Cooler Master MasterCase Maker 5t
-front.jpg-innenraum.jpg-rueckseite_2.jpg
Der taiwanische Hersteller Cooler Master, der bei seiner Gründung 1992 noch ausschließlich Kühler produzierte, hat seine Geschäftsfelder seitdem immer wieder erweitert. Netzteile, Eingabegeräte, Headsets und auch Gehäuse werden inzwischen verkauft.
Im November 2016 wurde so das MasterCase Maker 5t vorgestellt: Ein 240€ teurer Premium-Midi-Tower, der in den Farben Schwarz und Rot daherkommt und die MasterCase-Serie nach oben hin ergänzt. Darüber hinaus gibt es zwei Seitenteile aus getöntem Echtglas, eine rote LED-Beleuchtung und eine Lüftersteuerung mit bis zu sechs Anschlüssen.

Im Gehäuseinneren können Mainboards und Netzteile bis zum ATX-Format verbaut werden, CPU-Kühler passen bis 190mm und Grafikkarten bis 412mm hinein – diese können zusätzlich durch einen Halter gestützt werden um den PciE-Slot zu entlasten.
Zusätzlich können Laufwerke der drei üblichen Formfaktoren eingebaut werden: Es gibt dedizierte Schächte für jeweils zwei 5,25“er, 3,5“er und 2,5“er.

Besonders an dem Gehäuse ist der modulare Aufbau: Viele Teile am und im Gehäuse können entfernt und durch im Handel erhältliches Zubehör ausgewechselt werden. Beispielsweise eine vertikale Halterung für Grafikkarten ist erhältlich.

Der vollständige Test kann hier gelesen werden:
Cooler Master MasterCase 5t - Modulare Schönheit