Seite 7 von 16 ... 34567891011 ...
  1. #61
    Avatar von JackTheHero
    Mitglied seit
    13.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Terra
    Beiträge
    1.931

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Ich habe jetzt grade mal 3 Videos gemacht und zu einem Splitscreen zusammengeschnitten. Einmal 4C4T 3 Ghz, dann 4C4T 4.8 Ghz und dann nochmal 4C8T 4.8 Ghz. Wird grade encodiert nach 4K und dann hochgeladen.

    Ja ich denke auch, dass man sehr schön sieht, dass ein starker Vierkerner noch lange reichen wird.

    Edit: Wird hochgeladen. Wieder mal schwer beeindruckt vom x265 Encoder. 7.6 GB AVI nach h265 zu einer 550 MB Datei geschrumpft. ^^
    Geändert von JackTheHero (20.12.2017 um 19:14 Uhr)
    Intel Core i7 7700K delidded @4.8 Ghz@Noctua NH-D14, ASUS Prime Z270, 32 GB DDR4-3000 Corsair, Zotac Mini GTX 1070@1.9/2.1 Ghz, Seagate WD 3 TB, Crucial SSD M500 240 GB, 500 Watt be quiet! Pure Power 10, SilvStone TJ10B-WESA bk EATX, EIZO FS2331-BK PVA-Panel

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #62
    Avatar von NotAnExit
    Mitglied seit
    21.12.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hunsrück
    Beiträge
    1.122

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    In Alexandria / Memphis sind alle 8 Threads mit 90-100% am ackern. Drops auf ca. 50, was ich aber nicht mal so schlimm finde. Ich schau nachher noch mal, aber ich glaube unter 50 war er noch nicht. Also es lässt sich insgesamt noch gut spielen, wie ich finde. Ist eben subjektiv. Aber wegen AC:O aufrüsten, naja, grenzwertig. Diese Horrorgeschichten von allen Kernen dauerhaft auf 100% hatte ich jedoch nie, egal welche Spielversion.

    Ich bin heute froh, damals die +80-90€ 2600K>2500K ausgegeben zu haben (Dezember 2011, alleine das muss man sich mal geben!).

    Leicht OT - Win 10 FCU 1709 war in Memphis (Tempel) unheimlich bockig. Frametimes aus der Hölle, was ich auch im Bench beobachten konnte. Nachdem ich 2/3 der Hintergrundapps + Diagtrack deaktiviert habe, ist es deutlich smoother.

    @JackTheHero

    Bin gespannt auf das Video!

  3. #63
    Avatar von JackTheHero
    Mitglied seit
    13.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Terra
    Beiträge
    1.931

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    So hier das Video. Leider hätte ich das OSD was kleiner machen sollen. Ist immer so schwer das richtig zu platzieren. Das Bild ganz rechts ist daher nicht ganz bündig weil ich das OSD nicht abschneiden wollte.



    Ich finde speziell die 0.1% Lows bei 4T noch gar nicht so viel schlechter gegenüber 8T bei gleichem Takt. Vier hochgetaktete Kerne sind zum Spielen ausreichend, auch wenn man hier und dort schon Drops haben dürfte, selbst bei 1080p oder höher. Aber man kann klar erkennen, dass die größte Skalierung hier klar über den Takt erfolgt, mehr als über Threads. Das hat PCGH Carsten auch mal vor paar Monaten in einem Post im Forum bei 3dcenter geschrieben, dass die meisten Games am stärksten über Takt skalieren und nur wenige über Threads.
    Geändert von JackTheHero (20.12.2017 um 19:37 Uhr)
    Intel Core i7 7700K delidded @4.8 Ghz@Noctua NH-D14, ASUS Prime Z270, 32 GB DDR4-3000 Corsair, Zotac Mini GTX 1070@1.9/2.1 Ghz, Seagate WD 3 TB, Crucial SSD M500 240 GB, 500 Watt be quiet! Pure Power 10, SilvStone TJ10B-WESA bk EATX, EIZO FS2331-BK PVA-Panel

  4. #64
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    1.071

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    CPU Settings siehe Anfangsbeitrag

    Threadripper 1950X 16/16 UMA 4.1GHz:
    Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU-aco_16_16_uma_4_1_ghz.png

    Ich habe übrigens noch zusätzlich nach dem letzten BIOS Update meine RAM Settings mal wieder optimiert...

  5. #65
    Avatar von JackTheHero
    Mitglied seit
    13.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Terra
    Beiträge
    1.931

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Nice! Das sieht doch schon viel besser aus! Habt ihr mal in das Game reingeschaut? Gibt eine neue Quest und hab die auch gleich mal gemacht. Wird recht abgefahren muss ich sagen und die Belohnung auch. Mehr verate ich mal nicht.
    Intel Core i7 7700K delidded @4.8 Ghz@Noctua NH-D14, ASUS Prime Z270, 32 GB DDR4-3000 Corsair, Zotac Mini GTX 1070@1.9/2.1 Ghz, Seagate WD 3 TB, Crucial SSD M500 240 GB, 500 Watt be quiet! Pure Power 10, SilvStone TJ10B-WESA bk EATX, EIZO FS2331-BK PVA-Panel

  6. #66
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    1.071

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Dann ist die Threadripper Ehre ein wenig verteidigt. Ich freue mich, dass meine vermeintliche Nicht-Gamer-CPU nahezu auf dem Niveau eines auf fast 5GHz getaktetem 8700k liegt.

    Die wirklich Freude ist aber, dass ich bei ACO nicht immer den scheiß Gaming Modus booten muss!

  7. #67
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    1.071

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Was mich aber noch brennend interessiert, ist, was der RAM eigentlich ausmacht und wie viele Threads nun tatssächlich verwendet werden. Bei Wolfenstein 2 entsprach der Threadpool der Anwendung der Anzahl der logischen Kerne. Hier bei AC:O scheint der Threadpool aber max. auf 12 Threads begrenzt zu sein. Das möchte ich noch überprüfen. Außerdem wie gesagt der RAM. Ich würde gerne wissen, ob die langsame Die-to-Die Verbindung irgendwas ausbremst. DaHell63's i9 skaliert ja noch besser als der Threadripper. Liegt das am IF?! Ich werde das dadurch testen, dass ich im Gaming Modus unterschiedliche RAM Geschwindigkeiten ausprobiere und dann das gleiche im Creators Mode mache. Meine Vermutung ist, dass es unterproportional skaliert...

  8. #68
    Avatar von JackTheHero
    Mitglied seit
    13.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Terra
    Beiträge
    1.931

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Auf welchem Takt lief denn der i9? 3.8 Ghz nur? Kann ich kaum glauben. Ich denke der Vorteil liegt beim i9 in den besseren Latenzen. Da hapert es beim Threadripper eigentlich nur. Und die etwas bessere IPC, was durchaus einige 100 Mhz ausmachen kann.
    Intel Core i7 7700K delidded @4.8 Ghz@Noctua NH-D14, ASUS Prime Z270, 32 GB DDR4-3000 Corsair, Zotac Mini GTX 1070@1.9/2.1 Ghz, Seagate WD 3 TB, Crucial SSD M500 240 GB, 500 Watt be quiet! Pure Power 10, SilvStone TJ10B-WESA bk EATX, EIZO FS2331-BK PVA-Panel

  9. #69
    Avatar von gaussmath
    Mitglied seit
    27.09.2007
    Beiträge
    1.071

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Zitat Zitat von JackTheHero Beitrag anzeigen
    Ich denke der Vorteil liegt beim i9 in den besseren Latenzen. Da hapert es beim Threadripper eigentlich nur.
    Meinst du die Inter-Core-Latenzen? Das ist so eine Sache. Innerhalb eines CCX Moduls ist Ryzen deutlich besser als Intel's Mesh. Das kehrt sich aber drastisch um, wenn es um die Latenzen außerhalb des CCX Moduls geht. Und das muss bei 12 Threads zwangsläufig der Fall sein.

    Ich habe übrigens auf 3DCenter ein wenig geschmökert. Im Thead "Frametimes auf Core i5 und i7 sowie Ryzen 5 und Ryzen 7" bist du ja der Schreck der Ryzen-Anhänger...
    Geändert von gaussmath (21.12.2017 um 12:48 Uhr)

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #70
    Avatar von JackTheHero
    Mitglied seit
    13.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Terra
    Beiträge
    1.931

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Wenn ich hier schaue sind die Latenzen immer massiv besser beim Intel. Denke das macht was aus. Denke das liegt daran, dass Intel jeweils ein DIE baut und keine DIEs zusammensteckt wie bei AMD. Das ist zwar kostengünstiger, aber eben auch langsamer. AMD muss zwischen den CCX kommunizieren und bei Intel ist alles auf einem DIE. Daher entfällt das automatisch. Das ista uch der Grund warum Intel deutlich teurer in der Fertigung ist. Aber man hat eben diese Problematik nicht.

    Intels Fabric - Mesh statt Ringbus - Skylake-X im Test: Intel Core i9-7900X und die X299 Plattform
    Intel Core i7 7700K delidded @4.8 Ghz@Noctua NH-D14, ASUS Prime Z270, 32 GB DDR4-3000 Corsair, Zotac Mini GTX 1070@1.9/2.1 Ghz, Seagate WD 3 TB, Crucial SSD M500 240 GB, 500 Watt be quiet! Pure Power 10, SilvStone TJ10B-WESA bk EATX, EIZO FS2331-BK PVA-Panel

Seite 7 von 16 ... 34567891011 ...

Ähnliche Themen

  1. Assassins Creed Origins: Ubisoft kommentiert CPU-Last durch Kopierschutz
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Rollenspielen und Adventures
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 17.03.2018, 14:20
  2. Assassin's Creed Origins: Denuvo und VM Protect für 30-40 % mehr CPU-Last verantwortlich?
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Rollenspielen und Adventures
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 05.02.2018, 05:31
  3. Assassin's Creed Origins: Ubisoft empfiehlt starke CPU für 60 Fps
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Rollenspielen und Adventures
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 01:41
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 18:08
  5. Assassin's Creed 3: Die Benchmark-Testszene von PCGH im Video
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Action-Spielen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 16:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •