Seite 15 von 16 ... 5111213141516
  1. #141
    Avatar von JackTheHero
    Mitglied seit
    13.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Terra
    Beiträge
    1.930

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Zitat Zitat von Schak28 Beitrag anzeigen
    Also hab das ganze jetzt jeweils wiederholt.
    Schwankt echt sehr stark.
    Was bleibt sind 2FPS mehr mit 3400 CL16
    Du kannst mit dem Afterburner den Benchmark starten. Der legt das dann in eine Textdatei mit allen Werten. Dann haste den Vergleich.
    Intel Core i7 7700K delidded @4.8 Ghz@Noctua NH-D14, ASUS Prime Z270, 32 GB DDR4-3000 Corsair, Zotac Mini GTX 1070@1.9/2.1 Ghz, Seagate WD 3 TB, Crucial SSD M500 240 GB, 500 Watt be quiet! Pure Power 10, SilvStone TJ10B-WESA bk EATX, EIZO FS2331-BK PVA-Panel

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #142
    Avatar von Schak28
    Mitglied seit
    23.06.2014
    Ort
    Saarland
    Beiträge
    218

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Naja Dual Rank hilft die Fps minimal ,,abzufedern‘‘ wenn man sich im CPU Limit befindet.
    Großen Einfluss hat das ganze bei SLI Systemen.

    Ohh ob wir hier jemanden mit 4000mhz sehen ....
    Intel Core i7 7820X (OC)8x4,8Ghz @1,265V (WaKü) | ROG Strix X299 E-Gaming | Gigabyte AORUS GTX 1080Ti @ OC (2038Mhz / 6014Mhz) EK WaKü | 32GB G.Skill RipJaws4 DDR4-3464Mhz(OC) | BeQuiet! 850Watt Dark Power Pro 11 | Corsair Obsidian 750D | WaKü Radiatoren 360/280&140mm |

  3. #143

    Mitglied seit
    29.09.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.920

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Zitat Zitat von SchumiGSG9 Beitrag anzeigen
    wenn 268 nicht groß ist ... dann hast Du recht
    Das sind jetzt 1FPS oder 16268 zu 16000 1.6% Unterschied.
    Wir reden hier ja nicht von 10%.

    Ich würde den Unterschied von 1,6% in 2 Durchläufen schon als verschwindend gering bezeichnen.
    Home&Office PC: I7 2600K || Noctua NH- D14 || GA-P67A-UD4 ||EVGA GeForce GTX 1050 Ti SSC 4GB || 16 GB G Skill Ripjaws 1600 Mhz|| SSD 250 GB Samsung Evo und 500 GB HDD || Be Quiet Straight Power 10 400w

  4. #144
    Avatar von NotAnExit
    Mitglied seit
    21.12.2011
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Hunsrück
    Beiträge
    1.120

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    GTX 1080 @2063-2076 / 5400 MHz

    mit 2600K @4800 MHz (16GB DDR 2133CL13):
    Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU-acorigins_2018_01_06_20_53_32_525.jpg

    mit 8700K @stock (16 GB DDR4 3200CL16):
    Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU-acorigins_2018_02_16_20_14_23_948.jpg

  5. #145
    Avatar von zotac2012
    Mitglied seit
    12.02.2015
    Ort
    BW
    Beiträge
    699

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Ich glaube kaum das die auf der ersten Seite verlinkten Settings hier wirklich das CPU Leistungsvermögen wiederspiegeln, man hat ja in dem ein oder anderem Forum auch schon die CPUs auf der 720p Low Einstellung getestet um zu schauen was diese für FPS leisten, aber das dort "Extreme" oder "Sehr Hoch" Einstellungen verwendet wurden bei den Grafiksettings, habe ich dort nie gesehen. Kann man auch schön daran erkennen, dass es eigentlich fast keinen Unterschied macht, ob ich jetzt mit 4,8 oder 5,2 GHz CPU-Takt Benche, mit den Grafiksettings auf der ersten Seite, normal müssten aber hier schon deutliche Unterschiede zu sehen sein.

    Wenn ich z.B. beim Superposition 720p Low Benchmark durchführe und den Takt erhöhe, sieht man das auch sofort am Ergebnis, welches sich mit höherem Takt deutlich steigern lässt, was FPS und Punktzahl betrifft. Mit den hier geposteten Settings, macht es fast keinen Unterschied, ich denke da arbeitet sicherlich die GPU noch zu stark mit. Die Settings scheinen mir als CPU Leistungsindikator dann doch eher ungeeignet!

  6. #146
    Avatar von Rolk
    No Adblocker!

    Mitglied seit
    11.08.2009
    Beiträge
    10.209

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Nicht vergessen das es auch Grafikeffekte gibt die CPU lastig sein können. Deshalb wählt man i.d.R. auch bei CPU Benchmarks möglichst hohe Grafiksettings um diese Last mit zu erfassen. Die verwendete GPU muss halt stark genug sein um unter 720p auf keinen Fall zu limitieren.


  7. #147
    Avatar von zotac2012
    Mitglied seit
    12.02.2015
    Ort
    BW
    Beiträge
    699

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Zitat Zitat von Rolk Beitrag anzeigen
    Nicht vergessen das es auch Grafikeffekte gibt die CPU lastig sein können. Deshalb wählt man i.d.R. auch bei CPU Benchmarks möglichst hohe Grafiksettings um diese Last mit zu erfassen. Die verwendete GPU muss halt stark genug sein um unter 720p auf keinen Fall zu limitieren.
    Das mag ja sein, aber bei diesen Settings, die hier im Thread gepostet wurden, kann ich den Score schon verändern, wenn ich die GPU übertakte. Somit wird jemand mit einer GTX 1080 oder GTX 1080Ti auf jeden Fall einen höheren Score erzielen, als z.B. ein User mit einer GTX 1070, das darf aber nicht sein.

    Wenn ich einen CPU Benchmark für dieses Game machen will, dann darf die Grafikkarte keine Rolle spielen, sondern allein die CPU und deren Takt und IPC. Schau Dir einfach mal die Auslastung der CPU an, wenn Du das Preset im Game auf "Sehr Niedrig" stellst, da wird die CPU wesentlich mehr ausgelastet, als bei dem geposteten Preset, welches hier erstellt wurde!

  8. #148

    Mitglied seit
    29.09.2015
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Beiträge
    1.920

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Laut @RAFF sollten die Settings um die CPU Leistung zu ermitteln sogar höher als hier im Thread sein.
    "Testet bitte alle auch mal 1.280 × 720 ohne AA/AF und Ambient Occlusion. Das ist dann die reine CPU-Leistung."

    3DCenter Forum - Einzelnen Beitrag anzeigen - Assassins Creed Origins interner Benchmark

    Wenn die Grafikkarte in dem Spiel und dem Setting große Auswirkung hätte, dann müßte doch ein i7 8700K @4.8GHz mit einer GTX 1080 ti ein wenig mehr als knappe 20% Vorsprung
    auf einen i7 7700K @4.8 GHz mit einer GTX 1070 haben.
    http://extreme.pcgameshardware.de/fu...e.php?i=982133
    http://extreme.pcgameshardware.de/fu...e.php?i=982013

    Was gerade in dem Spiel eine schnelle CPU mit mehr Threads ausrichten kann sieht man super bei @NotAnExit.
    i7 2600K @4.8GHz vs i7 8700K stock mit der selben Grafikkarte (sogar 1080p Extrem) mal schnell 23% mehr FPS.
    Geändert von DaHell63 (23.02.2018 um 12:36 Uhr)
    Home&Office PC: I7 2600K || Noctua NH- D14 || GA-P67A-UD4 ||EVGA GeForce GTX 1050 Ti SSC 4GB || 16 GB G Skill Ripjaws 1600 Mhz|| SSD 250 GB Samsung Evo und 500 GB HDD || Be Quiet Straight Power 10 400w

  9. #149
    Avatar von zotac2012
    Mitglied seit
    12.02.2015
    Ort
    BW
    Beiträge
    699

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Also ich habe es halt auch nochmal getestet mit meinem i5 8600K und meiner MSI GTX 1070, allein durch das übertakten waren locker 500 Punkte drin und wenn das bei mir so ist, dann ist das auch bei einer GTX 1080 oder 1080Ti ohne Probleme möglich. Wenn man das Preset auf "Sehr Niedrig" stellt, ist das was die CPU Auslastung und das Ergebnis betrifft, für mich das eindeutig bessere Preset und spiegelt für mich deutlich mehr die CPU Leistung wieder!

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #150
    Avatar von JackTheHero
    Mitglied seit
    13.04.2017
    Liest
    PCGH.de
    Ort
    Terra
    Beiträge
    1.930

    AW: Assassin's Creed Origins integrierter Benchmark - CPU

    Zitat Zitat von zotac2012 Beitrag anzeigen
    Das mag ja sein, aber bei diesen Settings, die hier im Thread gepostet wurden, kann ich den Score schon verändern, wenn ich die GPU übertakte. Somit wird jemand mit einer GTX 1080 oder GTX 1080Ti auf jeden Fall einen höheren Score erzielen, als z.B. ein User mit einer GTX 1070, das darf aber nicht sein.
    Ich weiß nicht wieso Raff schreibt, dass man auch GPU-lastige Sachen aktivieren soll, aber da wird dann definitiv die GPU mehr belastet und nicht CPU.
    Intel Core i7 7700K delidded @4.8 Ghz@Noctua NH-D14, ASUS Prime Z270, 32 GB DDR4-3000 Corsair, Zotac Mini GTX 1070@1.9/2.1 Ghz, Seagate WD 3 TB, Crucial SSD M500 240 GB, 500 Watt be quiet! Pure Power 10, SilvStone TJ10B-WESA bk EATX, EIZO FS2331-BK PVA-Panel

Seite 15 von 16 ... 5111213141516

Ähnliche Themen

  1. Assassins Creed Origins: Ubisoft kommentiert CPU-Last durch Kopierschutz
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Rollenspielen und Adventures
    Antworten: 118
    Letzter Beitrag: 17.03.2018, 14:20
  2. Assassin's Creed Origins: Denuvo und VM Protect für 30-40 % mehr CPU-Last verantwortlich?
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Rollenspielen und Adventures
    Antworten: 138
    Letzter Beitrag: 05.02.2018, 05:31
  3. Assassin's Creed Origins: Ubisoft empfiehlt starke CPU für 60 Fps
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Rollenspielen und Adventures
    Antworten: 168
    Letzter Beitrag: 12.01.2018, 01:41
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.10.2013, 18:08
  5. Assassin's Creed 3: Die Benchmark-Testszene von PCGH im Video
    Von PCGH-Redaktion im Forum News-Kommentare zu Action-Spielen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 21.11.2012, 16:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •