sie sollen als Halterung für die 5.25"-Schächte dienen. Die waren sowohl im Baumarkt, als auch Online zu finden. Auf jeder Seite 4 Löcher reinbohren, mit dem Dremel je 2 verbinden um ein Langloch zu erhalten, fertig. Eine Tischfräse wäre natürlich eleganter, habe ich jedoch leider nicht.

    -Stahlwinkel 20x20mm Viel mehr als nötig für 6€
    Die Stahlwinkel dienen hauptsächlich zu Montage der Seitenteile, können aber auch den Rahmen des Gehäuses zusätzlich versteifen.

    Was hier noch fehlt sind allerhand Kleinteile. M3 Abstandshalter für das Mainboardtray, Schrauben, Holzdübel, Kleber, Lacke. Sicherlich noch vieles mehr, abhängig vom individuellen Bedarf; jedoch nichts was ein Budget sprengen oder wo die Beschaffung problematisch würde.

    Rechnet man das zusammen kommt man auf 133€ und jede Menge Arbeitszeit. Genau das richtige für uns Bastler.

  8. #8
    Avatar von Ravemail
    Mitglied seit
    17.02.2017
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    Osthessen
    Beiträge
    192

    AW: Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    Wie es der Zufall so will, hat es sich ergeben, dass ich einen Metallbauer kennen gelernt habe, der das ganze Case aus Alu zurecht kanten kann. Ich bin mal gespannt ob das klappt, wenn ja gibt es bald ein Foto statt einer Zeichnung hiervon:

    -part1_2mm.jpg

    Als Änderung im Vergleich zur MDF Variante stehen nun ein paar cm mehr Platz zur Verfügung, die in einen vierten 5.25" Slot investiert werden können.

  9. #9

    Mitglied seit
    21.11.2016
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    100

    AW: Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    Das klingt nach einem wahren Kühlungsmonster, Abo ist gesetzt.

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von nexx1
    Mitglied seit
    08.03.2017
    Ort
    /dev/urandom
    Beiträge
    171

    AW: Gigantische Wakü-Möglichkeiten bei kompakten Maßen

    Zitat Zitat von Ravemail Beitrag anzeigen
    Alles dreht sich um den Hexa-Xtreme Radiator von Magicool. Von diesem Gigant sollen gleich 3(!) reinpassen.
    Ob die drei zusammen wohl mehr Wärmetauscher-Oberfläche haben als so mancher LLK vom Auto?

    Aber cooles Projekt, vor allem um mal zu sehen wie viel Aufwand so ein Selbstbaugehäuse tatsächlich ist. Abo!

Seite 1 von 6 12345 ...

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 27.01.2012, 09:25
  2. WaKü für die CPU
    Von VirusSXR im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 07.08.2010, 09:29
  3. Einbaufehler bei WaKü für 8800GTX
    Von jetztaber im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 18:35
  4. WaKü für 8800GTX
    Von jetztaber im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.09.2007, 00:09
  5. Suche website die Super Wakü tests macht...
    Von Wassercpu im Forum Erweiterbare Wasserkühlungen
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 04.09.2007, 20:57

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •