Seite 1 von 2 12
  1. #1

    Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    Hey liebe Community,
    ich habe folgendes Problem mit meinem PC derzeit.
    Ich habe mir ein neues Netzteil zugelegt ein Be Quiet Pure Power 10,
    dieses habe ich heute in den PC eingebaut, so nun zu dem Ablauf.
    Ich starte den PC öffne Teamspeak (Voice over IP Programm)
    und meinen Internet Browser, danach öffne ich Garrys Mod oder
    irgend welche anderen Spiele,
    bumm Blackscreen auf 3 Monitoren ins Gesicht,
    ich höre Leute im Hintergrund auf dem Teamspeak sie auch mich.
    Nach ein paar Sekunden höre ich im Hintergrund diese schöne piepen
    von Windows wenn ein Fehler vorhanden ist, danach passiert nichts mehr.
    Muss also den PC neustarten.

    Genauso ist es auch in anderen spielen ich starte das Spiel,
    im Menü ist alles okay, es geht ins Spiel, PC broke.
    Habe bereits alle Treiber auf den neusten Stand gebracht,
    den PC mit der Windows Diagnose überprüft und
    den PC mehrmals getestet ob dieser Fehler nur einmal da ist oder
    mehrmals, leider hat dies alles nichts gebracht das Netzteil kann ich aber
    ausschließen, habe meine alte Graka mal eingebaut um zu testen ob es am
    Netzteil liegt.

    CPU und GPU Benchmarks sind beide ohne absturz gut verlaufen,
    beide hatten auch gute Temperatur werte also an Überhitzung liegt es denke
    ich auch nicht.

    GPU war bei 74°.

    Ich vermute irgend welche Softwarefehler, vllt wisst ihr ja besser bescheid.

    PC Specs:
    CPU: AMD Phenom x6 1100t
    Mainboard: Asus M4n68t v2
    Grafikkarte: Asus GTX 660 TI Direct CU II
    Alte Grafikkarte: GTX 550TI
    Netzteil: Be Quiet Pure Power 10 700 Watt

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  2. #2

    Mitglied seit
    11.11.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    5.363

    AW: Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    Naja, das Netzteil ist mit 700W ziemlich überdimensioniert, da reicht das 500W Modell locker. Hast du die komplette Verkabelung überprüft ob alles richtig sitzt? GPU und RAM eventuell mal nachgedrückt?

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  3. #3

    Mitglied seit
    02.07.2017
    Beiträge
    5

    AW: Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    Da sollte eig alles korrekt sein, Benchmark Tests waren ja wie gesagt auch erfolgreich, bloß in spielen macht es Probleme und stürzt ab.

  4. #4
    Avatar von Cosmas
    Mitglied seit
    01.07.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    KBP7-G - Berliner zerosec
    Beiträge
    1.297

    AW: Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    Als erstes hätte ich mal das Straight Power mit maximal 600W genommen, das ist etwas hochwertiger und nicht viel teurer als deine 700W Pure Power, die zudem für das System deutlich überdimensioniert sind..
    ich hab nen deutlich stärkeres System und mit meinen 600W Straight Power noch gut Luft nach oben.

    Wenn man nen Netzteil tauscht, muss man immer alle Kontakte prüfen, da man ja an so ziemlich alles ran muss und wie schon gesagt, auch den Ramsitz usw prüfen.

    Wenn du Benchmarks fährst und das System wirklich unter Vollast setzen willst, dann musst du CPU und GPU und am besten den RAM dazu gleichzeitig testen, nur so lässt sich ein schwaches Netzteil (und nen schwache Kühlung/Belüftung) nahezu ausschliessen.
    Ausserdem haben Spiele die Angewohnheit, wenn sie starten sich eine kurze Spitzenlast zu gönnen um die Engine zu starten, was entweder gleich am Anfang oder nach dem Menü, wenn man ins Spiel geht passiert und wenn da das NT nix taugt...heisst es gerne mal Hasta Vista, dann greifen die Schutzschaltungen aka Modus Black und das System startet entweder gleich neu oder geht sich mit ner Fehlermeldung verabschieden.

    So ging es mit bei meinem alten Coolermaster Silent iwas mit 600W das hatte sich über die Jahre dezente Alterserscheinungen zugelegt und tat genau das selbe, wenn ich zB den Witcher 3 anwarf...spätestens wenn ich aus dem Menü ins Spiel ging..war Ende Gelände, der FX8350 der sich auch gerne mal mehr als die 125W TDP gönnte wenn er so richtig unter Last stand, war da auch nicht grade hilfreich.

    Dazu is dein System und besonders das Board auch nicht grade ein Jungspund und daher auch für Fehler anfälliger, ausserdem fressen beide Karten bei dir in etwa das selbe an Leistung, von daher is da eigentlich auch kein Unterschied zu erwarten gewesen.


    btw: AMD hat neue Prozis und so im Angebot, da sollteste mal drüber nachdenken, ob du dem neuen Netzteil nicht gleich noch nen neues System anhängen willst.

    oh und ich sehe du hast deinen RAM nicht angegeben, obwohl das eher sekundär is, aber es gibt halt auch Spiele und Anwendungen, die sich bei zuwenig Speicher auch gerne unsanft verabschieden, aber da normalerweise eher mit einem CtD und keinem Black/Bluescreen...und erst recht nicht schon dann, wenn man sie gerade mal gestartet hat.


    Ergo: ich denke es liegt doch am Netzteil, denn wenn man an der Software nix macht, sondern nur das Netzteil tauscht und Grafikkarten verwendet, die das gleiche an Leistung verlangen, dann sind das garantiert keine Softwarefehler, denn der Software is das Netzteil egal, solange es das macht was es soll.
    An andere Hardwarefehler möchte ich jetzt mal nicht denken, denn die sind nahezu auszuschliessen, wenn man das ganze nicht gerade mit Statischen Entladungen bombardiert hat beim Umbau und es vorher alles lief.
    Cynic, n: a blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.
    Ambrose Bierce

  5. #5

    Mitglied seit
    11.11.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    5.363

    AW: Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    Netzteil kann ich mir auch nicht vorstellen, wenn eine Schutzschaltung greifen würde, würde es nicht zu dem vom TE beschriebenen Verhalten kommen. Aber da es ja neu ist kann er es ja umtauschen und dann das 500W nehmen um das NT wirklich als Fehlerquelle auszuschließen.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

  6. #6

    Mitglied seit
    02.07.2017
    Beiträge
    5

    AW: Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    Ich habe nun den Benchmark alles 3 gleichzeitig ausgeführt,
    dort ist er ebenfalls nicht abgestürzt, CPU ging auf 70 Grad nach oben,
    die Graka auf 75 Grad das sind definitiv gute werte.

    Zu dem Thema, das NT ist zu überdemensioniert für das System,
    dadurch das dieses System sehr alt ist, benötige ich eh bald was neues,
    und wie ich es auch schon beim NT getan habe, muss etwas gescheites her.
    Mag sein das, das Straight Power Besser ist aber ich sag mal so viel Leistung wird
    da nicht mehr vorhanden sein als beim Pure Power 10.

  7. #7
    Avatar von Cosmas
    Mitglied seit
    01.07.2011
    Liest
    PCGH.de & Heft
    Ort
    KBP7-G - Berliner zerosec
    Beiträge
    1.297

    AW: Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    die Benchmarks sind leider kein Garant, sondern höchstens ein Indikator für ein Fehlerfreies -stabiles- System und akzeptable Temperaturen sind eben nicht alles.

    70° CPU ist grenzwertig und 75° auf ner 150W GPU auch nicht grad berauschend, aber noch ok.


    Ich weiss ja nicht an was für ein System du so denkst, aber mit meinem System: R5 1600X, GB GTX 980 G1 Gaming (180W), 16gb Ram und diverse Platten und SSD's, AiO Wakü und 3 Silentwings Gehäuselüfter komme ich im Extremfall so auf vielleicht...350W?
    Ich sagte ja, da is noch reichlich Luft nach oben, da ginge auch nen 8Kerner und ne Titan oder 1080Ti problemlos mit Luft nach oben.

    Weshalb also sollte man da mehr als ein 5- oder 600W Netzteil brauchen, wenn man nicht grad nen 16kerner, 64GB RAM Overclock-King 666 mit nem 1080Ti SLI System verbauen will?

    Ausserdem gehts da beim Straight vs. Pure Power nicht so um die Leistungsangaben, sondern um Qualität, Effizienz und Stabilität und da is das Straight Power mit 600W nunmal nen ganzen Zacken besser, als ein Pure Power mit 700W, die Preisunterschiede kommen ja nicht von ungefähr.



    Und ich bleibe dabei, nachdem was hier geschildert wurde, ist das Netzteil die Ursache des Problems, zumal ich das Verhalten selbst erlebt habe, mit meinem alten Coolermaster NT.
    Treiber Updates und co, zerficken kein System, das vorher mit dem alten Netzteil lief und die Spiele waren sicher auch schon vorher drauf...
    Und ein Netzteil ist eben völlig Software unabhängig, weshalb nach nem Netzteitausch eben keine Software für derartige Probleme verantwortlich sein kann,
    es sei denn die ist so zerschossen, das man sich fragen muss, wieso sie überhaupt noch startet, da würde ich doch glatt mal die entsprechenden Spiele neu installieren.

    Die einzig andere Alternative die mir direkt einfiele wäre ein Defekt an den SpaWas am Board oder ne defekte/überlastete Graka,
    bei beiden sind Blackscreens oder Abstürze mit oder ohne Fehlermeldung ebenso warscheinlich..alles andere is mir zu weit hergeholt.

    Was allerdings den Dauerlast und Hitze Benchmarks dezent wiederspräche, da sich das dort ebenfalls bemerkbar machen müsste, es das aber eben nur in short peak Szenarien, wie dem betreten der Spielwelt bestimmter Spiele tut, was exact das Szenario war, welches sich bei meinem alten Netzteil abzeichnete, bei dem der Output, durch Alterung der Komponenten, ab einer bestimmten Last nichmehr stabil genug gewährleistet werden konnte und so das NT, unter Einsatz diverser Schutzschaltungen abkackte.

    Da in dem alten System zB auch meine 980 bereits ihren Dienst verrichtete und der alte FX 8350, samt dem alten Unter und Umbau, inzwischen meinem Bruder Gesellschaft und gute Dienste leistet und das an einem gerade mal 500W NT ebenfalls von beQuiet! und ich vor dem Systemwechsel bereits vom Coolermaster auf mein Straight Power umgestiegen bin, kann ich mit Fug und Recht behaupten, das eben jenes die Ursache genau solcher Probleme war, die danach nämlich auf magische Weise verschwunden sind...da alle anderen Komponenten, nach wie vor ihren Dienst anstandslos verrichten und das eben auch nach System, OS und diversen Software Upgrades oder Wechseln.

    ach und nur nebenbei: falls da iwas übertaktet ist...mal das ganze auf Standard zurücksetzen hilft auch hin und wieder Fehler auszuschliessen, wenn man nen neues NT hat, von dem man nicht weiß wie stabil es arbeitet.
    Geändert von Cosmas (03.07.2017 um 03:12 Uhr)
    Cynic, n: a blackguard whose faulty vision sees things as they are, not as they ought to be.
    Ambrose Bierce

  8. #8

    Mitglied seit
    02.07.2017
    Beiträge
    5

    AW: Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    Okay ich werde das NT wieder zurückschicken und mir das Straight Power 500 oder 600 holen.

  9. #9

    Mitglied seit
    11.11.2013
    Liest
    PCGH.de & Heft (Abo)
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    5.363

    AW: Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    Das E10 mit 500W reicht.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk

    •   Alt

      Anzeige
      Bitte einloggen, um diese Anzeige auszublenden.
       

  10. #10
    Avatar von Threshold
    Mitglied seit
    05.08.2008
    Ort
    Bramau
    Beiträge
    87.270

    AW: Be Quiet Pure Power 10 Absturzprobleme

    für den Rechner reicht sogar das 400 Watt Modell.
    Asus ROG Strix X99 Gaming || Intel Core i7 5960X || Asus ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti OC || G-Skill RipJaws 4 schwarz DIMM Kit 32GB DDR4-2800 || BeQuiet Dark Power P11 || Dihydrogenmonoxid || BeQuiet Dark Base Pro 900

Seite 1 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. be quiet pure power pro l7 350w an gigabyte GA-MA785GT-UD3H
    Von afrorome im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.01.2010, 00:07
  2. be quiet pure power 530W
    Von Intel*Bennz im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.2009, 13:48
  3. frage zum be quiet Pure Power 530W
    Von PasiStyle im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 17.12.2009, 19:00
  4. Welches be quiet (Pure Power vs System Power)
    Von yassin2605 im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 21:05
  5. be quiet! Pure Power L7 350W + 8800GTS 640mb
    Von Orlyg88 im Forum Netzteile und Gehäuse
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.11.2009, 11:08

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •